Information ausblenden

Fairchild 670 - oder: was ist high-end?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von schoeni, 12.09.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.980
    6980

    Dann hast Du den Sound einiger hochgelobter Beatles-Aufnahmen, da war das der auf allen Spuren exzessiv eingesetzte Kompressor. ;-)
     
  2. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich würde mich in diesem falle wohl doch eher für "alles ausser dem 670" entscheiden - schon der wartungsaufwand finde ich etwas grenzwertig & letztlich ist es auch nur ein weiterer sound - ein sehr guter, aber kein tool ist für alles das richtige.

    wenn ich nur ein comp haben dürfte, würde ich wohl vorher die atomic squeeze box nehmen oder den foote p3s, die sind beide universeller einsetzbar.
     
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    48.350
    48350
    Ja klar.
    Aber ohne die Beatles dazu :)

    Dann nehme ich Kupferkabel und habe den Sound aller Produktionen unserer blauen Kugel :)
     
    teebaum bedankt sich.
  4. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    @livingsounds
    Welcher PRR ist nun der coole VariMu ? So wie Du's schreibst, liest sich das für mich, daß der PRR 176 Dein favorisierter Nachbau ist, der es Deinen Aussagen nach auch mit Edel-Hardware aufnimmt. Die Links die ich gefunden habe, bezogen sich alle auf den PRR176, meines Wissens nach ein Universal Audio Vai Mu.
     
  5. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @Karumba

    Dann hast Du ne Menge zu regulieren hier.

    Also ehrlich, dauernd werden hier Sinnhaftigkeitsdiskussionen vom Zaun gebrochen, und natürlich, je nach dem, wie gewitzt die Leute sind, auf Umwegen, aber dennoch. "Der irrsinnige Stromverbrauch eines Pultes", "Verrückter Preis eines Vintage-Gerätes" und so weiter - schon sind wir bei der Sinnhaftigkeit, die ja angeblich verpönt ist.......

    Ausnahmsweise darf man über Röhrengeräte diskutieren? Sorry, aber was HighEndigeres als ein korrektes Röhrengerät gibts wohl kaum - aus Sicht des Finanzministers genauso wie aus Sicht dessen, der den Aufwand auf sich nimmt, sowas zu konstruieren und zu bauen.

    Wie dem auch sei - ich hab einfach zu spät gemerkt, dass ich mich in den heiligen Hallen der HighEnder befinde, in denen ja bekanntlich eigene Gesetze gelten.
     
  6. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    es gibt diskussionen, die einigen leuten einfach nichts bringen und die vorallem ermüdend sind.

    es macht keinen sinn, mit elektro-freaks, die 3 softsynths, einen moogerfooger & einen behringer-kompressor haben, grundsatzdisskusionen über highendgeräte zu führen, die bei schranz durchaus auch funktionieren würden, aber erst bei akustischer musik so richtig ihre stärken ausspielen (ich habe nichts gegen synthetische musik, aber nur was mal natürlich war, kann durch eine bearbeitung auch unnatürlich wirken)

    da aber in so einem forum immer der grösste teil keine gerätschaften im gehobenen segment haben & daher mit einer mischung aus theoretischem halbwissen &/oder neid argumentieren, verschwinden die "elitären besserwisser" früher oder später genervt und überlassen das feld den anderen.

    muss das sein? wäre es nicht besser, dass der highend-bereich für die ist, welche echte erfahrungen mit diesen gerätschaften austauschen wollen & die dafür auch gerne im rest des forums stützenhilfe geben?
    so bleibt das forum schön durchmischt und alle haben was davon.

    ich bin eindeutig für ein highend-forum, in dem sich die leute austauschen, die highend aus eigener erfahrung kennen
     
  7. OptimusPrime

    OptimusPrime Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.09.09
    Punkte:
    3.218
    3218
    Mein Vocabular? Nun sagen wirs mal so ne Andere Sprache scheinen einige ja ned fressen zu wollen. Denn sie lassen meine Argumente ned zu. Warscheinlich auch so ein S21 Gegner..

    Die Beatles Alben die hier so hoooooch gelobt werden klingen in meinen Ohren alt und verglichen mit heutigen Aufnahmen - alles andere als gut. Aber ja meine Güte ich vergaß ich brauche ja eine HIGH END anlage für 200.000 € um den "wahren" klang hören zu können. Was fürn Witz denn - wie kann was gut sein wenn man die Anlage drum herum kaufen muss ums beurteilen zu können?

    Warum wollen alle einen Fairchild.. Hmmmmm warum gibts so viele Clones.. it is as Simple as Money goes: Weil alle wissen wollen wie des klingt. Und keiner die Kohle hat. Angebot und Nachfrage. Die Industrie hat nunmal bestimmte Objekte zu etwas Göttlichem hoch stilisiert. Und erkannt das sich mit dieser mystischen Gottheit der eierlegenden Wollmilchsau MILLIONEN scheffeln lassen. Und die Blinden kaufen wie blöde auf der Suche nach dem Pfad der Erleuchtung.

    Wenn einem Gott sagt: Junge hier nimm den Kochlöffel. Schlage deinem Freund damit auf den Kopf und du wirst einen Klang hören der dir den Weg in eine Neue Form des seins ermöglicht. Nun.. Gott sind in dem Geschäft alle die Kohle haben und die Hardware kennen - erstaunlich nur wie viele da die Hardware so in letzter Zeit auf Ebay verkloppen *HUST* Kann es denn sein das sich dahinter ein Konzept verbirgt damit die ihren alten Kram auch verkauft bekommen?

    Analysieren wir mal rein Faktisch kühl und trocken die Tatsachen auf Grundlage eines Beispiels:
    Mann hat Fairchild Hardware. Er geht in Laden als xfacher Gold und Platin besitzer sollte er sich ja alles leisten können ;-) nun kauft er sich ne UAD 2, Waves und Tracks und was es noch so gibt und vergleicht diese mit dem Original. Und is aufeinmal Bleich im Gesicht - denn das Zeug klingt so verdammt nah drann das der REST vernachlässigbar is. Und Kostet umme 200€.
    Nun.. Mann denkt sich Fairchild guuuuut - Software böööööse... aber irgendwie greift er in the Box irgendwie immer öfter zu seinem UAD Baby. Es zieht die Zeit etwas ins Land und die Hardware kommt immer seltener zum einsatz. Ausser in dem seltenen Fall das jemand wirklich mal Latenzfrei gleich MIT dem Kompressor aufgenommen werden möchte. Nun - gesagt getan.. das Ergebniss: wie gewohnt super. Aber aus purer Neugierde hat man die Spur trotzdem noch Trocken mit aufgenommen und vergleicht nun mal wirklich a / b. Orientiert sich dabei mehr am Klang als an den Knöpfen und irgendwie.. man kann sich das evtl. ja auch einreden.. aber es klingt so nah bei einander das nun endgültig der Entschluss fällt: WEG MIT DEM STROMFRESSER. Aber irgendwie.. man hat ihn ja lieb gewonnen. Da muss ne sau gute Neuaustattung drin sein.. also ebay!
    Gesagt - getan. Die erste auktion.. nadda. dabei is das doch ein Kultgerät! die 2te.. 3te.. alle enden im Nirgendwo. Also fängt man an den Hipe um das Gerät zu pushen - immerhin hat man sich ja schon gedanklich das halbe Studio neu eingerichtet...

    Nun - wer will bei solch Vergleichen denn wirklich noch das Original kaufen? Wartungsintensiv. Stomfressend.. unflexibel da es erst auf lauf temperatur kommen muss. Dann das verkabele. Und nicht zu letzt auch die tatsache endlich mal MEHR als nur einen Fairchild nutzen zu können.. ihn sofort im Projekt zu haben. Speicherbare Einstellungen zu jedem Lied. Nie wieder Feinjustage bis man das selbe Setting hingefriemelt hat.

    Wer hätte es gedacht ich bin GEGEN HIGHEND. Der einzigste Grund warum ein Fairchild das Geld "Wert" ist - ist nicht sein Klang. Nicht seine Seltenheit. Es ist die einfache und lachhafte Tatsache das es Idioten gibt die (zugegeben) für ein Stück Musik Geschichte bereit sind solche Summen zu bezahlen weil sie unter Realitätsverlust und Habgier leiden. Das is die traurige Wahrheit.
    Der Wert einer Sache bstimmt sich nämlich daraus wie viel man bereit ist dafür auf den Tisch zu legen! Überzeuge einen Trottel der die Kohle hat & du bist ein reicher Mann. Mit Top modernem Studio..

    Es gibt soooooo viele Studios die Tonnenweise Synthis und Hardware besitzen - die alle verstauben.. Kult der im Regal verkommt bis man mal was sieht das man wirklich haben will. Und dann überlegt man was könnte man davon loslassen? Studios sind wie Messis. Sammler.. aber in den seltensten Fällen sind diese "kostbarkeiten" auch im Einsatz. Es sei den man macht ein Projekt in dem man Retro mit der Hardware produziert. Oder man "sampled" die Geräte ab und bringt den Sound des Moog als VST Sampler direkt in dein Wohnzimmer. Und da das dummerweise auch noch sau gut gelungen is verstaubt plötzlich auch der Moog und is reif für Ebay..

    Und genau desswegen ist dieser ganze Hipe umd die Kultgeräte die größte Marketing Lüge aller Zeiten. Klinge wie in den 70/80ern.. wow - lass mich mal überlegen was das für die Synths bedeuten würde. HMMM... moderner Butter & Brot Sound? Nö.. Technisch einwandfrei? Oft doppelt nö. Meist mit "reparablem" schaden. Sprich man zahlt viel und darfs dann auch noch reparieren lassen. Liebe macht ja bekanntlich blind - hier aber auch ARM. Aber ey - High Fidelity war ja das Schlagwort. Und Mp3 wurde nie entwickelt.. Jeder Mensch hat ja eine HI FI Anlage daheim.. wobei das meist nur ne STEREO Anlage aber is ja auch egal. Oft is es eh nur ein poppeliges 5:1 Medimarkt Pc System. Und weil Hifi ja in den Augen der Exibitionistischen Anhängern der HiEND Liga nicht unter 20.000€ anfängt. Darf ich ja auch als normal Mensch gar nicht mit diskutieren. Denn man könnte ja den der grade so blöd war und unsummen ausgegeben hat seiner Illusion berauben das es der Fairchild ist der den Mix zum Hit werden lässt.

    Wofür das alles? Bist du ein Filmstudio und kannst dir den "Luxus" leisten - musst es evtl. sogar weil bestimmte Aufnahmen nachträglich per Vertrag remixbar bleiben müssen? Und so n blöder Trottel ausversehen seinen Kaffee in den Fairchild entleert hat... So ist das ein Argument das ich wirklich stehn lasse und sage: OK - Preis zwar überzogen aber mit einer Neumischung des alten Albums spielt man das locker auf der linken Arschbacke wieder ein. Und kann dann getrost das Gerät in Folie auf den Dachboden stellen... wo es dann die Jahre in teueren aber kultigen Elektroschrottverwandeln - bis einer auf die Idee kommt.. och die idioten kaufen alles - setzen wirs für 50000 bei ebay rein und spaaren uns auch noch die Entsorgung. Lieferung bei sofort Kauf kostenlos hahahahaha...

    [​IMG]
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @teebaum

    Nur zu.
    Das soll auch so sein. Mir ist das auch lieber, dass zusammengluckt, was zusammen Eier legen will.

    Ich finde allerdings, dass Du nicht so tun solltest, als ob die Erfahrunghaber mit HE-Gerätschaften das Wissen alle gefressen hätten.
    Alleine die Tatsache, dass man das Geld hat, sich derartige Geräte kaufen zu können, bedeutet ja mal noch lange nicht, dass die Leute auch nur halb so viel Ahnung von der Technik haben, über die sie da schwadronieren, wie die von Dir bezeichneten Neidhammel.

    Es sollte Dir eigentlich klar sein, dass man derartige Geräte nicht zwingend benutzt oder besessen haben muss, um ihre Wertigkeit oder ihre Funktionalität oder ihre Qualität einschätzen zu können.

    Ich hab selber noch niemals einen 670er live gesehen.- oder vielleicht doch, nur habe ich damals für solche gEräte keinerlei Blick übrig gehabt - aber ich kann dennoch einschätzen, dass der Preis für den Clone zwar hoch, aber denoch angemessen ist.
    Ich kann auch teilweise einschätzen, wie gut ein Gerät funktionieren wird und was es mit dem Sound machen wird, ohne dass ich es HighEnd-besitzerisch befummelt und gehört haben muss.

    Und ich glaube, dass es ne ganze Menge Leute gibt, die nicht diesen elitären Anspruch haben, dennoch jede Menge Ahnung von der Materie haben und sogar auf eigenes Erleben mit den Geräten zurückblicken können - Fischkopp ist zB einer von ihnen. Wenn ich es richtig verstanden hab, besitzt er einen 670er. Das alleine ist schon ein Alleinstelungsmerkmal, denke ich. Aber nichts ist ihm davon anzumerken, dass er elitäre HighEnd-Zusammengluck-Sitzungen bevorzugen würde.

    Macht Dich das nicht stutzig - bezogen auf die Aussagen in Deinem Post??
     
  9. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    der erguss von herrn optimusprime ist eigentlich eine zusammenfassung dessen, was mE hier absolut überflüssig ist.
     
    synthpark und karumba bedanken sich.
  10. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    @OptimusPrime

    Ich bin definitiv FÜR HIGHEND ! :)
    Ich frage mich nur, wenn Du gegen High-End bist, warum bist Du dann hier ? Um Dich über uns künstlich aufzuregen und um uns , und respektive Dich zu ärgern? Laß den Menschen doch hier ihren Spaß an edler Audio-Hardware. Es haben wohl alle hier den Mehrwert des Fairchild 670 (Original) massiv bezweifelt, also warum schreibst Du Dir so nen Bär? Daß Studiotechnik gel. auch Schwanzverlängerung zum Beeindrucken des potenziellen Kunden ist, steht hier außer Frage. Nur glaube ich, daß Du selbst einfach noch nicht mit solchen Geräten gearbeitet hast, und die Leistungsfähigkeit und den Sound von solchen Gerätschaften nicht kennst. Das kommt alles doch recht neidvoll rüber.

    Und ja, Livingsounds hat ebenfalls Recht. High-End muss nicht immer teuer sein. Ich arbeite z.B. mit einem M-Audio DMP3 Preamp für schlappe 139€ Neupreis, aufgebohrt mit anderen Kondensatoren als DIY (insg.14 ausgetauscht) ist das Teil mit ultracleanem Sound m.E. High-End und regelmässig für Flügelaufnahmen am Start. Und dennoch benutze ich gerne einen teuren ADL600 Preamp für Gesang, Akustikgitarre etc., weil dieser dafür einfach besser passt.

    Also nix für ungut, aber Du beisst Dich hier in irgendwas fest, was wirklich keinen Sinn ergibt.
     
    karumba bedankt sich.
  11. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.905
    23905
    normalerweise würde ich an dieser stelle nun säubern, aber ok, wir nutzen diesen thread mal etwas zur aufklärung/definition. denn scheinbar ist einigen die philosophie nicht so ganz klar.

    die grundsätzliche tontechnische erfahrung würde ich an dieser stelle mal komplett ausklammern. hier soll man sich autauschen können, mehr nicht. ich kenne sonst keiner deutsprachiges forum wo man sich über high-end audio equipment (für die audioproduktion versteht sich) austauschen kann. wer nicht konstruktiv mitreden kann, weil er keine erfahrung mit solchen geräten hat, kann es weder gut finden, noch es in frage stellen. und dann sollte er es wohl auch lassen.

    das dachte ich anfangs auch, aber: doch, muss man.
    jemand der noch keinen orgasmus gehabt hatte (danke dan, dass du das argument nun doch gebracht hast ;-)), der wird schlecht abschätzen können wie er ist. jemand der aber schon einen (oder mehrere ;-)) hatte, kann aber im gegenzug auch nicht erklären wie sich das anfühlt. wenn es hier im forum also nun um orgasmen gehen würde, könnte wohl jeder mitreden. tut es aber nicht. aber hey, ich kann dafür bei anderen dingen *null* mitreden, u.a. im rechte-forum. und trotzdem kann beides friedlich koexistieren. und das wünsche ich mir für das high-end forum & werde es notfalls auch so durchsetzen.

    @tubeless, kannst du dich mit obigem anfreunden?

    for the record: OptimusPrime das schreibrecht für den high-end bereich entzogen.
     
    clemenserwe, Wennto und Lacunaflow bedanken sich.
  12. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    das ist ein trugschluss. benutze sie und du weisst, dass es einer ist.

    bis du selber die erfahrungen damit gemacht hast (und zwar nicht 10 minuten, sondern mindestens 10 tage) wird diese diskussion keine früchte tragen.

    wer mich kennt weiss, dass ich kein high-end-freak bin, ich habe viele jahre ohne outboard gemastert (und zuvor auch schon mal mit) , ich benutze keinen mac, ich denke öfters mal "quer", aber ich bin bereit, mich andauernd zu verändern. für gewisse sounds braucht es hardware, seit ich diese sounds anbieten will, habe ich hardware. highend-hardware ist nicht für alles nötig & nicht für jeden das richtige, aber um diese grundsatzfrage gehts hier nicht.
    das unterforum heisst ja "highend" und nicht" braucht es highend?".

    nein. mich macht nur stutzig, dass hier andauernd leuten, die gerne ein stück fleich essen und miteinander über rezepte, restaurants usw reden möchten, von veganern erklärt wird, dass fleisch total daneben ist & das sie deppen sind, trottel, arm, nicht hören wollen, nicht hören können, statusgeil sind, in die wüste geschickt werden sollen, verblendet sind, in jedem blindtest durchfallen würden und nicht objektiv sind usw.

    (btw. ich möchte selber gar keinen fairchild, es gibt ja auch fleischesser, die nicht gerne leber essen)
     
  13. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @karumba

    Nu, ich wüsste nicht,wieso nicht.

    @teebaum

    Ok.
    Ich versuchs noch mal.
    Das Problem sind nicht die paar Leute, die - wie Optimus zB - hier gegen irgendwas wettern. Das kann man einschätzen und einsortieren, und damit isses gut.
    Das Problem sind auch nicht die Leute, die der Asnicht sind, dass HighEnd-Geräte das Nonplusultra und zwingend nötig für guten Sound oder für ihren Sound sind. Sie haben das für sich herausgefunden und sind auch bereit, zu bezahlen, wenn es nötig ist.

    Das Problem sind die, die versuchen, hier ne elitäre Abteilung aufzuziehen, sich aber gleichzeitig nicht an die Regeln dieser Abteilung halten (wollen) - also die, die einerseits sich über HE austauschen (wollen) andererseits aber auf die Argumentation eines "Veganers" wie Du sie beispielhaft bezeichnet hast, zurückgreifen, wenn es ihnen in den Kram passt und dann schlussendlich, weils halt grad so schön passt, auch noch in die falsche Richtung schiessen.

    Aber sei es drum.
    Wenn ihr - gemeint sind damit all die, die Kraumba meint mit denen, die sich austauschen wollen, das in Ruhe tun wollt in Zukunft, dann solltet ihr eine geschlossene gesellschaft bilden mit Zugangs- oder Schreibkontrolle.
    Das ist nicht als Witz zu verstehen, wir haben das ja mit diesem Magazin vor einiger Zeit schonmal erlebt - Erfahrungen sind damit also vorhanden und es funktioniert ja auch.

    Nun - jedem Tierchen sein Plaisierchen.
    Bis die Tage in anderen Foren.... :D
     
  14. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.502
    33502
    Das wiederum fände ich ganz schade.
    Ich lese gerne mal mit - auch wenn ich mit dieser Materie vermutlich nie etwas zu tun haben werden.

    Aber gerade als Leser finde ich die "Grundsatzdiskussionen" dazu störend. Ich denke hier sollte man sich darüber austauschen wie ein Gerät klingt/arbeitet/sich anfühlt.

    Es sollte hier nicht zur Debatte ob dieses unbedingt nötig ist, ob es als "das einzige seiner Art" das beste wäre oder was auch immer.

    Dabei geht es auch gar nicht um sachlich recht haben oder nicht, sondern einfach darum, dass es nicht hier her gehört.
    Deshalb bin sehr wohl für Löschen von Beiträgen, aber nicht für's "Zusperren" des Unterforums.

    Ich schreibe das nur, weil:
    Clemens
     
    Lacunaflow bedankt sich.
  15. Klangarchitekten

    Klangarchitekten

    Registriert seit:
    21.06.11
    Punkte:
    238
    238
    N`abend zusammen,

    ohne mich hier in irgendwelche Grabenkriege einmischen zu wollen, möchte
    ich kurz darauf hinweisen dass es einen Originalgetreuen 670-Clone von Mode Machines gibt.

    https://www.touched-by-sound.com/de/Recording-39606-Mode_Machines_FairComp670.html

    Ich habe das Teil selbst getestet, und es ist schlicht weg der Hammer - auch wenn mein Geldbeutel dafür nicht ausreicht. Wer es testen möchte kann dies tun, TBS verleiht daas Teil auch, ich glaube der Preis liegt bei ca. 150€ / Tag.

    Wer mehr Infos möchte, soll sich melden.
     
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ich hoffe Karumba verzeiht mir meinen kurzen Kommentar hier... 8) Ich mach das auch nur, weil der Thread eh schon für den A**** ist.... :D Ok?
    Ich halte ein "HighEnd Forum" für Quatsch, zumindest unter einem streng Geräte bezogenen Aspekt. Wo zieht man denn hier eigentlich die (finanzielle) Grenze? Das schürt nur schnell (pseudo-) elitäres Gehabe... Sei´s drum. Dann kann man sich auch bei GS rumtreiben...
    Ich würde gerne HighEnd diskutieren, aber ohne Gerätefixierung sondern unter dem Aspekt hochwertiger Tonbearbeitung (wenn dazu tolles Equipment von nöten ist, bin ich dem nicht abgeneigt, einer hier weiß schon warum... ;)). Mit Leuten, die entsprechenden Anspruch und Erfahrung vorweisen können.
    Ob nun jmd HighEnd-Arbeit mit Mackie oder Neve (o. HW vs. SW) produziert ist mir persönlich schnuppe.
    Mir gehts um KnowHow, Fachwissen, Erfahrung, Arbeitsweisen! Einen Ausstausch unter Kollegen. Wenn jemand meint, dazu bestimmte Geräte zu benutzen ist das legitim.

    Gerade in so einem großen Forum ist es schwer eine Diskussion mit dem entsprechenden Tiefgang führen zu können. Ich will auch einfach mal gewisses Vorwissen voraussetzen können. Das würde ich im HR-Bereich nicht zwangsläufig.

    Der Grad zwischen HiEnd und Blendwerk ist schmal und teures ist häufig nicht zwangsläufig besser. Die Preisgestaltung bedingt sich ja nur selten aus dem wahren Wert eines Produkt... Wares HighEnd verlangt also immer auch eine kritische Auseinandersetzung mit dem Produkt. Sonst ist das reine Technikgläubigkeit!

    Ich denke, wenns hier so weiterläuft wirds ne einsame Angelegenheit...
    Deswegen plädiere ich für einen Bereich für Pro-Audio-User.

    So, nun bin wieder weg....:cry:
     
    karumba und teebaum bedanken sich.
  17. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.219
    48219
    Gabs im alten homrecording.de Forum auch. Und schreiben durften dann nur die, die einem gewissen Moderator sympathisch waren.
     
  18. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.905
    23905
    ich will das ja garnicht so geschlossen machen. mir gehts doch nur darum dass nicht ständig high-end in frage gestellt wird, weil das auf dauer einfach ermüdend ist (was auf dauer sicher kaum ein anreiz für high-end nutzer ist). ich halte mir daher nur die option offen mal jemanden im extremfall die schreibrechte zu entziehen. wir sollten froh sein, denn high-end benutzer sind meist auch leute mit vielen jahren erfahrung. und diese bereicherung kann & wird eine für das ganze forum sein. dafür kann man auch komplett andere ansichten haben (ala "highend ist doch blödsinn & geldverbrennung"), aber ich denke auch dass die diskussionen sich ja nicht nur hier auf die high-end-sektion beschränken, sondern auch in anderen bereichen meinung ausgetauscht wird. und da ist die schnittmenge dann eben eine viel größere & mehr können mitreden & von der erfahrung anderer profitieren.

    ich bitte euch mir zu vertrauen. ich ziehe hier ganz sicher keine "ego-show" ab & mein engagment als moderator für dieses forum soll für alle von vorteil sein & meine absichten sind reiner natur ;-)
    es muss nur jeder für sich annehmen.
     
    Wennto bedankt sich.
  19. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    warum weg? genau auf diese art würde ich mich hier gerne austauschen. ich kann dir nur zustimmen!
    aber man sollte natürlich auch über gear diskutieren dürfen ;-)
     
  20. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    Richtig. Und genau das wird ja auch hier praktiziert, wenn z.B. über Ausgangsübertragern als Output_box und Vari-Mu DIY Projekten im Zusammenhang mit einem Fairchild 670 bzw. SPL Neo etc. geredet wird. Es werden also klangliche Erfahrungen auf hohem Niveau ausgetauscht, die auf Hard- und Software basieren, manchmal eben teurer, manchmal eben günstiger. Die Fragwürdigkeit div. hochpreisiger Geräte und der Kosten/Nutzen Faktor ist übrigens immer wesentlicher Bestandteil der Diskussion. Und wie schön ist es, wenn man die gleichen klanglichen Erfolge mit wesentlich weniger finanz. Einatz erreicht ! Aber das gelingt eben nicht immer. Um diese Vergleiche ziehen zu können, muss man sich zwangsläufig mit den High-End Teilen auseinandersetzen. Ohne diesbezügliche Erfahrung hier vorschnell eine Grundsatzdiskussion zu eröffnen , halte ich für gewagt.

    Dieses Diskussionsniveau sollte doch wirklich machbar sein, ohne gleich den Neid anderer zu wecken, die sich nur deswegen diskriminiert fühlen, weil sie eben solche Erfahrungen noch nicht gemacht haben. Wer dazu keine Lust hat, kann doch in allen anderen Rubriken stöbern. Ich will nun halt einfach nicht den 100.sten thread hier lesen, von wegen "Welches Interface unter 200 Euro....."

    Auch schicker Tippfehler.....Kraumba, rumba rumba tätäräääh!!! :) ;-)
    Scherz beiseite, ein Lob auf Karumba, der hier einen echt guten Job macht !!!
     
    Fischkopp, Wennto und karumba bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.