Versteht man diesen Remix?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von The Stupid, 15.04.18.

  1. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.591
    9591
    Wie issn das Ding im Einzelnen entstanden? Ist das ein bestehender Song eines Künstlers X, den Du geschnitten hast und die Audiospuren dann irgendwo reingepackt und Instrumente dazugepackt hast? Irgendwie so?
     
  2. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Was du mit "abgekapselten Schubbass" das meinst, dass er irgendwie unter dem Rest liegt, ja das stimmt, und ich hab keine Lösung gefunden das zu ändern. Ich hab nachträglich irgendwelche Kickdrum Attacks eingebaut, selbst die gehen unter. Ich sag ja, ich hab hier bewusst etwas zur Diskussion gestellt wo ich mich frage ob das überhaupt noch jemand, außer mir, versteht.

    Alter Schwede... Was soll ich dazu sagen? Das erklärt einiges, oder so? ^^

    Hier, so sieht das in meinem "Frequenzdingsbums" aus:

    [​IMG]

    Die Frequenzanalyse rechts skaliert automatisch anders, deswegen müsste man normalerweise das Bild kompliziert per Photoshop skalieren um es mit anderen Sachen zu vergleichen, aber das erspar ich mir in diesem Falle mal denn das Ergebnis ist so eindeutig. Riesiger Schub bei 60 Hertz, Kickdrum über alles, offenbar ein Bass, und sonst? Linearer Abfall bis 8000 Hertz. Du hast in dem Stück also Bass, kaum Mitten, keine Höhen. So ein Frequenzbild ergit bei mir eine einzelne Kickdrum, aber doch kein Musikstück. Also da ist natürlich klar, dass meine Sachen vollkommen anders klingen. Und wenn ich mir die Audiodateien links anschaue, unten mit Lowpass bei 100 Hertz, sieht fast genauso aus wie oben, ja, weiß ich auch nicht. Eine kurze Kickdrum, die alles überstrahlt, keine Höhen, dazwischen Bass (?). Nicht gemastert oder ans Limit gebracht. Das ist so dieses typische Bedroomproducerbild wie ich es ganz häufig gesehen habe. Gut ich bin auch im Wohnzimmer, aber ich mach offenbar genau das Gegenteil. Also was soll ich dazu sagen. Sowas ist bei mir vielleicht mal das Low-End, aber doch kein ganzes Stück. Oder hab ich da ein anderes Verständnis oder bin ich auf dem Holzweg? Also ich hab vor 20 Jahren irgendwie gelernt, dass bei einem vollständigen Musikstück alle Frequenzen vorhanden sein "müssen", gut "Müsse" tut gar nichts. Aber das ist natürlich jetzt der Vergleich zwischen zwei Extremen. Mein Ziel war es etwas zu machen wo von unten bis oben ganz viel zu hören ist, und ganz laut, dein altes Stück da besteht nur aus leisem Lowend. Sowas habe ich glaube ich zum letzten mal vor Jahren in einem Occupy Camp gehört, als ein mobiler (Hobby?) DJ zur Feier des Tages "aufgelegt" hat. Man hörte ausschließlich nur diese Art von Kickdrum und nach 20 Minuten kam die Polizei, nicht wegen den unerlaubt aufgestellten Zelten, sondern nur wegen ihm! Echt wahr. Wie gesagt, meins ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber schon krass wie unterschiedlich die Herangehensweisen so sind.
     
  3. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Genau so. Ich hatte noch nicht mal einzelne Spuren des Originalsongs. Aber zum Glück war der Song trotzdem brauchbar meiner Meinung nach.
     
  4. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    PS: Nicht falsch verstehen, die Mitten von diesem "rich lowend" Song klingen natürlich total entspannt wenn man sie isoliert anhört, aber ich kann das nicht mit Subwoofer oder auf Kopfhörern hören, das ist mir zu krass "untenrum".
     
  5. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Ok, ich hab ja gefragt wie es auf außenstehende wirkt, trotzdem weiß ich immer noch nicht was die Konsequenz ist, denn es klingt für mich so als müsste ich deiner Meiung nach einfach nur nachträglich die Bässe anheben?

    Wenn ich deine Sachen, von deiner Soundcloud Seite höre https://soundcloud.com/schizophonicdisorder und im Vergleich mein Stück, da fliegen mir bei mir im Bassbereich die Ohren weg, bei dir nicht. Nicht falsch verstehen, ich will niemanden anpissen, ich bin einfach nur total ratlos.

    Und zu dem Thema Bilder und Analysen: Es soll ja sogar Fotografen geben die mit komplizierten Belichtungsmessern und Pappen zum Weißabgleichmessen arbeiten. Ich mach das nicht, aber ich fotografiere auch nur so nebenberuflich und bin kein richtiger Profi.
     
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.407
    30407
    Die Mixe auf meiner Seite sind ganz sicher keine Referenz-Mixe.

    Speziell hier geht es ja um dein Stück. Hörst du es über Monitore oder über einen Kopfhörer ab, wenn du zum Schluss kommst, dass der Bassbereich überbetont scheint?
     
  7. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Ich hab hier kein Studio, wie man vielleicht erahnen kann. Ich hab Yamaha
    MS40DR Drum Monitore, da dies die einzige kostengünstige Lösung war hier jeden Frequenzbereich zu hören. Dort kann ich den Subwoofer so einstellen, dass Referenztracks in meinen Ohren "normal" klingen, und versuch es ähnlich zu machen. Außerdem halt die recht günstigen Studiokopfhörer. Es ist ja auch völlig ok wenn der ein oder andere sagt er würde mehr Bass oder weniger rein machen, ich konnte es auch völlig nachvollziehen als gestern abend gesagt wurde, dass mein Track im Vergleich zu Calvin Haris höhenlastig klang, das stimmte auch, da ich einen Anfängerfehler gemcht habe. Aber wenn jetzt weiterhin gesagt wird "kein wahrnehmbares Low End". Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was ihr meint. Deshalb, ich hab den Track zum Download verlinkt, setzt euch gerne ran und spielt damit und stellt es ein wie ihr es machen würdet. Ansonsten bringt mir das grad nichts. Ja, es ist ein Gewusel an Klängen, aber wie kann man dort "kein wahrnehmbares Low-End" hören? Hörst du bei Levels von Avicii auch "zu wenig Bass"? Was benutzt du denn an Lautsprechern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.18
  8. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.591
    9591
    Mir ging es in diesem Fall nur um das Lowend im Vergleich zu Deinem Song. Das Abfallen bei 8000 Hrz mal optisch zu sehen freut mich, weil ich den Song muffig, verstaubt und eben genauso dumpf haben wollte. Weist darauf hin, dass sich das was ich a) höre, b) wollte jetzt sogar noch optisch bestätigt wurde.

    Ich glaub langsam, dass Deine Abhörsituation absolut ungeeignet ist. Woran das liegt, kann man natürlich nicht per Fingerschnipp beantworten.

    Auch ich habe recht eingeschränkte Möglichkeiten, halte es so:

    1) Ich schaue, dass meine Sachen mit den 20 Euro Sennheiser Kopfhörern so klingen, wie ich die Musik insgesamt hören möchte.

    2) Wenn der Song fertig ist, teste ich bei voller Lautstärke ob bei meinen 0815 Desktoplautsprechern (15 Euro) a) Bässe zerren, b) Mitten untergehen und c) Höhen beißen.

    3) Ich schaue, ob der Mix im TV (Billigfernsehr von Changhong) halbwegs vertretbar ist. Das geht so gut wie immer schief, aber ich halte es trotzdem für Sinnvoll, weil man dann mehr Aufschluß hat, was bei verschiedenen Medien wie ankommt.

    4) Ich teste mit einem herkömmlichen MP3-Player (19 Euro) ob a) Bässe zerren, b) Mitten untergehen und c) Höhen beißen.

    Im Endeffekt, auch wenn es albern klingt, richte ich mich nach dem MP3 Player und zwar inkl. den verschiedenen Equalizerpresets.

    Als Referenz, wenn ich mir gar nicht sicher bin dienen: Home by the Sea (Drums & Synths), RUN DMC (allgemein Mitten) und Gouryella (Breite und Lautheit). Da ich das alles im Kopf hab, würde ich da aber auch wirklich nur reinhören, wenn ich mir total unsicher bin.

    Ich bin mir sicher, wenn Du meinen Butterfly durch dein Frequenzding jagst, fällst Du vom Glauben ab...
     

    Anhänge:

    Unik SUS bedankt sich.
  9. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Sorry wenn ich das ganz klar so sagen muss: Ich erkenne an, dass du und viele andere hier ein ganz feines Gespür für Töne haben die irgendwie unangenehm sind, vielmehr als ich, aber was diese Bass Sache angeht, da seid ihr (und du) total auf dem Holzweg. Sorry, ich sag das weil ich selber den gleichen Fehler zu Beginn gemacht habe. Ich weiß nicht von wem du oder ihr hier euch beraten lässt, aber das sind bestimmt keine Profis.

    Ich vergleiche jetzt dein "Butterfly" Song mit deiner Referenz für Drum & Bass von Genesis. Und ich glaube mir wird klar was bei dir (und offenbar bei 90% der User hier) los ist: Du hörst auf deinen Lautsprechern die du zur Verfügung hast nur 100 oder 150 Hertz aufwärts. Kopfhörer ok, aber ungeeignet um das Dröhnen unter 100 Hertz exakt wiederzugeben.

    Wenn ich jetzt bei meinen angeblich so schlechten Abhören (ich hätte für das Geld auch zwei stinknormale kleine Nahfelddinger kaufen können, hab ich bewusst nicht getan, da dann der Subwoofer gefehlt hätte) den Subwoofer rausdrehe und nur über die kleinen Lautsprecher hören, die ungefähr teuren Desktoplautsprechern entsprechen, dann muss ich zugeben, bewegen sich der 80er Jahre (dumpfe) Genesis Sound (Gesang außen vor gelassen) und dein Butterfly Stück auf ähnlichem Niveau. Ich höre (und sehe) bei beiden eine Betonung der niedrigen Mitten, so um die 300 bis 600 Hertz, die dem ganzen diesen warmen "dumpfen" Klang geben wie du ihn offenbar magst. ei dir zusätzlich eine relativ hochfrequente Kickdrum. Sobald ich aber den Subwoofer aufdrehe und ihn so einstelle, dass eigentlich 99% der professionellen Produktionen "richtig" klingen, da liegen plötzlich Welten zwischen Genesis und dir. Genesis hat sowohl einen Abfall in den Höhen, als auch in den tiefen Bässen. Ein sehr (tiefer) mittenlastiger Sound. Bei dir aber ist diese absurd mächtige Bassanhebung, in diesem Fall seltsamerweise fast nur um 100 Hertz zu hören und in Analysern zu sehen. Ich vermute das kommt dadurch, dass du diesen Bereich nicht hörst auf deinen Geräten und ihn deshalb immer höher schraubst bis es "gefühlsmäßig" stimmt. WIe gesagt, das habe ich früher, als ich noch schlechtere Lautsprecher hatte als heute, genauso gemacht. Alle diese Stücke von damals musste ich später nachträglich bändigen weil der Bereich unter 150 hertz kacke war.

    Meine Vermutung ist ganz stark: Wenn du (oder andere hier) von "Bass" reden, dann meint ihr offenbar die tiefen Mitten. Ich geb zu, dass ich bei mir vielleicht diesen Bereich vernachlässigt hab, da ich eigentlich vor allem auf echen Bass (50 bis 100 Hertz), Snare Bereich (200 Hertz), Synthie Bereich (800 bis 2000) und Hi Hat und Claps und Zischsch... (über 4000) achte, und dieser tiefe Mittenbereich so irgendwie aus Versehen so mitläuft und ich da alles möglich ansiedel was woanders nicht reinpasst. Da muss ich vielleicht dran arbeiten, ok. Aber wenn du jetzt kommst und sagst, ich hab zu wenig "Bass" und denke, dass der Bereich zwischen 50 und 100 Hertz gemeint ist... Wie gesagt, ich glaube mir ist jetzt klar was da los ist. Ihr hört oder spürt diesen Bereich offenbar nicht. Dein Stück und Genesis entscheiden sich total. Und zwar vor allem im Bereich unter 150 Hertz. Bei Genesis klingt es, aus heutiger Sicht, lau, matschig und mittenlastig, aber ist wohl so gewollt. Bei dir klingt es, wenn ich den Subwoofer wegdrehe genauso, sobald ich ihn aufdrehe klingt es für mich einfach nur unprofessionell. Kann sein, dass ich irgendwas vergesse, dass ich nicht weiß wofür solche Musik gemacht wird, aber ich würd dir raten: Zeig deine Sachen einem Produzenten der nen Grammy gewonnen hat, irgendwie Kaskade oder den Typen die das Mastering für Calvin Harris machen, oder vielleicht auch den Produzenten von Genesis, wer immer das sein mag. Ich wette mit dir, dass solche Profis bei dir den Bassbereich unter 150 hertz radikalst absenken würden. Wenn nicht, schenk ich dir solche Lautsprecher die ich hab.

    Aber mir ist absolut schleierhaft wer dich oder "euch" berät. Ja, mp3 Player, Desktoplautsprecher mal zum Abhören ganz toll. Aber ich muss mir doch nur mal die Sachen von den Profis, von Genesis oder Kaskade oder Calvin Harris anhören, in der Disco, zu Hause, im Frequenzanalyser anschauen, und höre und sehe, dass sie absolut anders arbeiten als du. Bei solchen professionellen Produktionen höre und sehe ich nie diesen absurden Bassanstieg, mal bei 50, mal bei 100 oder um den Dreh, wie ich ihn in diesen Foren immer wieder von Typen wie dir sehe.

    Wie gesagt, es ist völlig ok wenn gesagt wird ich bin selber übers Ziel hinausgeschossen, oder wenn gesagt wird, dass ich keine Idee hatte was ich zwischen 300 und 600 Hertz ansiedel (hatte ich wohl auch nicht), aber irgendwas läuft bei dir (oder bei "euch") total schief was diesen Bassbereich (50 bis 100 Hertz) angeht.

    Das hat meiner Meinung nach nichts mit "schön dumpf und cool" zu tun, nochmal dieses "dumpfe und coole" bei Genesis und der tiefe Mittenbereich wo sich ganz viel abspielt. Aber diese absurde Anhebung im Bass die du hast, das würd ich nie machen. Das nehme ich einfach nur als Versehen war.

    WIe gesagt, ich weiß nicht wer dich oder euch berät. Wenn es Kaskade (Dance DJ), der Masterer von Calvin Harris oder der Produzent von Genesis ist, alles gut, dann glaub ich euch und dir. Aber ich vermute eher, dass es irgendwelche Amateure sind, und deshalb, ja keine Ahnung, hilft mir das hier gerade wenig.
     
  10. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.591
    9591
    Haha... Genial... Made my day...

    GJIAL!
     
  11. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    1.400
    1400
    Sag mal ignorierst du mich absichtlich ?
     
  12. Unik SUS

    Unik SUS

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    800
    800
    High Five Cruba :D
     
  13. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    1.400
    1400
    Jetzt hast du den Trollis futter gegeben, selbst schuld.
     
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.407
    30407
    Der nächste bitte. :D
     
  15. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    1.400
    1400
    Hör mal zu du kleines Licht, was willst du von mir, das ist jetzt schon das zweite mal das du mich von der Seite anmachst.
     
  16. Unik SUS

    Unik SUS

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    800
    800
    Also Typen wie ihr...:p
     
  17. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Ja, ganz ehrlich, weil mir das jedes Mal passiert wenn ich in einem Forum sowas poste. Immer kommen Leute (wie du, sorry) die sagen "zu wenig Bass" und bei deren eigenen Stücken dieser absurd hohe Bassanstig ist. Letzter Versuch: Mir ist bewusst dass "Typen wie dir" (sorry ^^) von irgendwelchen Onkels eingeredet wird, dass "Typen wie ich" nur scheiße erzählen, aber schau dir das mal an:

    [​IMG]
    Oben das Frequenzbild vom "Drop" (instrumentaler "Refrain" oder wie man das nennen soll) von "Last Chance" von Kaskade (Grammy gewinnende Dance Produktion von "heute"). Sowas verwende ich als "Referenz". Ob es klug ist sei mal dahingestellt, aber ist so. In der Mitte das Frequenzbild von deiner Genesis Referenz (ich hab Parts genommen wo nur wenig Gesang war um Vergleichbarkeit herzustellen zu deinen instrumentalen Stücken). Unten das Frequenzbild der Hauptpassagen von deinem "Butterfly" Stück. Du sagst nun, du kümmerst dich nicht um Analysen, machst es nach gefühl. Ok, ich sehe (und höre) aber, wenn ich den Bereich unter 300 Hertz mal außer Acht lasse (oder abschalte), dass sich dein Frequenzbild ziehmlich gut mit dem 80er Jahre Genisis Sound deckt. Warum ist ein 80er Jahre SOng eigentlich deien Referenz??? Wir haben 2018! Aber lass mich raten: Irgendwelche 50 jährigen Typen haben dir erzählt, dass das alles ganz geil ist was damals gemacht wurde? Naja. Also weiter: Der Bereich über 300 hertz ist bei dir auf 80er getrimmt, vielleicht weil irgendein Onkel dir gesagt hat, das ist "Referenz". Bei Kaskade ist der Bereich über 300 Hertz ganz anders. Viel höhenlastiger, so wie es heute eben gemacht wird, weil 80er Sound als zu dumpf empfunden wird. Besonders der Bereich über 2000 Hertz ist viel ausgprägter bei Kaskade (und bei allen modernen Dance Produktionen). Also das ist schonmal der Hauptunterschied. Bei Kaskade mehr Höhen als bei dir und bei Genesis.

    Wenn ich jetzt aber die Gesamtbilder anschaue, dann fällt mir auf: Bei Kaskade geht es relativ linear im Bassbereich weiter, dann kommt dieser typische Anstieg bis zu 50 Hertz, den heute alle Dance Produktionen haben. Er ist deutlich aber nicht extrem. Wenn ich jetzt aber Genisis mit dir vergleiche, dann sind das Welten als Unterschied. Bei Genesis sind alle Frequenzen bis 50 Hertz vorhanden, aber eher abgesenkt im Vergleich zu Kaskade. Insgesamt also dieses "mittenlastige" Bild. Ok, nicht nur die tiefen Mitten wie ich oben schrieb, eigentlich alle so zwischen 200 und 2000 Hertz ist sehr präsent, alles darunter und darüber läuft so mit, ohne groß aufzumucken. WIe gesagt, bei dir deckt sich über 300 Hertz alles recht gut mit Genesis, aber darunter... Ups, bei 200 Hertz ist dir nichts eingefallen oder? Keine Snare oder sowas? Wär aber gut, Snare ist total 80er! Stattdessen fehlt da jetzt was um um das auszugleichen drehst du diese Kopfschmerzkickdrum, die du offenbar gar nicht richtig hörst, immer höher bis sie an die Decke stößt. Dieser riesige "Penis" artige Gipfel unter 100 Hertz, (150 Hertz ist auch noch irgendwas, wahrscheinlich das was die Kopfschmerzen verursacht), das hat für mich nichts mehr mit professioneller Produktion oder Stilmittel zu tun, das ist einfach nur absurd. Sowas braucht kein Mensch. Auf welchen Lautsprechern soll das gutklingen? Oder ist das so eine Art Hip-Hop Angstmacher Kickdrum, wie sie irgendwelche 15 jährigen Möchtegern Gangsterrapper reindrehen im Autoradio? Öy, ich dreh mal den Bass rein und alles andere raus, BUMMS BUMMS BUMMSS!!!

    Ich versteh das einfach nicht. 80er Jahre Referenz, naja, aber wieso hälst du dich nicht daran? Weil du den Bassbereich nicht richtig wahrnimmst? EIne andere Erklärung habe ich nicht.

    Bei Kaskade ist es dieses typische moderne Dance Frequenzbild, Und den Bässen werden zumindest Höhen gegenübergestellt, und ich hab in der Disco noch niemanden gesehen, der sich darüber beschwert hat. Und du hast 80er Jahre Sound, in diesem Fall ohne 200 Hertz und dafür mit einer gigantomanisch aufgeblasenen Kickdrum, die alles niederwalzt... Und da bist du leider nicht der einzige der sowas macht sowas höre ich hier in solchen Foren immer wieder.

    Ich kapiers nicht. Wer will sowas hören? Ich nicht. Wie gesagt, mit modernem Gangsterrap oder so, kenn ich mich nicht aus. Also für mich ist das was du machst, 80er Sound mit Monsterkick etwas was ich absolut vermeiden will. Deshalb... Ja. keine Ahnung. Kannst du gerne mache. Es ist auch völlig ok wenn jemand sagt "Im Vergleich zu Calvin Harris oder Kaskade hast du...". Aber dieses Stück was du gepostet hast, ich kann damit nichts anfangen und ich vermute stark dass du es auch nur aus Versehen machst. Gute nacht. Sorry für den Monolog. Aber ich begreifs einfach nicht. Immer das selbe. Wer bringt "euch" denn heutzutage Musik machen bei?
     
  18. The Stupid

    The Stupid Themenersteller Gesperrter User Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    15.04.18
    Punkte:
    317
    317
    Nein NCIS, sorry, ich hab deinen Beitrag gelesen. Absolut in Ordnung und ich glaube du hast die Situation richtig erkannt. Aber ich reg mich halt zu sehr über das andere auf was hier abgeht. Ja, ich achte in Zukunft ein bischen mehr darauf die "Balance" richtig zu treffen oder etwas geordneter Vorzugehen und dann poste ich hier vielleicht mal wie es dann klingt.
     
  19. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    Hast du dir mal die Mühe gemacht bei einigen / vielen die hier eigenes Material vorstellen mal bewusst reinzuhoeren?
    Und dabei geht es garnicht um Profi oder nicht.

    Echt jetzt mal, Du faehrst hier mit Text (Ton) auf wo man sich (auch als unbeteiligter) denkt du haettest
    die heilige Weisheit vom Baum genascht und haeltst hier alle für fragmentarisch unterentwickelt,
    beziehe das jetzt nur auf dein immer wiederkehrendes -ihr / euer / euch-...

    Der Grossteil der Leute hier ist bereit dir zu helfen, bzw. Ideen zu liefern, wenn diese nicht
    deinem Ansatz / Vorsprung entsprechen (wollen) kann man sicher versuchen das differenzierter
    zu betrachten, evtl. durch andere Herangehensweisen..., was weiss ich..., doch bestimmt nicht so.

    Irgendwann laeufts sonst auf sowas hinaus:
    [​IMG]

    (sorry, musste mal raus, da vorher ein stellenweise interessanter Faden hier zu lesen war,
    bezogen auf die verschiedenen Ansaetze.)
     
    Unik SUS bedankt sich.
  20. Cruba

    Cruba Hippie

    Registriert seit:
    20.02.14
    Punkte:
    9.591
    9591
    Boah, da fragt man sich echt ob man noch was dazu schreiben soll... Naja egal...

    1) Dein herabwürdigendes Geschwafel von Onkels, die mir was erzählt haben, kannst Du dir wirklich an die Backe schmieren.

    2) Ich habe einen ausgeprägten Musikfetisch von Udo Jürgens bis Animals as leaders. Ich kann Dir auf Anhieb 1000 Songs nennen, die ich in und auswendig kenne. Danach kommen dann die Sachen, die ich nur 10-50 mal gehört habe. Das pack ich jetzt alles soundmäßig auf einen Haufen, von Illusionen von Udo Jürgens über Proud to be black von RUN DMC, packe etwas Union Jack, Basic Channel und Prodigy dazu und würze mein soundtechnisches Wissen mit etwas Pagan's Mind und Mokkum Records. Danach höre ich dann Dein Ding und sach mir "oh, alle 80 trilliarden Songs die ich soundtechnisch im Kopf habe, da hör ich überall das Lowend, aber heyyyy der Typ kann zaubern und ich hör's in seiner Produktion halt nich, aber er iss sicher definitiv da - hatta ja auch geschrieben, also sag lieber nix!"

    Stellst Du Dir das etwa so vor, wenn Du hier reinschneist? Also Du bist Restauranttester und beim Betreten des Restaurants steigste über ne Leiche und ignorierst sie, weil Du halt nur gekommen bist um das Essen zu testen?

    Wenn ich Deinen Song höre und mir fast weisses Rauschen um die Ohren fliegt, werd ich dazu ja wohl was sagen können. Also wenn Du eine Mische anbietest, die eine exotische Abhörsituation benötigt, dann solltest vielleicht Du Deine Mische überdenken.

    Meine Songs hast Du um sonst auseinandergepflückt, weil das was Du beschreibst eben genau das ist, was ich bezweckt habe. Auch wenn's nicht "perfekt" umgesetzt wurde (wir lernen ja alle und es ist mein erstes Album), hast Du sogar in Deinen Grafiken ab Abbild meiner Albumbeschreibung... 70ger Jahre Denke und Sound kombiniert mit 90ger Trance. Wie gesagt, ich hab' Dir die Beispiele nicht zum zerpflücken gezeigt sindern um eine Meinung zu verdeutlichen.

    3) Dreivieltel des Forums um die Ohren zu haun' dass wir alle dämlich sind, kannste Dir auch an die Backe schmieren. Die Leute waren hier wirklich echt kritisch was meine Sachen angeht, aber sie waren auch fair und hier rennt alles rum vom Amateur bis zu Profis.

    Du bist genau der Forennutzer, der mit einer vorgefertigten Meinung in ein Forum kommt und wenn die Antworten nur ein 100stel von der Erwartung abweichen, dann tickt ihr aus, fangt an euch zu rechtfertigen etc.

    recording.de ist ein Forum in dem sich Leute tummeln, die super hilfsbereit sind. Wenn Du der Sache mit dem Sound auf den Grund gehen willst, poste die Originaltakes, aus denen Du den Song gebastelt hast und dann finden sich auch Leute, die schaun können, was da falsch ist.

    Wenn Du wirklich nur wissen willst, ob man Deinen Song versteht, also das Konzept oder was auch immer, dann rate ich Dir, dass Du für so fokussierte Fragen nächstes Mal einfach die Umfrage nutzt. Da kannste dann Ja's/Nein's sammeln - nicht mehr und nicht weniger.

    Im Feedbackforum wirst Du sonst immer mal ne Meinung hören, wenn einem was auffällt. Ich bin z. B. Drummer und wenn da was rhythmisch nicht passt, werd' ich da natürlich was zu sagen, auch wenn's nur um den Mix geht oder was auch immer.
     
    Unik SUS und Neobiont bedanken sich.