Metal Contest 6 - der offizielle Voting-Thread

Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner!
2 x Treppchen für mich und die Gilde666. wow! Super! Vielen Dank!

Und vielen Dank an @Bas für den Contest und das spannende Filmchen!
 
Hier ein kleiner Einblick in das Voting-Verhalten, anonym und nach Mittelwert:

1712520272801.png
 
Ich schnalle das mit dem normierten Wert nicht wirklich. Gibts das auch mit punkten?
 
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!
Und vielen Dank nochmals für die Orga.
 
  • Danke
Reaktionen: Bas
Bei einem Blech Meddel Contest sähe das ganz anders aus. Ich fand den Titel sehr gut.
Merci Bukup! Das ist ja nicht für jedermanns Geschmack und dessen bin ich mir vollkommen bewusst, daher bin ich im Metal Contest stets wie Arno Dübel und nehme, was ich kriege.
 
Ey Alta, wer solln ditt fastehn, da musste ja Statik studian oda wie dit heest.
Müsste besser logarithmisch aufgetragen werden: Ziemlich nahe an einer Normalverteilung, die meisten vergeben um die 7 herum, etwas verstärkter Trend bei den "wenig-Punkte-Vergebern"

Standardabweichung besagt, wie sehr die Bewertungen streuen. Höherer Wert = es scheiden sich die Geister / Bewerter differenziert stark; niedrigerer Wert = die Leute sind sich einig oder der Bewerter fand alles gleich blah
 
ja cool!
erstmal glückwunsch an die winner!
die waren auch bei mir weit vorne.

freue mich auch über die wertung!

wir haben die drums noch 3 tage vor abgabe im proberaum mit einem 4 mikroset (für 50 euro von thomann) aufgenommen.
kick und snare habe ich noch ein bisschen mit addictive drumtrigger nachgetriggert.
klar, das kann nicht so clean sein, wie programmierte drums - aber für das setup fand ichs dann am ende ganz ok.

bei der stimme hat unser sänger im proberaum zu laut laufendem song eingesungen und ich hab die stimme dann mit demucs rausextrahiert. deswegen ein paar artefakte, die @Ennui sehr gut rausgehört hat.

vielen dank an @Bas für die tolle betreuung des contests


btw. leider ist uns der gitarrist vor 4 wochen davongelaufen.
aktuell suchen wir wieder einen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OK, das reicht soweit für die Analyse

Meinerseits herzlichen Glückwunsch an den verdienten Gewinner @Der_Christianse und auch an @Ethersis für das beeindruckende Doppelpodest!

Ich persönlich würde es super finden und sehr schätzen wenn der ein oder andere ein paar Zeilen zum Hintergrund seines Songs schreibt und / oder seine Bewertungen etwas weiter ausführt - das war für mich immer mit das wertvollste an den Contests!

Nach dem Contest ist vor der Retrospektive: Bitte schreibt auch gerne hier oder per PM an mich, was gut lief am Contest und was noch besser laufen könnte.
 
OK, das reicht soweit für die Analyse

Meinerseits herzlichen Glückwunsch an den verdienten Gewinner @Der_Christianse und auch an @Ethersis für das beeindruckende Doppelpodest!

Ich persönlich würde es super finden und sehr schätzen wenn der ein oder andere ein paar Zeilen zum Hintergrund seines Songs schreibt und / oder seine Bewertungen etwas weiter ausführt - das war für mich immer mit das wertvollste an den Contests!

Nach dem Contest ist vor der Retrospektive: Bitte schreibt auch gerne hier oder per PM an mich, was gut lief am Contest und was noch besser laufen könnte.
Werde ich tun, abe rmorgen, bin heute zu müde. Nun defintive Lehre die ich aus dem ganzen gezogen habe: Um zum nächsten Contest bequem fertig zu werden, fange ich morgen damit an. Servus
 
Nach dem Contest ist vor der Retrospektive: Bitte schreibt auch gerne hier oder per PM an mich, was gut lief am Contest und was noch besser laufen könnte.

Ich finde, der Contest war sehr gut und "unaufgeregt" organisiert. Alles lief am Schnürchen, die Listening Session war technisch und klanglich astrein (abgesehen davon, dass mein Mic nicht ging, lame). Spontan keinerlei Kritik und keine Verbesserungsvorschläge.

Aber wie schon per PM geschrieben - wir waren viel zu nett, nächstes Mal gibts Schubskreits mit Fristverlängerungen, Besoffenen im Chat, ausgiebige Definition von Metal (inkl. Zeche Carl!), Loudnesswar in real life, etc.^^
 
wenn der ein oder andere ein paar Zeilen zum Hintergrund seines Songs schreibt

Relativ generisch. Ich hatte zunächst ca. 3 Titel parallel in der Mache, was eher ungewöhnlich ist, ich bin da eher die ein Ei pro Contest Henne. Ein Titel war US Death Metal Style, der andere Nu Metal mit Elektro-Touch (was ziemlich zeitintensiv ist, das auszufummeln) und eine Art Doom / Grunge (!) Titel, bei dem mir aber relativ schnell selbst schon die Gonaden ischämisch von dannen gewandert sind.

Beim Dess Metal fehlten mir dann zündende Ideen und v.a. hätte ich die Riffs viel mehr üben müssen. Dann kam die Idee, irgendwas Simples zu machen, was mehr fetzt. In Erinnerung an den Dark Times Contest (remember Kohle, Warren und Co.) dachte ich - Percussion, Tom-lastige HC Fills, D-Beat. Und dann kam das dabei raus.

Die Ähnlichkeit zu bestimmten Bands ist mir bewusst und war auch beabsichtigt, jedoch hat Ennui einmal mehr dem gesamten Song sein ganz eigenes Gepräge gegeben, nämlich deutscher Text, fernab von 20th Century Tribal Wars und sehr smart umgesetzt. Vielen Dank dafür!

Gemischt habe ich das wunderbar organisierte Projekt ab ca. 18h am Tag der Abgabe.^^

1712523029442.png


Was niemand gehört hat: ich benutze je nach Abschnitt komplett andere Gitarren. Mal nur ein Modell, mal zwei verschiedene L/R, mal nur das andere.^^ Der Bass Sound auf Bass Tracks 1+2 ist komplett anders als der auf 3+4. Bei 1+2 ist es Parallax, bei 3+4 SansAmp, den ich währenddessen kief. Ich hatte aber keine Bock mehr, die Spuren neu einzuspielen, also habe ich es gelassen.

Und auf Spuren konsolidieren; Spurnamen und Gruppen wurde hart verzichtet. :D
 
Einen habe ich noch - ich habe bei diesem Mix (und einem anderen kurz davor^^) den MBK für die Waffe schlechthin bei der Abstimmung Vocals / Gitarren ausgemacht. Es gibt ja gerade bei Metal of den Punkt, an dem Leveln nichts mehr bringt, entweder weil die Kick den Endlimiter schon 6dB duckt oder weil es nicht die Lautstärke per se ist, die eine Quelle an der Durchsetzung hindert oder eine andere verdeckt, sondern der Frequenzverlauf.

Und da sind ja Vocals und Gitarren klassische Antagonisten; die Snare, die teilweise auch "fightet" bekomme ich typischerweise geregelt, aber hier war Vox / Gitte das Tandem from Hell.

Bis zur Idee: MBK!

Vox so leveln, dass es zu Drums und Bass passt. Gitarren grob dazu und dann via MBK feintunen:

1712524122463.png


Dh. Low End unter die Vox geschoben und da gebosstet. In den Low Mids den Vocals den Vorzug gegeben. 1-2k bisschen Präsenzen. 4-8k entgegen meiner üblichen Vorgehensweise etwas runter, damit dort die Stimme präsenter sein kann, und über 8k (wo eh kaum noch was ist) ordentlich geschoben, aber dieser leichte Hiss, bringt nochmal einen Touch Definition. Habe ich früher immer gnadenlos weggemacht, hier war es ganz nice.

Die Vox-Stem korrespondierend dazu Eq-t.

1712524354869.png
 

Ähnliche Themen

Ennui
Antworten
18
Aufrufe
974
jet2
jet2
muffy
Antworten
200
Aufrufe
17K
misterkanister
Antworten
122
Aufrufe
12K

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben