Information ausblenden

Transparenter Studiotisch

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von synthpark, 11.01.21.

  1. SteKrae

    SteKrae Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.790
    1790
    Bilder könnte ich Dir per PN schicken. Entscheidend für mich war, dass man - in einem entsprechenden Rahmen - Einfluss auf Maße, Höheneinheiten, etc. nehmen konnte. Quasi eine Maßanfertigung. Und dabei nicht teurer als Wave Nature und Konsorten!
     
    SteKrae, 13.01.21
    #81
    synthpark bedankt sich.
  2. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.314
    52314
    Hi,
    ein/zwei Bilder wären echt interessant!
    LG
     
    synthpark, 14.01.21
    #82
  3. mav3rick

    mav3rick

    Registriert seit:
    23.11.17
    Punkte:
    167
    167
    5 Seiten. Und irgendwann kommt auch noch mal der Thread: "Ich bin total erfolglos, weil mein Apfel in der Obstschale scheiße klingt."
    Sorry, aber is so.
     
  4. mav3rick

    mav3rick

    Registriert seit:
    23.11.17
    Punkte:
    167
    167
    @Kosaken-Kaffee: Und mir ist gestern das Lava-Scheißding schon wieder kaputt gegangen. Mist China-Qualität der Glühlampe. Aber tatsächlich trägt die Lampe eher zu einem guten Sound bei als ein neuer Tisch. :)
     
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    13.445
    13445
    Was man auch machen kann ist btw: Zwei einzelne Bodenracks kaufen. Links/ Rechts hinstellen schräg! Ggf. noch Rollen drunter.
    Dann kleine Tischplatte drüber - in Topqualität. Stabile Füße drunter schwer aus Eisen. Done.
    Optisch vielleicht nicht cool, aber deutlich funktionaler als ein 80kg Tischrack.

    Ggf. wird mein nächster Tisch:
    WAVE NATURE(TM) Acousticals | Studiomöbel, Studiotische, Studiodesk
    Wenig Tischplatte! Geräte im Winkel. Top Qualität. Preislich ok... bin immer noch zufrieden mit meinem. Einzig doofe: Man müsste noch einen Tisch daneben stellen für Geträke / Ablage etc. Als normaler Tisch ja nicht nutzbar das dünne dingen.
     
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.667
    23667
    Ich besorge mir einen transgender Tisch.
    Scheint wichtig zu sein. Diverse Dinge über die man nicht nachdenkt.
     
    SilentWarrior, 17.01.21 um 08:48 Uhr
    #86
  7. vanielik

    vanielik

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    1.088
    1088
    Ich habe mir vom örtlichen Schreiner eine schöne Tischplatte machen lassen.
    Darunter habe ich stabile, verstellbare Füße geschraubt.
    Über die Verstellung habe ich mir Höhe und auch eine leichte Neigung passend eingerichtet.
    Man muss sich wohl fühlen an dem Tisch - zu schräg finde ich dabei nicht gut.
    Racks/Geräte stehen dann seitlich. So, dass ich noch dran komme, sie aber bei den Erstreflexionen keine Rolle spielen.

    Meine Boxen stehen allerdings ca. 1m hinter dem Tisch (frei im Raum).
    Das heißt, die Reflexionen treffen schon recht flach auf den Tisch.
    Ich habe das mit REW Messung und per Sicht (Spiegel-Methode) eingerichtet.

    Denke es ist insgesamt eher eine Frage der Aufstellung und Anpassung.
    Bei kleinen flexiblen Lösungen, geht das natürlich leichter, weshalb ich nicht so ein Freund von großen/fertigen Studiomöbeln bin.
    Zumindest ist es da schwer die Sachen zu verschieben und nachträglich zu optimieren.

    Bezüglich "Kammfilter sind schlimmer als Raummoden".
    Kammfilter kann das Gehirn teilweise nivellieren (je höher die Frequenz umso besser), bei Raummoden funktioniert das nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.21 um 11:37 Uhr