Information ausblenden

Wohnungsbesichtigungen!

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Valnar, 08.06.21.

Schlagworte:
  1. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Mit musikalisch mein ich: Vom Blatt singen, Intervalle bestimmen können etc.
    Technisch heisst soviel wie: Frequenzbereiche bestimmen können die überbetont sind, einschätzen lernen wie viel ms der Delay in dem Lied hat usw.
    Beides ist gleich wichtig, beides ist gleich gut (für meine Arbeit). <- In dem Punkt wirste dich um Kopf und Kragen reden müssen mich umüberzeugen zu wollen :D

    Schau dir den Link an den ich gepostet hab: https://www.webtet.net/apcl/
    Leider wird man nicht wirklich fündig zu dem Thema im Internet, gibt nur so'n clusterfuck von Meinungen aber keinen der nen systematischen Gesamtüberblick dir über die Lernmöglichkeiten gibt, is schon kacke :(
     
    Valnar, 12.06.21
  2. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.072
    4072
    ;)
    Ich will dich nicht überzeugen. Ich liege gemütlich auf der Terrasse und versuche mehr oder weniger schlaue Ratschläge zu geben, weil ich gerade nix besseres zu tun habe und ich mir nebenher die neue Scheibe von Blackberry Smoke anhöre.
    Was du da draus machst überlasse ich dir.
    Meines Erachtens lernt man am schnellsten durchs „machen“ und das Sammeln von Erfahrungen.
    Schwimmen lernt man am besten im Wasser ;)
     
    RudeRudi, 12.06.21
  3. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Ich hab mir mal nen Sinusgenerator geschnappt und mal gehorcht wie es in meiner derzeitigen Abhörlage so aussieht mit Peaks (früher hätte ich mir das net zugetraut weil ich keine Gehörbildung gemacht hab und bla):
    Und ja, ich hasse die ß Taste.

    47hz mässig
    60hz mässig
    80hz resonanz am teppichboden spürbar!
    103hz mässig
    126hz starke mode
    165hz mässig
    193hz starke mode
    211 mässig
    268 stark
    291 stark
    306 mittelstark
    317 bisschen stärker als vorherige
    349 ziemlich stark
    369 ziemlich stark
    393 stark
    407 ziemlich stark
    430-450 da ändert sich das stereobild, rechts überbetont!
    471 mässig
    508 mässig
    516-530 stereobild links überbetont
    530-700 stereobild rechts überbetont
    827 starke
    918 mässig
    985 mässig
    1020-1050 rechts überbetont
    1150-1180 rechts überbetont
    1180-1250 links überbetont
    1250-1300 rechts überbetont
    … das spielchen geht so weiter ab da an, immer so ne zick zack scheisse
    2100 mässig
    2466 mässig
    3327 stark
    3797 stark
    4303 mässig
    4877 mässig
    .... joa, schon im Arsch das ganze, sieht man irgendwie nicht - wie denn auch, is ja nur Luft die ne Strecke zurücklegt =)
    Wobei die Peaks sollten sich doch wiederholen glaub ich wegen der Obertonreihe, bei 50 und 100hz gibts ja zwei mässige Moden zb.
    So kann ich unendlich viele Fliegen mit einer Klappe schlagen wenn ich die Fundamentals behandle, geilo.
    Naja, ne ordentliche Behandlung wird wahrscheinlich ne gefühlte Millionen kosten weil die Wellenlänge von so paar hunderten Hertz so lang wie mein Arm sind :/
    Da wären wir wieder am Ausgangspunkt mit den Subpacs und Kopfhörern, aber gut mal zu hören wie die Kacke sich summiert.

    "Machen" ist ja eh ne Grundvorrausetzung, das Sammeln von Erfahrungen kann ja auf unterschiedlicher Art und Weise erfolgen - systematisch geht halt schneller als trial and error.
     
    Valnar, 12.06.21
  4. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    4.072
    4072
    So isses und ich habe ja auch nicht geschrieben, dass man unstrukturiert Erfahrungen sammeln soll.
    D.h. kann man Themengebiete nacheinander gezielt angehen.

    Btw. Ich habe jetzt nicht verstanden, nach welcher Systematik du gerade bei der Ermittlung der obigen Frequenzliste vorgehst.
    Was ist das Ziel der Übung und welche Erkenntnisse hast du nun gewonnen ?
     
    RudeRudi, 12.06.21
  5. Valnar

    Valnar Themenersteller Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    Das hab ich spontan gemacht, hat nix mit den restlichen Posts zutun. Hab halt mal hören können wie scheisse die Bude klingt.
     
    Valnar, 12.06.21
  6. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    5.546
    5546
    Ist vollständig geeignet das Mic. Software = Room EQ Wizard.
    Ja schau mal was die EBU ist dann klärt sich vielleicht auch das die nicht nur eine Richtlinie haben.

    EBU 3276
    https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3276.pdf

    Solche Sachen meine ich nicht. Wie in jedem Job macht es die Erfahrung. Je mehr du mischt umso mehr schulst du dein Gehör.
    Man könnte es auch so sagen das je selbstverständlicher und intutiver man arbeitet umso weiter ist man mit seinem Gehörtraining.

    Wer ganz neu anfängt der weiß ja oft gar nicht was an einem Sound überhaupt stimmt und was nicht.

    Wer dann ein bisschen länger dabei ist der hört dann schon eher ob was in den Höhen, Mitten oder Bässen nicht passt.

    Wer noch länger dabei ist der weiß, ah ok hier fehlt es irgendwo um die 400 Hz, da muss ich was raus drehen.

    Wer noch länger dabei ist denkt gar nicht über Frequenzen nach sondern dreht einfach am Knopf.

    Das mein ich mit Gehörtraining. Einfach so viel hören und mischen wie es geht und umso besser wird das alles von alleine.
    Kann man nicht erzwingen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.21
    coffee boy, 12.06.21
    Valnar bedankt sich.
  7. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    5.546
    5546
    Verdammt ich sollte deine Posts vor meinen Antworten lesen. Besser kann man es ja gar nicht sagen. :)
     
    coffee boy, 12.06.21
    RudeRudi und Ralfe13 bedanken sich.
  8. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    5.546
    5546
    Bin schon gespannt was dann die Messung sagt und wie gut das mit deinen Höreindrücken dann übereinstimmt die du hier gepostet hast.
    Kein Hohn und Spot hier jetzt - ich finde solche Vergleiche echt interessant.
     
    coffee boy, 12.06.21
    Valnar und Ralfe13 bedanken sich.
  9. technoreinhard

    technoreinhard

    Registriert seit:
    16.08.04
    Punkte:
    216
    216
    Dein Verhalten in Ehren, aber wie weit gehst du von der Wohnung weg? Die meisten stellen sich direkt an die Hauswand und sorgen dafür, dass andere Mieter belästigt werden, weil der Rauch hochsteigt oder sie stehen im Hauseingang und es zieht rein und man muss Slalom laufen. Oder sie rauchen ganz und gar auf dem Balkon (der mit zur Wohnung gehört!) und der Rauch wird bei "günstigem" Wind vollständig in der Nachbarwohnung geblasen, wo jemand lüftet und nicht da ist um es zu verhindern. Das heißt, der Mieter kann tagsüber nicht lüften, wenn er weg ist, obwohl es Gitter an den Fenstern hatte und Sommer bei 35 Grad. Auch wenn der Raucher sich bemüht, kriegen es die anderen ab. Mit beiden Fällen waren wir konfrontiert.

    Und Einsicht ist bei den Wenigsten gegeben. Seitdem in vielen Lokalitäten nicht mehr geraucht werden darf, erkämpfen sich Raucher jedem möglichen Zentimeter, der noch nicht verboten ist.
     
    technoreinhard, 24.06.21
  10. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.178
    3178
    @technoreinhard da bist du aber etwas überzogen Streng, ich suche jetzt nicht das nächste Waldstück auf :D
    Bei mir würde niemand vermuten / riechen das ich Raucher bin, es ist auch für Raucher angenehm wenn es nicht nach kaltem Raum und Nikotin stinkt, bin aber wohl auch einer der wenigen Ausnahmen, ich rauche auch nicht viel, max 8 Ziggis am Tag, da kenne ich welche die verrauchen ne ganze Monatsmiete, 700 Euro ist da nix , hust.
     
    Eiermann, 24.06.21