Information ausblenden

Songwriting früher und Heute

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von mathiasbx, 10.01.20.

  1. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.606
    16606
    Du fingst an davon, dass Zimmer oft kompositorisch minimal arbeitet. Dem stimme ich zu. Dann bist du, quasi im selben Atemzug, umgeschwenkt auf minimalistische Arrangements. Und genau dafür ist Herr Zimmer einfach ein ganz schlechtes Beispiel - es sei denn, du würdest mit vollem (echtem) Orchester inkl. vieler Tutti eingespielte Stücke in der Tat als minimalistisch erachten. Dann muss man sich aber nicht wundern, wenn jemand widerspricht.

    Anscheinend ja nicht, sonst würdest du nicht antworten.
     
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    14.081
    14081
    Auf jeden Fall war früher alles besser. Die Luft war sauber und es gab keine Hiphop-Produzenten.
     
    AndiPaulo bedankt sich.
  3. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    3.043
    3043
    Für mich triffst du da genau einen wichtigen Punkt. Bei DM gab es teils richtig gutes Songwriting, Stimmen die funktionieren und dann eben Alan mit seinen Sounds und Arrangements. Da stimmt teils einfach alles. Bei den Beatles eben auch.

    Solche tollen ´Gesamtpackete´ waren schon immer selten, und in letzter Zeit eventuell einfach noch seltener.
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.606
    16606
    Zumindest keine mit Autotune.
     
  5. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    49.404
    49404
    Anspieltipp für makelloses sowie zeitloses Songwriting.

     
    Entone und Carcinome bedanken sich.
  6. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.391
    10391
    :D
     
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.606
    16606
    Leider wahr. Ändert aber nichts daran, dass ich kaum ein für mich effizienteres Abführmittel kenne.