Überforderung beim Einstieg in die Produktionswelt

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von patrick94, 20.10.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. patrick94

    patrick94 Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.17
    Punkte:
    2
    Hallo liebes Forum :)

    Ich habe mich in den letzten Tagen immer öfter dem Thema Producing gewidmet und will es jetzt etwas ernster nehmen.

    Ich nutze FL Studio und will in Richtung Hip Hop bzw. Deep House gehen. Nun habe ich leider keinerlei Vorwissen in Sachen Musiktheorie etc. und weiß nicht wirklich wo ich anfangen soll. Ich muss ja quasi alle Instrumente selber "spielen". Macht es eventuell Sinn erst mal mit bspw. Piano-Loops zu arbeiten und mich auf die Drums zu konzentrieren, bis ich diese behersche o.ä.? Oder sich Anfangs nur auf 4 Bars zu konzentrieren?
    Ich weiß, es gibt sehr viele Youtube Tutorials zum Thema Beatproducing aber dort wird zum Teil doch sehr ins Detail gegangen und es sind meinem Eindruck nach viele Dinge dabei die einen Anfänger eher verzweifeln lassen...

    Wie habt ihr angefangen mit dem Produzieren? Welche Tipps könnt ihr für den Anfang mitgeben?

    Vielen Dank schon mal, ich hoffe auf nette Antworten! :)
     
  2. Goody

    Goody

    Registriert seit:
    07.09.17
    Punkte:
    1.265
    1265
    Am besten versuch einfach mal etwas nach zu machen, was dir gefällt.
    Lade den Track, falls du ihn hast, direkt in eine Spur rein, damit du immer wieder vergleichen kannst.

    Die Fragen kommen dann von alleine der Reihe nach.
    Wichtig ist vor allem Spass haben, und entspannen.
    :victory:
     
  3. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    21.374
    21374
    Du meinst also das ein absoluter Beginner versuchen sollte eine ausgereifte kommerzielle Produktion nachzubauen?
    Vermutlich geht gerade das absolut in die Hose^^

    Bin mir sicher, dass es fürn Einstieg gerade bei FLStudio käuflich wirklich gute Tutorials sowohl auf deutsch, als auch für den Anfänger geeignet gibt.
    Beispiel: http://www.dvd-lernkurs.de/hands-on-fl-studio.html

    Aus dem Inhalt:
    • Das Konzept von FL Studio
    • Wichtiges Basiswissen
    • Erstellen von Patterns
    • Einspielen über Computertastatur und Keyboard
    • Erstellen von Beats
    • Leitfaden für Bass und Melodien
    • Arrangieren und Editieren
    • Quantisieren in der Praxis
    • Interessante Effekte mit Glides
    • Der Mixer im Einsatz
    • Audioeffekte wirkungsvoll einsetzen
    • Den Workflow verbessern
    • Eigene Loops und Samples einbauen und anpassen
    • Typische Probleme lösen oder vermeiden
    • Mit Automationen zu mehr Dynamik
    • Wichtige Regeln und Tipps zum Abmischen
    • Richtiges Abspeichern und Exportieren

    Geeignet für Anwender von:
    • FL Studio (alle Versionen)
     
  4. molemuc

    molemuc Vergeiger

    Registriert seit:
    24.03.13
    Punkte:
    2.534
    2534
    erstmal :welcome:


    eine kuh macht muh, viele kühe machen mühe ...

    so geht es bei der Musik auch. Wenn du an der DAW
    alleine was produzieren willst, macht es aus meiner
    Sicht keinen sinn zuerst ein Instrument (virtuell oder praktisch)
    vollständig zu erlernen - das dauert zu lange für den ersten erfolg.

    Einfach mal alles ausprobieren und was neu zusammensetzen,
    am besten mit den drums beginnen, einen ersten beat bauen,
    dann leads dazu und soweiter und soweiter.

    Nicht zuviel neues kaufen, mit FL blst du schon gut bedient.
    Wenn mal was nicht funktioniert nicht ne neue Software kaufen
    weil das da ja gehen könnte sondern geduldig versuchen das
    in FL zu lösen. FL kann alles was es braucht.

    Wenn du kein persönliches coaching in deinem
    Wohnort haben kannst, manchmal bieten Musikschulen was an,
    dann sind gute strukturierte Lernvideos
    sehr hilfreich.

    Ich hatte mal ein halbes Jahr mit FL und da hat mir
    https://www.fl-studio-tutorials.de/
    weiter geholfen. Da gibt es einiges umsonst, aber auch die
    Bezahlvideos lohnen sich, weil da in Ruhe mit gutem Wissen
    erklärt wird.

    Es gibt auch noch groove3, da ist alles auf englisch,
    aber es gibt ein vielseitiges Angebot über verschiedene
    Hard und Software und ein wenig Musiktheorie, kostet
    auch was, ist aber vielseitig und gut. Die machen ab und zu
    Rabattaktionen (Black Friday) dann bekommst du den vollen
    Zugang für 100 Euro im Jahr.
    https://www.groove3.com/fl-studio-training-video-tutorials

    Dann gibt es sicher noch was auf dvd-Lernkurs de

    Bezahlte lern Kurse sind immer besser als die
    in der Tube, weil strukturierter und besser aufgebaut.

    und zum Schluss ...
    vermeide den fehler hier im Forum zu fragen ob
    FL Studio die richtige DAW für Anfänger ist, da
    löst du eine Diskussion aus die dir nicht hilft.

    viel spass, denn darum geht es
     
  5. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Erst einmal willkommen im Forum
    :welcome:
    Als Anfänger würde ich dir unbedingt dazu raten, bei ernsthafter Interesse Keyboard Unterricht zu nehmen. Wird dir auf lange Sicht nicht nur helfen, ist wohl auch unabdingbar.

    Als ich da zu Mals richtig in die Musik bin, hat mir dieser Kanal sehr geholfen,
    Fl Studio / Fruity Loops von A - Z (TUTORIALS by Aries 4Rce): https://www.youtube.com/playlist?list=PLFB6CB61F3A4EDD0E

    Fruity Loops von A-Z, da ich seid einigen Jahren nichts mehr mit FL-Studio gemacht habe, weiß ich leider nicht, ob das noch zeitgemäß ist.

    Aber das wichtigste ist wie erwähnt evtl, .Al eine Weile Keyboard Unterricht zu nehmen.

    Spielst du irgendwelche Instrumente?


    Denn nur Loops zusammen kleben wird auf Dauer nicht viel nutzen, und auch bald kein Spaß mehr machen... Da denke ich an meine Musikmaker Zeit zurück :D
     
    digi bedankt sich.
  6. molemuc

    molemuc Vergeiger

    Registriert seit:
    24.03.13
    Punkte:
    2.534
    2534
    keyboard spielen ist überbewertet - schön wenns geht, muss aber nicht sein
     
    Kuno bedankt sich.
  7. Goody

    Goody

    Registriert seit:
    07.09.17
    Punkte:
    1.265
    1265
    Natürlich wird das Ergebnis nicht geil klingen, aber ich finde dabei lernt man immer viel, weil man auch hinhört, und einen wichtigen Vergleich hat :p
    Wenn man Zeichnen lernt, zeichnet man ja auch erst einmal ab, lernt die Proportionen etc, die technischen Fragen kommen dan von ganz alleine und päm, ist man drin..
    Ich hab ja nicht geschrieben, er sol lerstmal versuchen etwas exakt nach zu machen, wobei das eh ein Ding der Unmöglichkeit ist.
     
  8. Videonic

    Videonic Ton-Leiter

    Registriert seit:
    12.11.16
    Punkte:
    176
    176
    Zum Einstieg in FL Studo haben mir die oben erwähnte Tutorials von Futorial auch weitergeholfen.
    Schön einsteigerfreundlich sind auch die Youtubevideos von Sukey Vionik (hat trotz Namensähnlichkeit nichts mit mir zu tun). Das Gestammel ist zwar schwer zu ertragen, die Tipps sind aber brauchbar.
     
  9. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Ich bin der festen meinung, Keyboard spielen ist Pflicht.
    aleine schon, um gewisse Grundlagen zu können.
    Wie lange dauert es sonnst, es sich selbst beizubringen ?
    außer man gehört zu den Pianoroll klickern.
    Geht sicher auch, (gabs ja n TH zu) aber beansprucht am ende mehr zeit, sich 4/4 Piano melodie zurecht zu klicken, wie es einzuspielen.
    Und ein Instrument zu lernen ist sicher nicht verkehrt.

    Gerade mit null erfahrung.
     
    Ethersis und Moogman bedanken sich.
  10. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    6.309
    6309
    Sukey's gestammelte Werke! :D
     
  11. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    17.913
    17913
    Brauchst du auch nicht.
    Keyboard-Spielen übrigens auch nicht. Meine besten Melodien sind alle eingeklickt.

    Man kann sowohl mit Drums als auch mit Instrumenten anfangen.
    Musst du selbst raus finden, was dir besser liegt. Bzw. je nach Inspiration.
    (In Sachen Inspiration kann ein Keyboard allerdings echt hilfreich sein.)

    Piano-Loops kannst du in FLStudio auch selber machen.
    FLKeys laden, Pianoroll auf, und los geht's.
     
  12. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    2.922
    2922
    Ich habe zwar eine Account bei music2me, doch seit dem ich weiß, wie das Maus Pianoroll Spiel geht gucke ich da nicht mehr rein. Ist schon klar, was jetzt kommt. "Das hört man bei Dir auch :blbl:". Zur Verteidigung sei gesagt, dass ich es erst 2 x ausprobiert habe und ich klicke da nicht einfach rum, sondern gucke mir dabei auf den Tasten genau an, was ich da mache. Also nach 2 Stunden Klavierunterricht könnte ich auch noch nicht perfekt spielen. :)
     
  13. Maunds

    Maunds

    Registriert seit:
    22.12.07
    Punkte:
    40
    40
    Wichtig ist schon mal, dass du Bock drauf hast.
    Alles andere kommt von ganz alleine.

    Im Gesamten gibt es kein Geheimrezept dafür. Und Musiktheorie brauchst du zum starten nun wirklich nicht, lediglich Kreativität, Bock, Geduld und Zeit. Leg einfach los, du fängst von alleine an dich mit dem Programmen zu beschäftigen. Falls du nicht weiter weißt, google das Thema welches dich stoppt. Bei zu viel Theorie kann die Lust dann auch mal verfliegen :)

    Um so mehr und länger du dich mit deinen Sachen beschäftigst, um so besser werden die Ergebnisse.

    Loops finde ich zum arbeiten recht schön, damit kann man eine ganze Menge machen.
    Auch die Loops kannst du schneiden und völlig neue Sachen draus machen.

    Viel Spaß!
     
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.073
    26073
    Der TE hat sehr wahrscheinlich eh schon wieder ein neues Hobby... oder einfach nur ein neues X-Box-Game.
     
  15. one_hit_wonder

    one_hit_wonder Gesperrter User

    Registriert seit:
    16.05.10
    Punkte:
    3.095
    3095
    :LOL: :right:
     
  16. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Immer diese Schwarzseher :/
     
  17. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.073
    26073
    Wenn schon Signalschwarzseher, bitte.
     
    deydi bedankt sich.
  18. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Diesen Wortwitz hatte ich im Kopf, mir aber verkniffen.
     
  19. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.073
    26073
    Du bist halt einfach ein lieber Bub. :D
     
    deydi bedankt sich.
  20. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    21.374
    21374
    Ich lese immer "Signalschwanz" :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.