Information ausblenden

Merkwürdiges iLok-Problem (License Manager)

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von sts, 08.10.20.

Schlagworte:
  1. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    8.104
    8104
    wobei ich mich frage, wieso eine Funktionsupdate, was ja Software ist, jetzt auf einmal die Hardware ID ändern muss.

    Habe gerade (nicht Audiorechner Win 10 Pro 1909) nachgeschaut, es heißt hier Geräte-ID. Und es gibt noch eine Produkt-ID.
    Aber auch ein Gerät ist für mich immer noch HW und keine SW.
    Evtl. ist mit der Produkt-ID die SW gemeint? Und die hat sich geändert?

    Puh, verdammt, jetzt muss man für so einen Blödsinn schon wieder recherchieren wie ein Doofer. :mad:

    Nichtdestotrotz, wenn das jetzt so sein sollte, dass Funktionsupdates die, welche auch immer, ID ändern, weshalb dann eine Lizenzsoftware nicht mehr die registrierte HW erkennt, dann gibt es aber auch Handlungsbedarf vom Hersteller der Lizenzsoftware, hier Pace mit iLok, da was an ihrer SW anzupassen.

    Ich finde den iLok Kram auch nicht gut und achte auch darauf, nichts mehr an Plugins damit zu kaufen.
    Und wieso haben sich manche Firmen davon abgewandt?
    Und es auch danach viel besser gemacht, wie z.B. PA. Superstressfrei das Lizenzgedöns.
    OK, bei manchen ist es nicht viel besser geworden, wie mMn. Waves. Aber da meine ich das ganze Prozedere. :rolleyes:
     
    sas, 11.10.20
    #81
    sts und Entone bedanken sich.
  2. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.200
    5200
    Prinzipiell seh ich ausschließlich Handlungsbedarf bei Pace.

    Die Berechnung von Challange/Response Codes ist immer Aufgabe des Programmieres der Schutzsoftware.

    Andere Kopierschutzhersteller die dieses Verfahren anwenden haben ja auch keine Probleme mit Updates.Von daher: ist der Kopierschutz nur einfach schlampig programmiert.
     
    zille1976, 11.10.20
    #82
    Manoloco bedankt sich.
  3. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Ach ja, ich frage mich das natürlich auch und finde das ganze System - egal, wer nun dran schuld ist - eigentlich bescheuert. Aber was willste machen, wenn es so ist? Ja, man kann vielleicht iLok meiden oder auch Windows meiden, aber irgendwann geht dann nicht mehr viel, zumindest nicht so, wie es gehen soll.
     
    sts, 11.10.20
    #83
  4. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Ja, der Verdacht ist mir wohl auch gekommen.
     
    sts, 11.10.20
    #84
  5. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.962
    3962
    Ich find es unglaublich ätzend, wenn Kopierschutz dazu führt, dass Leute die ja wirklich dafür bezahlen auch noch schikaniert werden. Das muss doch echt nicht sein. Es gibt viele Hersteller die eine wirklich smarte oder praktikable Lösung anbieten. Ilok nervt mich auch ganz schön, so dass ich mir jetzt wohl auch vorsichtshalber n Dongle kaufe, der dann wieder n Port belegt...egal. Ich hab ja noch welche...

    Da müsste man doch wenigstens für die zahlenden Kunden noch ne Lösung in Petto haben, falls mal alles bricht und knallt (z.B. kein Internet, Dongle vergessen). Vielleicht sowas wie ne temporäre Lizenz die dann halt wenigstens mal 2 Wochen gültig ist, bis man ne Lösung gefunden hat oder n Ersatzdongle am Start hat. Meinetwegen auch mit Kaufnachweis und den ganzen Brimborium mit ganz viel Strafe, falls man widerrechtlich gehandelt hat.
    Mir widerstrebt es wirklich solche Geschäftsmodelle zu unterstützen, aber mir wohl in meiner Lage nix anderes übrig, wenn ich das hier so lese.
     
    Ran, 12.10.20
    #85
    sts bedankt sich.
  6. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.557
    5557
    @Ran
    Einen extra Schutz für Donglebesitzer gibt es ja!
    Gegen Bezahlung bekommt man „Zero Downtime“.
    Muss der Dongle wegen Defekt eingeschickt werden (USA), laufen die Lizenzen mehrere Wochen weiter.
    https://www.ilok.com/#!zdt-coverage
     
    HannesMac, 12.10.20
    #86
  7. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    7.887
    7887
    Kann man eigentlich zur Sicherheit auf zwei Dongles die Lizenzen packen?
     
    dhinda, 12.10.20
    #87
  8. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.962
    3962
    Jo, weiß ich doch. Aber da muss ich ja dann schon wieder latzen, um sicher zu sein....
     
    Ran, 12.10.20
    #88
    sts bedankt sich.
  9. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Tja, nur habe ich die Software ja schon bezahlt.
     
    sts, 12.10.20
    #89
    Ran bedankt sich.
  10. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    So, hier mein Zwischenstand (der gar nicht so schlecht ist) nach den weiteren Antwort-Emails von heute Nacht: Drei weitere Plugins gehen wieder. Es fehlen jetzt noch vier, wobei ich einen der Hersteller auch erst gestern angemailt habe, nachdem ich Samstag keinen Bock mehr hatte. Der darf sich also einen Tag mehr Zeit nehmen und ist entschuldigt.

    Unter den Plugins, die noch nicht wieder gehen, ist leider ein wichtiges, das in diversen Projekten gebraucht wird. Trotzdem: Gemessen daran, dass sich die Aktion beim letzten Mal über Wochen hingezogen hat, bis alles wieder ging, ist das bisher in Ordnung.
     
    sts, 12.10.20
    #90
  11. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Bei dieser Gelegenheit fällt mir auch gerade eben erstmalig auf (habe vorher nicht darauf geachtet), dass die iLok License Manager-Software in der Spalte "Activation Status" den Wert "Reset Requested" anzeigt. Das heißt, man kann hier schon sehen, dass eine entsprechende Anfrage läuft.

    Nicht, dass mir das die ganze Sache sympathischer machen würde, aber es ist immerhin praktisch, weil man ja nie weiß, ob die eigene Anfrage in Bearbeitung ist oder untergegangen ist.
     
    sts, 12.10.20
    #91
    sas bedankt sich.
  12. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Gerade eben in einem laufenden Projekt ein bisher dort genutztes iLok-geschütztes VST durch ein anderes ohne iLok ersetzt. Ergebnis: Klanglicher Unterschied fast nicht vorhanden, ist eher einen kleinen Tick besser als vorher. In einigen Fällen ist also auch das eine Methode, um mit iLok-Problemen umzugehen. :D
     
    sts, 12.10.20
    #92
  13. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.724
    30724
    Wenn zwei Lizenzen zum Aktivieren verfügbar sind, dann ja.
     
    Realist, 12.10.20
    #93
    dhinda bedankt sich.
  14. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    5.557
    5557
    Klar kannst du das. Aber manche bieten nur eine Lizenz an:
    Lexicon, SSL, ...

    Ich persönlich habe immer noch vor, mir einen Dongle Server einzurichten.
    So kann man sich immerhin innerhalb eines Netzes das Umstecken sparen!
    Müsste gehen:

    [​IMG]
     
    HannesMac, 12.10.20
    #94
    dhinda bedankt sich.
  15. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    So, zwei Plugins sind noch nicht wieder aktiviert, hier warte ich noch auf Antwort des Herstellers. Der Rest geht wieder. Von den noch fehlenden VSTs ist eins wichtig, ein anderes unwichtig für mich.

    Mit Glück ist die Sache morgen erledigt, dann wären es insgesamt drei Tage (Teil-) Ausfall durch iLok-Nerverei. Mit weniger Glück ... na, lassen wir das lieber, ich will ja hier nichts heraufbeschwören. :mad:
     
    sts, 12.10.20
    #95
  16. fpmusic22

    fpmusic22

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    150
    150
    sts, wenn ich das richtig verstehe, schaltet der Hersteller dann die deaktivierten Plugins in Deinem Account wieder frei, oder?
     
    fpmusic22, 12.10.20
    #96
  17. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Jein. Die Lizenzierung auf dem alten Konto wird vom Hersteller abgeschaltet, damit eine Neu-Lizenzierung oder besser gesagt "Aktivierung" auf dem neuen Konto überhaupt erfolgen kann. Denn das könnte sie normalerweise nicht, weil die Anzahl der möglichen Aktivierungen begrenzt ist (meistens, aber nicht immer, auf 2).
     
    sts, 12.10.20
    #97
    fpmusic22 bedankt sich.
  18. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Für diejenigen, die meinem Fortsetzungsroman hier folgen:

    Es sind immer noch zwei Hersteller, die seit Samstag nicht auf meine Anfrage zu einem iLok-"Activation reset" reagiert haben und deren VSTs deshalb noch immer nicht wieder aktiviert sind (also schlicht nicht verwendbar sind). So flott, wie das alles zu Beginn auch anlief: Jetzt fängt es langsam an, richtig zu nerven. :mad:
     
    sts, 14.10.20
    #98
  19. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.528
    6528
    namens?
     
    Graham, 14.10.20
    #99
  20. sts

    sts Themenersteller

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.556
    33556
    Ich wollte hier eigentlich ein Hersteller-Bashing vermeiden (wer weiß, was bei denen gerade los ist?) und habe deshalb nur diejenigen erwähnt, die recht schnell gehandelt haben (SoundToys waren wie gesagt die schnellsten). Ich warte nochmal ab.
     
    sts, 14.10.20
    Graham bedankt sich.