Information ausblenden

Spitfire - Hans Zimmer Strings

Dieses Thema im Forum "Filmmusik & Orchestral" wurde erstellt von pitto, 03.09.19.

  1. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    32.813
    32813
    Da hab ich echt zielgenau nur solche erwischt die es nicht können. :rolleyes:
    Spitfire Albion One, Sonokinetic DaCapo, Auddict USE, Aria London Strings, 8DIO Anthology.
     
  2. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    2.677
    2677
    Albion one hat verschiedene vibrato stärken in den string sustains
     
  3. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.156
    4156
    beispiele bei spitfire:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  4. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    32.813
    32813
    Ah interessant! kannst du eine empfehlen die von dezent bis schwülstig apassionato alles abdecken kann?

    (Sorry pitto wenn das hier OT ist, aber das wäre jetzt eh auch meine letzte Frage hierzu.)
     
  5. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.156
    4156
    nein. ich selbst hab keine der grossen string libs von spitfire, sondern nur albion tundra, etwas aus der evolutions serie und aus der ólafur arnalds collection. ...weil ich genug andere strings hab und von spitfire nur das zugekauft habe, was pitto hier ursprünglich angesprochen hat, also die atmosphärischen, soften strings und etwas selteneren artikulationen.
    meine main-lib ist CSS, ansonsten nutze ich noch häufig soaring strings, hollywood strings, berlin strings EXP, 8dio adagio/agitato, chris hein ...und einige ungenutzte sachen dümpeln auch noch auf meinen festplatten rum.
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  6. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    32.813
    32813
    Und welche von deinen kann das heftigste Vibrato? Also ne Library die flexibel von non-vib bis apassionato geht wäre schon echt nice.
     
  7. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.156
    4156
    hmm... also von non-vib bis ultra-vibrato hat keine der genannten (wenn man mal das zuschaltbare künstliche LFO vibrato bei chris hein ausser acht lässt). in 90% der fälle reicht mir aber die vibrato-steuerung von CSS für meinen geschmack aus. für sehr starkes vibrato nehme ich die soaring strings bzw. layere sie dazu. bei den CSS ist noch zu beachten, dass für das triggern der legato samples das vibrato immer minimal aktiviert sein muss. bei vibrato auf null, werden keine legato samples getriggert sondern das legato per kontakt engine simuliert.
    ich layere überhaupt sehr viel, wenn ich es noch dynamischer und emotionaler brauche als es die CSS können (und die können schon sehr viel). allein für diesen zweck hatte ich z.b. auch das 8dio zeug gekauft. oder anders gesagt: CSS ist bei mir die basis, die 90% abdeckt, den leisen, soften, non-vibrato bereiche decke ich meist mit meinen spitfire ergänzungen ab und den lyrischen, starken vibrato bereich mit den soaring strings und 8dio bzw. fabtupfern mit anderen libs.
     
    pitto und ModulationMatrix bedanken sich.
  8. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.149
    5149
    Alles gut! Ich finde die Diskussion und die Beiträge sehr interessant und hilfreich! Ich bin im Moment in einer Orientierungsphase, in der ich die vielfältigen Hinweise gerne aufnehme.
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  9. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.149
    5149
    Hi @oxo das muss ich noch mal aufgreifen, da hast du wirklich mein ursprüngliches Ansinnen sehr gut verstanden. Irgendwie bin ich dann aber doch vom "String-Pfad" abgewichen mich reizte die Spitfire "out of the box" - Lösung und natürlich war es mit dem Angebot (314 €) auch erst mal günstiger.

    Dazu muss ich auch sagen, dass ich mit den Hollywoodstrings nicht allzu gut zurecht komme, die sind im handling halt recht sperrig (zumindest für mich). Du hast das ja im Thread auch angesprochen, dass es um gute Handhabbarkeit gehen muss, das sehe ich genau so!

    Danke in jedem Fall für die wertvollen Hinweise. Von dem Thema spezialisierter Stringsound bin ich noch nicht runter...
     
    oxo bedankt sich.