Information ausblenden

CUBASE 10.5 verfügbar...

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von LM18, 13.11.19.

  1. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.792
    3792
    Würde die Gapless Audio Engine generell auch begrüßen. Deswegen werden meine Songs und Mixes nicht besser, aber ich fand das in S1 immer ganz angenehm ohne einen Knackser Insert-Effekte zu laden und zu bearbeiten. Da hört man auch gleich die Unterschiede viel besser, als wenn zuerst ein Knackser/Aussetzer kommt. Das lenkt dann doch etwas ab. Würde ich gut finden.

    Da habe ich auch oft immer dazu erwähnt, dass es am Programm liegt und nicht and der Aufnahme. Der Nicht-Cubase-Kenner denkt sonst immer da ist ein Fehler im Audiomaterial!
     
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.927
    31927
    Erinnere mich, dass das Gapless neulich bei Pro Tools eingeführt wurde und mancher sich freute. Damit z.B. Kunden sich nicht wundern beim Hearing, wenn es Aussetzer gibt.
    Die Aussetzer des Tonmannes stehen aber weiterhin unbehandelt auf der ewigen Bug-Liste.
     
  3. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    554
    554
    Logic läuft auch beim Einfügen von PlugIns, egal ob mehrere AU-Instrumente oder Audio-Effekte, einfach weiter. Wäre schon nett, wenn Steinberg das auch schaffen würde.
     
  4. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    3.773
    3773
    Danke RK für die Gegenüberstellung der beiden Optiken. Alter Schwede, das geht gar nicht. Da bekomme ich zumindest, wie man so schön sagt, Augenkrebs. Das müssen die dringend wieder ändern. Von mir aus so, das der User sich die Optik aussuchen kann.
     
    rkdk bedankt sich.
  5. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.824
    22824
    Die frühere Darstellung der Events hat mir persönlich besser gefallen, aber ehrlich, das ist nicht wirklich wichtig, für mich eigentlich noch nicht mal der Rede wert.

    Ich arbeite jetzt seit Veröffentlichung damit, und habe null Probleme die Events zu unterscheiden :D
     
    recplay bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.927
    31927
    Ehrlich... Ist prinzipiell ist es ja eine Zwickmühle: klare kontrastreiche Flat-Darstellung der Events ohne Gradient vs. gute Kanaltrennung im Arrange bei sehr vielen gleichfarbigen Spuren mit Gradient.
    Vielleicht ist es auch Gewöhnung. Was weiss ich denn schon. Ich mach jetzt erstmal Mittagspause. Mahlzeit!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.19
  7. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.648
    3648
    Bei mir sind die Kllötzchen so weit voneinander getrennt wie vorher:

    upload_2019-11-18_14-22-7.png
     
  8. balandi

    balandi

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    788
    788
    Bei mir auch.
    Ich muss auch zugeben das mir die Änderung erst gar nicht aufgefallen ist.
    Erst nachdem ich hier davon gelesen habe, habe ich nochmal nachgesehen und festgestellt, upps stimmt ja.
     
  9. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    5.215
    5215
    Mein Screenshot ist ja auch aus einer "anderen" DAW :D
    Da bekomme ich Augenkrebs.

    So wie es jetzt in 10.5 gelöst ist, passt es schon, obwohl ich vorherige Darstellung netter fand.
     
    rkdk bedankt sich.
  10. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.824
    22824
    So siehts bei mir bspw. aus:

    upload_2019-11-18_14-47-14.png
     
    rkdk bedankt sich.
  11. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    4.279
    4279
    Sieht ein bisschen nach SX3 Zeiten aus...
     
    rkdk bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.927
    31927
    Och, stimmt. SX und Cubase 5 waren ja von den Events her okay. Dann ist ja alles gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.19
    Loop_Breaker bedankt sich.
  13. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    4.995
    4995
    hab mich ja auch riesig gefreut, als das in pt eingeführt wurde. Überbewerten sollte man das aber wirklich nicht.
    Früher hab ich mit kundschaft halt konsequent die wiedergabe angehalten und gesagt „warte mal ich probier da mal was“ das plug geladen und weiter mit play. Vielleicht ist der kunde ja auch mal um eine akustische pause froh.
    Aus gewohnheit stoppe ich auch mit diesem feature immer noch die wiedergabe. Hatte noch kein kunde, welcher sich diesbezüglich beschwerte.
    Den zeitverlust in sek. kann man hier gerne posten. Mir ist das wurscht. Wenn man wie ich mit templates arbeitet und nur ab und an ein plug läd, dann ist das ein verschwindend kleines manko. Abgesehen davon verliert man eigentlich keine zeit, das plug muss ja auch so erst gesucht und geladen werden, bis man das bedienen kann. Der zeitliche verlust ist dann in meinem fall höchstens der stopp und start vorgang, oder wenn mans durchsausen lässt, halt bei einem akustischen unterbruch die erklärung und deren nachträgliche verifizierung. Egal, wenn es nicht integriert ist, auf stopp drücken, plug laden und weiter mit play = kaum zeitverlust und keiner hat fragen.
     
  14. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.935
    18935
    gapless dürfte aber auf jeden fall insofern limitiert sein, dass beim insertieren von plugins mit höherer latenz als der aktuelle latenzausgleich die engine einmal luft holen muss um letzteren anzupassen.

    hundert prozent gapless dürfte insofern wohl nicht gehen. spätestens wenn die pluginlatenz höher ist als die asioguard latenz ist da wahrscheinlich schluss, das liegt ja dann irgendwie in der natur der sache.

    aber für den alltag wärs sicherlich trotzdem nett. allein schon weil sie dann wohl zwingend die dongleabfrage beim erstellen neuer tracks wegmachen müssen und das dann entsprechend schneller geht.
     
  15. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.505
    3505
    Jo, das hab ich mir auch schon gedacht. Ultra kurze Latenzen und Gapless schließen sich nach meiner Logik gegenseitig aus. Was denkbar wäre n Button "Gapless" und dann halt mehr Latenz in Kauf nehmen für Mix Sachen. Oder man crossfadet bearbeitetes Signal mit unbearbeiten.
    Ich fände es auch edel, wenn der Audio Stream nicht abrupt abbricht (im non-gapless Mode) sondern ausfadet und wieder einfadet. Wäre bestimmt angenehmer mit zu arbeiten
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.19
  16. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.464
    33464
    Das ist doch alles kein Problem. Die CPU kann ja a la ASIO Guard soviel im Voraus berechnen wie nötig, und auch vorausberechnen wenn sich die Latenz erhöht. Cubase lässt einfach solange das alte Setup laufen bis das neue Plugin geladen ist und der neue Buffer vorausberechnet ist für alle Spuren, und dann wird aufs neue Setup umgeschaltet. Im ungünstigen Fall (wenn die CPU mit dem Playback schon 90% ausgelastet ist) kann es also dauern bis das neue Setup soweit vorausberechnet ist dass umgeschaltet werden kann. Das ganze würde sogar auf der Realtime Spur funktionieren. Setzt halt aber alles voraus dass die CPU noch freie Kapazität hat.
    Wenn ich z.Bsp. Amplitube erstmalig insertiere dauert das auch derzeit (bei gestopptem Playback) schon locker 10 Sekunden, weil er allen möglichen GUI und Resourccen Kack lädt. Das müsste dann ja alles neben dem spielenden Playback gemacht werden.

    edit: quark, auf der Realtime Spur kann das ja gar nicht funktionieren. Ich hab gerade nen Knoten im Kopf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.19
  17. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    46.307
    46307
    ja, nicht wahr? und du hast Zeit dir das hier durchzulesen und einen Kommentar dazu abzusetzen, auch schön, stimmts? :-D
     
    PlanNine, rkdk, Kosaken-Kaffee und 3 andere bedanken sich.
  18. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.103
    2103
    Wie soll das mit dem Gapless Audio gehen?. Also, beim ersten kurzen überdenken komme ich auch auf das Ergebniss wie @Nachtschicht und @Ran . Jedes Plugin erzeugt eine Latenz. Und wenn eines eingefügt wird dann wird es zwangsläufig zu einem kurzen Aussetzer dieses Kanals kommen. Also wie wird das gemacht bei Protools? Ich habe da bei Google nichts gefunden. Auch im Protools Manual steht nichts davon. Auch die Website vin Avid ist dazu sehr schweigsam.

    Um den Unterschied zu hören mit oder ohne Plugin gibt es den Bypass. Auch kann man zwischen 2 Presets hin und herschalten. Auch ist es möglich dem Kunden zu sagen das es beim es bei diversen Aktionen zu Audioausetzern kommt. Und während einer Live Aufführung wird wohl kaum jemand sein Setup verändern. Mal abgesehen vom Soundscheck.
     
  19. Lillemta

    Lillemta Gesperrter User Auskenner

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    151
    151
    Nun wollte ich mir mal was Gutes tun, und habe mir die DVD Lernkurs Cubase 10.5.0 als Download
    bestellt.
    Irgendwie ist aber Ruhe eingekehrt, und kein Hinweis auf einen Download Link
    Bezahlung ist eingegangen, aber still ruht der See.
    Hat einer von Euch sich schon mal einen Kurs als Download bestellt. und kann
    mir schreiben, wie ich zu meinem Produkt komme ???
     
  20. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.044
    48044
    Früher gab's da eine Mail mit einem Download Link.