Information ausblenden

Lucy...

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von SoleLuna, 13.05.10.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Das war wohl ein Beitarg den Du anschliessend gelöscht hast.

    Ist auch egal,ich hab das mit einem schmunzeln genommen,soviel Einfühlungsvermögen hab ich schon,das es eine Effekthandlung war.

    Ist ja gut,nur gib Dir bei der nächsten Hörprobe etwas mehr mühe,das man raushört das Du es ernst meinst und euer Geschreibsel,klang mehr nach insider,ihr wisst was unter euch vorgegangen ist wir/ich nicht.

    Somit hab ich mir halt einen Scherz erlaubt.
     
  2. Cloudbuster

    Cloudbuster

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    23.798
    23798




    Lustig! Wir haben alle gelacht. [​IMG]
     
  3. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    @alpenjodel

    Schwamm drüber und reich dir die Hand ;)

    Vielleicht passt das Unperfekte zum Song, vielleicht bräucht ich ein paar Gesangsstunden und ziemlich sicher einen Crack um einen Song richtig zu produzieren, meine Leidenschaft sind die Melodien und das Texten....

    Aber ein zweites Cover soll ja bald entstehen ;)

    Greez Soleluna
     
  4. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561

    Ja tu Du Dich mit Arname zusammen.

    Das ihr da immer so drauf rumreiten müsst.

    Du gehst wohl zum lachen in den Keller.
     
  5. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Ja ebenso,

    Ein Cover,na mal hörn wie das wird,ich werd mich auch artig benehmen.
     
  6. Cloudbuster

    Cloudbuster

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    23.798
    23798

    Mal abgesehen von der Songskizze hier, die m.E. echt grauselig klingt, haben mir deine (fertigen) Songs in all ihrer "Sprödigkeit" soweit gefallen. Lass Dich da mal nicht irritieren. Konstruktive Kritik annehmen, aber Dein Dingen durchziehen. Nicht verunsichern und verbiegen lassen. Du machst Nischenmusik und das soll sie auch bleiben. Alles andere würde vermutlich nicht mehr authentisch rüberkommen. (mEINE Meinung!)
     
  7. Cloudbuster

    Cloudbuster

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    23.798
    23798

    Ja klar! 3 x täglich. Nach Terminabsprache mit meiner Zahnbürste.

    Aber vielleicht fändest Du es ja auch so lustig, wenn wir mal einen Track von Dir covern würden.

    Und ehrlich gesagt... ja, ich habe ein Problem damit, wenn ich weiß, dass hier jemand mal eben ungefragt "Spaßcover" von anderen Songs hier reinstellt, um sich damit über das Gecoverte lustig zu machen.

    Nee, das ist wirklich nicht mein Humor. Da haste recht!
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Ich darf vorausschicken, dass mich dieses pseudointellektuellle Gesülze hier deutlich auf den Sack geht.

    Ein Mann schleicht sich ins Gelände.

    "Hier hinter diesen Linden,
    lass ich mein´Müll verschwinden"

    Spaziergänger kommen vorbei, einer sagt::

    "Seht - hinter diesen Linden dort,
    warf einer seinen Müll hinfort!"

    Es ergibt sich eine Diskussion, die mit der Zeit die ganze Gemeinde erfasst und schliesslich in einer Gemeindeversammlung mündet.
    Der heimliche Müllentsorger kommt zur Gemeindeversammlung und bittet ums Wort.

    "Gar nie im Leben nicht,
    war ich darauf erpicht,
    auf Ruhm und Ehr,
    zu sein gar wer!"

    Er erntet erstaunte Blicke.

    Hinter jenen Linden dort,
    da warf ich meinen Müll hinfort...

    Er kann nicht mehr, tupft sich vor Rührung die Augen und stammelt dann:
    "Tut mir leid, Leute, ich bn so gerührt, ich hätte ohne Euch nie entdeckt, was für ein genialer/s (Hier den jeweils passsenden Begriff einsetzen) ich bin....."

    Die Gemeindeversammlung quittiert die Genialität des heimlichen Müllentsorgers mit 5000,- Euro Strafe zur Belohnung für seinen Geniestreich.

    ;)
     
  9. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    @
    Vergiss das Augenzwinkern nicht....;)
     
  10. 300LittleBirds

    300LittleBirds

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19.400
    19400
    #40
    yourself is welcome.

    ps:
    nur falls es jemanden interessiert... den harten kriterien von alpenjodel in puncto "unpeinlichkeit" können die wenigsten werke genügen. tatsächlich bisher nur eins auf myownmusic.

    http://www.myownmusic.de/artistpage_favorites.php?artist_id=82831

    discofoooox !!11zwölf!! :D
     
  11. Cloudbuster

    Cloudbuster

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    23.798
    23798
    [​IMG] Da finde sogar ICH meinen HUMOR wieder. Ich denke mal, in den Karussellbremsercharts lag der Song gaaaanz weit vorne.
     
  12. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.231
    13231
    Danke an alle für das Gespräch.
    Ich fand es echt interessant - und jeder denkt sich seinen Teil.


    Ein offner Wald

    von Nikolaus Lenau


    Ein offner Wald am Straßensaume
    Ist dein Gedicht, du mußts ertragen,
    Reibt sich an seinem schönsten Baume
    Ein Schwein mit grunzendem Behagen.
     
  13. Fan

    Fan

    Registriert seit:
    23.04.03
    Punkte:
    486
    486
    Mir scheint, dass Du der Meinung bist, kreativ mit der englischen Sprache umzugehen. Es gibt aber einen großen Unterschied zwischen "kreativ" und "willkürlich".
    Wer kreativ mit Sprache umgehen will, muss die Regeln erst einmal korrekt beherrschen, und dann kann er sich daran machen, sie spielerisch und kreativ (das heißt icht zuletzt sinnvoll) zu verletzen.
    Davon bist Du (nach eigener Aussage) Lichtjahre entfernt. Und wenn Du Dich über diese Tatsache hinwegtäuschen willst, indem Du Deinen Kritikern Gesinnungsterror unterstelltst (s.o.), dann machst Du Dich noch einmal lächerlich.
    Es bleibt Dir also nichts anderes übrig, als Englisch zu lernen, wenn Du kreativ mit der Sprache umgehen willst. Oder Du versuchst es mit einer Sprache, die Du beherrscht. Die meisten scheitern schließlich schon, wenn sie kreativ mit ihrer Muttersprache umgehen wollen.
    Also: macht Dich an die Arbeit. Genau das ist es nämlich: Arbeit!
     
  14. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.231
    13231
    @ fan

    Siehst Du, über solche Behauptungen, ob man in der Kunst etwas MUSS, streiten wir.

    Auf mich wirkt deine Widerrede ebenfalls willkürlich. Wenn ich mich mit Deinem MUSS mal etwas ernsthaft, also auch jenseits meiner Erfahrungen, beschäftige, wird es schnell löchrig.

    Wenn Ich nach "Kreativität" google, finde ich gleich bei Wikipedia unter anderem:

    Da mir eine einzige Quelle zu einseitig ist, google ich nach deinem Paar Kreativität/Willkür und finde sofort bei der Humboldtuni:

    Ich behaupte ja nicht das Gegenteil von Deiner Meinung. Ich habe deine Einträge gelesen und halte sie im Kern für informativ und beachtenswert.

    Ich meine nur, wenn man sich mit der Materie zu beschäftigten, ist sie niemals so einfach, wie es anfangs scheint.

    Ich bemerke hier in diesem Threat fast pausenlos, wie wichtig es ist, das eigene Gefühl zu beherrschen und sich lieber vorab diesen oder jenen Meinungsbilder reinzuziehen. Auch mir fällt Geduld schwer. Aber Sinn macht sie ;)

    Gerade weil Sprache zerbrechlich ist und macht.

    Ich werde nicht müde, über die vielen Regelverstöße in Welthits der Rockmusik zu staunen. In unserem Falle sage ich nur "poor boy" von den Lords....!

    In einem früheren Statement spielte ich auf Richtungen wie Dadaismus an, die HAUPTSÄCHLICH Regelverstöße im Auge hatten, ohne die kein Frank Zappa oder eine NDW denkbar gewesen wäre.

    Am liebsten schließe ich mich hier Cloudbuster an. Sein Motto ist auch mein Motto: Leben und Leben lassen!
     
  15. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Hallo Fan

    Danke für dein Feedback.

    Ich muss wohl noch etwas tiefer gehen.

    Willkürlich sind die Strophen nicht, da sie rhythmisch sind und sich reimen, darauf hab ich geachtet, was für mich kreativ bedeutet. Auch, dass sie spontan entstanden sind, mit dem, was ich an Wissen an Wortschatz habe. Inhaltlich sind sie überhaupt nicht willkürlich! Aber kreativ umgehen mit der Englischen Sprache als Ganzes kann ich wirklich nicht, hab ich auch nie behauptet....

    Ich kenne zumindest die Bedeutung der Worte oder verwende sie "sinnähnlich", was den kreativen Höhrer zum Denken und Interpretieren anregen kann. Du musst dabei von Deutschsprachigen zuhörern ausgehen, also die fähig sind, den Sinn der Worte zu verstehen, auch wenn sie für "native Speakers" evt. unverständlich wären.... Dasselbe gilt für die einfach vom Deutschen übernommene Grammatik...

    Du musst sagen, DU findest es lächerlich (ich z.B. nicht). Warum sollte jemand, lächerlich sein und ausgelacht werden, der einen Fehler macht? Wird dadurch nicht ein Missstand in der Gesellschaft angeprangert? Die Worte, die Grammatik sind vielleicht falsch, aber der Rhythmus, das Reimen und der Inhalt der Texte nicht...

    Stell dir einen Menschen mit einer Sprachstörung vor, der etwas mitteilen möchte aber einfach ausgelacht wird, weil es komisch klingt, was er sagt und er so nicht ernst genommen wird, obwohl er etwas wichtiges mitteilen möchte. (Er kann es wirklich nicht anders, ich könnte es, mit Nachfragen oder Nachschlagen, aber mach es nicht...)

    Gesinnungsterror ist nach den langene Diskussionen nicht mehr meine Ansicht, es geht mehr ums Verständis, was hier entstanden ist und mich irgendwie fasziniert.

    Ich bewundere jeden Text und Texter, bei dem alles korrekt gemacht wurde und die Arbeit dahinter, aber bewusstes "Falschmachen" (oder Falschlassen) kann ein gerechtfertigtes Stilmittel sein, unter den genannten Gesichtspunkten hier und während der Diskussion, finde ich. Nenn mich faul und vergiss das Augenzwinkern nicht ;)

    Greez Soleluna
     
  16. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Hi Artname

    Thank you für deine Beitrage ;)
    Meinst du ich werde mal berühmt nach meinem Tode? Ich finde nur schon die Provokation, die meine Texte auslösen äussert kreativ... Ich hoffe du möchtest niemanden als "grunzendes Schwein" hier betiteln?



    Chomsky geht aber nur davon aus, dass man die Sprache wirklich beherrscht? Was wenn jemand die Sprache nicht beherrscht, dazu steht und ein Stilmittel daraus macht?

    Greez Soleluna
     
  17. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.231
    13231
    Hi SoleLuna

    Diese Frage solltest Du Nikolaus Lenau stellen. Der würde Dich wahrscheinlich als erstes bitten, ihn richtig zu zitieren.

    Gehst Du etwa davon aus, dass ich mich (oder dich) ausschließen würde? [​IMG]
    Nein. Ich mag das komplette Sprachbild, den kompletten Wald.

    Verstehe ich anders. Er meint IMHO, man könne einerseits schon mit den wenigenSprachregeln unendlich viele Sprachkombinationen aufstellen, andererseits aber auch die Regeln brechen, verändern oder bereichern. Ganz wie du willst.
     
  18. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Da hab ich mich wohl über geltende Regeln des Zitierens hinweggesetzt und das (arme) Schwein, das sich mit grunzendem Behagen an des offnen Waldes schönstem Baume reibt, einfach als Schwein, das grunzt hingestellt.....;)


    Nein, ausserdem mag ich Schweine ;) dass sie stets negativ betrachtet werden, missfällt mir.

    Schliess mich da aber auch nicht aus und erinnere mich, wie ich meinen Italienischlehrer mit dem einfachsten Satz (Fehler geben ja Abzug), der mir zum Wort "sporco (schmutzig) eingefallen war mit "Il porco è sporco." konfrontiert habe.

    Das sich reibende Schwein, so finde ich, passt doch in das schöne Gesamtbild des Waldes, darum frage ich mich, warum Nikolaus Lenau von "ertragen" spricht?


    Aber so schliesst er die Uebertragung von Sprachregeln in eine andere Sprache nicht in die Kreativität mit ein. Da die Sprachregeln der einen Sprache ja unbekannt sind und so "unwillkürlich" gebrochen, verändert oder bereichert worden sind?

    Kann man auf etwas "einwirken", dessen man sich nicht bewusst ist? :) Ist "Wirken" nicht eine bewusst ausgeführte Handlung?
     
  19. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    13.231
    13231
    [​IMG]und log out:D

    [Geändert von <a href="https://recording.de/myRecording/Profil/artname">artname</a> am 16.05.2010 18:56 Uhr]
     
  20. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514


    Ja, lass mich alleine in meinen Wirrungen sitzen, dabei wollte ich noch fragen, ob Farbballone bewusst (gezielt) an eine weisse Leinwand zu werfen eine andere Art der Kreativität oder Kunst ist, als diese unbewusst (spontan) zu werfen...? Und wer sagt, dass das spontane unbewusste Werfen, nicht auch irgendwo unbewusst bewusst war? :) :)


    CU ( ducken und weg.... viel Spass mit der Livemusik;) )
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.