Information ausblenden

Fairchild 670 - oder: was ist high-end?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von schoeni, 12.09.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.975
    6975
    Hab ich doch alles schon beschrieben, siehe oben.
     
  2. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.902
    23902
    exakt! und ich werde auch nachwievor vergleiche machen & manchmal bekommt man high-end ja wirklich auch deutlich günstiger, siehe z.b. der DIY gyraf preamp von sampa.

    jaja, und morgen bin ich eine krautrübe. ;-)
    danke!
     
  3. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Moin,

    Moment hier entsteht eine Grundsatzdiskussion wegen eines negativen Beitrags?
    Ist das nicht etwas übertrieben extra einen geschlossenen Bereich aufzumachen?
    Genau das will ich nicht, genauso wenig wie ich mich bei den GS herumtreibe, weil mir 99% der Leute da auf den Sack gehen.


    Genau das finde ich auch Klasse :)

    Edit: Um das ganze mal abzuschliessen, an die "Ihr HE User seit alle Spinner!" Fraktion gerichtet:
    Ohne Leute die sich damals wie heute High End Hardware eingesetzt haben würdet ihr heute noch mit der Qualität eines 4 Spur Cassettenrecorders aufnehmen, so wie es vor etwas über 10 Jahren noch Standard war!
    Aber das scheint ja der Wunsch derer zu sein die meinen dass das was sie nicht hören können auch nicht wichtig ist. Davon hält einen ja keiner ab, nur zu... ;)
     
  4. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    @Teeebaum: du weißt schon warum... ;)

    @alle: die letzten Beiträge finde ich gut und kann ich auch unterstreichen....
    Die Definition, die mir zum HiEnd-Forum genannt wurde, war u.a.: "wenns dann am ende jeder hat, würde ich die definition von high-end auch etwas verfehlt sehen. "

    Deswegen mein Einwand "elitär"....

    Ansonsten kann man ja manche Posts auch einfach ignorieren, dann entzieht man unpassenden Einwänden einfach den Boden unter den Füßen. Und der Moderator ist nicht gezwungen selektiv zusammen zu kürzen.

    Wenn hier jemand allgemeine Kritik an HiEnd äußert, aber vorher hier Arbeit präsentiert, bei der es an jeglichen Grundlagen mangelt, sollte es doch nicht schwer fallen, da drüber hinweg zu schauen.

    Und um mal auf Thema zurück zu kommen; einen original Fairchild zu erwerben ist reiner spleen und hat erst mal nichts mit ernsthafter Arbeit zu tun. Genauso wie die manische Hörigkeit gegenüber alter abgeranzter Rundfunktechnik, deutscher Mikrofone oder irgendwelcher Zauberkisten.
    Wenn dann aber jemand mit einem solchen spleen tolle Sachen damit abliefert, ist das doch schön. Solange es Kunden gibt, die Wert auf so etwas legen und bereit sind, daß zu bezahlen, funktioniert das doch. Wenn man ein anderes Klientel bedient, funktioniert das halt nicht mehr. Und ohne Nischen funktioniert der Markt auch nicht.
    Traurig finde ich nur die "Unwissenden", die für ein altes abgeranztes Uyx Mondpreise bereit sind zu bezahlen. Erhaltungszustand zweitrangig...
     
    Fischkopp bedankt sich.
  5. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.902
    23902
    ist denn nun das problem, *das* es elitär ist? falls ja, wird man diesen zustand kaum "auflösen" können, denn high-end ist nunmal auf eine gewisse weise "elitär". das liegt an der natur der sache, da high-end eigentlich immer auch "high-end preise" hat.

    (der transparenzhalber: das zitat ist von mir (email) da ich akai31 mit verschiedenen blickwinkeln erklären wollte was ich unter high-end verstehe. das war einer der blickwinkel.)
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    15.195
    15195
    Es gibt und gab sehr gefragte Tonstudios, die waren und sind auch wegen ihrer Zauberkisten gefragt. Das Know-How die zu bedienen, war auch vorhanden. Es gab und gibt Leute wie Herr Putnam, Herr Neve oder Herr Massenburg die haben aus Lust am schönen Klang selbst gebastelt und daraus Produkte geschaffen, die den Klang positiv beeinflussen, und die andere kaufen können. Conny Plank war so ein Beispiel eines Soundfreaks in good old Germany. Komischer Weise sind auch alte und altmodische Mikros aus good old Germany immer noch gefragt, egal ob von Neumann, Brauner oder Gefell. Natürlich auch bestimmte aus Austria. Sind eben alles Idioten? Ich habe ja viel mit Sprachproduktionen zu tun, da kommt es sehr auf die pure Qualität an. Da kann man nichts im Mix verdecken. Da kann ich eine Hohelied auf Neumannmikrofone singen! Der Fairchild-(Emulation) ist da nicht immer meine erste Wahl.

    Daß HE-User einen Spleen haben, kann man wegen mir im Newbie-Forum posten. Dass es Leute gibt, die gerne am prefekten Klang arbeiten, sollte man doch hier wenigstens mal respektieren.
     
    karumba bedankt sich.
  7. Mango-Mastering

    Mango-Mastering

    Registriert seit:
    04.10.11
    Punkte:
    480
    480
  8. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ich glaub, du hast meine Aussage falsch gedeutet.
    Ich hab mich eindeutig auf Wirtschaftlichkeit und auf "abgeranzt" bezogen. Die meisten älteren Geräten sollte einfach einer gründlichen Überholung unterzogen werden. Schon mal die Membran eines alten "Klassikers" näher betrachtet.
    Und nicht umsonst gibt es kostenaufwendige Umbauten alter Rundfunktechnik. Es gibt genügend Geräte aus alten Tage, die ihren Zenit deutlich überschritten haben und für die trotzdem Unsummen auf den Tisch gelegt werden. Ob da jeder Käufer bei ebay auch um die aufwendige nachfolgende Restauration weiß?

    Ich glaub, Karumba hat doch sein Anliegen hier nun deutlich gemacht; man muß ab jetzt nicht immer gleich alles als Konter in den falschen Hals bekommen.:)

    @mango: neee, DIE Diskussion binde ICH mir sicher nicht ans Bein....[​IMG]
     
  9. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    @mango-mastering

    Ich will auch so coole Smileys zaubern können. Sehe das auch immer wieder bei Gearslutz. Wie machst Du das ? Und vor allem, wie kommt das Popcorn , respektive die Fritten in die Tüte ? ;-)
     
  10. Mango-Mastering

    Mango-Mastering

    Registriert seit:
    04.10.11
    Punkte:
    480
    480
    ah...endlich wieder was sinnvolles!
    also du klickst oben rechts auf "erweitert" und dann auf den smilie!
     
    chindogu bedankt sich.
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    15.195
    15195
    Nee, nee Du hast Dich ganz klar auch auf deutsche Mikrofone bezogen ;-) Das tust Du ja in anderen Threads auch gerne.
    Abgesehen davon sind HE-User in der Regel Leutchen, die Ihre Schätze sorgsam pflegen. Aber für die passende Pfelege muss ein solches erst mal erstanden werden. Und glaube mir, das U 47 mit dem ich letzthin gearbeitet habe, hatte auch nicht mehr seine erste Membran drinnen. Das ist wohl selbstverständlich.
     
  12. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Hallo... geht's noch?


    Ich kann den HE Diskussionen bzw. Schwärmereien auch nix abgewinnen. Aber das heißt doch nicht gleich, das man sich da in die Fachsimpeleien, Lobhudeleien... was auch immer... einklinken muss und Stimmung bzw. Front dagegen aufbaut.
    Das ist doch lächerlich.
    Ich geh ja auch nicht in Nachbars Garten und pinkel dessen Birke an, nur weil sie mein ästhetisches Empfinden stört.

    Lasst doch die Leute hier fachsimpeln, guckt rein und denkt euch euren Teil. Ist doch schön, dass es hier auch 'ne High-End Nerd-Ecke gibt. Warum auch nicht? Eine Bereicherung ist es alle male... egal, wie man nun die Bereicherung für sich definiert.

    Aber wenn man nix Konstruktives zum Thema beitragen kann oder will, dann sollte man doch lieber keine Kommentare verfassen. Schont übrigens auch den eigenen Blutdruck.
     
  13. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Achso? Tue ich das.
    80% meiner etwa 20 Miks sind aus Deutschland, im übrigen...

    Aber auch ich habe gelernt hier und lasse mir keine Diskussion aufzwängen, die ich gar nicht führen wollte...:showgeniess:

    Ich tröste mich mal damit, daß Fischkopp wohl als einziger meinen Post richtig interpretiert hat.
    War nämlich Pro-HiEnd nicht contra... Aber Subtilität erwarte ich hier schon gar nicht mehr...
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    15.195
    15195
    O.K. das war also subtil! Ich verstehe ...
     
  15. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    nur so unter uns: ein u47 in gutem zustand ist eine ausserordentlich wirtschaftliche investition.

    1. steigert es seinen wert (meines hat seinen bestimmt schon verdoppelt)
    2. steigert es den wert deines studios und bringt effektiv jobs rein
    3. lässt es sich sauteuer vermieten
    4. ist es offiziell nach ein paar jahren abgeschrieben, taucht somit nicht mehr in den büchern als wert auf, ist aber einer...

    vermutlich habe ich den preis von meinem schon locker reingespielt
     
    Fischkopp, chindogu und Astronautenkost bedanken sich.
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    @Teebaum: darum gings mir doch gar nicht. Ich glaub dir das sofort aufs Wort.

    Es ging mir mehr um das Phenomen alte Technik in technisch schlechtem Zustand unter dem "Vintage- o. Rundfunk-Deckmantel" unter Volk zu bringen. Da ist halt nicht alles Gold was glänzt. Aber es gibt genug Leute (wahrscheinlich nicht hier) die das unbefangen kaufen in der Hoffnung irgendeinen heiligen Gral zu finden. Viele U47 eignen sich sicher nur noch für die Vitrine.
    ICH habe ganz sicher nichts gegen die gute alte Rundfunktechnik. Qualitativ sicher deutlich besser, als vieles was heute so verkauft wird.

    "Spleen" habe ich übrigens alles andere als abwertend gemeint, sondern eher sympatisch.

    Man gucke so so was an:
    http://www.candybomber-studio.com/

    oder Herrn Apel mit seinem Ü-Wagen.

    Das Gegenteil von effektiver Produktionsbetrieb halt.
     
  17. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Ach du Sche.... ?!
    Sieht ja aus wie ein Museum :D

    Allerdings muss ich zugeben das ich gegen so eine Ausstattung nichts einzuwenden hätte. Vorrausgesetzt die Geräte sind gut gewartet.

    Aber ich mag solche Hypercleanen Umgebungen nicht, da könnte ich niemals arbeiten. Zu wenig Rock`n`Roll und zuviel Hochglanz Pop :(
     
    ralvieh77 bedankt sich.
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    15.195
    15195
    Warum soll sowas nicht auch effektiv sein. Das sieht alles topgeflegt aus. Wer sich sowas anschafft, weiß in der Regel um Aufarbeitung und Wartung. Auch beim U 47 gibt es fähige Helferlein.
     
  19. schoeni

    schoeni Themenersteller Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    7.790
    7790
    Mal eben Off-Topic:
    Find es super, dass hier so eine (größtenteils) sachliche und, soweit ich beurteilen kann, kompetente Diskussion entstanden ist. Sowas wie hier hab ich mir vorgestellt, als ich den Thread damals eröffnet hab.
    Kann zwar nicht unbedingt bei allem mitreden, finds aber sehr interessant mitzulesen.
    Also, weitermachen ;)
     
  20. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    War eher auf Apels Ü-Wagen bezogen. Finde da aber gerade keinen Link...
    Rein analog aufgebaut.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.