Information ausblenden

"S-Laute" zu LAAUUUTT

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von kanki, 22.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.830
    18830
    Der Bleistifttrick hilft nur bei Plosivlauten. Er zerteilt den Luftstrom. Hier ist ein (guter) Deesser gefragt oder Handarbeit.

    Und was den Unterricht angeht, der kann wahre Wunder bewirken bei S-Fehlern. Ich hatt mal eine Schauspielerin beim Vorsprechen, die war äußerst talentiert, hatte aber eben einen S-Fehler. Ab zum (guten) Sprecherzieher und nach drei Wochen intensivem Training, war das ein für allemal geregelt.
     
    Astronautenkost, 25.09.08
    #41
  2. chrizzle

    chrizzle

    Registriert seit:
    12.11.04
    Punkte:
    1.742
    1742
    da gings glaub ich um bearbeitung, wenn das signal irgendwie linear(??) ist bzw sich wiederholt. zb immer auf die 3 leiser machen oder so.. das kann cubase und man brauchts für 100takte dann nur einmaml machen.. bei gesang ist das selten so.. also manuell.

    deesser funktionieren normalerweise ganz gut.. ich mag den eingebauten spl von cubase gerne..

    letztens hatte ich einen voralberger sprecher für einen spot.. da war das "R" das problem... "deerrer" gabs ned also manuell.. harrleluja..

    und
    ACHTUNG..
    wenn man einmal sih auf einen buchstaben konzentriert, wird man schnell wahnsinnig.. ändert ihn dann zuviel.. immer nach einer pause nochmal hören..
     
    chrizzle, 25.09.08
    #42
  3. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.440
    8440
    nicht ganz. Ich meinte diesen thread:
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=108690&forum=34&post_id=1043238

    dort ganz unten, vorletzter Absatz.
    Bearbeitung der S-Laute über die Cliphüllkurven. Tsching hat da wohl mal was dazu geschrieben in einer "Keys" Ausgabe. Ich mach das im Prinzip schon so, geh dabei das gesamte Audiofile durch und senke bei jedem S den Gain. Vermutlich ist diese Vorgehensweise aber so ein bisschen Newbe-Guerilla-Verfahren und ich hatte gehofft, da gibts noch irgendwelche Tricks um das komfortabler zu gestalten. Oder zumindest es richtig zu machen.

    Trotzdem mal Danke. Ich frikkel dann mal weiter...
     
    malt30, 25.09.08
    #43
  4. kanki

    kanki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    48
    48
    gibt es dieses "deEsser" auch bei Samplitude Professional 7.0 ????
    Wenn ja, wo genau?
     
    kanki, 18.10.08
    #44
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.