Information ausblenden

Umstieg auf Mac sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Director91, 17.07.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Jasager.

    Bevor nicht raus ist, ob die schon jetzt vorhandene Sofware kostenneutral zu übertragen ist, ürde ich mich nicht so weit ausm fenster lehnen und die Sinnigkeit des Umstieges einfach so mit "Ja" beantworten.

    Ich mein, das hier ist schliesslich keine Apple-Fanveranstaltung......... ;)
     
    tubeless, 18.07.11
    #21
  2. Director91

    Director91 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.05.11
    Punkte:
    122
    122
    An diejenigen die umgestiegen sind, ist euch der Umstieg schwer gefallen?

    Gerade wenn man jahrelang auf Windows-Basis gearbeitet hat und sich dann in ein komplett anderes Programm, wie z.B. Pro Tools, einarbeiten muss...

    Generell stelle ich mir die Frage, warum gerade Macs im kreativen Bereich so weit verbreitet sind, zumal es für mich hier in der Diskussion so rüberkommt, dass der Mac dem PC nicht wirklich überlegen ist.
     
    Director91, 18.07.11
    #22
  3. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.297
    88297
    Ja, mag ja sein, und wo ist da jetzt die Getestete Hardware?
    Also auch nur Glück gehabt :schulterzuck:



    Es wurde bereits gesagt, ein VERGLEICHBARER PC der nicht von einen Geek selbst zusammengedreht wird kostet nur unwesentlich weniger als ein Mac.

    Und nochmal zu den 70%
    Man möge mir ein vergleichbaren PC zum Weißen Macbook zeigen, also für 300 Euro, ich bin gespannt, das würde ich mir SOFORT Kaufen!

    Vergleichbare Software gibt es außerdem garnicht, von daher ist der vergleich schonmal eh durch, ganz davon abgesehen das für 5 Jahre alte Mac´s Fantasiegebrauchtpreise gezahlt werden währendessen ich für meinen PC mit Glück nen Hunni bekomm.

    Klar kann man es "Probieren", man kann aber auch Pech haben, generell ist ein PC aber genausogut geeignet wir ein Mac.

    Hatte mir vor kurzen ein Netbook geholt, zum Surfen ist das Super, aber Sequencer haben da Timingschwankungen drauf, ist nicht schlimm, dafür hab ich es nicht gekauft, aber ist auch ein "ganz normaler" PC :schulterzuck:

    Pech gehabt...

    Trotzdem würde ich jederzeit wieder zu einem PC greifen, why not?


    Also, lange reder kurzer sinn, bitte lasst die Grabenkämpfe, Danke!
     
    Lacunaflow, 18.07.11
    #23
  4. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.297
    88297
    Nachtrag:
    Auf den Mac gibt es natürlich genauso Trojaner und gezeugs, und ja, man muss GENAUSO WIE AM PC die SELBER Installieren!


    Es gibt PT auch für WIndows?!






    Weil es früher einmal Programme für Kreative ausschließlich für die Mac Plattform gab, inzwischen ist es aber immer mehr ein Consumer Produkt geworden und der PC hat Software mäßig ordentlich nachgelegt.
     
    Lacunaflow, 18.07.11
    #24
  5. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Der umstieg viel mir persönlich sehr leicht auf das OsX.

    Aber das ist, denke ich mal, bei jedem Mensch anders.....


    Ich denke nicht das dies das Problem war...... Kreative Software gab es für beide Plattformen (z.B. Grafikprogramme auf Win war es CorelDraw beim Mac Adobe......)

    Ich denke dazumal war es wirklich die Stabilität der Mac Systeme.

    Aber ich bin auch der Meinung das mit dem Win7 ein Quantensprung auf PC Basis zustande kam.....

    Aber da ich einfach Happy bin mit Mac, werde ich es mir nicht antun wider zurück zu gehen.......
     
    Bumblebee, 18.07.11
    #25
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ich denke, dass das sehr wohl das Problem war.
    Als man mit Photoshop auf dem MAc schon die abartigen Dinger abziehen konnte, war auf nem PC an Bildbearbeitung nicht zu denken.
    Als man mit nem ATARI (als zum MAC vergleichbares Gerät jener Zeit) schon problemlos MIDI-Musik machen konnte, war auf dem PC eine stinknormale Soundausgabe schon ein ungeheurer Fortschritt.
    Als dann Videobearbeitung von AVID in grossem AMsstab losging, war der MAC die MAschone der Wahl - einem Quadra mit entsprechenden Karten war auf PC-Seite nichts entgegenzusetzen.
    PCs hatten damals in der Bildbearbeitung schon auch ihren Platz - als Bedienoberflächen für die im Technikraum stehenden Grafikboliden, aber nicht als direkte Rechenmaschine.

    Es ist einfach ne Tatsache, dass die PCs weit weg von dem waren, was Kreaivproduzenten, wenn ch das mal so nennen darf, auf nem MAC realisieren konnten - was schlichtweg daran lag, dass der PC gar nicht für sowas vorgesehen war. PCs waren per definitionem von IBM; als Büromaschinen vorgesehen. Bildbearbeitung, Videobearbeitung, Musik - sowas gabs nicht aufm PC, dazu war er nicht gedacht. CAD zum Beispiel auch nicht, es hat hjahrelang gedauert, bis Windows-Maschinen so weit waren, KATIA auf Unix-Workstations abzulösen.

    So gesehen ist in der Frühzeit der PCs die Ursache zu finden, warum MACs (und ihre Kollegen aus jener Zeit) im Kreativbereich weiter verbreitet sind.
    Man sollte auch eines nicht vergessen:
    Damals war ein kompletter PC mit allen Peripheriegeräten - zumal dann, wenn es vom IBM kam - noch wesentlich besser zu bezahlen war als MAC und Konsorten. Und das Kreativvolk hatte nie Geld. Also kaufte man nen MAC; ATARI, AMIGA und so weiter.....
     
    tubeless, 18.07.11
    #26
  7. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    von wann redest du?

    1993 konnte ich mit CorelDraw arbeiten und auch CAD hatte ich.......
    mein pc war ein 486-66mhz....
     
    Bumblebee, 18.07.11
    #27
    Kuno bedankt sich.
  8. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ist absolut nicht sinnvoll.

    Windows7 läuft auf einem guten PC wirklich bombenstabil, und Viren fängt man sich nur ein, wenn man wirklich grob fahrlässig ist.
     
    Kuno, 18.07.11
    #28
  9. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @Bumblebee
    Von früher.
    Was glaubst Du denn, wann der Grundstein gelegt wurde für die starke Verbreitung von anderen Rechner ausser PCs im Kreativbereich?
    Doch nicht erst in den 90ern....
    Das hat schon viel früher angefangen. Apple- und Commodore-Rechner gabs schon vor den PCs, und sie waren im Vergleich zu den sonstigen Rechenmaschinen ausgesprochen preisgünstig.
    Der PC kam 1981 raus, seine Clone 1982 - und das waren die reinen Büromaschinen, die halt den Vorteil hatten, nicht den Geruch des Spielecomputers an sich zu haben. Mitte der 80er erst gabs Fensterchen aufm PC.

    Da hatten die Apples und ATARIS und COMMODORES den Kreativen Markt schon übernommen, denn der PC bot da immer noch nix gescheites.....

    Ach je....
    CorelDraw war damals noch ein Spielzeug, die CAD-Software grade mal gut für einen kleinen Küchenschrank.
    Der PC seinerzeit war an sich eine lahme Ente und kaum ausbaufähig. Ich hab damals nen ATARI 1024 ST gegen einen 486er anlaufen lassen, und der hat erst bei ner Taktung von 160 Mz gegen den alten ATARI ne Chance gehabt.
    Wenns drum ging, mehr Speicher zu benutzen oder ne fete Grafikkarte, gabs sofort Stress.... Und so weiter..... Kein Wunder, dass "die Anderen" damals im Vorteil waren.....
     
    tubeless, 18.07.11
    #29
  10. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    Immer wieder dieser Glaubenskrieg.

    Kurz und knapp:
    Wenn du wenig Ahnung aber Geld hast, nimm ein Mac.

    Wenn du Ahnung hast, dann kauf dir gescheite Komponenten und lass Win 7 drauf laufen.
    Ich rate immer dazu, niemals FertigPC zu kaufen, da fangen die Probleme an.
     
    Kamu, 18.07.11
    #30
    Kuno bedankt sich.
  11. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Ich bin Mac Mensch, und bin Happy damit :)
    Es soll auch keinen Glaubens Krieg ausbrechen.
    Danke für die Infos Tubless :) und die waren wirklich gut :)
     
    Bumblebee, 18.07.11
    #31
  12. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ach wo.
    Ich arbeite schlichtweg mit dem Werkzeug, was da ist, was ich bezahlen kann, was - schlussendlich - für den Job am Besten geeignet ist. Und wenn das ein Casettenrecorder ist - na dann..... :D
     
    tubeless, 18.07.11
    #32
  13. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Na dann....viel spass [​IMG]
     
    Bumblebee, 18.07.11
    #33
  14. Quincy

    Quincy

    Registriert seit:
    20.01.08
    Punkte:
    69
    69

    5 Rechtschreibefehler in zwei Sätzen - das wäre mit einem Mac nicht passiert [​IMG]
     
    Quincy, 18.07.11
    #34
  15. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.297
    88297

    Stimmt, vorher wäre SAFARI zweimal abgestürzt und er hätte aufgegeben :D
     
    Lacunaflow, 18.07.11
    #35
  16. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Der schwerwiegende Fehler in Cubase ist dein Freund ;-)
    Ich finde Cubase fühlt sich am PC anders an als am Mac

    Eines von vielen Problemen unter WIndows XP ist, dass Cubase gerne abschmiert wenn es an die Grenze der möglichen Speicherauslastung kommt.
    Leider gibt es zahlreiche Plugins die so scheiße programmiert sind dass eine Instanz gleich mal 300 MB reserviert und im schlimmsten Fall nicht mehr freigibt - da hat man dann 1,5 GB schnell erreicht und ab dann wird Cubase unberechenbar.
    Unter Windows 7 64 sollte das keine Rolle spielen, sofern man überhaupt die passenden Treiber für seine Hardware hat.

    Ein weiteres Problem beim Umstieg auf Mac ist übrigens die Peripherie die man so einsetzt - hat man nämlich noch PCI-X im Einsatz muß man sich gleich die Audiokarten alle neu kaufen dann wirds ein richtig teurer Spaß mit Mac ...
     
    human_ray, 18.07.11
    #36
  17. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Vom aktuellen Cubase weiß ich nicht viel. Kann natürlich gut sein, daß einige Cross-Plattform-Programme auf einem System besser laufen als auf dem anderen.
     
    Kuno, 18.07.11
    #37
  18. xristalklang

    xristalklang

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
    ohne jetzt alle antworten zu lesen kann ich nur sagen ich habs gemacht nach ca. 20 jahren windows und bin auf mac umgestiegen und bereue es bis heute nicht :) naja ist jetzt auch noch nicht so lange aber bisher hat er gemacht was ich wollte und probleme gab es praktisch auch keine.

    und ja es gibt auch vst für den mac. musst halt schauen ob es von den plugins die du hast vst versionen für mac gibt oder aber du nimmst am besten dann gleich die AU versionen falls vorhanden (macht weniger probleme im allgemeinen!) sonst kann ich nur sagen der umstieg war wie von einem popligen vw käfer auf einen schönen audi A6 so in etwas kommts mir vor :)
    software und hardware arbeiten praktisch problemlos miteinander, so sachen wie blue screen etc hab ich hier noch nie erlebt. im schlimmsten fall hat sich bisher das programm aufgehangen aber auch nur weil ein plugin fehlerhaft war oder ich den RAM ausgeschöpft hatte :)

    hoffe das hilft bei der entscheidung :)
     
    xristalklang, 18.07.11
    #38
  19. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Da geh ich mit.
    Wenn man die Preise anschaut, dürfte das Verhältnis schon hinkommen...... :D

    Abgesehen davon ist das ein stinkiger Vergleich.
    Zu Zeiten, als Käfer so richtig angesagt waren, hatten die damaligen Vorläufer der A6-Bauer gerade mal so einen stinkenden Zweitakter-DKW am Laufen. Der Vergleich wäre da dann besser angebracht....... :D

    Was ein Wunder!
    Einen BS gibts als Fehlermeldung unter Unix ja auch gar nicht. Wie soll de Rechner dann einen Freeze auf die Art anzeigen?

    Spricht aber nicht gerade für ne stablie Speicherverwaltung?!
    Bist Du sicher, dass Du von nem Mac der neuen Bauart redest? Nicht eine Lisa odder ein Apple II vielleicht?
    ;)
     
    tubeless, 18.07.11
    #39
  20. xristalklang

    xristalklang

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
    das weiss ich net. ich kenne mich da auf der BS Kernebene nicht so gut aus. Aber klingt als wär das gut :)


    auch davon habe ich nicht so viel ahnung. ich weiss nur das er neuestes baujahr ist und im juni 2011 gekauft wurde (der andere im dezember 2010) so hoffe und denke ich schon das sie relativ neues innenleben haben :)
     
    xristalklang, 19.07.11
    #40
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.