realistische Drums programmieren


diagnostix
diagnostix
Registriert
04.04.05
Beiträge
9.363
Punkte Reaktionen
1.975
Punkte
16.026
Ich versuche es nochmal: MIDI Files, programmiert von den echten guten Drummer klingen immer besser als selber eingetippten oder gemalten Noten.
Klang also arg Anfängermäßig.
Eben, du bist kein Drummer.
Gibt es noch Methoden die ich bisher nicht kenne?
Ja, und meine Empfehlung war, AD2 oder SSD anzuschauen, mit zugehörigen MIDI Files. Spiele zuerst dein Part in die DAW von dem Metronom begleitet, starte AD2, klicke auf Sync Play/Stop und probiere folgendes:

Einfacher geht es nicht.
 
48khz
48khz
Registriert
30.10.22
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
198
Punkte
945

Na und. Auch wenn dieser Mann zum richtigen Zeitpunkt eine Taste drückt, und selbst wenn man seine billigen General Midi Sampledrums hier austauschen würde, man würde immer noch hören, dass es kein echter Drummer sondern ein Keyboarder war.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.933
Punkte Reaktionen
8.183
Punkte
42.544
Na und. Auch wenn dieser Mann zum richtigen Zeitpunkt eine Taste drückt, und selbst wenn man seine billigen General Midi Sampledrums hier austauschen würde, man würde immer noch hören, dass es kein echter Drummer sondern ein Keyboarder war.

Äh... naja, lustige Dinge muss man verstehen. Oder eben auch nicht.
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.432
Punkte Reaktionen
2.386
Punkte
11.628
Wir sollten eine oder mehrere Sachen zur Auswahl stellen.
Müsste auch nicht die ganze Nummer programmiert werden?!
 
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
12.223
Punkte Reaktionen
10.455
Punkte
43.693
Vielleicht sollte man hier mal so eine Drum- realistic- programming challenge machen?
Oh ja, unbedingt. Das ist DIE Aufgabe schlechthin für einen Contest, dessen Bewertung so subjektiv wie nur sonst was ist. Bitte macht doch lieber eine Kinderliederschreib-Challenge, das kommt besser - und man kann das Ergebnis auch zu Weihnachten verschenken.
 
diagnostix
diagnostix
Registriert
04.04.05
Beiträge
9.363
Punkte Reaktionen
1.975
Punkte
16.026
Ich bin dafür. @ChriZZ83 stellt uns sein Song zu Verfügung, und wir hauen den Drums Part druff.
Er wählt den Gewinner aus und bezahlt ihm ein Bier. 😏
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.405
Punkte Reaktionen
2.756
Punkte
12.819
sorry, hab den Thread nicht komplett gelesen, deswegen nur ungefragte schnelle Wortmeldung:

Realistische Drums programmieren ist Übungssache.

Bin jetzt nicht das nonplusultra, aber ich hab mal eine Zeit lang meine Schlagzeuger ganz schlecht mit mehreren Mics aufgenommen und das dann schlichtweg nachprogrammiert. Hat mir echt geholfen.
Kann man ja heutzutage auch via YouTube machen und sich ein paar "only drums" ziehen. Da hat man dann auch die Videounterstützung dazu, falls man mal etwas nicht richtig raushört.

Für das richtige Spiel mit den Velocities muss man ein bisschen experimentieren und hinhören, z.B. laut/leise/laut/leise bei 8. auf Hi-Hat oder Crash etc. Da macht ja die Drum-VST auch eine Menge aus, je nachdem welche Sample-Variationen es so feuern kann.

Und Pro-Tipp: Nicht zu viele Schläge reinsemmeln, wenn man sich unsicher ist. Hört euch mal die neuen KoRn-Sachen an. Das kann ein Affe programmieren, da war sicher keiner im Studio zum Einspielen. ^^
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
586
Punkte
2.981
Hier auf Basis von Cubase Groove Agent 5 ein Beispiel.
Ich habe in den Presets gestöbert, passende rausgesucht (4 Stück) und bei jedem der 4 ca 4 bis 6 vorgefertigte Pattern (Midi Pattern) reingezogen. Die Presets sind dann so hochwertig, dass alles perfekt zusammen passt.

Hier ein Beispiel für 4 Pattern
1669231996694.png


1669232209061.png


Edit, Detail hinzugefügt, Midi Noten mit Anschlag. Schlagzeug, Clap, Percussion
1669233135084.png



Das ist meine Empfehlung um Drums zu erstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.933
Punkte Reaktionen
8.183
Punkte
42.544
Hier auf Basis von Cubase Groove Agent 5 ein Beispiel.
Ich habe in den Presets gestöbert, passende rausgesucht (4 Stück) und bei jedem der 4 ca 4 bis 6 vorgefertigte Pattern (Midi Pattern) reingezogen. Die Presets sind dann so hochwertig, dass alles perfekt zusammen passt.

Hm, will ja an sich gar nix sagen, zumal es ja ums eigene programmieren geht, aber das hört sich gegen Logics Drummer ziemlich mau an (also rein spieltechnisch betrachtet). Der Drummer ist mMn ohnehin ein ganz großer Wurf in Logic, vor allem was die Oberfläche und Einbettung angeht. Kann halt kein Metal, was mir aber vollkommen schnuppe ist.
 
dhinda
dhinda
Triangelspieler
Registriert
05.01.16
Beiträge
3.373
Punkte Reaktionen
2.287
Ort
Musikhausen
Punkte
10.518
Drums und auch Percussion ist genauso eine große Herausforderung wie z.B. Bläsersätze und Gitarren anhand Vst Instrumente zu realisieren.
Als erstes geht kein Weg daran vorbei, zu lernen, wie Drummer ticken...
Wenn ich kurz aus eigener Erfahrung was sagen darf:
Bin ja selber von Haus aus Drummer und überzeugter Percussionist. Meine Instrumente musste ich vor langer Zeit verkaufen. Als ich später ITB anfing zu musizieren, habe ich zuerst Drums programmiert. Alles ist beim programmieren möglich, aber es kostet viel Zeit und ich finde das unmusikalisch. Es turnt mich erhlich gesagt ab.
Als ich mit Maschine in Berührung kam, fing es richtig an. Ich erlernte das Fingerdrumming. Diese Art zu spielen erfordert genauso viel Zeit, als wenn man ein zweites Instrument erlernt. Hat man es erlernt, so ist man sehr mächtig wie ich finde.
Meine Erfahrung hat gezeigt, dass man mit Fingerpads gegenüber einer normalen Klaviatur besser die Velocity steuern kann.
Du brauchst nicht zwingend das Pattern in einem Durchgang einspielen. Spiele die einzelnen Komponenten einzeln ein. Wenn Du die Snare einspielst, nehme bitte zwei Snare Artikulation. Ich arbeite ausschliesslich mit Modo Drum. Da habe ich die Möglichkeit, eine Snare mit jeweils eine Pad -Belegung für die linke und rechte Hand zu definieren. Ich bin rechtshänder, also stelle ich die linke Hand so ein, dass der Stockaufschlag im Zentrum der Snare ist. die rechte Hand zielt in Modo Drum ein wenig zum rechten Rand. Spiele ich jetzt eine Figur oder ein Roll, so klingt es schon sehr authentisch.
Genauso die Hi Hat, ich spiele immer Overdubs ein, welche dann verschiedene Hi Hat -Öffnungs -Positionen einnehmen.

Lerne z.B. Paradidle -Arten. Grundschlagfolge ist: RLRRLRLL Spiele das in Kombination mit der Hi Hat: Beginne mit R auf die Hi Hat als 4/16 in einem viertel mit L landest Du auf die Snare.
Also R = 1 Betonung dann LRR Ghost note dann L = 2 Betonung (Snare) usw.

Ich versuche meistens ohne Quantisierung genau auf das Raster zu spielen. Wenn man versucht, mit irgendwelchen tools oder händisch per Microtime Noten zu verschieben, geht es meistens in die Hose. Viel wichtiger sind authentische Sounds. Sounds, die je höher die Velosity ist, um so höher erklingt die Trommel.

@ChriZZ83 , ich bin Dir noch was schuldig, Du weisst, wegen dem eintrommeln. Letzte Zeit habe ich keine Möglichkeit gesehen... Du kannst mich gerne anschreiben und ich gebe Dir Tipps.:)
Vielleicht mache ich auch einen Fred dafür auf...
 
boogie2266
boogie2266
Registriert
26.10.20
Beiträge
1.452
Punkte Reaktionen
811
Punkte
3.967
Bin ja selber von Haus aus Drummer und überzeugter Percussionist.:)

Ich kenne ja "überzeugter Vegetarier" oder "überzeugter Alkoholiker" aber was ist denn ein "überzeugter Percussionist?
Hat das was mit Religion zu tun?;)

Vielleicht mache ich auch einen Fred dafür auf...

Oh ja bitte, ich will mich schon länger mit Fingerdrumming beschäftigen, was allerdings an meiner Übfaulheit scheitert bisher.
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.982
Punkte Reaktionen
3.553
Punkte
19.621
i want 2 lösch this
 
Zuletzt bearbeitet:
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.982
Punkte Reaktionen
3.553
Punkte
19.621
Sehe ich genau so ;)

Danke für das Video Jetzt habe ich Lust mein Schlagzeug zu verkaufen 😆

Um nochmal auf das Programmieren und den "Problemen" zu kommen:
Beim Programmieren von Drums setzt man die Pünktchen und Striche auf das Raster. (Wie auch sonst ?)
So spielt aber niemand, ok zumindest sehr wenige.
Sieht man auch schön, wenn man sich die ganzen Midi Grooves der versch. Drum Vsti's mal anschaut.
Da ist es nicht so starr auf Raster.

20221125_074200.jpg


20221125_074028.jpg


Hier nochmal anhand eines Beispiels, wo man meine Timingprobleme in der "Drums only" deutlich raushören kann. Mit dem Rest der Musik zusammen, finde ich zumindest, kann ein Song auch davon profitieren, weil dieses Statische fehlt. Die Westerngitarre ist ja auch nicht statisch. Das zu editieren stelle ich mir zumindest nicht einfach vor.

Drums only :


Drums ohne only :
 
Zuletzt bearbeitet:
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.933
Punkte Reaktionen
8.183
Punkte
42.544
Mal nebenbei, nach Meinung durchaus einiger sehr beschlagener Drum-Programmierer ist die Dynamik ein viel entscheidenderer Faktor als irgendwelche Timing-Spielereien, zumindest innerhalb gewisser Stilistiken (bei so R'n'B Kram wird man natürlich auch um detailliertere Timing-Sauereien nicht herumkommen).
Als Beispiel, in dieser Nummer von Incognito sind die Drums komplett programmiert und laut Aussagen des verantwortlichen Typen (Richard Bull, mit dem ich vor langer Zeit mal per Mail in Kontakt stand) auch an sich ganz schnöde durchquantisiert. Zudem wurden sehr wenig umfangreiche Libraries genutzt, war damals eben alles nur AKAI. Die Percussions sind dann handgespielt und sorgen für die Würze. Gilt wohl fast für das ganze Album, welches damals in stilnahen Musikerkreisen durchaus für das ein oder andere "Wow" sorgte, gerade eben weil die Rhythmusgruppe so geil war. Und auch wenn die Stilistik mittlerweile eher out ist, wenn man so gut Drums programmieren kann, darf man mMn auch nach heutigen Maßstäben durchaus zufrieden sein.
Und ach ja, Herr Bull äußerte sich eben dergestalt, dass eigentlich alles zumindest erstmal komplett durchquantisiert wurde (und dann meistens auch so blieb), er aber in die Dynamiken viel Arbeit reingesteckt hat.

 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Oben