Information ausblenden

Homerecording mit Fremdtexten, daher Songs nur für die Schublade

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Mike2009, 21.03.20.

  1. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    Ich mache Homerecording mit CUBASE 10 PRO, Rock/Pop mit Gesang, 80er Style würd' ich mal sagen. Nach Aussage von einigen "kritischen" Freunden/Bekannten (! was sehr hilfreich ist !) bin ich produktionstechnisch als auch von den Songs selbst inzwischen auf einem guten Weg. ABER: Ich benutze Fremdtexte. Dazu unten mehr.

    Mein Problem: Ich kann aber überhaupt nicht texten, weder in deutsch noch in englisch, und in japanisch schon gar nicht...;-)

    Folglich habe ich die letzten Jahre bis auf ganz wenige Ausnahmen zu 99% "nur" Instrumentalmusik gemacht. Für mich persönlich war das auf Dauer aber leider unbefriedigend und ich wollte schon den ganzen Kram aufgeben...

    Nun habe ich mich aus diversen Gründen bislang noch nicht konsequent dazu entschlossen, mit einem Texter/in zusammen zu arbeiten. Okay, es gab da mal in den Jahren von ca. 2011 - 2016 eine Phase mit einem anderen Homerecording-Kollegen in Alaska, der gut texten konnte. Das war auch ganz schön soweit, aber letztendlich doch nicht so das Wahre. Es ging auch eher darum, seine Songs/Melodien produktionstechnisch umzusetzen, aber sein Musikstil und die Melodieführung waren eher etwas altbacken...Ich hatte dann auch hier und dort einen "modernen Touch" 'reingebracht, aber das ging ihm dann oft zu weit...Und ehrlicherweise muss ich auch erwähnen, dass sich meine damaligen Produktionen in vielerlei Hinsicht nicht mit meinen aktuellen Produktionen messen lassen...

    Nun habe ich massenhaft LP's aus meiner Jugendzeit (70er Jahre und so) und daher habe ich einfach mal einen Text eines eher unbekannteren Songs einer LP genommen und diesen völlig neu vertont. Und das klappte 1a. Ich finde auch ruck-zuck eine interessante neue Melodie inkl. Arrangement etc. Und auf diese Weise habe ich in der letzten Zeit alle ca. 4 Wochen einen neuen Song fertig. Von gut ca. 2016 bis Anfang/Mitte 2019 hatte ich im Großen und Ganzen Pause mit Homerecording. Aber seitdem ich das SO mit den Texten mache, bin ich in jeder freien Minute dabei...und es macht sich...;-)

    ABER: Auf Texte liegen genau wie auf Musik/Melodien Urheberrrechte. Ich kann ja nicht einfach einen Fremdtext neu "verwursten", durchaus einen neuen Song davon machen, aber diesen nicht "veröffentlichen", also z.B. auf diversen Streaming-Plattformen "für die Allgemeinheit" hochladen.
    Wie kann ich eigentlich mit den Urhebern in Kontakt kommen, um mein Anliegen darzustellen, um ggfs. diese Sache in gewisser und nötiger Hinsicht zu "legitimieren"?

    Ich will ja kein Geld damit verdienen, aber es wäre für mich schon ein kleiner Fortschritt, wenn meine fertig produzierten Songs hinterher nicht einfach so "in der Schublade verschwinden". Denn DAS ist der Fall. Hochgerechnet hören meine Produktionen ca. 7 Leute, alles Familie inkl. 2 Freunde/Bekannte... Ich kann und darf "meine Songs" auch nicht hier auf dieser Plattform hochladen, geht alles nicht...

    Ganz realistisch betrachtet gehe ich nicht davon aus, dass mir z. B. Justin Hayward von den Moody Blues die Erlaubnis gibt, dass ich als "kleiner no-name Homerecording-Enthusiast" seine Texte in ein anderes musikalisches Gewand hülle..;-)

    Mein Anliegen wollte ich hier schon vor Wochen darlegen. Aber immer wieder aufgeschoben. Und heute hat mir ein guter "kritischer" Bekannter nach Anhören meiner aktuellen Produktion wieder gesagt: VERÖFFENTLICHEN...Tja, der hat gut reden ;-)
     
    Dodo_I bedankt sich.
  2. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    452
    452
    Also ich würde probieren, doch eigene Texte hinzubekommen. Da die Melodik ja schon steht, sollte das nicht so schwer sein und ich weiß das, weil mir das auch nicht so liegt. Wenn man keinen Plan hat, einfach mal ein Lexikon durchblättern als Ideengeber und im Netz gibt es ja auch genug Seiten darüber wie Reimhilfen, Google als Übersetzungshilfe usw.

    Bevor du dich drüber ärgerst, dass dir jemand die Original-Texte nicht zur Nutzung überlässt, würde ich probieren, das doch selber zu machen. Mit der Zeit wird das dann auch einfacher.
     
    Dodo_I und Mike2009 bedanken sich.
  3. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    @ollo123: Danke für die Stellungnahme, ich verstehe wie du das meinst und es ist auch alles richtig, aber ich habe eine andere Vorgehensweise beim Songs produzieren. Die Melodie entsteht erst, wenn ich das Arrangement zu 90% fertig habe und erst dann den Text in der Hand halte. Mag verrückt klingen, aber so komme ich auf Melodien, auf die ich vorher nie kommen würde. Und gute "intelligente" Texte zu schreiben, das traue ich mir einfach, auch von der Poesie her, nicht zu..
     
    Dodo_I bedankt sich.
  4. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    689
    689
    Wenn deutsche Texte für dich in Frage kommen, frag doch mal bei der Userin @Teestunde nach, Sie macht hervorragende Texte und meines Wissen freut Sie sich, wenn man was von Ihr vertont...
     
    Dodo_I und Mike2009 bedanken sich.
  5. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    @Ragu: Danke auch für diesen Tipp.... wäre zwar echt Neuland für mich, aber ich werde die Sache mal angehen, immer offen bleiben für Neues..
     
    Moogman bedankt sich.
  6. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.608
    17608
    @Mike2009 Wo kann man denn deine Sachen hören? :)
     
    Mike2009 bedankt sich.
  7. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    4.120
    4120
    Was ist dein Anliegen denn jetzt überhaupt?
    Willst du jemand, der auf deine fertigen Lieder einen neuen Text schreibt?
    Oder jemanden, der Texte schreibt, die dich zu neuen Liedern inspirieren?
    Oder jemanden, der dir Tipps fürs Texten gibt?
    Oder jemand, der dir die Rechtslage erklärt?
     
    Mike2009 bedankt sich.
  8. waves

    waves

    Registriert seit:
    25.09.15
    Punkte:
    321
    321
    Du hast Dir die Frage selbst beantwortet.

    Ja, diese Produktionen sind nur für die Schublade, solange keine Einwilligung des Urhebers oder eines gesetzlichen Vertreters (Verlag, Label...) vorliegt. Die Texte für eigene Zwecke "zurecht zu biegen" wäre eine Bearbeitung und die ist auch von der Zustimmung des Originaltexters abhängig.
     
    Mike2009 bedankt sich.
  9. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    Nirgends ;-) ich habe das ja nirgendwo hochgeladen, aus meinen eingangs genannten Gründen. Aber ich kann dir morgen Nachmittag gerne mal ein paar Songs schicken, privat natürlich nur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.20
  10. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    Mein Anliegen ist eigentlich, ob jemand sich mit dem business in dieser Hinsicht mehr auskennt als ich, wie und ob ich irgendwie Kontakt zu den Urhebern aufnehmen könnte um eine Art Genehmigung zu bekommen, aber ich denke mal, das ist Träumerei, andererseits, die Texte/Songs, die ich neu vertonen würde, sind im Schnitt vor 40 bis 50 Jahren rausgekommen..

    Tipps fürs Texten eigentlich nicht notwendig, weil ich eigentlich mit Texten nicht auch noch anfangen wollte.. das können manch' andere bestimmt viel besser.. übrigens bin ich offen für englisch- sowie deutschsprachige Texte..

    Auf die fertigen Lieder noch mal einen anderen Text und das nochmal alles einzusingen und so weiter, ich glaube, das kommt nicht gut, außerdem habe ich da schon so viel Arbeit und Mühe mit gehabt, und noch mal von vorne anzufangen, da drehe ich am Rad...

    Das mit der Rechtslage ist mir eigentlich schon klar: Texte sind nicht von mir, also darf ich das auch nirgendwo hochladen

    Die letzte und alternative Möglichkeit ist eben die, dass ich jemanden finde, der/die versiert im Texten ist, ich habe gute Erfahrungen mit dem jeweils vier bis sechsteiligen Versmaß gemacht, dann gebe ich halt mein Bestes und mache die Musik dazu. Und dann sieht man weiter...
     
  11. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.608
    17608
    Ja, gerne. :)
     
    Mike2009 bedankt sich.
  12. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
     
  13. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.608
    17608
    Du brauchst nur auf "Unterhaltung beginnen" zu klicken. Oder auf Teestunde. Da erscheint auch die Option Unterhaltung beginnen. Dann den Anweisungen folgen. :)
     
    Mike2009 bedankt sich.
  14. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    Okay, danke...werde ich morgen Vormittag machen...oder heute ganz spät .. ;-) war den ganzen Tag heute am Rechner, also fast......mal eben aufs Sofa und TV...;-)

    Hast du den ersten Song schon bekommen? Um 21:50 Uhr abgeschickt
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.20
  15. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.155
    4155
    nimm doch Texte, die mittlerweile gemeinfrei sind, also von alten Dichtern, die schon über 75 Jahre tot sind. Hatte Novalis auch gemacht, oder beispielsweise Gedichte von Rilke usw., da findet sich doch immer mal was.
     
    Mike2009 und mjmueller bedanken sich.
  16. McJack

    McJack

    Registriert seit:
    04.12.03
    Punkte:
    1.160
    1160
    Gerade in Deutschland sollte es sicher genug Literatur von Dichtern/Autoren geben, welche länger als 70 Jahre tot sind.

    Musst nur darauf achten, dass die dir vorliegenden Texte Wort für Wort original sind und nicht für neuere Druckausgaben, Internetveröffentlichung o.Ä. überarbeitet wurden. Soweit ich weiss, besteht dann zumindest für die Bearbeitung wieder ein Urheberrechtsschutz.

    Auch wenn dann der ein oder andere alte Text etwas altbacken klingt, so einen Text selber etwas zu modernisieren, sollte sicher nicht so ein Aufwand sein, als einen komplett neuen Text selbst zu schreiben.
     
    Mike2009 bedankt sich.
  17. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.155
    4155
    Ich hatte das Gedicht "Der Panther" von Rainer Maria Rilke in einem Stück verarbeitet.
    Diese, vielleicht etwas "angestaubte" Lyrik, läßt sich sehr gut in moderner Musik einbetten.
    Manche Gedichte lassen sich auch in einen völlig anderen Kontext setzen, wie beispielsweise mein
    Stück "In Jail" auf dem Album: Bikers Paradise von 1999.
    Das drehte sich um einen Biker, der im Knast gelandet ist.

    Wünsche inspirative und kreative Zeiten!

    Der Panther
    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
    So müd geworden, dass er nichts mehr hält.
    Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
    Und hinter tausend Stäben keine Welt.

    Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
    Der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
    Ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
    In der betäubt ein grosser Wille steht.

    Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
    Sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
    Geht durch der Glieder angespannte Stille -
    Und hört im Herzen auf zu sein.

    (Rainer Maria Rilke, 1875-1926, österreichischer Schriftsteller, Dichter)
     
  18. Beyolie

    Beyolie Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    8.739
    8739
    Ähnliches Problem bei mir. Ich traue mir (aus verschiedenen Gründen) zu, auf Deutsch zu texten. Aber auf Deutsch zu trällern ...lieber nicht. Ich kann nicht auf Englisch texten. Aber das macht

    https://bernd-harmsen.com/
    https://musifiziert.de/nachgefragt-bei-bernd-harmsen/

    Ich bediene mich regelmäßig in seinem Textfundus. Erst wenn es um kommerzielle Absichten geht, muss man mit ihm ein Agreement treffen. Aber lies einfach selbst, wenn du ihn nicht sowieso schon kennst. Wenn es dir nichts ausmacht, dass bereits mehrere musikalische Versionen zu einem Text von ihm neben der deinigen existieren ... dann wäre das mein Tipp.
     
  19. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668
    Keine schlechte Idee. Ich hatte früher mal diverse Achim Reichel LP's, u. a. auch Dat Shanty Alb'm (1976) , das war wohl die ähnliche Schiene. Und dein Textbeispiel weiter unten, Der Panther, das hat was. Ich muss mich mal über die Richtung der hier gegebenen Möglichkeiten weiter klar werden. Ist jedenfalls klasse, hier so eine Unterstützung zu finden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.20
  20. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    668
    668