Vocal Remix Contest 21/22 Urnengang und Fanfaren!

  • Ersteller Sascha Franck
  • Erstellt am

holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
22.823
Punkte Reaktionen
11.899
Punkte
63.442
ich hab als Aussenstehender bewertet, der überhaupt keine Ahnung vom Werdegang hatte, da ich den Thread nicht verfolgt hab, somit war für mich wichtig das ich nen Song als gelungen erwarte, unabhängig davon, was als Vorlage anlag.

für Teilnehmer mag solch eine Herangehensweise unmöglich, da man um jedes Detail im Vorfeld weiss, als unbedarfter Hörer ist einem all das idR wumpe :-D

ich denke das man die Songs am "besten" bewertet wenn man jeden einzelnen als Einheit wahrnimmt, und als kompakt und in sich schlüssig, einige Songs haben mMn das nicht gepackt, denen hörte ich an, das sie zusammengesetzt waren, egal wie geil das eine oder andere dann klang, also Instrumente oder Mix oder so.....
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.919
Punkte Reaktionen
7.696
Punkte
40.062
Wenn von dem Verfahren aber abhinge, wie viele Außenstehende Nichtmitmacher ebenfalls voten, dann finde ich das nicht ganz schlüssig. Dann kommt es eben doch auf das Votingverfahren an? Wenn beispielsweise 22 Titel zu viel für die Brust sind, dann wäre ein vorab Internvoting also doch wieder interessant?

Du kannst, wenn diese Daten für dich relevant sind, gerne eine Erhebung machen. muffy hat ja auch beim letzten Contest mit ausgewertet und sollte einen guten Überblick darüber haben, ob das separate Wählverfahren deutlich mehr Nicht-Teilnehmer zum wählen veranlasst hat.
 
popnapp
popnapp
Registriert
18.06.03
Beiträge
2.307
Punkte Reaktionen
6.022
Punkte
25.325
Weil Du geschrieben hast, so ausführliche Feedbacks bekommst Du nicht mal im Song-Voting: heißt das, Du hättest dort gern längeres Feedback auf Deine Songs?
Verstehe die Frage nicht so ganz. Das was ich geschrieben habe, war je erstmal nur ne Beobachtung, dass es halt so ist.
Und auf die Frage, ob ich mehr Feedback haben möchte: ja, und tausendmal ja. Aber will das nicht jeder? War das eine rhetorische Frage?
 
popnapp
popnapp
Registriert
18.06.03
Beiträge
2.307
Punkte Reaktionen
6.022
Punkte
25.325
Du kannst, wenn diese Daten für dich relevant sind, gerne eine Erhebung machen.
Danke, gut zu wissen. :) Aber mal abgesehen von dieser nun endlich erlaubten Untersuchung: wäre es nicht logisch, dass es mehr externe Votes gibt, wenn es nur noch, sagen wir, 10 Songs zu bewerten gibt?
Und war es demnach nicht doch ein ganz klein wenig unlogisch von dir, zu folgern, dass das Wahlverfahren egal ist? Oder habe ich doch irgendwas übersehen?
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.919
Punkte Reaktionen
7.696
Punkte
40.062
wäre es nicht logisch, dass es mehr externe Votes gibt, wenn es nur noch, sagen wir, 10 Songs zu bewerten gibt?

A) Wie bereits gesagt, du darfst dich da gerne in Untersuchungen stürzen. Auch gänzlich ohne mein OK. Du könntest auch 7 Test-Contests mit einem ABX-Blindtest-Publikum veranlassen und das auswerten. Oder eben in den Analen dieser Contest so weit es geht Forenarchäologie betreiben. Vielleicht kommt ja etwas interessantes dabei heraus. Es würde ja u.U. schon ausreichen, den von dir und sts betreuten Contest des Vorvorjahres unter die Lupe zu nehmen und dann muffy nach der intern/extern-Ratio des diesjährigen Wahlganges zu befragen.

B) Ebenso steht es dir frei, dich bereits jetzt für die Organisation des nächsten Contests anzumelden. Da kannst du dann sämtliche Forschungserkenntnisse direkt in die Gestaltung einfließen lassen.

Und war es demnach nicht doch ein ganz klein wenig unlogisch von dir, zu folgern, dass das Wahlverfahren egal ist?

"Demnach" unlogisch wäre es erst dann, wenn es etwas gäbe, nach dem man urteilen könnte, ob und wie sich welches Wählverfahren auf die externe Wahlbeteiligung auswirkt. Aktuell gibt es so etwas aber nicht (für Abhilfe: s.o.).

Und abgesehen davon bleibe ich bei meiner persönlichen Meinung (und dass es nur eine solche ist, habe ich auch in meinen vorigen Postings hinreichend klargestellt), dass es vermutlich keine wirklich relevanten Unterschiede gibt. Ja, das ist nur eine Mutmaßung. Aber die Aussage, es könne vielleicht mit separaten Wahlgängen viel besser sein, ist ebenso hypothetisch.

Unterm Strich kann ich für mich sagen, dass es mir für den Moment wirklich vollkommen egal ist und ich auch an sich gar keine große Muße verspüre, mich noch weiterhin diesem Thema zu widmen. Dieser Contest ist gelaufen (und nach meinem Dafürhalten in mindestens zufriedenstellenden Bahnen). Und wenn es beim nächsten anders sein soll: Siehe oben - bisher ist das Orgateam für den Vocal Remix Contest 22/23 vermutlich noch stark unterbesetzt.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
4.014
Punkte Reaktionen
3.290
Ort
Germanistan
Punkte
14.582
Und auf die Frage, ob ich mehr Feedback haben möchte: ja, und tausendmal ja. Aber will das nicht jeder? War das eine rhetorische Frage?
Nein, keine rhetorische Frage. Es gibt ja auch die Ansicht, dass man im SV nicht zu viele Worte machen sollte, weil für Feedback das Feedback-Forum da ist. Deswegen fragte ich noch mal nach.

Ich finde ja Feedback zu Songs auch gut. Und sehe auch, dass es generell eher wenig dazu gibt. Deshalb kam mir vor kurzem der Gedanke, ob man fertige Songs nicht in einem Song-Analyse-UF auseinander nehmen könnte. Jemand stellt einen seiner Songs ein, mit Struktur, Harmonien, und sagt bisschen was zu den Besonderheiten. Und dann könnte man sich schön drüber austauschen, warum jemand was wie gemacht hat, wie er heran gegangen ist, worauf er besonderen Wert gelegt hat, was seine Absicht war, warum er diese Lösung und nicht eine andere gewählt hat usw.

Würde ich ganz interessant finden.
 
Dodo_I
Dodo_I
Ex-Rockstar
Registriert
09.11.10
Beiträge
6.932
Punkte Reaktionen
7.179
Punkte
29.232
Damen und Männers,

ist jetzt emotionaler als es hier vielleicht rüberkommt.
Aber ich wollt mich bedanken für diesen Contest, der einem den warmen Mantel einer vergangenen, guten Zeit um die Schultern legte. Vielleicht wärmt es mir irgendwann wieder mein Herz doch so sehr, dass ich diesen Wettbewerb nicht nur zur Kenntnis nehme, sondern ihm wieder fiebrig beiwohnen kann. Und er in meinem Herz wieder den Platz einnimmt, der ihm gebührt.

Danke für den Schall aus einer längst vergessenen, guten Welt. ❤️
 
E
Eiermann
Holz Ohren
Registriert
29.08.20
Beiträge
2.068
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
6.003
Aber mal abgesehen von dieser nun endlich erlaubten Untersuchung: wäre es nicht logisch, dass es mehr externe Votes gibt, wenn es nur noch, sagen wir, 10 Songs zu bewerten gibt?
Warum sollen die Teilnehmer andere ausschließen, die möchten vielleicht genauso wie du ihre Stimmen und vielleicht sogar Feedback bekommen.
Was würdest du tun hätte man dich jetzt nicht unter die ersten 10 gepackt.
Parallel Thread aufmachen usw usw um Aufmerksamkeit zu bekommen?
Hast du @Sascha Franck und was auch immer @muffy für eine Rolle gespielt hat :D gut gemacht.
Wir sind der Meinung,
das war Spitze :D
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.968
Punkte Reaktionen
19.266
Punkte
83.086
Warum sollen die Teilnehmer andere ausschließen, die möchten vielleicht genauso wie du ihre Stimmen und vielleicht sogar Feedback bekommen.
Was würdest du tun hätte man dich jetzt nicht unter die ersten 10 gepackt.
Parallel Thread aufmachen usw usw um Aufmerksamkeit zu bekommen?
Hast du @Sascha Franck und was auch immer @muffy für eine Rolle gespielt hat :D gut gemacht.
Wir sind der Meinung,
das war Spitze :D


Bei den Mixing Contests gab es früher meistens zwei Voting-Runden - einmal "verpflichtend" für die Teilnehmer (wer da nicht gevoted hatte, wurde tatsächlich disqualifiziert) und einmal für die übrigen User. Beide Runden dauerten teilweise jeweils 2 Wochen, was natürlich den Contest elendig in die Länge gezogen hat.

Abgesehen davon hat auch noch dauernd jemand den entsprechenden "Public-Voting Fred" gepusht, was relativ nervig war.

Daher hat man entschieden, das Voting so anzupassen, das Teilnehmer bitte voten "mögen" und alle anderen Interessierten herzlich eingeladen sind, auch eine Stimme abzugeben. So kamen wir beim Mixing, Techno oder Metalcontest immer so auf 6-10 Fremdvoter, was immer sehr nett ist.

Ich persönlich finde diesen Modus praktisch, er hat sich bewährt.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.968
Punkte Reaktionen
19.266
Punkte
83.086
Damen und Männers,

ist jetzt emotionaler als es hier vielleicht rüberkommt.
Aber ich wollt mich bedanken für diesen Contest, der einem den warmen Mantel einer vergangenen, guten Zeit um die Schultern legte. Vielleicht wärmt es mir irgendwann wieder mein Herz doch so sehr, dass ich diesen Wettbewerb nicht nur zur Kenntnis nehme, sondern ihm wieder fiebrig beiwohnen kann. Und er in meinem Herz wieder den Platz einnimmt, der ihm gebührt.

Danke für den Schall aus einer längst vergessenen, guten Welt. ❤️

Danke für dein Votum. :D

Ich finde auch, dass diese Tradition nicht aufhören sollte. Das ist jenseits aller Diskussionen doch immer wieder das große Lagerfeuer, um dass man sich am Jahresende gerne schart.

In den letzten Jahren wurde es ja immer knapper mit dem Contest, dieses Mal sogar ganz knapp.

Vielleicht können wir uns dieses Jahr für Anfang November schon mal einen dicken Knoten ins Handy machen und v.a. die Vokalist*INNEN können ja schon mal übers Jahr was auffe Seite legen.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.872
Punkte Reaktionen
10.150
Punkte
42.421
Vielleicht können wir uns dieses Jahr für Anfang November schon mal einen dicken Knoten ins Handy machen und v.a. die Vokalist*INNEN können ja schon mal übers Jahr was auffe Seite legen.
Wie schon einmal gesagt: Wenn irgendjemand einfach hier im November (nicht später!) in einem eigens zu diesem Zweck eingerichteten neuen Thread nachfragt, wie es mit dem Contest aussieht, wird sich der Rest schon finden, und zwar in Ruhe. Wahrscheinlich entwickelt sich dieser Thread dann ganz automatisch zur Contest-Vorbereitungs-Plattform. Die ganzen völlig verknoteten Mobiltelefone braucht man dann gar nicht.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.919
Punkte Reaktionen
7.696
Punkte
40.062
Ich persönlich finde diesen Modus praktisch, er hat sich bewährt.

Dito.
Und ich kann ja nur für mich sprechen, aber stressig war die Nummer an sich nicht wirklich. Ich hätte vielleicht alles um eine Woche nach hinten geschoben (und das vielleicht auch tun sollen), dann hätte ich nicht auf den doofen Tastaturen der Rechner von Vaddern und Schwiegervaddern rumeiern müssen. Aber der Rest hat sich einfach so ergeben und lief ja irgendwie auch fluffig durch.
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.719
Punkte Reaktionen
1.753
Punkte
7.105
..ich find ja auch, dass @Sascha Franck und @muffy den schwierigen Rahmenbedingungen zum trotz uns alle elegant durch den diesjährigen RMX-Contest navigiert haben..tausend Dank von mir und, egal von wem, ich hab noch nichts anderes gelesen..

..aber warum denn..
Ist auch so, braucht man gar nicht weiter drüber diskutieren.
???
..wann wäre denn der passende Moment, die ganze Sache noch einmal Revue passieren zu lassen?

Viele Grüße, m
 
hopoh
hopoh
Registriert
07.05.07
Beiträge
2.254
Punkte Reaktionen
3.191
Punkte
14.788
.ich find ja auch, dass @Sascha Franck und @muffy den schwierigen Rahmenbedingungen zum trotz uns alle elegant durch den diesjährigen RMX-Contest navigiert haben..tausend Dank von mir und, egal von wem, ich hab noch nichts anderes gelesen..

Es sah ja ne ganze Zeit dunkel und düster aus, im Oktober und November. Ich schaute melancholisch alle paar Tage ins Forum, auf der Suche nach dem erlösenden Thread-Titel "VocalRemixContest fängt an!" aber da war nichts. Wenn es nicht bereits Lebkuchen zu kaufen gegegeben hätte, wäre es eine schwere Zeit geworden. Und dann, wie Phönix aus dem Aschenbecher, nur viel lockerer und beiläufiger kommt Sascha Franck und rettet mal eben den Tag. Coole Aktion! Vielen Dank! Auch an den noch lockereren und beiläufigereren muffy!

ist jetzt emotionaler als es hier vielleicht rüberkommt.
Aber ich wollt mich bedanken für diesen Contest, der einem den warmen Mantel einer vergangenen, guten Zeit um die Schultern legte. Vielleicht wärmt es mir irgendwann wieder mein Herz doch so sehr, dass ich diesen Wettbewerb nicht nur zur Kenntnis nehme, sondern ihm wieder fiebrig beiwohnen kann. Und er in meinem Herz wieder den Platz einnimmt, der ihm gebührt.

Ich kann Euch @mWermut @popnapp und @Dodo_l da nur zustimmen :) Für mich sind die Remix-Konteste in der Weihnachtszeit auch immer etwas schönes, etwas worauf man sich freut , die Voices anzuhoeren, Akkorde und Songideen zu finden, kreativ zu arbeiten, an etwas was einem Spass macht, für mich sind die Konteste aber auch didaktisch in dem Sinn, dass ich zu einer bestimmten Zeit ein Ergebnis fertig haben muss...da habe ich immer so meine Probleme eben "fertig zu werden" :) , beim Remix-Kontest muss ich es und das im positiven Sinn !:)
Ich bin jetzt schon einige Jahre hier und habe bestimmt über 100 "für mich unfertige" Songs und Entwürfe auf der Festplatte...
und davon habe ich wieviel bisher ins Songvoting gestellt ? zwei oder drei ? nein es sind zwei...eben weil ich ja nicht muss und neben dem Job eben auch oft nicht die Zeit finde sie zu beenden :) Ich weiss nicht ob es anderen ähnlich geht...

Den Modus finde ich - so wie er jetzt war - voellig in Ordnung und von @Sascha Franck und @muffy bestens moderiert.:bigup:
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.121
Punkte Reaktionen
6.511
Punkte
31.711
Akkorde und Songideen zu finden, kreativ zu arbeiten, an etwas was einem Spass macht, für mich sind die Konteste aber auch didaktisch in dem Sinn, dass ich zu einer bestimmten Zeit ein Ergebnis fertig haben muss...da habe ich immer so meine Probleme eben "fertig zu werden" :) , beim Remix-Kontest muss ich es und das im positiven Sinn !:)
Ich bin jetzt schon einige Jahre hier und habe bestimmt über 100 "für mich unfertige" Songs und Entwürfe auf der Festplatte...
Geht mir ganz genauso! Ich habe schon etliche Male mitgemacht, bin aber nie pünktlich fertig geworden.
Fand es aber immer erstaunlich, dass ich überhaupt eine musikalische Idee kreieren konnte und das, plus die Ideen der Kollegen zu bestaunen, war der Wert für mich dabei.
 
popnapp
popnapp
Registriert
18.06.03
Beiträge
2.307
Punkte Reaktionen
6.022
Punkte
25.325
Deshalb kam mir vor kurzem der Gedanke, ob man fertige Songs nicht in einem Song-Analyse-UF auseinander nehmen könnte. Jemand stellt einen seiner Songs ein, mit Struktur, Harmonien, und sagt bisschen was zu den Besonderheiten. Und dann könnte man sich schön drüber austauschen, warum jemand was wie gemacht hat, wie er heran gegangen ist, worauf er besonderen Wert gelegt hat, was seine Absicht war, warum er diese Lösung und nicht eine andere gewählt hat usw.
Ich finde die Idee gut. Das "Analyse-Forum". Könnte man im Feedback-Forum sicherlich theoretisch auch machen, aber es wäre vielleicht wichtig, doch den Rahmen dafür genau zu definieren, so dass man dort dann weiss, dass man keine Angst haben muss, als Labertasche aufzufallen wenn man 3 Absätze lang über die Feinheiten des Songs parliert. Vielleicht könnte man alternativ ja auch im Feedback-Thread im Titel "Analyse: "Songtitel" (Musikgenre)" schreiben, und dann im ersten Posting erklären, dass es ruhig ein bisschen ins Detail gehen darf?

Ich finde jedenfalls, dass hier auf recording.de die technischen und mixtechnischen Aspekte sehr schön und reichhaltig abgedeckt werden. Etwas weniger repräsentiert scheinen mir manchmal musikalische Fragen zu sein wie "wieso klingt dieser Akkord an der Stelle eigentlich nicht ganz richtig? Was macht die Melodie an der anderen Stelle so cool?"

Für mich wär das was, so ein Analyse-Forum!
 
popnapp
popnapp
Registriert
18.06.03
Beiträge
2.307
Punkte Reaktionen
6.022
Punkte
25.325
Ist auch so, braucht man gar nicht weiter drüber diskutieren.
Ich werde wohl einfach aus einem Reflex heraus immer ein wenig fahrig, wenn mir jemand mit leichter Hand erklären möchte, dass das Thema, das mich interessiert, völlig egal ist (so hatte ich Mr. Franck verstanden). Oder noch besser: dass man gar nicht weiter drüber diskutieren bräuchte :)

Dankbar bin ich für Muffys Wortwahl:
Ich persönlich finde diesen Modus praktisch, er hat sich bewährt.
"Ich persönlich" schreibt er. Das bedeutet doch, dass ich eine andere Meinung haben dürfte, wenn ich wollte. Vielen Dank! Mehr wollte ich Mimose doch eigentlich gar nicht :)

Was will ich eigentlich? Weiss ich auch nicht. 7 externe Votes (stimmt das?) erscheinen mir einerseits ein bisschen wenig, gerne hätten es 20 sein dürfen und die Hälfte davon mit ausführlichem Feedback. Man wird ja noch träumen dürfen. Andererseits, wie Eiermann schrieb, im internen Voting schon die Hälfte des Feldes rausfliegen lassen ist auch irgendwie nicht so schön. Und das nur, um noch ein paar mehr Votings zu bekommen? Hm hm.

Also ich weiss eigentlich gar nicht, was ich möchte. Wenn muffy schreibt, es ist gut so, dann tendiere ich jetzt einfach mal zum zustimmen. Aber aus freien Stücken bitte und nicht, weil Leute feststellen, dass ich bitte nicht weiter diskutieren soll :)

Dafür, dass es fette 22 Titel zu bewerten galt, waren diese 7 externen Votings echt viel, ne reife Leistung. Vielen Dank an die tapferen Externen!
 
E
Eiermann
Holz Ohren
Registriert
29.08.20
Beiträge
2.068
Punkte Reaktionen
1.300
Punkte
6.003
waren diese 7 externen Votings echt viel, ne reife Leistung. Vielen Dank an die tapferen Externen!
Ist es auch, wenn man sich den Schnitt mal betrachtet ist das weit mehr als jemand der um Feedback bittet, da sind 7 Externe prima.
Da ist Null Zwang dahinter keiner wurde Genötigt ( naja das weiß ich jetzt nicht da würde ich meine Hand jetzt nicht für ins Feuer legen :D )
@asli und @nooob das wären so meine Kandidaten denen würde ich es zutrauen :D :finger: :D
Ist ja auch Egal, die Teilnahme war groß Externe haben auch abgestimmt, alles lief friedlich und sauber ab, was will man denn noch mehr.
Du hast sogar den 3. Platz belegt @popnapp , hey was willst du denn noch ?
Freuen solltest du dich.
Darum was soll man da weiter diskutieren und am Ablauf etwas anpassen lief doch super.
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.872
Punkte Reaktionen
10.150
Punkte
42.421
Dafür, dass es fette 22 Titel zu bewerten galt, waren diese 7 externen Votings echt viel, ne reife Leistung.
Das externe Voting, seinerzeit noch als separate Voting-Runde, war nie besonders überlaufen, daher sind sieben externe Votes in der Tat gar nicht schlecht.

Dass ein "externes Voting" nicht besonders überlaufen ist, hat wohl vor allem zwei Gründe: Erstens ist die Motivation derjenigen, die sich nicht selbst mit dem Vocal-Material auseinandergesetzt haben, andere Werke zu beurteilen, naturgemäß geringer. Das finde ich nicht weiter überraschend. Zweitens: 22 Titel mit der gebotenen Ernsthaftigkeit zu bewerten, ist schon eine Nummer. Das ist richtiger Aufwand. Diesen Aufwand gibt sich nicht jeder so mal eben zwischendurch. Eine Reduzierung der zweiten "externen" Voting-Runde auf 10 Titel (die Gewinner der ersten "internen" Voting-Runde), die es mal gab, war daher schon richtig. Geht aber eben nur bei der genannten Aufteilung in zwei Votings. Irgendwas ist eben immer.

Insofern weiß ich gar nicht so recht, was an sieben externen Votes auszusetzen ist. Völlig in Ordnung.
 

Ähnliche Themen

Sascha Franck
Antworten
271
Aufrufe
12K
Sascha Franck
Sascha Franck
Sascha Franck
Antworten
33
Aufrufe
3K
Sascha Franck
Sascha Franck
Sascha Franck
Antworten
57
Aufrufe
2K
Sascha Franck
Sascha Franck
Sascha Franck
Antworten
235
Aufrufe
8K
Sascha Franck
Sascha Franck
Lightshop
Antworten
250
Aufrufe
17K
sts
sts

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben