HOFA XMAS Contest 2023 2024

Es bleibt spannend.
 
Hab gestern mal die Spuren sortiert und angefangen. Empfinde ich als schwierigste Grundlage von denen wo ich bisher mitgemacht hab. Viel überlagerung, viel Muff, Resonanzen und eine breite Soundauswahl.
Der "Demo-Mix" von Hofa selbst empfinde ich auch als den schlechtesten, den ich von ihnen je gehört hab. Der vibet echt null xD
 
Hab gestern mal die Spuren sortiert und angefangen. Empfinde ich als schwierigste Grundlage von denen wo ich bisher mitgemacht hab. Viel überlagerung, viel Muff, Resonanzen und eine breite Soundauswahl.
Der "Demo-Mix" von Hofa selbst empfinde ich auch als den schlechtesten, den ich von ihnen je gehört hab. Der vibet echt null xD
Das empfinde ich ganz genauso.👍

Hab mir aber auch heute mal die Spuren gezogen und mit meinem Template gespielt:
 
HOFA beurteilt die Mixe primär, mit den Sennheiser HD 650 Kopfhörer ...
Habe mal via Mail nachgefragt ...
 
Mal ne kurze Frage, wie seid ihr mit der beigefügten Midi Datei zurechtgekommen? Ich dachte eigentlich diese im WatchMe Video genannte Pianoroll spielt die Grundakkordfolge des Songs. Aber irgendwas kann doch da nicht ganz passen, oder? In der PDF sind ja auch nochmals Akkorde angeben. Vielleicht habe ich mich auf die Schnelle auch vertan.

Ich hab dann mal meine DAW befragt, was das für Akkorde sind. Dabei ist irgendwie totaler Nonsens mit Tonartwechsel rausgekommen. Das hatte keinerlei Verwandtschaft mit den im PDF angegeben Akkorden.


@asli : Bei dir hört es sich ja schon nach einer halbwegs vernünftigen, harmonischen Akkordfolge am Klavier an, wenn man sich die Vocals mal wegdenkt, passt das ganz gut :)Hast du das nach Gehör gemacht oder die Midi Datei herangezogen? Oder im Quintenzirkel gespickt? Wenn ich mir die Midi so ansehe, wiederholt sich am Anfang quasi ewig lang ein Pattern aus 2 Takten bevor er dann mal zum "Refrain" übergeht.

Was ist das für ein Schema? Ich meine zum Beispiel sowas wie IV-I-V-I. Man gibt doch eigentlich die Grundtonart an, und nimmt dann Bezug am Quintenzirkel, als Tonika, Dominante bzw. Subdominate oder Tonikaparallele, Dominatenparallele oder Subdominanten parallele (also statt der Stufen notiert man die Kadenz beispielsweise statt in der Form I / IV / V / I , als Tonika – Subdominante – Dominate – Tonika., kurz dann T - S - D -T. Jedenfalls stehe ich irgendwie ein bisschen auf der Leitung. Oder ich muss mal wieder meine Kenntnisse der Harmonielehre auffrischen. Falls von euch einer den Durchblick hat, wäre ich für einen Wink mit dem Zaunpfahl sehr dankbar...

Wegen dem angesprochenen Sound: Ich finde die Synthesizerstems noch mit am besten. Der Sweep ist ganz witzig, insbesondere ohne Hochpass. Gefolgt von der Akustikklampfe. Der Rest ist - **hust ** räusper ** mehr oder weniger suboptimal... Vor allem, dass die Mädels bei Vocals auch nicht wirklich richtig überzeugen fand ich schon ist schon irgendwie seltsam. Vielleicht hat sich der Sachse gedacht, bei moderatem BG Vocals fällt nicht so auf, dass er auch kein Freddy Mercury ist ;)
 
Ist das ggf ne Drum MIDI Oder Tempospir?
 
Also, da sind ein paar komische Töne drin, aber im Großen und Ganzen passt die MIDI-Spur. Wird halt irgendwann recht früh im Prozess eingedengelt worden sein, bevor die Audioaufnahmen stattfanden. Und dann wird man während dieser Aufnahmen noch kleine Abweichungen gehabt haben.
 
So, was mich im Prozess wirklich stört, sind zwei Sachen: die Drums spielen leider am Song vorbei mit den nervösen Kicks und dem Cymbal-gebashe. Da fehlt komplett der groove. Für sich alleinstehend wären sie schon nice..passen halt überhaupt nicht zum Rest. Wahrscheinlich waren sie als Basis für Metal gedacht, aber der ganze Aufbau wurde dann halt kein Metal.. nu-Metal.. was weiss ich, kenn mich da nicht aus. Das nervöse mit den vielen nadeligen trigger-Kicks halt.

Das zweite ist das Arrangement, ist einfach völlig überladen. Man muss irgendwie vieles "weg-zaubern". Hab soweit alle Spuren sauber und in sich schön aufgemotzt, aber das bringt irgendwie noch nichts.

Also wer da einen wirklich guten Mix hin bekommt und daraus einen schlüssigen Song dengeln kann - Hut ab :)

Für Remixe wiederum ist das echt gutes Material, ich glaube sogar fast, da mach ich zum ersten mal einer und pfeiff auf den Mix.
 
Song ist ein bisschen "form over function". Viel Gebimmel, eine Effekt-Spielerei nach der anderen, aber es greift einen nicht. Vocals öden auch ein bisschen vor sich hin.
 
Ich bin ja echt gespannt auf die Spuren wenn ich sie irgendwann durchhören kann.

Die einen machen, die anderen meckern. Dieses mal ziemlich zwiegespalten.
 
Ich bin ja echt gespannt auf die Spuren wenn ich sie irgendwann durchhören kann.

Die einen machen, die anderen meckern. Dieses mal ziemlich zwiegespalten.
Ich habe erst gemacht und dann gemeckert. Hab mittendrin aufgehört. Hatte keinen Bock mehr.
 

Ähnliche Themen

Entone
Antworten
409
Aufrufe
22K
SilentWarrior
SilentWarrior
dhinda
Antworten
769
Aufrufe
58K
Entone
Entone
muffy
Antworten
211
Aufrufe
19K
muffy
muffy
jet2
Antworten
69
Aufrufe
7K
EOD
EOD

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben