Information ausblenden

Raumoptimierung Kassette

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Kassette, 29.03.21.

  1. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.415
    14415
    Bringt jetzt keinen Mehrwert, aber ich würde heulen bei so einem schönen Frequenzgang und Raum... Gibt es einen Build Thread oder ist das ein Black Bender Build?
     
    flipnaut, 29.03.21
    #21
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  2. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Hab keinen zum Thema Raumbehanflung gemacht, da ich genug mit messen, planen und bauen beschäftigt war :)
    Das ist komplett diy, mit Hilfe von Anregungen aus diversen Foren, Büchern etc.
    Wenn du konkrete Fragen hast, und ich die auch beantworten kann, frag einfach.
    Alles, was ich mir angelesen und gemacht habe, ist ausschließlich hier für diesen Raum gemacht, ich halte mich bei anderen Räumen zurück, weil ich es schlicht nicht einschätzen kann, ohne im Raum zu sein.
    Du würdest bestimmt heulen, wenn du so viel Arbeit, Zeit und Schweiß da hinein gesteckt hättest ;)

    Die aktuellen Monitor- und Subpositionen habe ich vor 2 Jahren mühevoll und langwierig durch Messen, Schieben, Messen, Schieben ermittelt.
    Deshalb stehen die Lautsprecher an der Position. Der Sub @altessockenfach steht nicht an der Front. Das war mein Startpunkt damals, aber nicht besonders gut.
    Jetzt steht er etwa auf gleicher Höhe wie die Lautsprecher.

    Ich sag doch, ich mag keine Subs :)
    Die machen alles nur komplizierter.
    Der hier hat eine feste Trennfrequenz von 80Hz, einen variablen Lowpass und eine Phasenumkehr-Option.
    ich hab schon mit allen möglichen Varianten gespielt, Lowpass höher/tiefer/gleich Trennfrequenz, Phase gedreht...
    Das war damals vor 2 Jahren.
    Das einzige, was ich immer mal zwischendurch hin und her geändert habe, ist der Pegel des Subs.

    Ohne Sub sind die 120er hier in dem Raum aber zu schwachbrüstig im Fundament.
    Unterm Strich steht für mich ein Upgrade der Monis an, bin auch schon am Schauen und bekomme demnächst eine One18 Teststellung.
    Ich hatte eigentlich mit C88 geliebäugelt, ein Telefonat mit Arnd ergab dann die Amphion Teststellung. Schauen wir mal.

    Von Überdämpfung der Höhen brauchen wir eigentlich nicht zu reden, das ist kein Thema für mich.
    An sich hätte ich nur gern etwas mehr Gewissheit im Bass/Tiefmittenbereich, da bin ich hin und wieder durch den Sub verunsichert, aber es ist kein Blindflug sondern eher mal hier und da ein Zögern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.21
    Kassette, 29.03.21
    #22
    altessockenfach bedankt sich.
  3. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    934
    934
    Dann is es doch gut! Am wichtigsten ist, dass du damit gut klarkommst.

    Wem geht das nicht so? Selbst in TipTop-Designer-Hubidubi-Studios mit Booah-Geil-Alterschwede-Abhören...
     
    TheEar, 29.03.21
    #23
    Kassette bedankt sich.
  4. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Ja, das kann schon sein. Trotzdem, da muss noch mehr gehen. Denke aber, mit der aktuellen Konfiguration ist das schwierig umzusetzen.
    Ich mag knackige, definierte Bässe. Mein Sub leistet das aber nicht wirklich, sondern eher ein etwas konturloses Brummen.
    Deshalb möchte ich beim Mixen gern ohne Sub auskommen oder ihn nur zum Wohlfühlen zuschalten.
     
    Kassette, 29.03.21
    #24
  5. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.554
    4554
    Spar auf ein gutes Drei-Wege system... Am besten mit DSP! Sub Systeme haben mich nie so wirklich überzeugt. Gut jeder hört anders, aber lass dir mal ein paar dicke oschis kommen.
     
    electrisizer, 29.03.21
    #25
    Kassette bedankt sich.
  6. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    934
    934
    Wäre auch mein Vorschlag. Meine Erfahrung: Grooße Kisten (wenn man den Platz hat), haben gute Reserve für gute Abbildung bei normaleren Lautstärken. Aber:
    Stimmt!

    Ein bekannter, der schon auch nicht unerfahren ist, hat die KH310 und ist der Meinung er brauche dazu keinen Sub, weil die tief und satt genug runter kommen. ...vorher hatte er immer Klein&Hummel Subs mitlaufen.
     
    TheEar, 29.03.21
    #26
    Kassette bedankt sich.
  7. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Kassette, 29.03.21
    #27
  8. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.640
    4640
    Du könntest bis du dich für Monitore entschieden hast schon mal überlegen, planen, spekulieren, versuchen wie du die Wände hinter den Monitoren schallhart bekommst.

    Dir wird die Distanz bei Fullrange (dein Fullrange, jeder braucht hier was anderes) Boxen zur schallharten Frontwand immer in die Suppe spucken. Das Treatment da direkt an der Frontwand - und hier zählt nicht dass in den Ecken sondern dass hinter den Boxen und dazwischen ist zu wenig um mit SBIR zu dealen. Es schiebt dir beide Notches (von der Vorderwand hast du 2, viertel und halbe Wellenlänge) in den Bass wenn du da 60 oder 70 cm mit dem Woofer (nicht mit der Hinterseite der Box sondern die Vorderseite des Woofers zählt) weg bist. Du solltest einfach mal schauen was passiert wenn du hinter die Boxen und zwischen die Boxen einfach OSB drauf knallst. 2 x 22 mm oder so. Von mir aus Testweise auch nur auf die Verbretterung irgendwie ran heften oder ran lehnen.

    Das hier schallhart machen (einigermaßen, ich denk 2 x 22 OSB könnte reichen):
    IMG_2203.JPG

    Ich glaube nicht dass diese Aktion die Bassabsorption im Raum wesentlich verschlechtert.
    Ich glaube aber wenn du das machst, deinen Sub raus kickst und mit deinen KH 120 nen Tag rum rückst hast du ein zufriedenstellendes Ergebnis.
     
    coffee boy, 30.03.21
    #28
    Kassette bedankt sich.
  9. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Interessanterweise gehe ich mit dieser Idee schon die ganze Zeit schwanger, zumindest was die Frontwand und das erste Feld links und rechts diagonal betrifft.
    Eine andere Erwägung war auch, die Lautsprecher im ersten schrägen Panel zu versenken - quasi flush zu mounten.
    Die jetzigen Monitor-Stative sind ohnehin Mist wegen der einschränkenden, ausladenden Dreibeine, die eine variable Platzierung schwierig machen.
    Ich werde mal mit ein paar Möbelplatten spielen, kann ja erst einmal lose platziert sein.
    Danke.

    Edit:
    Noch eine Überlegung hierzu. Ich könnte zunächst erst einmal die natürlichen Gegebenheiten nutzen. Die Dämmung an der Frontwand ist aufgrund ihrer geringen Dicke ohnehin akustisch nicht großartig wirksam. Das war auch nicht der Plan, mir ging es an der Frontwand um eine leichte Wärmedämmung.
    Wenn ich darauf komplett verzichte und alle Dämmung hinter den Frontwand-Paneelen entferne, habe ich ja schon die schallharte Wand. Spräche etwas dagegen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.21
    Kassette, 30.03.21
    #29
  10. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.415
    14415
    Oder du du lässt es und packst anstatt Sonorock das Termarock 50 rein? Wenn es nur 20 bis 30cm dick sein sollte macht das Sinn...
     
    flipnaut, 30.03.21
    #30
  11. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Wo denn genau? In der Frontwand sind keine 10cm Dämmung (ich glaube, es waren 6cm, müsste schauen). In den schrägen Ecken sind es im Schnitt (da schräg) 60 - 80cm! Da würde ich nur ungern rangehen.
    Bitte nicht von der ursprünglichen Planung aus dem Nachbarthread auf die aktuellen Maße schließen. Das war eine Grobplanung, die ich (durch die Messungen) mehrfach bei der Umsetzung modifiziert habe, ohne es im 3D-Modell zu aktualisieren/dokumentieren.
     
    Kassette, 30.03.21
    #31
  12. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.415
    14415
    Ansonsten mal ohne scheiß: sieht doch alles super aus. Was du eventuell vermisst sind neue Speaker. Die Kh120 sind okay... Aber warte mal ab was mit amphion passiert... Und Sub ist glaube ich nicht nötig in so einem Raum.

    Geht ja auch darum wie es klingt und ob es Spaß macht. Die Kh120 sind für den 25qm Raum schon zu klein im Grunde. Und mit dem treatment darf da ruhig was großes stehen.

    Anstatt amphion one 18 guck auch mal nach used atc scm 25 oder scm40.
     
    flipnaut, 30.03.21
    #32
    Kassette bedankt sich.
  13. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.393
    21393
    Dann hat Coffeboy wahrscheinlich mal wieder recht und du hast keine großen Nachteile, wenn du die Frontwand schallhart gestaltest.

    Sieht übrigens super aus, Respekt, ich kann mir ungefähr vorstellen, wie viel Stress das war, da braucht man langen Atem :2up:
     
    altessockenfach, 30.03.21
    #33
    Kassette bedankt sich.
  14. flipnaut

    flipnaut Tonmensch

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    14.415
    14415
    Ach 6cm nur? Dann überleg, ob du die auf 20cm Termarock 50 aufmotzen kannst plus Verbretterung.
     
    flipnaut, 30.03.21
    #34
  15. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    21.393
    21393
    Ich hab die Amphions übrigens sehr weit auseinander, Abstand höranstand zur Box ist 2.55m, funktioniert für mich super, trotzdem richtig knackige Mitte. Nur wegen deiner Flush Mount-Überlegung.
     
    altessockenfach, 30.03.21
    #35
    Kassette bedankt sich.
  16. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Das wäre in der Tat ein unüberlegter Schnellschuss ;)
    Was soll das bringen? Wir reden ja hier nicht von mal eben ein bisschen Dämmung hin und her schieben, sondern umfangreiches Eingreifen in den Raum und entsprechend viel Arbeit.
    So etwas mache ich nur, wenn es dafür einen belegten Nutzen bringt, der sich auch wirklich lohnt.
    Danke für den Hinweis, ich bin ja noch in alle Richtungen offen. Schau ich mir an.
     
    Kassette, 30.03.21
    #36
  17. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    Ich sollte also mal abwarten, was die Teststellung bringt, auch von der Platzierung her. Vielleicht werden die spekulierten Maßnahmen dann obsolet... das wäre natürlich win-win :)
    Fakt ist so oder so, ich brauche andere Stative.
    Gar nicht so einfach, da was gscheites zu finden.
    Höhenverstellbar sollten sie schon sein, am besten mit Holz oder Stoffverkleidung.
    Aber, bevor ich Ü300 das Stück für die Luxus - Zaor hinlege, baue ich mit lieber selber welche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.21
    Kassette, 30.03.21
    #37
  18. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.640
    4640
    Wenn man lange rum probiert kriegt man schon irgendwie so ein Gefühl dafür wo es haken könnte und dann ist es natürlich doof wenn man die Box nicht da hin bringt wo der Bauch sagt sie sollte mal hin...

    Das Problem ist, dass auf sehr vielen Bildern im Netz ist die Frontwandbehandlung wie du sie gemacht hast zu sehen ist. Für Speaker ohne Sub (oder 2 Subs) ist es aber echt zu einem erschreckend hohen Prozentsatz immer der beste Kompromiss die Boxen direkt an die schallharte Front zu knallen.

    Wenn direkt hinter den Boxen nur 200 mm oder soTreatment passen - das hat für mich noch nie funktioniert. Entweder voll ran, oder dann wirklich gleich vor eine Wand die aus 60 cm + Treatment besteht (da wo bei dir jetzt 6 oder 10 cm sind!). Das geht aber nicht in vielen Räumen weil die nicht lang genug sind und man dann schon hinter der Raummitte sitzt. Egal.

    Ich weiß das bei dir im Kopf jetzt ein riesiger Abwäge-Prozess startet. Lohnt sich das, was passiert wenn es nix bringt, wenn ich das schöne Zeug Abbau und dann vielleicht nicht mehr so hin bekomm.

    Kurz und schmerzlos:

    Die Gestaltung deiner Frontwand ist eine Fehlplanung und wird dich so lange f***** bis sie weg ist.
    Die beste Lösung ist die 2 schrägen Teile abzubauen, das mittlere Teil ab zubauen.
    Dir damit Platz zu machen für Stereodreiecke von 1,50 bis 2,50 Meter (+/-15 cm).
    Dann in diesem Status ohne das Frontwandtreatment anfangen die Boxen einzumessen.
    Hier das beste finden und schauen ob du noch mehr raus holen kannst.
    Angenommen bei 1,8 Meter schaut es gut aus, dann hast du evtl links rechts noch 20 cm an den Seiten Platz wo du mit nem anderen schrägen Teil was machen könntest, evtl ist über der Box und zwischen den Boxen noch was frei.
    Ich denk du kapierst was ich mein. Schauen wo es funktioniert und dann ran tasten und optimieren. Dann planen und schick verpacken, wenn klar ist, dass es passt.
    Denn du schiebst hier nur SBIR hin und her und Treatment heißt häufig auch Änderung der Phase. Heißt Boxen nackt an der Front halbwegs geil, dann blind um diese auf Gut Willen einfach schick Treatment packen weil kann ja nur noch besser werden - ist nicht. Kann hinterher schlechter sein.
    Wenn der ganze Mist auf ein in einer Quasi Wand voller Treatment geflushed raus läuft, weil sich einfach ergeben hat dass es profitabel ist wenn du rund um die Boxen alles voll packst, dann um Himmels willen bau das Zeug halbwegs mobil. Jeder denkt mit jedem neuen Paar Speaker jetzt den heiligen Gral gefunden zu haben Undine wieder andere Speaker zu nutzen. Nur um dann in 5 Jahren ewig fette ATC´s zu kaufen die in das beschissene Flush Loch nicht rein passen und noch dazu davon profitieren wenn sie 20 cm weiter auseinander stehen nur weil der Wooofer nicht wie bei der vorherigen Box mittig sitzt sondern außen.

    Bau das Zeug vorsichtig weg. Teste mit nackter Front. pack wieder Zeug hin und mach eine finale Lösung die dir zukünftig Flexibilität gibt.

    Ich würde dir so tiefreichende Eingriffe nicht empfehlen wenn ich mir nicht sicher wäre, dass sich der Aufwand lohnt und es im Grunde alternativlos ist.
    Ich hab meine erste Wand vorne auch abgebaut. 2 Mal.
     
    coffee boy, 30.03.21
    #38
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.477
    31477
    @Kassette
    Die Amphions One 18 sind passive Monitore, oder gibts die auch aktiv?
    Ansonsten an Verstärkung denken...
     
    whitealbum, 30.03.21
    #39
  20. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    14.577
    14577
    @coffee boy
    Mhm, hinter den Boxen sind doch aber 60-80cm Dämmung?
    Es ist lediglich die gerade Frontwand quasi ungedämmt.
    Das Stereodreieck kann ich aktuell schon locker bis 2m vergrößern.
     
    Kassette, 30.03.21
    #40