Information ausblenden

Warum klingt 24 bit int besser als 32 bit float ?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von CharlyBeck, 03.04.21.

?

Ich kann mir vorstellen dass leute den unterschied hören zwischen....

  1. 16kbit mp3 und 128 kbit mp3 ;)

    52,8%
  2. 128 kbit mp3 und 256 kbit mp3

    30,6%
  3. 128 kbit mp3 und 320kbit mp3

    66,7%
  4. 320kbit mp3 und cd

    22,2%
  5. 16 bit wav und 24 bit wav

    5,6%
  6. 24 bit wav und 32 bit wav

    5,6%
  7. 5hundert zwölfzrig kilobit und der lichtgeschwindigkeit ;)

    25,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    das ist ja genau der punkt. das lege ich nicht fest. und du auch nicht. sondern das eruiert man, indem man sich die summe aller seriös unter echten ABX bedingungen veranstalteten tests anschaut. und dann nimmt man eben zur kenntnis, dass ganz offensichtlich die hörschwelle an punkt X liegt, weil in sauber dokumentierten ABX tests ab diesem punkt X niemand mehr über zufallsquoten hinauskommt, selbst in akustisch hochoptimierten regien mit top-abhören nicht mehr.

    und man nimmt ausserdem die endlos lange tradition zur kenntnis, dass auf magische weise alle fälle, bei denen jemand auf wundersame weise über diesen wert X zu kommen meint, zufällig halt doch der test nicht echtes ABX war (was du ja selber längst bestätigt hast).

    sowohl das achnagutalsonajakönnteanvielenfaktorenliegen-zurückrudern, wenns dann bei nem echten ABX nicht klappt, als auch deine kleine "ich hör halt vielleicht besser" narziss-parade hier gerade gehören zu einer inzwischen satte 25 jahren alten tradition bei dem thema :)

    sorry :)
     
    Nachtschicht, 05.04.21
    #81
  2. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    genau. ich bin seit langem der ansicht, dass eine realistische einschätzung der eigenen grenzen ein durchaus wichtiger aspekt tontechnischer professionalität ist. da stecken immerhin mehrere wichtige demuts-faktoren drin. die fähigkeit, sich einzugestehen, dass man nach einem langen mixtag müde ohren haben kann. die fähigkeit, sich einzugestehen, dass man manchmal einer suggestion erliegen kann (stichwort klangliche beurteilung von plugins mit fotorealistischen vintage-UIs und ob die wirklich besser klingen als plugins mit nüchterner UI). aber auch z.b. der nutzen, dass man z.b. weiss, dass man gespenster hören kann, wenn man sich ewig in irgendeinem detailkram verliert, und es in wahrheit echt nicht weiter relevant ist, ob die höhenabsenkung der bassgitarre jetzt 4,5 oder 5db beträgt :)

    aber genau diese tugenden sind geradezu tabu in der tontechnischen zunft. das wort "suggestion" auch nur zu erwähnen, oder gar sich zu trauen, ein faktisches "hört man nicht" statement rauszuhauen an einem punkt, wo eine erschlagende mehrzahl von testergebnissen dies nahelegt, wirkt auf manche bis heute wie der ultimative federhandschuh.

    ist n bisschen albern :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.21
    Nachtschicht, 05.04.21
    #82
    CharlyBeck, suboptional, NurEinPing und eine weitere Person bedanken sich.
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.503
    5503
    DAS ist die bisher einzig korrekte und und sinnvolle Aussage in dem ganzen Thread.
     
    zille1976, 05.04.21
    #83
    BodoH bedankt sich.
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.503
    5503
    Sag das mal den ganzen Youtube Studio Opas, deren Gehör altersbedingt schon garnicht mehr in der Lage ist hohe Frequenzen zu hören, die sich aber selber für die Krone der Audioschöpfung halten, und angeblich den Unterschied zwischen 44,1 und 88,2 kHz raushören wollen.
     
    zille1976, 05.04.21
    #84
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.977
    11977
    Fakt ist, das viele Mischer-Größen in ihren 60ern und 70ern Top-Produktionen abliefern. Hab ich mich auch schon gefragt, wie die das machen. Erfahrung, vermutlich.

    Und vielleicht ein junger Assistent?

    Das, mit Verlaub, lieber @CharlyBeck , ist der Haken an diesem Thread, das ist ein Thema, das Präzision verlangt, welche hier in Methodik, Auswertung und Präsentation nicht zu finden ist.

    So wenig wie Groß- und Kleinschreibung. :)
     
    Graham, 05.04.21
    #85
  6. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.282
    48282
    Ja - sich nicht mit „Fledermauspiepsproblemen“ beschäftigen, sondern den Song so Mischen, dass das Gefühl stimmt. Und das geschieht am besten in möglichst kurzer Zeit. Dabei ist es auch völlig egal, ob bei 16khz 5db mehr oder weniger sind, das macht den Mix auch nicht besser wenn die Mitten & Bässe kacke sind :)
     
    RefinedRough, 05.04.21
    #86
    CharlyBeck und Graham bedanken sich.
  7. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    6.283
    6283
    also ich habe was gemacht, worauf das abzielen könnte. Denke aber, es könnte nicht an vielen Faktoren liegen, sondern es liegt mit sicherheit an vielen faktoren. Ich denke auch nicht, dass ich damit zurückgerudert habe.

    Es dürfte doch auch - und sogar - dir einleuchten ;) dass es natürlich z.b. davon abhängt, wie gut die abhöre ist und wie laut man aufdreht.

    Mit dem Rest was du sagst gehe ich völlig da cor.

    Wir sind hier nur ein paar Musiker die verschiedene Sorten Senf zu einem Thema abgeben. Wir müssen damit weder einen Weltkrieg verhindern noch hundertzwölzrig covid tote und brauchen daher keine Krise der Wissenschaft ausrufen. Von daher finde ich das Niveau und Sorgfalt in diesem Thread kontextbezogen durchaus ausreichend. ;)

    EDIT: Die Rechtschreibung übrigens auch :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.21
    CharlyBeck, 05.04.21
    #87
  8. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    6.283
    6283
    Wer hat eigentlich für "24 bit wav und 32 bit wav" gestimmt?

    In die ecke mit ihm! (Ich wars nicht..)
     
    CharlyBeck, 05.04.21
    #88
  9. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    6.283
    6283
    Du hörst dich so an, wie wenn du ambitioniert wärest, solche Studien herauszusuchen und sie anschliesesnd @Graham zu übergeben, der sie dann in einer höchst professionellen ansprechenden Form mit vielen bunten Bildchen präsentieren kann. Und wenn er noch zeit hat, kann er ja noch die rechtschreibung in diesem Thread korrigieren. Dann müssten alle zufrieden sein, oder?
     
    CharlyBeck, 05.04.21
    #89
  10. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    631
    631
    Alles in allem spielt das alles keine Rolle. Wie die Frage, ob die DAW intern mit 32bit oder 64bit float arbeitet.

    Wayne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.21
    wertzer, 05.04.21
    #90
  11. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725

    das ist eine in all den jahren hundert- und tausendfach nach athen getragene eule, deswegen: danke, aber ich passe :)
     
    Nachtschicht, 06.04.21
    #91
  12. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    7.188
    7188
    ich finde, wenn ein Song mit den nun festgestellten Parametern besser wird, kann das nur positiv sein. Vielleicht finde ich Smoke auf Machine Head dann doch mal total shize, der Song hat es eben nicht anders verdient.
     
    NurEinPing, 07.04.21
    #92
  13. Underground Sounds

    Underground Sounds Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.909
    1909
    Why Super High Resolution Audio Makes No Sense

     
    Underground Sounds, 10.04.21
    #93
    Rajmund bedankt sich.
  14. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    1.036
    1036
    Einige von euch belächeln vielleicht das Thema. Doch in Wirklichkeit ist es gerade dieser kleine Unterschied, der den Hit ausmacht.
     
    Soundloch, 15.04.21
    #94
    suboptional bedankt sich.
  15. psyabit

    psyabit

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    21
    21
    mp3 kann doch auch float sein!?
     
    psyabit, 16.04.21
    #95
  16. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    11.977
    11977
    Nicht das Thema, die Herangehensweise, die zu nichts führen kann.
     
    Graham, 16.04.21
    #96
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    6.033
    6033

    Ich hab jetzt nur den Titel gelesen:

    32bit Floatingpoint = 24bit Integer + 8Bit Exponent (zum Fließkomma verschieben).

    Also unter 0dB-FS (sprich "unter den roten Bereich) sind beide "Daten-Typen" exakt das Gleiche, abgesehen, dass es durch den Exponent 8bit mehr Speicher pro Sample braucht.
     
    Loop_Breaker, 16.04.21
    #97
  18. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.924
    7924
    Ich liebe solche Diskussionen und bringe bei dem Thema gerne eine kleine Geschichte (habe ich hier glaube ich schon mal irgendwo gemacht):

    Meine Mutter hatte vor 15-20 Jahren mal einen Lebensabschnittsgefährten, der total auf Hifi und diesen Esotherik-Goldkabel und Lautsprecher mit Feenstaub abgefahren ist. Grundsätzlich fand ich das ganz angenehm, weil so bei uns im Haus mindestens drei hochwertige Stereoanlagen mit allem Pipapo rumstanden. Genervt hat es immer nur, wenn er diskutieren wollte.
    Als er eines morgens beim Frühstück damit anfing, dass er ja nicht verstehen könne, warum ich mir von meinen CDs immer Kopien brenne, weil das ja so arg viel schlechter klinge (das sei ja schließlich bei Tapes auch so), hab ich's nicht mehr ausgehalten. Die Wette: Seine Lieblings-CD (Brothers in Arms) wird von mir 1:1 als Kopie gebrannt. Er setzt sich mit verbundenen Augen an den Sweet-Spot seiner Lieblingsanlage und ich spiele ihm alle neun Songs im Wechsel von Kopie/Original vor, er notiert sich, was Kopie und Original ist und wir gleichen hinterher ab.
    Er hat einen halben Tag an der Boxenpositionierung rumgespielt, Schränke und Sofas verstellt, ganz neue Kabel gelegt, so dass meine Mutter schon extrem genervt war. Ich habe derweil nur die CD gebrannt.
    Als ich mit dem Billig-Aldi-Rohling und der Original-CD ins Wohnzimmer kam, hat er noch gesagt, ich solle es ihm nicht so einfach machen. Beim Test war er höchstkonzentriert und hinterher mit Schweiss auf der Stirn: "Okay, das war doch recht schwierig, aber wenn man genau hinhört, kann man die Unterschiede schon sehr deutlich erkennen."
    Als wir abglichen, ergab sich, dass er vier Songs richtig und fünf Songs falsch geraten hatte. Perfekte Normalverteilung. Im Nachhinein muss ich echt sagen, dass ich unglaubliches Glück hatte. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn er durch Zufall sechs oder mehr Songs richtig geraten hätte. So war es glücklicherweise für immer vorbei mit den Feenstaub- und "Ich hör das"-Diskussionen. :-D
     
    FredTadge, 16.04.21
    #98
    Rajmund und Nachtschicht bedanken sich.
  19. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.015
    4015
    möglichst in 32 bit bit 192kHz aufnehmen und dann ozone vinyl mit 70s preset auf die summe :D
     
    Draiden, 16.04.21
    #99
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    46.307
    46307
    ät Mods, macht dieses Posting bitte ganz schnell Sticky. DANKE.



    (geil auch, mit was die Leute "Testhören", ungeschulte oder geschundene Ohren/mittelmäßige Abhöre/naive Kopfhörer/unkooperierender Raum usw.)
     
    rkdk, 16.04.21
    Draiden und TheTick bedanken sich.