Information ausblenden

Welches Micro / welcher Preamp ??? Tipp???

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von schubbi, 15.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    Hallo liebe Homerecordler!

    Wie man schon dem Titel des Threads entnehmen kann, möchte ich meinen
    bestehenden Equipment-Bereich aufstocken.
    Da ich dem Rap-Genre sehr verfallen bin und nicht selbst produziere, brauche ich
    Mikrofon + Mikrofonvorverstärker "nur" zur Vocal-Aufnahme.

    Mein derzeitiges Set-up besteht aus:

    Mic: T Bone SC450
    Preamp: Behringer Ultragain Mic 200
    Boxen: [p=6]Esi Near 05[/p]
    Soundkarte: M-Audio Delta Audiophile 2496
    Rechner: AMD Athlon 64, 2,47 Ghz, 2 GB RAM
    Software: Adobe Audition 1.5 Deutsch

    Mit dem derzeitigen Set-Up bin ich zufrieden, möchte aber dennoch die schwächsten Glieder der Kette gegen etwas besseres austauschen. Nach langer Recherche kann ich mich aber einfach nicht entscheiden, welches Mic oder Preamp es nun sein soll.

    In die engere Auswahl sind für mich das T Bone SCT2000 und der Presonus Tubepre gekommen.

    Hat jemand schon Erfahrung mit einem/ beiden Gerät/en gemacht?

    Wären vllt. auch andere Mics + Preamps empfehlenswert?

    Preislich sollte es so im 400 €uro-Bereich liegen.

    Ich bin für jeden kompetenten Tipp sehr dankbar.

    Liebe Grüße, Czubi
     
    schubbi, 15.04.06
    #1
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    wenn du Rap machst, empfehle ich dir, dich auch mit dynamischen Mikros zu befassen. Kondensatormikros (und grade in der Preisklasse) klingen meistens sehr hell und höhenbetont - und guter Rap / HipHop klingt meines Erachtens nicht höhenbetont, sondern druckvoll.

    Informier dich mal über dynamische Mikrofone, da gibts sehr gute Sachen zu sehr guten Preisen. Shure und Beyerdynamic sind da bislang meine Lieblingsmarken.
     
    bensummerfield, 15.04.06
    #2
  3. JourneyPope

    JourneyPope

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    JourneyPope, 15.04.06
    #3
  4. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    Danke für die Rückmeldung.
    Da ich aber mit einem Kondensator bisher sehr gut gefahren bin,
    möchte ich gerne dabei bleiben...somit schließe ich dynamische Mics aus...
    Danke!
     
    schubbi, 15.04.06
    #4
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Was der Bauer net kennt, frisst er net! Jawoll! So muss sei! ;)

    Tubepre ist sehr gut.
     
    bensummerfield, 15.04.06
    #5
  6. MelmaNs_M

    MelmaNs_M

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    119
    119
    MXL V69 evtl
     
    MelmaNs_M, 15.04.06
    #6
  7. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Ben hat Geschmack und auch Recht: Tubepre kann ich auch nur empfehlen.

    Ich würde mal beim Rundfunk nach ausgemusterten Mics fragen. Hab nämlich auf diesem Wege ein U 77 ersteigert für 300€. :D Ansonsten kannste mal die Rode Mics antesten.

    Gruß

    P.S.: Laß mal was von Dir hören, bin nämlich auf der Suche nach Rappern.
     
    playithard, 15.04.06
    #7
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.509
    17509
    Gratuliere Glückskind!
     
    Astronautenkost, 15.04.06
    #8
  9. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534


    :respect:
     
    Sennheiser, 15.04.06
    #9
  10. mirrorten

    mirrorten

    Registriert seit:
    28.09.04
    Punkte:
    204
    204
    Sorry, was ist denn ein U 77? Ich kenn nur U87?
     
    mirrorten, 15.04.06
    #10
  11. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    danke soweit...
     
    schubbi, 15.04.06
    #11
  12. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Ich denke Mal der Vorgänger..Kannte ich auch nicht! Sieht aber genauso aus, nur mit NDR Logo druff. Wie gesagt: Fragt rum, die sind froh wenn sie das Zeug loswerden.

    Gruß
     
    playithard, 15.04.06
    #12
  13. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    hat denn jemand schon einmal erfahrungen mit den von mir genannten geräten gemacht?
     
    schubbi, 16.04.06
    #13
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    das sct2000 hab ich nur in einem vergleichstest hier mal gehört - mxl und tbone... das mxl ist ein ordentlicher weichspüler meines erachtens, das tbone sehr zischelig in den höhen. ich hab in meinem test (siehe anderer thread) auch ein teureres röhrenmikro dabei und das begeistert mich eigentlich auch nicht leider, weswegen ich in diesem preisbereich gerne auf röhre verzichte. wiederum in einem anderen thread wurde das schon mal sehr gut erläutert, muss ich mal suchen.

    lg
    flox
     
    floxe, 16.04.06
    #14
  15. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    hmm...
    das was ich soweit von dem sct2000 gelesen habe,
    ist weitestgehend positiv. die zu stark akzentuierten höhen kann man ja immer noch killen beim equen....danke soweit!
     
    schubbi, 16.04.06
    #15
  16. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Naja aber optimal ist das nicht wirklich. Man sollte sich für seinen Einsatzzweck und seine Stimme (wenn möglich finanziell) ein Mikro suchen, das mit möglichst wenig EQing und Nachbearbeitung schon den passenden Gesangssound vermittelt.
    Denn sonst kannst du dir sowieso jedes Mikro kaufen, wenn du meinst "das kann ich ja alles noch irgendwie hinbiegen" - dann brauchst auch kein T.Bone Röhrenmikro. Dann kannst auch ein billiges Kondensatormikro nehmen und hinterher noch n Röhren-Simulations-Plugin hängen und sonstwie nachbearbeiten....

    Aber irgendtwas hin-eq-en klingt halt nie so gut wie wenn "Mikro und Stimme einfach passen".
     
    bensummerfield, 16.04.06
    #16
  17. schlaflos011

    schlaflos011

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    ich hab das sct2000 und es brachte uns eine enorme qualitätsvergesserung im vergleich zu unserem B1 SP!
    such mal bei www.amazona.de nach dem mikro - die loben es in ihrem test in den himmel.
    unsere sängerin fühlt sich jedenfalls sehr wohl und es passt perfekt zu ihrer stimme.

    für rap kann das shure sm58 auch sehr interessant sein - vorallem könnt ihr es auch live super gebrauchen

    lg schlaflos
     
    schlaflos011, 16.04.06
    #17
  18. schubbi

    schubbi Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.04
    Punkte:
    397
    397
    danke schlaflos...
    auf solche beiträge habe ich gehofft...
    ich bin ja mit meinem sc450 sehr zufrieden, sodass ich wirklich glaube dass das sct2000 das richtige für mich ist...
    dein posting bestärkt das ganze noch...danke...
     
    schubbi, 16.04.06
    #18
  19. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Wieso überrascht mich das nicht?

    Gruss
    Mad
     
    mad, 16.04.06
    #19
  20. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    mei mei...

    nicht was jemand anders sagt ist entscheidend. nur, was für erfahrungen du machst, ist entscheidend. wenn du sowieso schon "hoffst", dass dir ein paar leute sagen "kauf das ding - los!" - dann tu es doch einfach und werde glücklich.

    deine wahrnehmung ist meiner ansicht nach nicht mehr objektiv, sondern vom sehr subjektiven "Ich mag T.Bone" Eindruck geprägt.

    Manchmal entscheidet auch "Sympathie". Und wenn ein T.Bone Mikro bei dir dazu führt, dass du besser Musizieren kannst - dann kauf es. Fertig.

    Amazona kannste getrost drauf pfeifen. Da sind einige Berichte alles andere als objektiver Natur.

    Woran machst du diese "Qualitätsverbesserung" denn explizit aus ausser daran, dass sich eure Sängerin damit "wohler fühlt"? Wenn ein Mikro besser zu einer Stimme passt, hat das ja noch rein gar nichts mit der "Qualität" eines Mikrofons zu tun.
     
    bensummerfield, 16.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.