Information ausblenden

Raumoptimierung_REW_altessockenfach

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von altessockenfach, 28.06.20.

  1. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    So hier auch nochmal ein Screenshot davon... nicht das ihr denkt ich sei behämmert oder blind :D Rockwool Trennplatte Sonorock 50 finde ich da nicht in der Aufzählung aller Platten unter Germany.
     

    Anhänge:

    flipnaut, 08.11.20
  2. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Ja, ich will das ja auch können und nachvollziehen können. Das macht schon Sinn. Zudem gibt es auch einen Lerneffekt. Aber ich merke auch, dass mich das deutlich mehr challenged als andere Menschen :) Manche können das einfach und schütteln das so aus dem Ärmel. Ich probiere stundenlang rum und das ist dann immer noch völliger Murks :)
     
    flipnaut, 08.11.20
  3. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    Ja Sonorock Trennwandplatte war gemeint. Das is die richtige. Kriegst du schon hin.
     
    altessockenfach, 08.11.20
  4. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Gut, habe ich mir gedacht :) Denn es gab ja nichts anderes...

    Habe nun vermutlich auch etwas gefunden, was wie ne Art Schlitzplatte sein könnte:

    Aber was heißt das jetzt? Das Brett ist 20,00 mm breit (das müssten 2cm sein) und das "Spacing Hole", also der Schlitz ist 100,0 mm breit also 20cm? Danach bleibt eine Fläche von 20 %, die porös ist, da alles andere bebrettert ist?

    Aber 2cm dicke Latten und dazwischen 10cm fette Schlitze scheint ja nicht das zu sein, wo es hin gehen soll eigentlich oder doch? Eigentlich müsste es anders sein: 2cm Schlitz und dann ein 10cm breites Brett oder nicht?

    SChlitze.JPG
     
    flipnaut, 08.11.20
  5. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    7.507
    7507
    "Height" ist die Schlitzöffnung, "Spacing of holes" ist die Plattenbreite + Schlitzöffnung und "Porosity" ist der prozentuale Lochanteil der gesamten Fläche.
     
    Synophon, 08.11.20
  6. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Ah gut. Das wären also 8cm breite Latte mit 2cm Loch.
     
    flipnaut, 08.11.20
  7. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    3.688
    3688
    Wie gesagt im Thread von BernieH ist viel erklärt.
     
    coffee boy, 08.11.20
    flipnaut bedankt sich.
  8. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Frage an @altessockenfach:

    Kannst du mir eine ungefähre Gewichts Einschätzung geben?

    2m x 65cm in 50cm tiefe. Holz drum rum. Planken dran. 10 Sonorock Platten.
    Vermutlich MDF 16mm dick.
     
    flipnaut, 08.11.20
  9. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    Unsere kleinen haben die Maße 1x1.25x0.32m, die Kästen sind aus Rohspanplatte 16mm. Mit Latten (Multiplex Birke 15mm) schätze ich, dass einer um 70-80kg wiegt. Alleine kriegst du da gar nichts getragen oder gestapelt.
     
    altessockenfach, 08.11.20
  10. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    1,25 m x 35 cm und das wiegt schon 70kg? Kann ich mir kaum vorstellen. Aber naja das ist ja mal eine Einschätzung die mir zeigt ich muss die Kästen so klein wie möglich machen.
     
    flipnaut, 08.11.20
  11. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    So, wir haben die optimale Position gefunden denke ich. Das Stereodreieck ist nicht ganz gleichseitig (Boxenabstand 1,70, Hörabstand Mikroposition 1,45), aber es funktioniert sehr gut und der FG sieht finde ich super aus bis auf ein kleines Loch bei 400Hz.

    Die schlechten Nachhallzeiten mit ewigen Nachschwingern kommen übrigens, wie ich heute (etwas spät, aber egal) festgestellt habe, von der Hauptstraße draußen. Je nach Verkehrslage ist der Nachhall länger oder kürzer (auch, wenn das beim Mischen überhaupt nicht stört). Auch bei 4 Sweeps mit 512k sah jede Messung an der gleichen Position unterschiedlich aus.

    Hier mal die endgültigen Messungen und die besten Nachhallzeit, die ich heute tagsüber gemessen habe, ich gehe davon aus, dass es eig noch etwas weniger sein müsste, dafür müsste man mal nachts messen :D

    Das ETC zeigt noch kleine Spitzen bei 6ms, die werden wir noch los, wenn wir das Deckensegel etwas nach hinten versetzen.


    20201110_174150.jpg LR_final.jpg

    Spectogramm_final.jpg Waterfall_final.jpg

    ETC links:

    ETC_links.jpg
    ETC rechts:

    ETC_rechts.jpg
     
    altessockenfach, 10.11.20
    Schlumpfpeter und Synophon bedanken sich.
  12. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Jetzt nur noch ein sub der das Loch zwischen 0 Hz und 30 Hz füllt. Das sieht schlimm aus im Bassbereich... ;D
     
    flipnaut, 11.11.20
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  13. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    Ich finds ja schon echt erstaunlich, wie weit runter die noch kommen. So super groß sind die One18 jetzt ja eig nicht.
     
    altessockenfach, 11.11.20
  14. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    7.507
    7507
    Hat sich bereits was bezüglich der Decke ergeben? Wirst du dort noch was hinbauen?
     
    Synophon, 24.11.20
  15. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    Es hingen ja schon zwei Deckensegel da, die haben wir jetzt einfach nur zu einem großen Segel zusammengeschoben. Mehr bauen wir nicht, reicht jetzt, ich habe jetzt ein paar Mixe gemacht und bin super zufrieden, ich hör alles und die Übersetzung (auch der Amphions nebenbei) ist tiptop.

    Haben uns nochmal schön anderweitig verrannt, weil der Baumwollstoff, den wir für die ER-Absorber gekauft haben, zu dicht ist und reflektiert. Da war die Freude groß und wir müssen jetzt nochmal neuen holen.
     
    altessockenfach, 25.11.20
  16. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.481
    13481
    Aha interessant. Der baumwollstoff hat reflektiert?

    Der thomann Molton ist übrigens auch relativ dicht. Aber für Bass ja vernachlässigbar.

    Naja vielleicht solltest du Basotect nutzen. Das kann einfach frei stehen ohne Stoff. Oder auch Caruso Isobond. Das Caruso ist weiß und hat eine 1200mm lange Fläche.
    Bestellbar bei Don Audio.
     
    flipnaut, 25.11.20
    altessockenfach bedankt sich.
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Musst gucken ob die Reflektion überhaupt relevant ist. So ein bisschen Höhen Kram wird zwar im etc angezeigt, aber wirkt sich am Ende kaum störend aus.
     
    Schlumpfpeter, 25.11.20
    altessockenfach bedankt sich.
  18. altessockenfach

    altessockenfach Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.017
    21017
    Ja, auch nur der zweite, den wir gekauft haben, weil der alte optisch doch nicht gepasst hat. Vorher hatten wir auf den Zwei ER-Absorbern anderen Baumwollstoff drauf, da waren im ETC keine Spitzen zu sehen. Der fühlte sich allerdings auch etwas dünner an als der neue.

    Ja, das ist ne gute Idee. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es tief runter geht, aber die Transienten sollten schon sauber bleiben. Ich werde mal ein paar Sweeps machen und schrittweise den Frequenzbereich erweitern und schauen, ab wann die Spitzen auftreten. Besser als den Stoff gleich wegzutun und nochmal neuen zu kaufen, zumal ich schon ein bisschen anspruchsvoll bin, diese Moltonfarben find ich alle nicht so pralle.

    Der Peak da bei 6,5ms im ETC weiter oben kommt glaube ich auch vom Deckensegelstoff, das ist auch relativ dicker Baumwollstoff. Aber das bleibt so, so groß ist der ja nicht.
     
    altessockenfach, 25.11.20
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. Bass_Tamer

    Bass_Tamer Newcomer

    Registriert seit:
    12.04.20
    Punkte:
    402
    402
    Das heißt je dünner der Stoff, desto besser? Ich dachte immer, wenn der Stoff dick ist, absorbiert er die Höhen eher als dass er reflektiert :/
     
    Bass_Tamer, 26.11.20
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    31.877
    31877
    Nee, dafür sind viele nicht porös genug. Einen gewissen Bereich, schmeisst die dann zurück (meist einen relativ hohen).
     
    Schlumpfpeter, 26.11.20