Information ausblenden

Referenz-Tracks....?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Kassette, 16.09.20.

  1. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    119
    119
    Hiermit kann man sich schön resetten :D



    Ich bekomme immer um die Jahreszeit Bock auf Karneval wenn die Offizielle Jeckenzeit ist hab ich da Null Bock drauf.
     
    Eiermann, 16.09.20
    #21
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.250
    40250
    gegner-karneval-anti-fastnacht-musik-humor-maenner-premium-t-shirt.jpg
     
    rkdk, 16.09.20
    #22
    djdeveloper, muffy und zwar bedanken sich.
  3. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    119
    119
    Da kommt dein Panorama schwer in Brass :D
     
    Eiermann, 16.09.20
    #23
  4. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.081
    12081
    Okay, so weit wollte ich meine Blase dann doch nicht ausdehnen.
     
    Kassette, 16.09.20
    #24
  5. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    188
    188
    Dann solltest du rechtzeitig aufs WC - tätäää!
     
    TheEar, 16.09.20
    #25
  6. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.698
    13698
    Zwar kölner, der Dom ist heilig ( nicht im Sinne seiner Auftraggeber) aber kommt nicht nach Köln zur Karnevalszeit (Zeitlich befristeter Untergang jeglicher abendländischer Kultur). Alles danach hat alle Farben :)

    Wer das als Referenz nimmt braucht einen Kleinbus und lebt von einer handvoll Tagen wo das knallt und braucht einen nüchternen Fahrer der bereit ist die promillemäßige Sinnflut wie Noah zu managen
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.20
    Loftone, 16.09.20
    #26
    rkdk bedankt sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.250
    40250
    2,w=1280,c=0.bild.jpg

    So, genug rumgestrullert. Wir kommen gerade vom Keramikrand ab, wer soll das dann aufwischen. Nicht, dass Kassette noch angepißt ist!
    BTT please, danke.
     
    rkdk, 16.09.20
    #27
  8. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.653
    4653
    Götz Alsmann - Winter in Kanada.
    Klingt absolut rund - das Blech nervt nicht obwohl es spitz und laut ist.

    auch super: das kalte Herz (die Neuverfilmung von 2016) sehr detailliert vertont, dynamisch und transparent gemischt. Besonders die Tanz-Szenen geben ein tolles Beispiel für gute harte Impulse untenrum.

    nich zwei Film-Tests:
    Deutsche Synchronfasszng des neuen Alladdins - wenn du an Anfang und Ende von speechless bzw. Ich werd niemals schweigen stutzt ist das ein gutes Zeichen.

    Soundtrack der Neuverfilmung von die Schöne und das Biest - unfassbare Plastizität, Transparenz und dreidimensionalität im Orchester, besonders was die Holzbläser angeht. Besonders eindrucksvoll in days in the sun. Sowohl in der deutschen als auch in der englischen Fassung von evermore sollten dich die melodyne Artefakte anspringen
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.20
    rocking.xmas.man, 16.09.20
    #28
  9. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    188
    188
    Mark Knopfler - Don't crash the ambulance
     
    TheEar, 16.09.20
    #29
  10. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    407
    407
    Chris Jones - No Sanctuary Here

    Lyle Lovett - If I Had A Boat

    Jennifer Warnes - The Hunter


    klingen alle nur dann gut, wenn alles richtig gemacht wurde
     
    derspencer, 16.09.20
    #30
    koffein-junky, Kassette und rocking.xmas.man bedanken sich.
  11. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.081
    12081
    Die CLA-Version?
    Wobei ich da die Kick etwas unterbelichtet finde. Aber stimmig ist es ansonsten schon.
    Das ist gut.
    Gibt ja so einige Songs, an denen man zielsicher das Erscheinungsjahr sagen kann. Ohne den Song jemals vorher gehört zu haben. :)
    Wie sich die Soundästhetik doch im Laufe der Jahre gewandelt hat.
    So ist's fein, keine Vorlage auslassen, egal wie flach die kommt :D
     
    Kassette, 16.09.20
    #31
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    21.952
    21952
    Bin ja kein Mischer, aber dennoch:

    - Grace Jones, "Slave To The Rhythm". Nach all den Jahren für mich immer noch unfassbar gut. Einer von ein paar Jahrhundertmixen.

    - Foo Fighters, "The Color And The Shape", ganzes Album, für mich speziell aber "February Stars". Wenn da noch und noch eine Brettgitarre hinzukommt, man aber wirklich jedes einzelne Fitzelchen vom Bass bis zu den Becken hört (oder auch die Chöre), dann hat da jemand was richtig gemacht.

    - BT, "Emotional Technology", ganzes Album, vielleicht mit "Knowledge Of Self" als "Anspieltipp". Für mich ist BT einer der Meister von irgendwie "satten Mitten". Definitiv nicht die YT Version bemühen (gilt für die anderen Sachen wohl auch). Elektrosound vom Allerfeinsten.

    - George Benson, "That's Right", ganzes Album, Anspieltipp "The Thinker". Zwar weitestegehend instrumental, aber wie das wirklich überall geil klingt, krass.

    - Michael Bublé, "Quando, Quando, Quando".

    Anm.: Natürlich mag ich die Sachen auch, aber es sind nicht explizit meine musikalischen Favoriten (von der Foo Fighters Nummer abgesehen) sondern das, wo mir immer unverzüglich der extrem ausgewogene Sound auffällt.
     
    Sascha Franck, 16.09.20
    #32
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    21.952
    21952
    (Ich bin alt, nix neuer als mindestens 10 Jahre, schlimm...).
     
    Sascha Franck, 16.09.20
    #33
  14. derspencer

    derspencer

    Registriert seit:
    07.03.09
    Punkte:
    407
    407

    die meisten neueren Produktionen klingen überall gleich gut oder schlecht, echte Referenztracks, die wirklich Fehler in der Abhöre zeigen sind bei mir immer immer aus den 80'ern bis frühe 90'er, auch wenn ich das Zeug privat nie hören würde..

    Posertracks die total gut klingen helfen da nicht wirklich weiter.
     
    derspencer, 16.09.20
    #34
  15. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.420
    27420
    Ich meine die, und kenne nur die hervorragende Originalversion von Tschad Blake, sprich vom Album "Up".
     
    whitealbum, 16.09.20
    #35
  16. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.496
    20496
    Wenn ich moderne (Indie)-Popsachen referenzieren möchte, dann hör ich ab und zu

    Chris James - Addicted
    Harry Styles (das neue Album)
    Ary - The Sea
    Von Wegen Lisbeth - Westkreuz
    Clueso - Neuanfang/Achterbahn
    Milky Chance - Mind The Moon (das ganze Album, super lecker, Rob Kinelski richtig guter Mann)

    Meiner Meinung nach macht es Sinn, für moderne Projekte moderne Referenzen zu hören, sofern nicht explizit ein bestimmter oldschool Sound gewünscht ist, Dynamik a la Pink Floyd klingt zwar cool, aber bringt mich nicht so wirklich weiter.
     
    altessockenfach, 17.09.20
    #36
  17. recordingfuzzie

    recordingfuzzie

    Registriert seit:
    21.10.14
    Punkte:
    1.447
    1447
    Meine persönlichen Referenz-Tracks:





    Wenn die Phil-Perry-Nummer dünn klingt , haste zu wenig Tiefmitten. Wenn die Hihat sticht, zu viel Höhen.

    Wenn die Clap bei Dilemma sticht, haste zu viel Hochmitten. Und Wenn der Bass bummst, zu viel bass.

    Wenn die Abhöre einigermaßen OK ist, sind das extrem ausgewogen gemischte Nummern, die unfassbar geil klingen (jetzt rein tontechnisch).
    Zumindest in meiner ganz subjektiven Wahrnehmung... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.20
    recordingfuzzie, 17.09.20
    #37
  18. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.363
    7363
    Lustig, wie immer posten jetzt alle ihre Lieblingstracks. :)

    Manches davon sind für mich Negativbeispiele,"24K Magic" zeige ich tatsächlich regelmäßig Leuten im Vergleich dafür, wie stressig moderne Computer-Mischungen klingen können. Länger als 20 Sekunden halt ich das nicht aus.

    "Teardrop" ist gut, um Signalwege zu testen, und als Beispiel für den Punch alter AKAI-Sampler, aber als Referenz taugt es m.E. kaum. Noch mehr Punch hat übrigens nur "Stars All Seem To Weep" von Beth Orton.

    Eine Referenzmischung hat es an sich, dass sie auf möglichst vielen Anlagen gut klingt, da müsste dann schon einiges im Argen sein, damit Einstellungen notwendig werden.

    Ein erfahrener Live-Toning hier in Köln testet immer mit "Wicked Game" von Chris Isaak. Auf einer großen Abhöre sicher gut, aber im Studio...
     
    livingsounds, 17.09.20
    #38
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    21.952
    21952
    Negativ. Ich habe explizit Tracks gewählt, die sich (mit einer Ausnahme) nicht in irgendwelchen Playlists oder an irgendwelchen regelmäßig besuchten Orten in meiner Musiksammlung befinden.
     
    Sascha Franck, 17.09.20
    #39
  20. TheEar

    TheEar Auskenner

    Registriert seit:
    10.08.20
    Punkte:
    188
    188
    Etwas, das gut (für ein Breitenpublikum) gemastert ist sollte das immer.

    Ich habe jetzt nicht alle mir fremden Vorschläge gehört, aber:
    Ich hatte gehofft oder erwartet, dass die Vorschläge tatsächlich referenzgebend sind. Also sollten sie für die entsprechende Stilrichtung besonders treffend sein. Zum einen, um sich daran orientieren zu können, zum anderen um den "üblichen, guten Klang dieses Stils" im eigenen Regieraum zu repräsentieren.

    ...meine Vorschläge gingen zumindest in diese Richtung...
     
    TheEar, 17.09.20
    #40