gut isolierender Kopfhörer


Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.454
Punkte Reaktionen
2.821
Punkte
13.063
DT 770 sagt den meisten Künstlern zu vom Klang her, hat gute Schallisolierung, ist bequem zu tragen.
Ich hab den auch, weil oft in Studios in der Vocal Booth gesehen. Den kriegt man auch bequem einohrig hin, der drückt mir halt dann oben gegen den Schädel, aber da hört man nix. Man muss halt nur selbst die andere Seite dann ans Ohr pressen, hält also dann nicht mehr gut von alleine.
Das einzige sind diese Polster: Die fetten EXTREM und werden schmuddelig, wenn die von vielen unterschiedlichen Leuten sehr lange getragen werden. Nach Erneuerung der Polster benutz ich den deswegen nur für mich und versuch den jedesmal wieder halbwegs sauber zu kriegen, wenn's zu lang wurde. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vermehrt Musik in der "ich wasch mir nicht die Zottel"-Fraktion mache.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.007
Punkte Reaktionen
10.332
Punkte
46.114
Die fetten EXTREM und werden schmuddelig, wenn die von vielen unterschiedlichen Leuten sehr lange getragen werden. Nach Erneuerung der Polster benutz ich den deswegen nur für mich und versuch den jedesmal wieder halbwegs sauber zu kriegen, wenn's zu lang wurde. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vermehrt Musik in der "ich wasch mir nicht die Zottel"-Fraktion mache.
So ist es. Daher unbedingt diesen Kopfhörer als B-Ware empfehlen. :D
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
1.747
Punkte Reaktionen
1.281
Punkte
5.658
B-Ware bei Kopfhörern? Den hatte dann schon jemand auf der verlausten, ungewaschenen Rübe. Die Ohrpolster voll mit Hautschmalz und getrocknetem Schweiß. Nee danke. Kondome wahrscheinlich auch als B-Ware?
Hm, wie wahrscheinlich ist es, dass man da einen schmuddeligen Kopfhörer als B-Ware bekommt und wie wahrscheinlich ist es dass den eben jemand zum Test bestellt hat und sich dann eben für ein anders Model entschieden hat ?
Wie handhaben das eigentlich professionellen Tonstudios ? Muss da der Künstler seinen Kopfhörer mitbringen oder geht der Trend zum Einmalkopfhörer ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.007
Punkte Reaktionen
10.332
Punkte
46.114
Hm, wie wahrscheinlich ist es, dass man da einen schmuddeligen Kopfhörer als B-Ware bekommt und wie wahrscheinlich ist es dass den eben jemand zum Test bestellt hat und sich dan eben für ein anders Model entschieden hat ?
Wie handhaben das eigentlich professionellen Tonstudios ? Muss da der Künstler seinen Kopfhörer mitbringen oder geht der Trend zum Einmalkopfhörer ?
Mir ist es egal, ob die Wahrscheinlichkeit groß oder klein ist. Allein die Möglichkeit finde ich abstoßend. Bei Artikeln rund um das Thema Hygiene würde ich nie eine Gebrauchtware auch nur im Entferntesten in Betracht ziehen. Aber gut, jeder ist da anders. Und manche Leute schrecken vor gar nichts zurück, wenn sie 2 Mark 50 sparen können.

Und dem Tonstudiobetreiber kann es herzlich egal sein, ob Kunde 1 über den Kopfhörer Kunde 2 die Krätze an die Backe hängt, solange er selbst nicht den Kopfhörer benutzt. :D
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
109
Punkte
522
Das einzige sind diese Polster: Die fetten EXTREM und werden schmuddelig, wenn die von vielen unterschiedlichen Leuten sehr lange getragen werden. Nach Erneuerung der Polster benutz ich den deswegen nur für mich und versuch den jedesmal wieder halbwegs sauber zu kriegen, wenn's zu lang wurde. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vermehrt Musik in der "ich wasch mir nicht die Zottel"-Fraktion mache.

So ist es. Daher unbedingt diesen Kopfhörer als B-Ware empfehlen. :D

Hm, wie wahrscheinlich ist es, dass man da einen schmuddeligen Kopfhörer als B-Ware bekommt und wie wahrscheinlich ist es dass den eben jemand zum Test bestellt hat und sich dan eben für ein anders Model entschieden hat ?


...daher auch die Empfehlung / Verlinkung zu Beyerdynamic direkt.
Dort gab/gibt es in der Verkaufsbeschreibung ein "B-Ware Qualitäts- und Hygieneversprechen":

Dort heisst es u.a.:
"Bei all unseren Produkten setzen wir grundsätzlich auf die höchsten Hygienestandards. Retournierte Produkte werden entstaubt und mit Desinfektionsmittel gereinigt. Teile, die direkten Kontakt mit der Haut haben, wie zum Beispiel Ohrpolster, werden ausgetauscht. So wird gewährleistet, dass jedes B-Ware-Produkt alle Hygienestandards eines A-Ware-Produktes gleichermaßen erfüllt."


Noch irgendwelche Fragen aus der Meckerloge...?
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
109
Punkte
522
(...)
Nach Erneuerung der Polster benutz ich den deswegen nur für mich und versuch den jedesmal wieder halbwegs sauber zu kriegen, wenn's zu lang wurde. Liegt vielleicht auch daran, dass ich vermehrt Musik in der "ich wasch mir nicht die Zottel"-Fraktion mache.

Tja, das bringt einen zum Kopfhörerklassiker:
Nimmste Velour, hast Du ein angenehmes Tragegefühl und auch bei sommerlichen Temperaturen bleibts mehr oder weniger angenehm. Saut sich aber halt schneller ein.​
Das Kunstledergedöns ist "pflegeleichter" / leichter zu reinigen - aber durchaus eine heisse, schweisstreibende Sache...​
Alternativ gäbs da noch den Kopphörer-Überzieher - will sagen: Das "Hygienepad"​



Hier ne fröhliche Aufstelllung z.B. für den DT 770 - wie heissts so schön: Gibts im gut sortierten Fachhandel ;-)



Edit sacht, ich hätte doch noch dat Kunstlederpolster verlinken sollen. Mach' ich:
 
Zuletzt bearbeitet:
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425
...verachtet mir die Klassiker nicht:

Beyerdynamic DT 770 80 Ohm, aktuell als B-ware für 109,00 €:

....und explizit beschrieben als "mit hoher Dämpfung" wird der Beyerdynamic DT 770 M (ebenfalls 80 Ohm),
aktuell als B-ware für 129,00 €:


Bewährte Klassiker mit vertrautem Sound - und für den o.g. B-Ware- Preis jedenfalls eine Überlegung wert.

Ich sehe das ja genauso. Lieber mal gleich was anständiges kaufen, sich vll. mal nen Fuffi leihen, und noch dazu heimische Hersteller unterstützen. Der DT 770 ist bei mir am Epiano brachial gut, und gefällt mir sogar besser als der Audio Technica Edelhörer AD2000X.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425
Das einzige sind diese Polster: Die fetten EXTREM und werden schmuddelig, wenn die von vielen unterschiedlichen Leuten sehr lange getragen werden.

Das ist alledings wahr. Meine sind auch schon abgeliebt, obwohl ich seit 2020 im Mai das Epiano selten nutze. Aber da ich es alleine bin, mit meinem Künstlerschweiß, ist es mir egal. Bei anderen hätte ich kein gutes Gefühl. Andereseits ist es bei jedem KH der Fall, daß diesen mal jemand auf hatte. Das silbergrau wird dann zu einem silbergraubraun. Und da sind wir wieder bei den Tieren, Zebras, und Co.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425
Tja, das bringt einen zum Kopfhörerklassiker:
Nimmste Velour, hast Du ein angenehmes Tragegefühl und auch bei sommerlichen Temperaturen bleibts mehr oder weniger angenehm. Saut sich aber halt schneller ein.​
Das Kunstledergedöns ist "pflegeleichter" / leichter zu reinigen - aber durchaus eine heisse, schweisstreibende Sache...​
Alternativ gäbs da noch den Kopphörer-Überzieher - will sagen: Das "Hygienepad"​



Hier ne fröhliche Aufstelllung z.B. für den DT 770 - wie heissts so schön: Gibts im gut sortierten Fachhandel ;-)


Dann kannste auch gleich FFP2 Masken oder OP Masken drüber ziehen. Maskenpflicht für Studiokopfhörer, fordert Prof.Dr. Strunz-Laberbach :LOL:
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.551
Punkte Reaktionen
1.908
Punkte
8.281
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.841
Punkte Reaktionen
2.511
Punkte
11.425


Und was kostet der Satz heiße Ohren ? Beyerdynamic hat übrigens auch noch eine neue Serie entwickelt, alles mit X am Ende, und eine Zahl weniger. DT 700 Pro X zum Beispiel. Aber da sind wir in einer anderen Preisliga.
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
109
Punkte
522
Und was kostet der Satz heiße Ohren ? Beyerdynamic hat übrigens auch noch eine neue Serie entwickelt, alles mit X am Ende, und eine Zahl weniger. DT 700 Pro X zum Beispiel. Aber da sind wir in einer anderen Preisliga.
...auf den Link klicken er muss.... ;-)

Die üblichen Preissätze (nicht nur bei beyerdynamic direkt) sollten sein:
~ 19,90€ für das Paar Kunstlederpolster "EDT 770 S"
~ 24,90€ für das Paar Plüschringe "EDT 770 V"
~ 49,90€ für 5 Paar Überzieher "EDT Hygienepads"
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
karumba
Antworten
100
Aufrufe
984K
cello
cello
M
Antworten
12
Aufrufe
51K
D

Oft gelesene Themen

Oben