Information ausblenden

Umstieg auf Mac sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Director91, 17.07.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    germaniac bedankt sich.
  2. germaniac

    germaniac

    Registriert seit:
    10.09.10
    Punkte:
    126
    126
    ja, das könnte funktionieren. muss ich mir mal genauer anschauen. :)
     
  3. germaniac

    germaniac

    Registriert seit:
    10.09.10
    Punkte:
    126
    126
    sorry, dass ich nochmal nerven muss. wie genau funktioniert das mit dem treiber für ntfs-platten?
    habe auch schon onkel google gefragt, aber die antworten waren widersprüchlich. es gibt wohl auch unterschiede bei den os x- versionen. ich habe natürlich das neue lion drauf. da gab es sogar die meinungen, dass es ganz ohne treiber funktioniren müsste. das kann ich allerdings nicht bestätigen :(
    alle drei platten funktionieren nicht. die eine ist 500 mb groß mit externen stromanschluss, dann habe ich eine 500er (strom über usb) und dann noch eine 1 tb - multimedia mit ext. strom.

    soweit ich nun rausgefunden habe, benötigt man zwei programme (1 prog + 1 treiber). aber welche genau und in welcher reihenfolge muss ich diese insten?

    wär super, wenn nochmal ein paar tipps dazu kommen könnten ;)

    ansonsten habe ich den kauf, bisher, noch nicht bereut. ich denke bereits darüber nach, auch noch den alten laptop durch ein macbook zu ersetzen. weihnachten kommt bestimmt :D
     
  4. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Also lesen müsstest du doch können von den Platten oder?

    Und da du den PC eh ersetzt, brauchst du ja eigentlich keine NTFS mehr.

    Kopier doch die Daten ab der Platte auf den Mac, formatier die Externe Platte und kopier wieder zurück.

    Ist die billigste Lösung.

    Oder spricht da was dagegen?
     
  5. germaniac

    germaniac

    Registriert seit:
    10.09.10
    Punkte:
    126
    126
    moin,

    stimmt schon. ist aber auch die zeitaufwändigste lösung. alles über usb 2.0
     
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.927
    22927
    Das Probematische daran ist, dass NTFS nicht frei ist, sondern von Microsoft lizensiert werden muss. Deswegen gabs auch lange Zeit keine offiziellen Softwareversionen von Treibern, die mit NTFS-Partitionen schreibend umgehen konnten bzw. waren einige der Versionen, die funktionieren sollten, nicht so furchtbar stabil und sicher.

    Wenn Apple das lizensiert hat, dann sollten sie auch saubere Treiber für das Zeugs haben, die vollkommen problemlos mit NTFS-formatierten Platten umgehen können müssen.
     
  7. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Aber bestimmt zu guter letzt auch die beste lösung....
     
  8. Soubi

    Soubi

    Registriert seit:
    22.09.10
    Punkte:
    458
    458
    Ich möchte mal hier von meinem Umstieg kurz berichten.

    Ich bin von einem guten Windows Studio PC auf einen Imac gewechselt.

    PC:

    intel I7 2600K
    8GB DDR3 Ram.
    60GB SSD OCZ
    1TB 7200er Samsung.
    Windows 7 64 Bit.

    Imac 27":

    Intel i5 2,8Ghz
    4GB DDR3 Ram
    1TB 7200er Platte Intern.
    1TB 7200er Samsung Extern (USB)

    Wenn man sich allein die Specs anschaut denkt man owei was ein Schritt zurück.. aber dem ist nicht so.
    Den Mac OSX ist auf die Hardware Optimiert bzw auch andersrum.
    Somit läuft mein Imac schneller als mein Windows Pc, vorallem im Audio bereich.
    Ich kann Wave Spuren schneller Importieren, meine Plugins schlucken etwas weniger Systemleistung Normal würde ich mit 4GB nicht auskommen aber auf dem Imac komme ich ohne Probleme hin.

    Einziger Nachteil: eine etwas längere Bootzeit.. aber wirklich nur 3-5 Sekunden.. und im Pc war eine SSD!! Und klar es gibt nicht alle Plugins für Mac aber die meisten die ich nutze sind nicht Free und gibt es somit meist auch für Mac OSX.

    Wenn man nun den Mac gegen einen Pc mit normaler Sata Platte Booten lassen würde wäre er aufjedenfall schneller Oben ;)

    Den nächsten vorteil den ich beim Mac sehe..
    ich kann Cubase und Protools benutzen.. wenn ich mal von Cubase auf Protools wechseln möchte..
    Dies könnte ich beim Pc nicht.

    Ich kann jedem der an seinem Pc nicht viel Spielt wirkllich einen Wechsel empfehlen.
    Ich hatte bis jetzt nach ca 3 Monaten nicht einen Absturz weder im Normalbetrieb noch in Cubase bzw beim Recorden, was beim Pc schon gerne mal passiert ist..

    Und ich bin kein Mac Fanboy ich arbeite viel mit beiden Systemen.. aber Mac ist einfach Stabieler, Sicherer, und zuverlässiger. Kostet dafür aber auch gerne mal das 2-3 Fache eines Pcs bei weniger Hardware Leistung.

    MfG
     
  9. uwe147

    uwe147

    Registriert seit:
    14.05.07
    Punkte:
    94
    94
    Äh, doch? Kannst du auch beides auf dem PC nutzen.
     
  10. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    18.618
    18618
    Stabiler als was?
    Stabiler als mein selbst zusammen gestellter PC mit Win7 sicherlich nicht.
     
  11. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.886
    87886
    Alu ist jawohl stabiler als Plastik ;-)



    plz stay on Topic! :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.