Information ausblenden

Kasimiruslav - "Yin allein zu Haus" - jetzt im Voting!

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von kasimiruslav, 24.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    Hi Leudz

    ... ich mach ja schon ab und zu auch deutsche Texte ... bin da aber immer vorsichtig und hab mich nicht getraut (aber Heelie, Ewert & Co hier im Forum haben mich dann doch bestärkt ....)
    ... englisch ist irgendwie einfacher und passt auch besser für Rock'n'Roll-Songs .... hier bin ich aber auch soundmässig ein wenig experimenteller herangegangen ... weil es aktuell um das Thema Verlust geht ... was ja kein einfaches ist ....


    Nun denn

    Yin allein zu Haus

    Gruss, Karsten aka Kasimiruslav
     
    kasimiruslav, 24.10.08
    #1
  2. hpfmusic

    hpfmusic

    Registriert seit:
    18.04.08
    Punkte:
    3.625
    3625
    Moin Karsten,

    fangen wir mal positiv an. Sehr geiler Klang, homogen und technisch sehr anspruchsvoll ... in allen Belangen sehr unkonventionell. Das trifft vor allem für den Gesang (Sprechgesang) zu. Der mag sich mir gar nicht erschließen. Zumal im Land der Dichter und Denker Sprache sich noch nicht mal eine Reimform identifizieren läßt. Ich gehe mal davon aus das dies natürlich alles kalkuliert ist. Muß schon was sehr persönliches sein, was du in diesem Song verarbeitet hast.

    Ich hör später noch mal rein. Hat irgendwas sehr melancholisches fast depresives ... und das am Freitag morgen ;-)

    Lg

    HpF
     
    hpfmusic, 24.10.08
    #2
  3. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hallo Karsten,

    nun, auch ich will mal mit dem Positiven anfangen:
    Der Text ist gut gelungen. Gerade weil das Thema ja nicht so ganz einfach ist.
    Auch die Mischung und die Musik sind technisch sauber.

    Naja, ABER:
    Wie du schon sagst, ist das sehr experimentell und da muss ich zugeben:
    Nicht meins. Also das gehört definitiv nicht zu den Songs, die ich mir zu Hause nochmal anhören würde.
    Ist nicht böse gemeint, aber trifft nicht meinen Geschmack. Viell. bist du auch meiner Zeit voraus :D

    Aber lass dich davon nicht abschrecken. Ist halt mal was anderes und dein ganz persönliches Ding. Also weitermachen.

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 24.10.08
    #3
  4. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.695
    22695
    Ich kann nur sagen: das geht rein !! -toll.

    Die Musik transportiert den Text.
    Scharfe Stimme, scharfer Klampfensound , beide schneiden ins Gedankengut.
    Solo mein Ding.

    Textfluß manchmal holprig. ICh mein die Silben sollten da und dort anders gesprochen werden, kenn mich da nicht aus. Mal einen reppa :D fragen ?

    lg
     
    stonyroad, 24.10.08
    #4
  5. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Wirklich interessant gemacht diese Art des "experimentellen Rock" und mit diesem Text der auf sehr ungewöhnliche aber durchaus auch zynisch-ironische sowie auch nachdenklichmachende Weise davon erzählt, wie schnell ein gewisses notwendiges Gleichgewicht doch im Eimer und verloren sein kann.
    Ok - nicht ein Song den ich ständig immer wieder hören müsste, aber in seiner Weise der enthaltenen Botschaft und der Art des diese rüberzubringen wirklich textlich einprägsam und soundtechnisch gut gemacht.
    Und der manchmal "holprige" Textfluss unterstützt meiner Ansicht nach sogar die enthaltene Botschaft über ein zerstörtes Gleichgewicht sogar noch ein wenig.



    Gruß

    Jörg :)
     
    McCoy, 24.10.08
    #5
  6. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    @Plaudy
    Oh, das ist eines der härtesten Urteile, das man über einen überhaupt Song fällen kann - das man ihn nicht nochmal hören will ...
    ... aber es ist auf eine schmerzvolle Weise auch interessant und spannend ....
    warum legt man einen Song ad acta... weil er zu düster ist ?... weil er belanglos ist oder uninteressant ? ... oder löst er unbehagen aus ...? ... zu kompliziert ... überladen...?

    Gruss, Karsten
     
    kasimiruslav, 24.10.08
    #6
  7. FelixNewman

    FelixNewman

    Registriert seit:
    28.11.04
    Punkte:
    1.759
    1759
    Ich find´s absolut geil und einzigartig. Da wird echt mal was anderes probiert, was ich nur begrüßen kann. Der Text zieht mich nicht runter..vielleicht weil ich Metal mag und schon viel grausamere Texte gehört habe:) Auf deutsch kommt das natürlich schon gewagt, aber genau dieses Wagnis find ich super. Der Song erinnert mich in positivem Sinne manchmal an Marylin Manson und etwas an Korn, aber nur beim Refrain. Sound is TOP. Bekommt von mir 10 Punkte. Glückwunsch !

    LG Felix
     
    FelixNewman, 24.10.08
    #7
  8. Biko

    Biko

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    708
    708
    Hi Kasi,

    als allererstes meinen Respekt für den Mut einen Song zu machen, bei dem man nicht vordergründig erwarten kann, das er die Herzen der Zuhörer öffnet.
    Dieses bewußt aus dem Bedürfniss heraus, der "Botschaft" alles unter zu ordnen, sprich der Inhalt bestimmt den Rest. Auf Grund der Aussage des Textes, ist genau das entstanden, was basierend auf dem Inhalt entstehen mußte.
    Was entstanden ist erinnerte mich in den ersten Takten der Strophe an die Arrangements von Silly in den 80iger Jahren speziell die Textrhytmik.
    Dieser Eindruck löste sich dann immer mehr auf in Richtung eines ganz eigenen Soundkonstruktes. Es entsteht etwas Bedrohliches. Die Harmoniefolge entspricht nicht unbedingt herkömmlichen Hörgewohnheiten. Sehr interessant!
    Eigentlich etwas was man nicht hören möchte weil es einen zu sehr berühren könnte.
    Der Sound ist komplex und dicht.
    Allerdings passen m.E. Sound und Stimme nicht zu einander, was ich sehr schade finde. Vieleicht würde ein anderer Sänger dem Ganzen gut tun.
    Dies ist ein Song der in seiner Dichtheit funktioniert und in seiner inhaltlichen Düsterkeit, kein Song den man, im Halbdunkel einers Lagerfeuers auf der neu gekauften Acoustic-Klampfe zum Besten gibt. Dies funktioniert schon aus den Harmoniefolgen heraus nicht, oder!?

    Ich finde es schade, das Plaudy nach einmal hören aufgibt, weil ich denke, das der Song sich erst in seiner ganzen Tiefe, nach mehrmaligen Hören erschließt. Dies ist kein Song, den man hört und sofort Klasse findet, sondern man muß sich Ihn ein wenig "erarbeiten".

    Abschließend nur so viel:
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, mit welcher Leichtigkeit du dich zwischen den musikalischen Welten bewegst und in Allen deine Spuren hinterläßt. Das ist das, was dich hier in diesem Forum von allen anderen unterscheidet. Dafür verdienst du meinen Respekt.

    Gruß Biko
     
    Biko, 24.10.08
    #8
  9. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hi,

    Belanglos oder uninteressant ist er definitiv nicht! Aber mir gefällt einfach die Soundauswahl nicht. (Besonders in der Strophe). Für mich persönlich passen einfach solche elektronischen Sounds/Effekte nicht mit E-Gitarren und A-Drums zusammen. Ist aber mein persönlicher Geschmack und soll nicht wertend sein.

    Ok, habt mich überredet :) Höre es mir tatsächlich gerade nochmal an.

    Aber auch nun nach dem 2. und 3. Hören kann ich dem Song nichts abgewinnen. Es ist echt NICHT böse gemeint.
    Neben der angesprochenen Soundauswahl finde ich die Melodie auch zu eintönig.

    Sicherlich ein einzigartiger Song mit vielen neuen Ideen, aber meiner Zeit voraus. Sorry.
    Aber trotzdem: Respekt vor der Leistung und dem Mut sowas zu machen.
    Wie gesagt: Weitermachen!

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 24.10.08
    #9
  10. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    @Plaudy
    Okay wie in der PM geschrieben ... alles super ... alles gut ... Direkte offenheit ist mir das wichtigste und interassanteste...

    @Biko
    ... das mit dem Hinweis auf "Silly" ist natürlich der Hammer .. wäre ich selber nie drauf gekommen... ist aber natürlich nur zu richtig ... ist sowieso eine der unterschätztesten deutschen Bands überhaupt ... mit viel Sinn für kreative Sounds. usw. .. und natürlich wäre Tamara Danz genau die richtige für den Gesang .. aber leider weilt ja auch sie schon R'n'R-Himmel bei Janis und den anderen... :?

    ... ich kann ja meine Stimme nicht auswechseln ... aber ich glaube auch, das das alles nochmal gewinnen würde ... wenn es jemand interpretieren würde mit eine tonlosen brüchigen oder ausdrucksstarken Voice ..
    .. meine Wunschkandidatin wäre Nico von Velvet Underground gewesen ... aber .. siehe oben ... :(

    Gruss, Karsten aka Kasimiruslav
     
    kasimiruslav, 24.10.08
    #10
  11. Biko

    Biko

    Registriert seit:
    14.06.05
    Punkte:
    708
    708
    @ Kasi
    Da hast schon recht, für deine Stimme kannst du nichts. Aber such dir doch Jemanden der für dich singt - oder spricht?

    Gruß Biko
     
    Biko, 24.10.08
    #11
  12. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    WOW!

    Das ist Dir super gelungen, Kasi! Klingt wie eine Mischung aus Spliff und Heinz-Rudolf Kunze. Sehr, sehr genial.

    Ich kann keinen Kritikpunkt finden. Alles perfekt. Ab ins Voting und 10 Sterne kassieren! :)

    Ciao,
    Steffen
     
    stoman, 24.10.08
    #12
  13. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    ... Danke Stoman
    ... aber - wow - Spliff und Kunze - da fliegt mir echt das Blech weg.. :D

    .. hätt ich jetzt echt nicht gedacht ...

    Gruss, Karsten aka Kasidingens
     
    kasimiruslav, 24.10.08
    #13
  14. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Boah, das ist absolut geil. Da gibt´s wahrscheinlich 0 zu meckern, ein sehr ernsthafter, experimenteller Song mit vielen elektronischen Elementen und recht rockigen Elementen und emotionalem Tiefgang. Und den Klang finde ich wirklich toll, schöne Tiefenstaffelungen, sehr vertrackte, aber räumlich gut definierte und nicht verwaschene Effekte, da passt alles. Hat echt einen künstlerischen Wert. Ich hör´s mir heute Abend nochmal auf meinen guten Boxen an und melde mich dann ggf. nochmal. Hier auf den beschissenen Kopfhörern, die ich gerade habe, ist mir der Gesang ein bißchen zu laut, aber die Dinger klingen wirklich aufdringlich und ätzend und dafür kommt hier schon wirklich viel Druck und Ausdruckskraft rüber.
    Zum Deutsch : ich finde es liegt Dir super gut und es klingt vor allem nicht gekünstelt, sehr, sehr echt und authentisch.
     
    zehnvorsechs, 24.10.08
    #14
  15. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.695
    22695
    Da geb ich dir Recht, so kann man das auch sehen.
    koyaanisqatsi
     
    stonyroad, 25.10.08
    #15
  16. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Ich finds auch richtig gut! Für die Melodie kann ich mich zwar nicht so ganz begeistern aber der Text und die Umsetzung ist sehr interessant! Mir gefällt besonders der Effekt im Refrain weiss nich wie ich ihn beschreiben soll hört sich aber geil an! Technische Umsetzung ist auf sehr hohem Niveau! Lyrisch hat es auch viel Tiefgang und ich denke das könnte den durchschnittlichen mainstream Kunden stören aber der war ja auch eindeutig nicht die Zielgruppe (gott sei dank)!

    Von mir würde es 9 Sterne geben also ab ins Voting damit!

    Gruß
    Phil
     
    Lyp, 25.10.08
    #16
  17. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    .. da freut mich aber ausserordentlich, das der Sound relativ gut ankommt ... ich wollte da wirklich meine ganz eigenen Vorstellungen umsetzen ...
    ... ist witzig, das dann da Vergleiche von Spliff über Rudolf Kunze bis hin zu Korn und Marylin Manson kommen ....

    Gruss, Kasimiruslav
     
    kasimiruslav, 26.10.08
    #17
  18. intuition

    intuition

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37
    37
    Hallo Karsten,

    eine Menge interessanter Wendungen in dem Stück, nach dem Intro plötzlich Rocksound und dann die Stimme über fast nichts. Schöner Aufbau zum Gitarrensolo hin und immer mal Breaks, die die Spannung halten.

    Echt originell.

    Intuitiven Gruß

    Lothar
     
    intuition, 26.10.08
    #18
  19. kasimiruslav

    kasimiruslav Themenersteller

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    ... das Solo ist übrigens rückwärts gespielt ... kriegt man das mit ..., ja, oder?

    Gruss, Karsten aka Kasimiruslav
     
    kasimiruslav, 27.10.08
    #19
  20. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.664
    12664
    Das liest sich ja spannend.

    *markier*

    :)
     
    pitsieben, 27.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.