Information ausblenden

Raumoptimierung_REW_Flipnaut

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von flipnaut, 27.10.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Überleg dir die ganze Breite zu nutzen.
    Front bis Abhöre oder Raumhälfte, von links nach rechts.
    Fläche wird bei den Wellenlängen die im Spiel sind Dicke trumpfen und notwendig sein.
    Bei 200 mm Dicke Terma 50 anstelle von Sono.
    Könnte die Lösung für deine Wehwehchen sein.
    Wenn nicht ganz ausreichend, die 200mm Terma 50 verbrettern + Baso von unten drauf gegen ER.
     
    coffee boy, 06.03.21
    flipnaut bedankt sich.
  2. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Doppelpost
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.21
    coffee boy, 06.03.21
    flipnaut bedankt sich.
  3. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Ja gut ich kann es noch breiter gestalten. 2m x 2m. Das wäre fast ganze Breite zwischen den Seitenabsorbern. Wären 6 Kisten im vorderen Bereich. Das wirkt bestimmt drastisch und da ich das noch nie testen konnte, wird es bestimmt ein spannendes Ergebnis sein.

    Sofern die Firma kiss your ears auch 16.000er Werte nimmt, wovon ich ausgehe, wenn die teile bis 40 Hz gehen in Ecken, dann kann ich die nehmen. Wird allerdings ein teurer Spaß. Aber die haben genau das, was ich haben will. Oder sie müssen es mir machen mit Termarock hehehe.

    Oder ich baue die tatsächlich selbst... Ob ich das Falten des Stoff allerdings hinbekomme weiß ich nicht. Bei Stoffumwickling wäre der Vorteil, dass ich alles mit Osb machen kann. Holz ist teuer. Dann habe ich auch noch die Option, später Verbretterung doch noch zu machen mit dünneren brettern, falls die Tiefe nicht erreicht wird oder ich wieder Hochton brauche... Welchen Stoff ist ne schwierige Frage. Und muss überlegen, was auf die Rückseite kommt... Das Gartenflies würde Staub sammeln ohne Ende und ist nicht mein Favorit.

    Wie ich die befestigen soll, weiß ich auch noch nicht. Das Zeug muss ja vorab rein. Und wenn die stoßfest nebeneinder hängen sollen gibt es eigentlich keinen Platz, um Dran zuhalten und dann mit Winkel exakt Löcher zu bohren. D.h. Das hängen mit Ösen an einem Hakennagel ist dafür am besten vermute ich.

    Plan wäre jedoch es ohne Verbretterung zu probieren. Dann erst mal schauen wie es geworden ist. Falls zu flat im Hochton, kann ich immer noch brettern. Aktuell ist jedenfalls sau viel Hochton da. Viel zu viel. Trotz Basotectsegel über mir. Die Seiten werden auch Bretter bekommen. Wenn ich später dort keine Basotect Absorber befestigen muss, weil Decke schon gut drückt, wäre ich sehr froh darüber.
     
    flipnaut, 06.03.21
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Falsches Ziel.
    Verbretterung wenn Maßnahme ohne Bretter dir deine Löcher da unten hoch zieht, aber nicht aber nicht gut genug. Dann Verbrettern um auf gut genug zu kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.21
    coffee boy, 06.03.21
    flipnaut bedankt sich.
  5. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Und meinst Du das Bestoffen bekomme ich hin mit Faltung etc? Habe das noch nie gemacht. :confused:

    Mit dem Molton wird es glaube ich schwierig. Der ist auch nicht glatt genug und es würde usselig aussehen. Also muss ich mir dafür einen teureren Stoff besorgen erstmal. Die Rückseite könnte Molton werden.
     
    flipnaut, 06.03.21
  6. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Molton hat den Vorteil gegenüber vielen Stoffen das er so gewebt ist, dass man ihn im Grunde kaum spannen kann weil er fest ist.
    Das macht es um so leichter ihn sauber über einen Rahmen glatt zu ziehen und ihn zu befestigen.

    Ansonsten wenn dich das zu sehr stresst dann plane doch gleich verbrettert. Kann nur besser wirken.
     
    coffee boy, 06.03.21
  7. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Frage zur Lattendicke: Wenn die Latten unter der Decke sind und das Termarock drückt eh drauf, gehen 9mm Stärke vermutlich locker klar oder? Will etwas Gewicht sparen darüber. Oder werden die Latten sich bei 9mm durchbiegen? Kann mich mal wieder nicht entscheiden und mache mir Gedanken um jeden Scheiß.:rolleyes: :gaga:

    Hast Du zwecks Dübel für die Betondecke einen Tipp? Ich bin ein Schisser:victory: wegen der ATC ;) Bzw. macht mir das etwas Sorgen, denn 25 Kilo wird ein solcher Kasten wiegen. Der soll natürlich nicht runter knallen nach einiger Zeit...:confused: Ich hatte den Eindruck, dass Fischerdübel die besten sind für Beton. Da gab es mal so rot-weiße spezielle. Aktuell scheint es nur noch grüne zu geben.

    Beim Stoff werde ich wohl beim 160er Molton bleiben, aber diesen ganz rum ziehen um jede Kiste. :right:

    Entweder mache ich alle 6 beplankt und drunter an der Abhöre nochmal Basotect 7cm... Oder ich mache die erste Reihe mit Beplankung und zweite Reihe über der Abhöre ohne Verbretterung, um etwas Nässe zu reduzieren. Beide Ansätze haben ihren Reiz :schulterzuck: Optionen über Optionen :kaffee:
    Einheitlicher aussehen würde es alles gleich zu machen - logisch. Der Bauch sagt: Mach mal besser Variante 2. Darf hier gerne noch etwas trockener werden.
     
    flipnaut, 10.03.21
  8. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    flipnaut, 10.03.21
  9. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Hey. Sag mir bitte erst mal was du jetzt genau baust. Dann kann ich dir vielleicht auch nen Rat geben.

    Du baust 6 von irgendwas. Das hab ich verstanden.

    Und du willst Bretter sparen um Nässe zu reduzieren :)
    Jaaa. Das klingt nach dir... :)
     
    coffee boy, 10.03.21
  10. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Habe mich nun entschieden, es wie folgt zu bauen. Erstmal baue ich nur drei Stück mit Verbretterung über die Boxen. Falls die zu schwer werden, kommen die auf die Seiten. Da baue ich ja im Grunde das Gleiche! Falls vom Gewicht ok, bringe ich drei davon als Kantendeckenabsorber an. Anschließend überlege ich, ob das Gleiche nochmal ....oder reine Stoffkisten. Bei dem Plan insgesamt 2m x 2m á 6 Kisten an die Decke anzubringen in 20cm Dicke Termarock 50 werde ich bleiben.

    Geordert habe ich jetzt mal für 3 Absorber á 20cm Tiefe:

    Für Kasten = OSB 15mm dick:
    6x 995 x 200
    6x 650 x 200

    Wolle: Termarock 50 rein
    Stoff hinten und vorne: Molton 160g

    Verbretterung:
    (15x) 12mm dickes Multiplex Birke á 1025mm x 120 mm; Schlitzbreite: 1cm.
    Einige Bretter muss ich noch durch zwei Teilen....

    Montage Decke:
    DUOPOWER 8x40 RH N K (4): Amazon.de: Baumarkt
    LATERN 8 Stück 5 mm Edelstahl Augplatte und 50mm x 5mm Karabinerhaken, Sports Karabiner Haken Schnapphaken belastbar bis 230kg: Amazon.de: Sport & Freizeit

    P.S.:
    Wegen Gewicht falls zu schwer: Wäre dann halt 12mm OSB + 9mm Multiplex alternativ später...
    P.P.S: Kann aber auch sein, dass ich mir mal 3 St. von denen hier über den Kopf hänge:
    4 x King Kong Bass Trap, Wrapped Model – Kiss Your Ears
    Die haben auch 16.000er Strömung, 200mm, nur 11kg. Ist natürlich auch teuer... aber tipp topp Faltung / Stoff und Verarbeitung. Laden & Konzept finde ich cool.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.21
    flipnaut, 10.03.21
  11. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Gleich geht es in den Baumarkt :)

    Ich habe gestern / heute Zeit gehabt, mal einen Mix meines Projekts zu machen. Was Raumakustik und diese Kisten vom Coffe_Boy ausmachen ist sensationell. Erst der Mix aus August, dann aus März von heute früh!!!!



    Man merkt es war früher sehr wooly. In beiden Mixen kamen Kopfhörer zum Einsatz zur Kontrolle und vorher wurde alles auf Boxen eingestellt und gemischt. Es waren die gleichen Kopfhörer. Aber erst jetzt fällt mir auf, dass ich letztes Jahr noch viel zu Bass lastig gemischt habe.

    Was mir aktuell noch auffällt (ist hier schon korrigiert) drehe die Bassgitarre meist zu laut wegen des Sbir Lochs! Bestimmt rund 5-6 db.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.21
    flipnaut, 13.03.21
  12. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    So heute mal einen ersten gebaut:

    Konstruktion + Termarock50 + Stoff = 13,5kg
    Holz-Verbretterung = 5kg
    ________________________________________
    Summe 18 kg

    Das ist ein schon stolzes Gewicht. Ich kann nur beten, dass 4 Fischer-Dübel dieses Gewicht tragen können an der Decke? Hat jemand Erfahrung?

    Oder ist das nicht so schlimm, weil sich die 18kg exakt auf jede Schraube aufteilen wird? Somit rund 5kg je Dübel?

    Das wird ja alles über einem Rack hängen und über teuren Monitoren, weshalb ich massiv aufpassen muss.

    Gekauft habe ich diese Dübel:
    DUOPOWER 8x40 RH N K (4): Amazon.de: Baumarkt
    So habe ich z.B. mein Basotectsegel aufgehangen damals an der Decke. Das hat vermutlich 10kg und die Dübel hängen gut an der Decke. Aber bei 20 Kilo-Paket ist schon ein ordentliches Gewicht und eine andere Nummer.

    Da steht auf der Verpackung: "MAX. 8kg in Porenbeton oder 60kg in Beton"... ich vermute mal ich habe eine Betondecke. Dann wäre es kein Problem schätze ich. Oder einfach testen, mal Woche hängen lassen und schauen, ob es hält?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.21
    flipnaut, 19.03.21
  13. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Testkonstruktion sieht dann so aus. Diesmal mit 1cm slats. Dann gehen die ggf noch etwas tiefer. Werden dann 10cm abhängen von der Decke und so akkurat und eng wie möglich nebeneinander hängen.

    IMG_20210319_222451.jpg

    Ziemlich tricky war das Falten. Und man braucht etliches an Stoff, weil es ja ganz rum muss.

    Was mich ärgert ist, dass diesmal das Holz nicht so toll aussieht. Sieht nicht schön aus von den Maserungen her. Aber wird man unter Decke irgendwann eh nicht mehr so sehen später.
     
    flipnaut, 19.03.21
  14. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Slats = Bretter
    Slots = Lücke (1cm)

    Hast du denn jetzt noch überhaupt berechnet oder einfach gebaut?
     
    coffee boy, 20.03.21
  15. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Ich komme leider nicht mehr rein ins Tool und habe jetzt so gebaut, dass es mit den neuen Kastenmaßen passt. Wichtig ist eigentlich nur der Bereich unter 400 / 500 Hz. Alles was noch zwischen 50 Hz und ca. 300 Hz passiert will ich treffen. Kannst ja mal ein Bild posten, ob das überhaupt funktioniert. Und wenn noch tiefer auch gut.

    Bretter: 12cm
    Lücke: 1cm
    Material: Terma50, 20cm

    Die erste Reihe mit den 1cm Lücken x 3 Kisten. Die zweite Reihe dann ohne Bretter. So ist der aktuelle Plan.
     
    flipnaut, 20.03.21
  16. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Hab mir jetzt doch nochmal einen Mail-Account gemacht und die Trail gezogen. Hat lange gedauert, aber so kann ich nochmal auf Sicherheit prüfen...

    Ungefähr so wird es wirken. Wenn ich Glück habe tut sich sogar noch was bei 30 Hz am Rolladenkasten - sollte da noch was sein. Ist ja die Deckenkante.

    Das mit 20cm Terma 50 ist irgendwie cool. Mit so einem Konzept kann man kleine Regies bauen, wenn man alle Wände behandeln kann und viel Fläche. Dann muss man nicht so fette 500mm Dinger machen und hat noch etwas vom Raum übrig. In diesem Fall aber nur empfehlbar bei einer 1-0-0 oder 0-1-0 40 Hz Mode. Bei 100 bis 500 ist auch noch genügend Wirkung vorhanden denke ich, um etwas anzurichten.

    Verbretterung mit 1cm Schlitz und 12cm breitem Brett.JPG
     
    flipnaut, 20.03.21
  17. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Ich bin gespannt, was passiert wenn mal drei an der Decke hängen. Der FG kann nur besser werden. Trotz aller Baumaßnahmen hat sich der FG deutlich schlechter entwickelt trotz viel viel besserem Nachhall. Es klingt im Grunde besser, aber der FG leidet :)

    Aktuell ist es von einer ca. 15db Range hin zu einer 25db Range gewandert. Das liegt aber an der noch fehlenden Deckenabsorber, weil ich einige Isobond Platten rausgenommen und verkauft hatte. Der neue gewaltige Peak bei 140 Hz wird dann später wieder runter gehen. Und mit ganz viel Glück verschwindet einer der beiden Sbir Dips, die ich noch nie habe eliminieren können. Wer weiß, wer weiß...
     

    Anhänge:

    flipnaut, 20.03.21
  18. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Erste fertig.so lala geworden. Erste faltung vergeigt. Bei der zweiten hat die Freundin geholfen. :D

    Hoffe die nächsten werden besser. Diesen kann ich mittig verstecken.

    Gewicht final 18,5 kg.
     

    Anhänge:

    flipnaut, 20.03.21
    Ralfe13 bedankt sich.
  19. flipnaut

    flipnaut Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.502
    14502
    Scheiße ich kann nicht empfehlen so kleine Absorber mit osb zu bauen. Das funktioniert nicht so toll, egal wie viel Mühe ich mir gebe. Die großen osb Platten waren viel einfacher zu verarbeiten.
    IMG_20210320_180739.jpg
     
    flipnaut, 20.03.21
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  20. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.772
    4772
    Das Prinzip von Schrauben in OSB Platten drehen bleibt unabhängig von der Größe der Platten das selbe.

    Heißt konkret: Gibt der Plattengröße nicht die Schuld für deine Unfähigkeit. :p

    Lass deine Freundin die nächsten machen... :D:D:D
     
    coffee boy, 20.03.21
    Schlumpfpeter bedankt sich.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.