HOFA XMAS MIX CONTEST 2018/19

Dieses Thema im Forum "Contests" wurde erstellt von HannesMac, 18.11.18.

Schlagworte:
  1. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    9.927
    9927
    Hmm... meiner Meinung nach hat das viel zu viel Hall und ist sehr weit weg von der Hofa Vorgabe. Ob da nun was gesampled wurde oder nicht ist da eher wurscht.

    Obwohl.... vielleicht hast Du auch versucht den Hofa Pilot Mix nachzubauen? Weil der ist auch nichts... :D Das Flügelhorn ist da zB kaum zu hören usw. usw. Ist aber bei Dir auch der Fall.

    Das kann man wenn als kreativen Mix so abhaken, aber kommt wahrscheinlich damit nicht unter die Top100 Mixe.

    Versuch es mal sehr trocken mit deutlich weniger Overproducing insgesamt mehr "natural" und "vintage Charme".
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19 um 20:36 Uhr
    Soundmopi bedankt sich.
  2. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    9.927
    9927
    Interessant - hier gibt es schon Mixtipps :D



    Der "chef" det janzen hat wohl beim Bass nur den Pickup und das Raummic genommen. Da hatte er dann keine Phasenprobleme :D

    Mit Melda Auto Align bekommt man aber die Mics ganz gut hin. Der Pickup übersteuert irgendwie und klingt nicht rund genug finde ich. Da muss man halt bissel fummeln...
     
  3. HannesMac

    HannesMac Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    955
    955

    Ja, sehr interessant. Haben die Hofa- Studenten jetzt schon das 2-stündige Video? Das wäre ja Wettbewerbsverzehrung! :vangry:

    Nee: Die stellen das den Studenten auch erst danach zur Verfügung.
     
    flipnaut bedankt sich.
  4. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    4.986
    4986
    Ich konnt's nicht lassen... Stimme ist hinten abgesoffen. Master bearbeitet. Knöppche hier, Knöppche da, mit Mixen mach ich Mädelz klar.

    https://songcheck.de/song/1851/

    Good night!
     
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    9.927
    9927
    Nicht die Stimme säuft ab @Synophon sondern die Musik.... die Stimme ist mega laut und der Rest sehr leise und entfernt darunter als spiele die kaum eine wichtige Rolle. Dadurch klingt es insgesamt dünn und klein. Die Männerstimmen sind auch lauter als die Hauptstimme. Die Orgel am Ende finde ich sehr laut im Vergleich zum Rest. Insgesamt könnte alles mehr Wumms vertragen... auch mehr Lautheit.
     
    Synophon bedankt sich.
  6. Whitenoisestudios

    Whitenoisestudios Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.07.18
    Punkte:
    111
    111
    Ich hab mal in die verschiedenen Mixe von euch reingehört. Zuerst mit nem AKG 271 MKII und dann über meine Studiomonitore(Yamaha/Mackie). Insgesamt finde ich alle Mixe relativ stimmig, ohne grobe Patzer. In fast allen Mixes ist die Stimme relativ brauchbar herausgearbeitet - finde ich. Ich möchte trotzdem noch kurz zu jedem Mix ein paar Sachen nennen, die mir aufgefallen sind. Wobei es echt schwierig ist, umso öfter man den Song hört, umso müder werden die Ohren. Und es ist natürlich "meckern" auf hohem Niveau...

    Bei meinem eigenen Mix kann ich mich nicht aufraffen weiter zu machen, ich komme irgendwann immer an den Punkt, wo ich finde, dass es nur noch ein Soundmatsch ist :(

    Da ich nicht weiß, ob ich auch die aktuellsten Versionen von jedem gehört hab, bitte ich um Nachsicht, falls ich nun den einen oder anderen Punkt erwähne, der durch eine Revision schon beseitigt ist. Hab die Files die ich mir angehört habe mal unten angehängt, dann kann das jeder nachvollziehen - hoffe ich..

    Leary: +Vocals angenehm, insgesamt rundes Klangbild -Raumklang/Hall, allgemein Wet/Dry Verhältnis mit sehr hohem Effektanteil, Raumverteilung vom Saxophon im Stereospektrum, allgemein ist die Stereoverteilung ein bisschen breit und zu guter Letzt die Lautstärkeautomation gerade am Anfang des Stückes(zuerst zu leise und dann wird es für meinen Geschmack zu schnell lauter...), insgesamt könnte es vielleicht einen ticken lauter sein.

    MFX: Insgesamt ebenfalls stimmiger Mix - Ich finde das Saxophon teilweise zu isoliert, das Flügelhorn zu weit links im Spektrum, ist ja ein Solo, das gehört ein den Vordergrund und halbwegs in die Mitte - finde ich, das Ridebecken der Drums fand ich etwas dominant aber nicht übertrieben aufdringlich, die Toms könnten etwas intensiver sein/klingen.

    Tonypizza: +Gutes Bassfundament aus Bassdrum+Kontrabass, insgesamt recht stimmig -Stereoverteilung Ukele ganz rechts. Hört sich gerade über Kopfhörer etwas "künstlich" an. Die leisen Saxophonpassagen könnten etwas besser rausgearbeitet werden - finde ich, ein bisschen intensiver/präsenter machen und den Chor könnte man eventuell noch etwas deutlicher herausarbeiten/abheben, der verschmilzt zu arg und ist manchmal ganz ganz dezent.

    Focusonsound: +Gut herausgearbeitete Chorpassagen, insgesamt auch sehr stimmiger Sound. - Saxophon finde ich teilweise zu weit rechts und ein bisschen zu sehr im Hintergrund, das Flügelhornsolo steht zu weit hinten im Raum - finde ich, im Kontrabass fehlt mir irgendwas im EQ, ein bisschen mehr Präsenz vielleicht.

    RockXmasMan: +Ebenfalls guter Gesamteindruck - Die Hallfahne von den verschiedenen Bläsern wird manchmal etwas laut, liegt eventuell an einem Maximizer, klingt auf jeden in den leisen Passsagen wo man den Nachhall deutlich hören kann etwas komisch, wenn der Pegel des Halls plötzlich nach 200-300 Millisekunden schnell lauter wird. Die leisen Saxophonpassagen finde ich ebenfalls etwas zu dezent.
    Stereoverteilung des Flügelhorns.

    Topictoday: +Ebenfalls runder Gesamtmix - den Bläsern fehlt ein bisschen die Präsenz, Stereoverteilung Gitarre ganz links und Ukele ganz rechts auf KH auch etwas gewöhnungsbedürftig, das Gesamtklangbild fand ich etwas "dumpf", fehlt vielleicht allgemein im Master ein bisschen an Präsenz. Oder meine Ohren waren an der Stelle schon von allen anderen Mixes betäubt, war je der letzte Mix den ich mir angehörte habe.

    Die anderen Verlinkungen gingen irgendwie nicht, dort stand, dass die Datei nicht existiert bzw. gelöscht wurde.

    Aber wie gesagt sind alle schon auf einem sehr guten Niveau - finde ich. Ich wäre froh, wenn ich schon soweit wäre. Ich würde sagen alle liegen im Bereich 75-90% von möglichen 100%, in keinem Mix finden sich grobe "Patzer". Natürlich hab ich jetzt mehr die Punkte aufgezählt die mir "negativ" bzw. "verbesserbar" aufgefallen sind,. Einige haben die "Schnalzer" am Kontrabass nicht bearbeitet, ich persönlich finde, die Klicks gehören da einfach nicht so intensiv rein bzw. der Pegel sollte dann deutlich leiser wahrnehmbar sein. Aber ist sicher Geschmackssache.

    Ich würde mich freuen, wenn hier jemand aus dem Forum unter die ersten Plätze kommt. Ein bisschen Zeit ist ja noch und wir können uns noch gegenseitig coachen....

    Habt ihr euch eigentlich mal die Chorpassagen angehört? Die sind ja teilweise übel zugerichtet, die erste Passage klingt wie singende Ottifanden mit herausgefilterten "Sibilanten":)

    Ich bin mit meinem Mix irgendwie nicht zufrieden, muss unbedingt noch die Pegel ein bisschen automatisieren. Mein Kontrabass ist noch zu laut und dröhnt ein bisschen und ich habe versucht, einen Wasserfalldelay auf die Vox zu legen - nur im Bereich des Flügelhornsolos. Das Wasserfalldelay ist aber auch noch überhaupt nicht das gelbe vom Ei, wollte das Delay über nen SideChain ansteuern:rolleyes:

    Auf welche Lautstärke habt ihr die Mixes denn getrimmt? - 10 Lufs / -14 Lufs ? Ich hab bei Hofa noch nie was hochgeladen, gibt es da irgendwelche Vorgaben? Hätte die Pegel von euren Uploads natürlich auch analysieren können...

    Anbei mal mein Rawmix….





    Das sind die Mixes die ich mir angehört habe, hoffe ich hab nix durcheinander gebracht:

    Leary



    MFX



    Tonypizza



    Topictoday



    FocusonSound



    RockXmasMan


     

    Anhänge:

    muffy, Synophon, leary und 2 andere bedanken sich.
  7. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    4.953
    4953
  8. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    1.780
    1780
    Danke whitenoise, ich wollte eh nochmal drüber gucken, da hab ich doch glatt noch ein paar Punkte, auf die ich nochmal gesondert hören will.
    Das find ich hieran wirklich schön - jeder macht irgendwas anders, deshalb findet man auch so viele Sachen die man selbst gar nicht beachtet hat.
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck Schrauber

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    2.736
    2736
    Ist da irgendwas schief gelaufen? Ich mein, das ist wirklich brutal verzerrt...
     
  10. Whitenoisestudios

    Whitenoisestudios Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.07.18
    Punkte:
    111
    111
    Danke für den Hinweis, ich möchte es ohnehin noch überarbeiten. Ich hab mir das Original am Internetrechner eben nochmal über Kopfhörer angehört - bin jetzt nicht im Studio, aber brutalst verzerrt klingt es nach meinem Dafürhalten nicht. Ich hab auf die Schnelle den Quicksetup Assistenten vom Ozone im Mixbuss/Master als Insert genommen. Der hat mir während die Autoanalyse lief, neben einem dynamischen EQ auch einen Maximizer etc. vor dem Export reingeknallt. Kann sein, dass dessen Autoeinstellung(en) ein bisschen zu viel des guten ist/wahr. Wobei ich das Tonal Balance Control von Ozone ganz brauchbar finde um einen Eindruck zu gewinnen wie die Feinverteilung im Spektrum im Vergleich zur typischen Musik derselben Stilrichtung so aussieht. Es bietet auch die Möglichkeit zu Referenzstücken zu vergleichen, die man dem Tool zuweist, wollte ich mal noch ausprobieren. Den Hofa Analyser hab ich leider nicht. Aber jetzt 130 Euronen für einen Analyser ausgeben möchte ich auch nicht.

    Im Video vom Sachse legt dieser die Ukele ja ebenfalls ganz nach rechts. Insofern wird er auch nicht meckern, wenn das die Teilnehmer machen. Vergesst also was ich bezüglich Stereoverteilung von Gitarre und Ukele geschrieben habe, zum Schluss bin ich noch auf dem Holzweg. Beim Flügelhorn bleibe ich aber dabei, als Soloinstrument sollte es in der Nähe der Mitte stehen und auch eher weit vorne im Mix. War ja in ein paar Mixen etwas anders, soweit ich mich erinnere. Mir gefällt es allgemein etwas besser, wenn Instrumente nicht ganz links oder rechts im Spektrum zugeordnet sind.

    Hab eben nochmal auf Songcheck.de ein paar Songs durchgehört, da sind schon einige brauchbare Songs dabei. Im Schnitt ist jeder 3te ohne grobe Patzer, das sind dann wirklich Feinheiten die die Unterschiede bringen. Wird für die Beurteiler bestimmt auch keine leichte Aufgabe. Und kommt natürlich drauf an, worauf die bei Hofa den Focus legen werden. Ich mache mir eh keine Hoffnungen, Dabeisein ist alles. Vielleicht hat man ja das Glück und bekommt einer "professionelle" Analyse von denen. Wäre mal interessant, wie so etwas aussieht.

    Hat jemand von euch in der Vergangenheit schon mal teilgenommen und eine Analyse erhalten?
     
  11. HannesMac

    HannesMac Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    955
    955
    Ja, ich. Für meinen Remix im letzten Jahr. Ist schon interessant. Mit der Analyse gehe ich dieses Jahr an meinen Mix ran. Wobei da hilft mir die Analyse eher weniger.
     
  12. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.651
    43651
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.19 um 07:46 Uhr
    Bordon bedankt sich.
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.651
    43651
    Wenn du alleine das Verteilen der Instrumente im Raum, also das Stereoimage heranziehst, hast du bei den meisten Mixen Unterschiede wie Tag und Nacht, von kleinen Unterschieden weit entfernt. Dann das Spektrum, Levels, Groove. :)
     
  14. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    2.330
    2330
    Absolut. Ich behaupte mal, das die Mehrheit der Mixe technisch in Ordnung sind. Reden wir nicht eher über Ansichtsschen, oder Glaubensfragen?
    Mir ist mal wieder aufgefallen, dass viele Mixe Mega Laut sind und ich meine, das tut nicht not in diesem Genre.
    Dann dieser Hofa Frequenzgang, muss das sein? :schulterzuck:
     
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.651
    43651
    ich fürchte, meiner ist der lauteste im ganzen Feld. ^^
     
    dhinda bedankt sich.
  16. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    2.330
    2330
    :wtf::jawohl: Ja, das dachte ich gestern auch. Ich pack das so laut gar nicht, da bin ich am Ende mit meinem Latein.:daumen::smil451c7211b9e19:
     
  17. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    12.306
    12306
    Ja, ist von der Lautheit schon so an der Grenze. Geht aber noch. Hab da insgesamt nichts zu meckern.
    Alles gut.
    Denke auch, daß es wichtig ist, daß die Stimme immer präsent erscheint.
     
  18. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    12.306
    12306
    Hier mein Mix:

    https://songcheck.de/song/1304/

    Wie gesagt, denke das die Stimme immer präsent sein sollte und wenn man die Brass-Abteilung nicht, wieviele andere es leider gemacht haben, in einen anderen Raum legt. Dann geht das schon ...irgendwie.

    ...und einmal als Remix:

    https://songcheck.de/song/1305/
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.19 um 12:14 Uhr
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    9.030
    9030
    Ach, vielleicht mache ich auch noch einen Mix, wenn schon so viele rec.de User dabei sind.
     
    flipnaut, dhinda und Bordon bedanken sich.
  20. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    2.330
    2330
    Ja, ich lade auch bestimmt erst nächsten Montag einen Mix hoch. Immer auf den letzten Drücker..:D
     
    Bordon bedankt sich.