Information ausblenden

Umfrage: Mixing Kopfhörer bis ca. 500 €

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von jet2, 08.05.21.

?

Welches Mix-Kopfhörer-Modell bis ca. 500 € ist eurer Favorit?

  1. Audio Technica ATH-R70x

    10 Stimme(n)
    27,0%
  2. Ultrasone signature

    3 Stimme(n)
    8,1%
  3. Beyerdynamic DT-1770

    2 Stimme(n)
    5,4%
  4. Beyerdynamic DT-1990

    5 Stimme(n)
    13,5%
  5. Neumann NDH-20

    3 Stimme(n)
    8,1%
  6. Shure SRH-1540

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Ollo S4X

    2 Stimme(n)
    5,4%
  8. Adam Studio PRO-SP4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Slate VSX

    4 Stimme(n)
    10,8%
  10. ein anderer - bitte im fred angeben

    8 Stimme(n)
    21,6%
  1. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    9.719
    9719
    Nein, le
    Nein, leider nicht. Mich würde der Vergleich auch interessieren
     
    NiCKEL, 12.05.21
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  2. vanielik

    vanielik

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    1.222
    1222
    ATH-R70x hier.
    Habe ihn mit vielen anderen verglichen.
    1. Für mich der "erträglichste" bei langen Mixsessions (210g und sehr offen).
    2. Keine unangenehmen "Spikes" im Frequenzgang - mit einem AKG K812 kann ich diesbezüglich z.B. garnichts anfangen.
    3. transportiert sehr gut nach "draußen" - wobei ich denke, dass dies einfach eine Folge der recht linearen/unaufgeregten Wiedergabe ist.
     
    vanielik, 12.05.21
    Laber Rhabarber und jet2 bedanken sich.
  3. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    35.317
    35317
    Du wohnst nicht zufällig in (der Nähe von) Bremen?
     
    Schlumpfpeter, 12.05.21
  4. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    26.857
    26857
    vor 10 min. ist der hifiman bei mir auf der arbeit angekommen.
    ganz kurz gecheckt, bevor es gleich mit dem arbeiten weitergeht.

    - wow -
    extrem räumlich und detailliert.
    genau das, was noch gefehlt hat.
    weiß jetzt schon, dass ich damit jede menge spaß haben werde.
     
    jet2, 12.05.21
    rkdk, rauschkiller, Schlumpfpeter und eine weitere Person bedanken sich.
  5. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    6.730
    6730
    dabei ist das ein weit wichtigerer Punkt als nur Provokation.
    Ich hab manchmal hier das Gefühl dass sich viele einreden (lassen) dass sie mit ihrem Kram unzufrieden sein müssten, weil ihre akustischen Bedingungen oder Tools nicht XY entsprechen. So lang man sich selbst so sieht und sich angesprochen fühlt bei Überschriften wie "your mix sucks", "why your mixes sound small" etc. so lang hilft ein anderer Kopfhörer oder neue Boxen oder mehr Raumakustik nicht.

    Einfach mal gut finden was man geschaffen hat ist enorm sinnvoll, hilfreich und wichtig. Das später aus einer anderen Perspektive wieder zu revidieren und dann zu sagen - ne, das war eigentlich doch Mist - ist ja völlig ok.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    rocking.xmas.man, 12.05.21
    rkdk, rauschkiller, die_potense und eine weitere Person bedanken sich.
  6. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    26.857
    26857
    nochmal zum hifiman.
    ab 120 hz ist der extrem hochauflösend, räumlich und analytisch.
    ihm fehlen allerdings deutlich bässe.
    die habe ich aktuell mit morphit von toneboosters angehoben.
    in kombi mit dem subpac kommt das gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    jet2, 12.05.21
    rkdk, mjmueller, SilentWarrior und eine weitere Person bedanken sich.
  7. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    26.857
    26857
    wollte noch mal sagen, dass die mixe von @andy_g tatsächlich geil klingen.
    liegt aber vielleicht nicht nur am kopfhörer...
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    jet2, 13.05.21
    rocking.xmas.man, rkdk, SilentWarrior und eine weitere Person bedanken sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.115
    27115
    Genau, er konzentriert sich nicht nur auf die Snare sondern auf Big Picture.
     
    SilentWarrior, 13.05.21
    rocking.xmas.man, jet2, andy_g und eine weitere Person bedanken sich.
  9. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    26.857
    26857
    da ich meine kopfhörer- und lautsprecherkorrektur nicht nur in meiner daw,
    sondern systemweit auf meinem mac haben wollte, habe ich mir ein virtuelles audiokabel (diesmal blackhole anstelle von soundflower) eingerichtet,
    den systemsound daran weitergeleitet und dahinter au lab (als au-host) mit morphit gepackt.

    upload_2021-5-13_10-5-22.png
     
    jet2, 13.05.21
    Ethersis bedankt sich.
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    7.878
    7878
    Beim großen T wird übrigens der AT R 70X nun auf "In 4-5 Wo. lieferbar" angekündigt. Das klingt doch mal vielversprechend, und etwas angenehmer, als in 7-8 Wo. wie zuletzt. Irgendwann wird das Schiff aus dem Suezkanal hier landen :)
     
    Laber Rhabarber, 13.05.21
    akStudio und Ethersis bedanken sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    35.317
    35317
    Ich bin wirklich an überlegen ob ich mir Mal den lcdx von audeze kommen lassen sollte.... Aber der Preis ist echt einfach hoch. Das schlimmste wäre ja, wenn der tatsächlich dann die Endlösung wäre..... Ne, ich glaube ich lasse es.
     
    Schlumpfpeter, 13.05.21
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.711
    36711
    Sehr vernünftig. Ohne den KH zu kennen, kann ich sicher sagen, dass es ein sehr riskantes Unternehmen wäre. ;)
     
    sts, 13.05.21
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.115
    27115
    Du wirst es nicht zurückschicken. Sobald du dich an das Gewicht gewöhnt hast ist es für dich der bequemste Kopfhörer überhaupt.
    Abgesehen vom mächtigen Bassbereich (ich meine Auflösung und nicht nur Wumm) ist alles präzise.
    Also das Plugin "Bassroom" macht mir neuerdings Spaß, weil ich auch wirklich höre was es ganz unten macht.

    Also ich habe den Vergleich zwischen ATH R70X und LCD-X....ich würde immer die LCD-X vorziehen koste es was es wolle (im wahrsten Sinne des Wortes :D)
     
    SilentWarrior, 13.05.21
    Rec0rder, rkdk, Schlumpfpeter und eine weitere Person bedanken sich.
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    35.317
    35317
    Das befürchte ich auch. Bassroom macht mir schon seit dem subpac enorm Spaß!

    Den kannst auch gerne als Einzelplugin auf Bass und auch auf dem Kick verwenden. Klingt besser als normale eqs in meinen Ohren. Auf der Summe funktioniert der aber auch sehr gut. Nur neige ich dazu die Sachen dann lieber im Einzelsignal zu lösen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    Schlumpfpeter, 13.05.21
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.317
    48317
    Magst du an dieser Stelle bestätigen, dass man mit dem LCDX auch ohne Subpac gut klar kommt?
    Ich möchte einen straffen wie gut präsenten Bassbereich im Kopfhörer, aber eben konträr auch keine gehypten Bässe wie beim DT770 usw.
    Und ja, ich wäre bereit so viel dafür zu zahlen. Diese Investition lohnt meiner Meinung nach.
    Ich habe zwar ein soweit gut ausgebautes Studio, möchte aber autark auch mal woanders was mischen und frickeln. Der LCDX "klingt" für mich sehr spannend, da ich einen weiteren Audioarbeitsplatz in der Wohnung habe. Aber leider auch Nachbarn drumrum. Klassischer Fall also. Daher habe ich diese HP-Lösung im Auge resp. Ohr. Guter Thread schon mal.
     
    rkdk, 13.05.21
  16. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    26.857
    26857
    bin mittlerweile der meinung, dass man durch korrektur des frequenzspektrums eines kopfhörers im bassbereich einiges machen kann.
    hatte mit meinem aiaiai nie probleme, den bassbereich differenziert zu hören, aber der war eben halt viel zu sehr überbetont. das hatte einfluß auf meine mixe (zu wenig bass).
    mit dem sundara hab ich jetzt den bass so angehoben, dass ich alles, was ich brauche, hören kann, ohne den bass überzubetonen.
    eine kopfhörer-frequenzkorrektur finde ich deshalb so wichtig, weil halt jeder eine andere ohrenform hat und anders hört.
    ich hab den kopfhörersound mit dem sound meiner monitore verglichen und dahingehend angepasst.

    mal gespannt, wie meine nächsten mixe ankommen.
    wir sollten mal wieder einen mixing-contest machen...
     
    jet2, 13.05.21
    rkdk bedankt sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.317
    48317
    Ja danke, daran dachte ich auch schon. Aber ich bin nicht wirkklich ein Freund von diesen aufgesetzen Verbiegungs/Korrektur-Tools.
    Denn diese müsste ich ja dann immer im Signalweg eingeschliffen haben. Ich höre mich da lieber ein wie es ist.
    Bin ja auch mal auf mehreren Rechnern oder in anderen Studios unterwegs, wo das dann damit nicht der Fall ist oder nicht möglich ist. Daher. Also, man wäre ja somit immer abhängig davon.

    Wobei das doch wieder eine gute Information ist... hm.
     
    rkdk, 13.05.21
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.115
    27115
    Ja.

    Subpac habe ich damals gekauft als ich noch mit den EVE SC203 unterwegs war.
    Ich habe das Subpac immer noch und würde es auch nicht verkaufen, aber ich greife kaum darauf zurück.
    Spaß macht das Ding aber immer noch :D
     
    SilentWarrior, 13.05.21
    rkdk, thust und Schlumpfpeter bedanken sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    35.317
    35317
    Ich glaube dass ein subpac am Ende für Kopfhörer schon unabdingbar ist. Es macht einen riesen Mehrwert aus wenn man den Tiefbass tatsächlich auch so wahrnimmt wie auf großen Anlagen, nämlich über den Körper. Nur über die Ohren bleibt immer eine Approximation, mit den dazugehörigen unabdingbaren Abstrichen.

    Und wenn man schon 1,5k im Kopfhörer investiert, dann kann man auch echt gleich den ganzen Weg gehen.
     
    Schlumpfpeter, 13.05.21
    Rec0rder, SilentWarrior und rkdk bedanken sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.317
    48317
    Ja, das ist schon klar, Schlumpf. So einer kommt bei mir auch noch mal, hatten wir ja das Thema kürzlich. Aber ging mir jetzt um Grundsätzliches erstmal. Quasi Midfield-Monitorsound mit schön Bass im HP... ^^
     
    rkdk, 13.05.21
    Schlumpfpeter bedankt sich.