Information ausblenden

Nuendo 10 kommt!

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von jemaudio, 11.03.19.

  1. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    925
    925
    Bei internen DAW Features (Workflow, Funktionen) bin ich da gewiss einverstanden, jedoch weniger bei Samplerate und Bittiefe.
    Neben den Steinberg-internen Differenzen sollte der Blick auch auf die Konkurrenz gerichtet sein ;)

    PS: Es gibt andere DAW im Preisbereich von Cubase Pro die 384 Khz Samplerate laden und speichern können und mit 32 bis 64bit arbeiten können. Derzeit gibt es eine DAW davon sogar kostenlos (apropo "Du kriegst soviel wie du bezahlt hast" :kratzamkinn:) : https://www.cakewalk.com/Documentation?product=Cakewalk&language=1&help=Recording.06.html
    https://www.cakewalk.com/Documentation?product=SONAR&language=3&help=AudioPerformance.06.html

    Auch im Konsumer Bereich werden die internen Soundkarten der Motherboards langsam leistungsfähiger- und die elementaren Konsumer -Features der Industrie zur Musikproduktion sollte auch Cubase Pro alle beliefern können.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    7.818
    7818
    Jetzt mal ehrlich: Was genau stellt man mit Sampleraten von 384kHz an? Aktuell ist es so, dass selbst unter meinen Bekannten, die sowas mehr oder minder professionell machen, kaum jemand mit höheren Sampleraten als 44.1/48 arbeitet, einige, die keine virtuellen Instrumente benötigen, gehen auch mal auf 96. Aber 192 benutzt schon keiner mehr. Und selbst im top-professionellen Bereich auch kaum jemand. Also wozu bitte noch mehr?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    26.351
    26351
    Leute! jetzt wird´s Off Topic. Lest all die bisherigen Posting im gesamten Forum zu diesem Thema oder macht einen eigenen Thread auf. Is besser so. Echt jetzt.
     
    Loop_Breaker und tim_heinrich bedanken sich.
  4. Loop_Breaker

    Loop_Breaker

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.123
    3123
    Sind Abgesehen von den „pfaden/takes“ noch weiter unterschiede im Automationssystem, im Gegensatz zu cubase?
     
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.123
    3123
    Wenn ja würd ich die Demo Testen.

    Jetzt kaufen ist eh nicht drinnen (die Updatekostenerhöung ist wahrsch imens im Gegensatz zu Cubase, für einen der kein Geld damit verdient).
    Aber würd mir das gerne mal geben...

    Aber hoffe, dass das "mit den Stack-recording f. Automationen) auch in Cubase einfließen wird,
    und sehe Nuendo auf Grund seiner "richtig profesionellen Features",
    die ich nicht brauche (b.z.w. derart selten, dass mir eine umständlicher b.z.w. sehr eingeschrenkte Lösung kein Problem darstellt),
    als Kaufgrund, wenn ich damit Geld machen kann (im Sinne das weigstens die Anschaffungskosten wieder reinkommen).


    Und als elktro-Mugger, finde ich es derb suboptimal, wenn eine DAW
    Stack-Cycle-Recording, Unterspuren, u.v.A.m kann,
    dies nicht bei Automationen funktioniert (elektro-Mugger),
    überhaupt wenn es scheinbar bald kein Problem darstellen würde.


    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.19
  6. Voxel

    Voxel

    Registriert seit:
    14.03.19
    Punkte:
    90
    90
    bb-Nuendo-GDC-1920x460-180319-V15_EN.jpg

    +++ NEWS von Steinberg +++

    Nuendo 10 – ein neuer Meilenstein
    Auf der GDC 2019 zeigen wir eine Vorschau auf Nuendo 10, die künftige neue Version unserer führenden DAW für Post-Production und Game Audio. Die 10. Nuendo-Version seit der Produkteinführung im Jahr 2000 wird in jeder Hinsicht ein Meilenstein.

    Nuendo 10 enthält mehr als 40 neue Features und Verbesserungen. Diese reichen von grundlegenden Workflow-Funktionen wie Field Recorder Audio-Import, Video-Rendering und Videoschnitterkennung bis zu neuen Sound-Design-Tools darunter VoiceDesigner und Doppler-Effekte. Mit der Integration von DearVR Spatial Connect wird Nuendo 10 außerdem die umfangreichsten VR-Authoring-DAW auf dem Markt.

    Und damit nicht genug: Nuendo 10 kommt mit einem neugestalteten User-Interface, neuen verbesserten PlugIns, einem überarbeitetem Channel Strip und mehr als 30 weiteren Features und Verbesserungen, darunter verschiedenen Tools für die Musikproduktion.

    Triff unsere Produktspezialisten für eine exklusive Preview auf der GDC 2019 in San Francisco. Du findest uns während der Messe vom 20. zum 22. März wie immer am Stand unserer Freunde von Audiokinetic – Stand Nr. 1041 in der Südhalle des Moscone Centers.

    Quelle: Steinberg
     
    Vast und Loop_Breaker bedanken sich.
  7. Voxel

    Voxel

    Registriert seit:
    14.03.19
    Punkte:
    90
    90
    Aktuell bietet Steinberg nur die 60-Tage-Trial-Version von Nuendo 8, aber die würde ich an Ihrer Stelle nicht mehr installieren. Nuendo 10 wird zeigen, wie groß die (neuen) Unterschiede sein werden bzw. schon sind. „Der König ist tot, lang lebe der König“ :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.19
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. Loop_Breaker

    Loop_Breaker

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.123
    3123
    Kann man Nuendo 8 Projekte anstandlos in Cubase 9.5 aufmachen?

    (sprich, ich steig, 60 Tage, um auf Nuendo und bearbeite dort meine Cubase-Projekte weiter, und wenn die Demo-Zeit vorbei ist, zurück auf Cubase, so als wäre nichts gewesen?)
     
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    26.351
    26351
    Ja. N8 entspricht der C9.5.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  10. Loop_Breaker

    Loop_Breaker

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.123
    3123
    Ausgezeichnet, werd ich demnächst saugen...

    Danke Leute!!!
     
  11. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    925
    925
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    26.351
    26351
    Loop_Breaker, ich weiss ja nicht so recht, ob du Nuendos zusätzliche Post Pro Features überhaupt gebrauchen kannst. Also, du wirst sicher mit Cubase in Sachen Songproduktion bestens auskommen, schätze ich mal. Na, kannst ja Nuendo mal demo´en.
    Aber denk bitte sonst auch daran, dass die Nuendo-Updates viel teurer sein werden als bei Cubase! Muss man halt wissen.
     
    Vast und Loop_Breaker bedanken sich.
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.123
    3123
    Danke, ist mir bewusst.
    Aber will mir das mal geben, kost ja nix...
     
    Vast und rkdk bedanken sich.
  14. Voxel

    Voxel

    Registriert seit:
    14.03.19
    Punkte:
    90
    90
    Der Balance wegen möchte ich dazu ergänzen, dass auch Updates als Instandhaltungsaufwand verbucht werden können. Für Unternehmen sind kostenpflichtige Updates durch den Betrieb veranlasste Aufwendungen, die zwar den zu versteuernden Gewinn mindern, aber dennoch Steuern sparen (können). Die damit entstehenden Kosten sind als Betriebsausgaben abzugsfähig.

    Wer beim Einsatz von Nuendo keine Gewinnabsicht verfolgt, für den hat das Finanzamt im steuerrechtlichen Sinne eine Bezeichnung, die gut klingen mag, aber nicht kostendeckend ist: Liebhaberei! Die mit einer Liebhaberei verbundenen Tätigkeit wird vom Finanzamt der privaten Lebensführung zugeordnet (z. B. Hobby).

    Sachlich betrachtet, bleibt der Unternehmer, der Nuendo betriebsbedingt nutzt, auf keinen seiner eigenen Kosten sitzen, aber ihm werden keine Groupies nachlaufen, denn die Bezeichnung „Unternehmer“ wirkt ebenso bieder wie langweilig. Wogegen der „Liebhaber“ sich vor Groupies kaum retten kann, aber sämtliche Rechnungen aus purer Freude am Leben bezahlt.

    Jeder Anwender steht vor dieser Wahl - laut Finanzamt! :D
     
  15. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    925
    925
    ich bin jetzt nicht ganz sicher wegen der zukünftigen Kosten der Vollversion von Nuendo .. habe etwas von 999.- Euro gehört. In diesem Fall könnte es sein das auch die Updates nicht mehr ganz so teuer wären wie bisher?
    Wer Nuendo Privat benötigt, der kann ja auch etwas zuwarten mit einem Update bis zur nächsten Aktion. Aber es soll auch einige Profis geben die nie mit der neusten Version arbeiten - egal ob Cubase/Nuendo oder sonst was.
     
  16. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    17.666
    17666
    das video rendering fass wird jetzt also aufgemacht. nice. :)
     
  17. Voxel

    Voxel

    Registriert seit:
    14.03.19
    Punkte:
    90
    90
    Ja, die Erweiterungen in dem Bereich Video sind auch dringend erforderlich.

    Aktuell bearbeite ich noch in Cubase Pro 10.x die Videobeiträge für unseren Auftraggeber mit einer finalen Vorgabeauflösung von 5940 x 2544 (für die Audiobearbeitung wurden die Beiträge auf 2970 x 1272 reduziert). Im Videofenster von Nuendo 8.x wird dieses Seitenverhältnis ebenso beschnitten angezeigt, wie in Cubase 9.x. Ganz anders sieht es in Cubase Pro 10.x aus. Doch ein kurzer Hinweis vorab: Die Infos auf der Homepage von Steinberg sind an einigen Stellen nicht mehr aktuell, denn dort steht z. B. noch geschrieben:

    Video-Support in Nuendo, Cubase and Dorico
    Avid DNxHD und Avid DNxHR
    Maximale Auflösung: 4096 × 2304 Pixels
    (zur Zeit werden alle Auflösungen, die größer als Full HD sind, beschnitten)


    Für Cubase Pro 10.x trifft das seit dem ersten Update nicht mehr zu.

    In Cubase 10.x passt sich das Videofenster auch exostischen Seitenverhältnissen an und gibt die Inhalte ohne Beschnitt wieder. Deshalb freue ich mich, dass Nuendo 10 im 2. Quartal erscheinen wird, wo ebenfalls alle Verbesserungen von Cubase Pro 10.x mit an Bord sind. Und natürlich sehr viel mehr.

    +++ NEWS +++

    Sonderbar! Seit der Installation von Nuendo 8, reagiert die Videofensteranzeige unter Cubase Pro 10 wieder wie bei Nuendo 8. Offensichtlich kommen sich beide Programme doch irgendwo in die Quere, denn vor der Nuendo Installation wurden in Cubase Pro 10 nach dem ersten Update die Videos unbeschnitten dargestellt. Eben erneut getestet. Video ist wieder beschnitten, wie es auf der Website von Steinberg steht. Hoffentlich wird Nuendo 10 endlich diese Misere mit dem altbackend wirkenden Videofenster innerhalb der Applikation beheben, denn Pre Sonus Studio One konnte das schon in Version 3. Benutzerdefinierte Seitenverhältnisse sind in Studio One kein Problem. Für kurze Zeit konnte das Cubase Pro 10 auch, doch offensichtlich hat Steinberg (vielleicht ohne es zu merken oder zu wollen) etwas verschlimmbessert, was doch schon super war. Hier zwei Screenshots dazu.


    vid_cu_01.jpg

    vid_cu_02_nuendo.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.19
    Loop_Breaker, Vast, rkdk und eine weitere Person bedanken sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    26.351
    26351
  19. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    19.311
    19311
    Das habe ich mal so in den Raum gestellt. Nuendo Updates waren zyklisch etwa auf ca. 2 Cubase Updates zu rechnen. Schlagt mich, 2x 99€ (.5 und Volle Nummer) für Cubase und 249.- für Nuendo?
    Wenn beide auf selbem Kurs sind und parallel bearbeitet werden, rechne ich persönlich mit 149.- € für die Updates, wobei die 50€ auf die zusätzlichen Features hausen. Bei selbem Updatezyklus wie Cubase.

    Alles ohne Gewehr.
     
  20. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.365
    6365
    .5 er waren oft €49,- und volle Nummern €99,-. Wobei das Update auf 10.0 auf €149,- erhöht wurde.
    Also so genau wird man das vorab nicht wissen befürchte ich.
     
    Loop_Breaker und bafc24 bedanken sich.