Information ausblenden

Raumoptimierung_REW_Flipnaut

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Gel Mitglieder 16064, 27.10.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.978
    4978
    No Offense. Ich rede von mir. Und wie du sagst habe ich einen anderen Erfahrungsstand als du und würde das nicht zum ersten mal machen.
    Ich behaupte nicht dass es jeder in 3-4 Tagen baut.
     
    coffee boy, 08.04.21
  2. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.978
    4978
    Ja. Steht so in den Links. Bei der Front ist es die viertel und halbe Wellenlänge. Was Sinn ergibt.
    Deine Formel mit 2x Abstand zu Vorderwand - erklär das mal, kann dir nicht folgen. :)
     
    coffee boy, 08.04.21
  3. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    560
    560
    Sicher.

    Wir berechnen ja immer den Weg des reflektierten Schalls, ziehen davon den Weg des Direktschalls ab und schauen, welche Frequenz als halbe Wellenlänge diese Differenz hat. Also Freq = 343/(2*Delta), wenn Delta diese Differenz ist.

    Sitzen wir jetzt frontal 3m vor einem LS, der einen Abstand d zur Vorderwand hat, so wandert der nach hinten abgestrahlte Schall um den Abstand d bis zur Vorderwand, erneut um d zurück zum LS und schließlich die 3m bis zum Hörer (= 2*d + 3). Delta beträgt also (2*d + 3) - 3 = 2d.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.21
    Bass_Tamer, 08.04.21
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.978
    4978
    Ja aber das entspricht genau dem Unsinn von den Genelec Bildern.
    Denn man sitzt doch bei 2 Boxen nie frontal vor einer Box.
     
    coffee boy, 08.04.21
  5. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    560
    560
    Genau, ist halt ne Vereinfachung. Normal muss man die Winkel mit einbeziehen, wenn man den Reflektionsweg berechnet. Der Unterschied ist aber nicht so gewaltig.
     
    Bass_Tamer, 08.04.21
  6. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Höre gerade Son Lux Tomorrow I... das klingt sowas crazy geil und 3 D mit der Akustik. Macht richtig Spaß! Die werden ein enorm gutes Studio haben müssen für die ganze Tiefenstaffelung, die da stattfindet.

    P.S.:
    Wenn ich mal das Sbir ausblende: Der Nachhall wird glaube ich gut aussehen nach Fertigstellung Sidewall. Sehe da Tendenzen, weil ich zur Seitenwandmessung vergleichen kann als ich die Kisten da seitlich stehen hatte wo jetzt neue hinkommen werden :) Danach wird der Bass durchgängig (bis immerhin ca. 50 Hz) unter 200m sein. Diese Modenberge (blaue Pfeile) werden dann runter gehen, weil die Messung mit den Seitenteilen zeigte, dass die Berge da tiefer waren. So jedenfalls meine Theorie.
     

    Anhänge:

    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
  7. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    560
    560
    Warum nur 30dB Dynamik?

    Fällt das Decay eigentlich immer linear ab? Also kann man einfach die Abklingzeit einer Frequenz mit 2 (1,5) multiplizieren, wenn man nur 30dB (40dB) Dynamikumfang anzeigt?
     
    Bass_Tamer, 09.04.21
  8. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich weiß nicht genau was Du meinst... Aber 60 Dynamic Range geteilt durch 2 ist 30. Alle Bassfrequenzen unter 600 ist gut. Bei 30er Range: Alles unter 300 ist gut.

    Dann ist auch noch wichtig, dass man die durchschnittslautstärke am Frequenzgang abliest oder das eingibt wie laut man gemessen hat. Bei mir immer 75db.

    Mein Raum scheint um die "200m" zu benötigen oder zu wollen. Unter 40 Hz schaffe ich das aber nicht :) Dafür müssten alle Wände behandelt werden und vor allem die gesamte Frontwall.
     
    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
  9. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.978
    4978
    Ein gleichförmiges Decay macht den Raum wirklich gut klingend.
    Bildschirmfoto 2021-04-09 um 00.39.22.png

    Der Satz wird viel zu selten erwähnt wenn es um die Decay Zeiten geht.
     
    coffee boy, 09.04.21
    Gel Mitglieder 16064 bedankt sich.
  10. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ja. Scheinbar überdeckt der Nachhall ansonsten den Klang der Box oder verwischt einiges. Vermutlich habe ich früher nur 50 Prozent von dem gehört, was ich jetzt hören kann. Man fängt ja dann auch an Räume auf der BD zu hören und solche Dinge. Sachen, die man sonst nicht hört. Nicht einmal so gut wie auf dem besten Kopfhörern.

    Wenn man jetzt nur eine 40er Mode hat und diese auch noch eleminiert und alles wäre unter 200... Muss Mischen um einiges leichter sein.

    Mich interessiert noch was passiert, wenn der ein oder andere sbir dipp verschwindet. 80, 100, 120 dipps sind schon ne weite Range bei mir. Ein kleiner schmaler wäre ja ein Witz dagegen, wenn er übrige bliebe. Interessant finde ich auch diese 20er Abstände. Als würden die dipps etwas miteinander zu tun haben.
     
    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
  11. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    OMG heute gibt es wieder Holz. Direkt bestellt. :bagi:Alle paar Stunden draufschauen lohnt sich. Heute Abend ist es fertig geschnitten.
     
    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
    Ralfe13 bedankt sich.
  12. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.978
    4978

    Einfach fertig bauen und dann schieben bis das passiert. Und wenn es nicht passiert weiter schieben. Und wenn es wirklich wirklich nicht passiert schauen was am wenigsten schlimm ist. Und dann schauen ob das was schlimm ausschaut in der Praxis auch schlimm ist oder ob nur das Bild in REW nicht schön ist.
     
    coffee boy, 09.04.21
  13. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Jo beim durchsweepen von Frequenzen hört man aktuell noch, dass es bei den Löchern leiser wird.

    Sollte ich vorne eigentlich wie bei alte Socke eher nur 4 kleine Erstreflektionsabsorber einplanen oder ruhig 8 Stück?

    Bei 8 kann ich an jeden Turm 2 Basotect in 10cm Dicke hängen schräg übereinander. 107x 102 cm Fläche. Dabei wäre quasi alles in Ohrhöhe von vorne bis Mitte bedeckt. Bei nur 4 wäre es nur stellenweise und dann kann ich per Spiegel die Stellen suchen.

    Ich stelle mir die Frage wegen Uberdämmung der Höhen. Kann mir jedoch vorstellen, dass die größere Fläche deutlich besser wirkt und richtig was anstellt da vorne im Mittenbereich...

    Hier mal das Baubild der Absorber hinten. Die zu bauen macht richtig fun, weil die so schnell gehen.
     

    Anhänge:

    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
    Ralfe13 bedankt sich.
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    54.158
    54158
    Ich hab den Verdacht, dass deine Basotectschicht (?) den Absorber in seiner Wirkung abschwächt, oder ist da jetzt ein großer Spalt eingeplant?
     
    synthpark, 09.04.21
  15. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ähm das ist nur ne Schicht Basotect. Oder halt Basotect etwa 30 Hz auf?

    Also 16.000er Strömungswiderstand. Dann Bretter mit 2cm dicken Schlitzen. Dann 50cm Sonorock. Dann schallharte Wand.

    Das Basotect soll nochmal eventuelle Reflektionen der Beplankung mindern. Das ist alles.
     
    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
    Ralfe13 bedankt sich.
  16. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    54.158
    54158
    Was heisst denn "nur"? Wie dick ist denn die Schicht? Bei meinen Simulationen hat so eine Schicht immer die Wirkung reduziert. Hier mal "nur" ne 5 cm Basotectschicht.



    Unbenannt.PNG

    Das ist nur ein 1D Modell ohne Beplankung. Natürlich hast du jetzt die umliegende Perforation. Und es kann sein, dass sich deine Perforation dadurch effektiv ändert, also kleiner wird, was vielleicht ok ist und vielleicht auch nicht. Aber einfach so drauflos würde ich sowas nicht machen, oder nur wenn ich mir über die Folgen absolut sicher wäre. Im Zweifelsfall würde ich die Schlitze so belassen und das Zeug schneiden, also nur auf die Planken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.21
    synthpark, 09.04.21
  17. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Tja mein Eindruck war 30 Hz wurde nochmal besser... Sogar was bei 20 Hz. Hochton besser. Klingt gut. Sind jetzt 60cm Material. Das macht schon was. Also lasse ich es dran. Zudem trocknet der etwas hinten die Seiten mit ab. Da ist es sehr lebendig. Der Tiefton schiebt sich durch die Schlitze locker durch :)

    Leider hab ich die Kontroll-Messung nicht mehr. Ich lösche jetzt immer alles. Baue erstmal fertig. Hahahhaha. Schade necht? ;)

    Viel spannender ist die Frage, wie ich es später vorne machen sollte. So wie alte Socke oder ruhig noch mehr.

    Die 10cm vor den Brettern sind glaube besser, da die Basotect Dinger bis 300 Hz runter gehen können an Erstreflektionspunkte. Und unter 300 Hz ist so viel Energie vorhanden, dass das easy in die Schlitze rein bricht. Da mache ich mir keine Sorgen. Eher werden die Schlitze noch dicker durch mehr Material davor.

    Aber alles nur meine Theorie. Ich traue da mehr meinem Bauchgefühl als so Rechner Tools. Soundflow ist da auch etwas genauer als dieser Freeware Rechner online. Irgendwo las ich, dass dieser Jens Eklund mit Soundflow zusammenarbeitet und deren Kram auf Praxisnähe prüft.
     
    Gel Mitglieder 16064, 09.04.21
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    54.158
    54158
    Dir ist echt nicht zu helfen. Sorry. Schade, dass Du nicht den ganz alten Zustand gelassen hast. Vielleicht damals die Rückwand, um die tiefste Mode zu killen, und den Rest einfach so lassen plus Subwoofer. Das wärs eventuell gewesen, mit hoher Wahrscheinlichkeit. Du hattest gute Materialen wie Caruso am Start. Naja ... Du musst einfach Protokoll führen über deine Messungen. Nach Datum sortiert, weisst du immer, wann es am besten war.
     
    synthpark, 09.04.21
  19. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    587
    587
    Alles gut, lass Dich nicht verunsichern, ich hoffe, ich habe hier die richtige Berechung Deiner Rückwand gefunden, ist in Deinem Thread nicht so einfach ;)
    Schau mal, Deine Rückwand greift so richtig top bis ca 400 Hz und das Basotect geht bis ca 300 Hz, also
    das Basotect killt die ER bis 300Hz und darunter durchdringt es den ER und wird von der Rückwand bearbeitet, perfekt !:D

    [​IMG]
     
    Ralfe13, 09.04.21
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    54.158
    54158
    Wo ist denn das Basotect hier in deinem Modell? Gibts wohl keins. Also stimmt dein Modell einfach nicht.
     
    synthpark, 09.04.21
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.