Information ausblenden

Referenz-Tracks....?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Kassette, 16.09.20.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.227
    22227
     
    SilentWarrior, 17.09.20
    #41
    whitealbum, Mit Senf und rkdk bedanken sich.
  2. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.412
    12412
    Jo, supi. Hab jetzt ein paar Tage lang alle möglichen Tracks aus den Erwähnungen hier laufen lassen und gegen gecheckt.
    Am häufigsten komme ich immer wieder auf
    zurück. Das besticht einfach durch seine Aufgeräumtheit und Nähe.
    Sehr schön, vielen Dank für die verschiedensten Anregungen, hat mir sehr geholfen. Jetzt passen meine Verhältnisse wieder :right:
     
    Kassette, 21.09.20
    #42
    whitealbum und rocking.xmas.man bedanken sich.
  3. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.752
    3752
    wenn ich ne neue abhöre checke läuft erstmal foreigner - say you will :D danach dann speziellerer genre kram, wie deadmau5 oder katatonia. zeugs was ich schon zigmal auf allen möglichen anlagen gehört habe...
     
    electrisizer, 21.09.20
    #43
  4. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.412
    12412
    Oha... :D
     
    Kassette, 21.09.20
    #44
  5. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.948
    27948
    Das ganze Album ist auch "eigen" und interessant aufgenommen und gemixt.
    Bspw. Heaven's Wall wurde von TLA gemixt (CLA's Bruder, die sind aber auch üerball :D
    Da finde ich den Snare Tock super interessant, käme ich nie auf die Idee ;)

    Oder einer meiner Favoriten auf dem Album, World Outside


    Fängt kurz Spirit of eden mäßig an.
    Bspw. ist die Snare auf dem Stück wirklich laut, wenn sie Dir in den Verse zu laut vorkommt, dann passt Deine Monitoraufstellung und -einstellung :D

    Arrangementmäßig in Sachen Gitarren erinnert mich das Album auch zum Teil an Daniel Lanois' eigene Arbeiten, der da aber noch einen fett draufsetzt (For The Beauty of Wynona).
    Die Gitarrenarrangements sind von einer anderen Welt.
    Mit Peter Gabriel arbeiten heißt, Nebenwirkungen sind gewollt ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.20
    whitealbum, 21.09.20
    #45
    asli, rkdk und Kassette bedanken sich.
  6. Kassette

    Kassette Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.412
    12412
    Na, das gebe ich mir doch heute Abend noch :2up:
    Snare zu laut ist immer gut
     
    Kassette, 21.09.20
    #46
    whitealbum bedankt sich.
  7. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.948
    27948
    Das hattest Du schonmal gepostet, top in Sachen Tiefenstaffelung, die Sängerin sitzt einem fast auf der Nase.
     
    whitealbum, 21.09.20
    #47
    SilentWarrior bedankt sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.227
    22227
    Ja vor allem weiß man, wenn man mehr Bass hat das dann irgendwas nicht stimmt.
     
    SilentWarrior, 21.09.20
    #48
    whitealbum bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.261
    41261
    Schwierige Snare. ^^ Geschmackssache. :D (eine weichere/leisere wäre ggf. vorteilhaft, ,man weiss es nicht. ) ;)


    ich las einst, der gute P. Gabriel hasst HiHats. :D
    Hört man auch in diesem o.g. Song. Erst nix. Dann später im Hauptteil gaaanz leise spontan HH´s zugemischt. Bis sie wieder gemuted wird. (haha) find ich irgendwie ja gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.20
    rkdk, 21.09.20
    #49
  10. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.326
    12326
    Merkwürdig, dass hier noch niemand SON LUX genannt hat. Die klingen irre gut.

    Hier mal nen Beispiel:
     
    flipnaut, 22.09.20
    #50
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    51.991
    51991
    Weil vielleicht die Aufgabenstellung dieses Freds ist, nicht irgendeine schräge Nischencombo nach persönlichem Gusto zu nennen, sondern "objektiv" ausgewogene bzw. referenzfähige Mixe zu sammeln. Und dabei landet man im Zweifel eher im Bereich Mainstream bzw. konsensfähig als "ui, ich hab hier ne geile Stoner Band in Drop-Z entdeckt".
     
    muffy, 22.09.20
    #51
    Schlumpfpeter, rkdk und SilentWarrior bedanken sich.
  12. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.368
    52368
    Für "in da face" gitarrisch ziehe ich immer wieder "burn burn" von Lostprophets...



    Für luftige "drummish" dynamische Tiefenmalerei "healing waters" von Mr.Mr.:

     
    LM18, 22.09.20
    #52
  13. IMachine

    IMachine Hippie

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    808
    808
    Soweit ich weiß gibt es auf Peter Gabriels III weder HiHats noch Becken!
     
    IMachine, 22.09.20
    #53
  14. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.066
    35066
    Toto - Tambu
     
    TonyPizza, 22.09.20
    #54
  15. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.571
    12571
    Luftigster Indie Pop - jeder sound ist für mich hier 100 % on Point:


     
    TheButcher, 22.09.20
    #55
  16. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.530
    9530
    Was die smootheren Sachen angeht, sind für mich einige Songs von Prince' unbekanntem Album "Old Friends for sale" ziemlich nah am Optimum. Stellvertretend hier 2, There is lonely & When the lights go down (Gesang beginnt bei 2:33min)



    Bei den härteren Sachen ist für mich das Guns n' Roses Debut immer noch unerreicht.


    Gigantisch finde ich auch den Sound auf Nevermind. Vor allem Schlagzeug und Gesang. Bass und Gitarren haben mir da aber schon zuviel "Wand"-Charakter.


    Bei den epischen Sachen werden ich mich wahrscheinlich iimmer irgendwie daran orientieren:
     
    Turquoise, 22.09.20
    #56
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.967
    22967
    Äh, aus irgendwelchen Gründen wurde "Thriller" noch nicht genannt.
    Dann mache ich mal "calling the obvious": Michael Jackson - Thriller (ganzes Album). Darf mMn kaum irgendwo als Referenz fehlen (auch wenn ich vieles davon selber nicht mehr hören kann).

    Achja, ein wunderbares Album für sehr intimen akustischen Sound: Ricky Lee Jones - Pop Pop. Ok, keine Drums, aber manchmal hat's eben keine Drums (und ja, das gehört zu meinen Favoriten, aber so isses nunmal).
     
    Sascha Franck, 22.09.20
    #57
  18. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.948
    27948
    Ja, wenn dann fügt er gerne Percussion hinzu.

    Wahrscheinlich haben Peter Gabriel die 16'stel HiHat Figur bei Carpet Crawler nachhaltig beeinflusst ;)
    Obwohl, das ist auch weit hinten gemischt.

    Allerdings beim Album "So" wirbelt Manu Katche dem guten Peter die HiHats nur so um die Ohren :D
     
    whitealbum, 22.09.20
    #58
  19. IMachine

    IMachine Hippie

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    808
    808
    Soweit ich die Story kenne, hat er Phil Collins auf dem Album die Becken und Hihats vom Set weggeklaut! :)
     
    IMachine, 22.09.20
    #59
    rkdk und whitealbum bedanken sich.
  20. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.948
    27948
    Das scheint was dran zu sein:

    "...Before Phil Collins played the drums on this track, Gabriel had the cymbals and hi-hats removed from the kit. This accomplished the goal of getting Collins to come up with an unusual arrangement, but it got him a little too far out of his comfort zone, as he kept trying to hit cymbals and hi-hats that weren't there. They had to put tom-tom drums where these were so he could keep a rhythm...."
     
    whitealbum, 22.09.20
    #60
    rkdk, Schlumpfpeter und IMachine bedanken sich.