Habe das Gefühl, dass meine Vocal-Aufnahme zu dumpf klingt,

Yup

Yup

Registriert
06.12.23
Beiträge
15
Reaktionen
3
Punkte
27
Hallo alle zusammen,

Ich habe ein Problem! Meine Vocal-Aufnahmen Klingen sehr dumpf, zumindest hört es sich für mich so an.
Ich habe ein recht gut gedämmtes Raum. Mein Mikrofon stand vorher in der Mitte von meinem Raum, dort hatte ich nicht so ein Gefühl. Da die Künstler sich aber unwohl gefühlt haben etc. habe ich eigene recht gute Absorber Gebaut und die Ecke von meinem Raum befestigt und dort mein Mikrofon platziert.
Jetzt fühlen sich die Vocals dumpf aber dennoch im Allgemeinen bild sauber an und mit weniger Störfrequenzen.
Ich würde das alles gerne so belassen und nicht nochmals umbauen, also habt ihr eventuell Tips?

Ich lade mal ein Audio-Datei hoch, denn Ich auf die schnelle aufnähmen lassen habe, also bitte nicht auf den Inhalt vom text achten.
Vllt könnt ihr mir Tips geben, wo das problem liegt und wo ich etwas rausdrehen kann.

Vielen Dank vorab,
 

Anhänge

  • Orginal-Aufnahme.wav
    10,9 MB
Was für eine Aufnahmekette hast du denn?

Und wie klang es vor dem Umbau?
 
Aufgenommen wurde mit einem TLM-49 Mikrofon, dass ist ein Preamp Avalon 737 geht. Als Interface nutz ich ein RME Fireface ucx.

Leider hab ich auf die Schnelle keine Aufnahmen vor dem Umbau.
 
Das klingt völlig normal. Jetzt ist das nur noch eine Frage der Nachbearbeitung mit Equalizer und Kompressor und so weiter.
 
  • Danke
Reaktionen: Yup
Vielen Dank für die Antwort.
 
Denke auch, da ist alles in Ordnung auf tontechnischer Seite. Man muss hier dazu sagen, dass der Rapper den Mund nicht gerade weit auf macht und sich der klangliche Obertongehalt dadurch in Grenzen hält. Er bedeckt mit seinem halb geschlossenen Mund halt die "Offenheit" der eigenen Stimme.
 
  • Danke
Reaktionen: Yup
Vielen Dank für die Antwort JackInTheBox, gut zu wissen.
 
Mein Mikrofon stand vorher in der Mitte von meinem Raum, dort hatte ich nicht so ein Gefühl. Da die Künstler sich aber unwohl gefühlt haben etc. habe ich eigene recht gute Absorber Gebaut und die Ecke von meinem Raum befestigt und dort mein Mikrofon platziert.
Jetzt fühlen sich die Vocals dumpf aber dennoch im Allgemeinen bild sauber an und mit weniger Störfrequenzen.
Ich würde das alles gerne so belassen und nicht nochmals umbauen, also habt ihr eventuell Tips?

Grundsätzlich
In der Mitte des Raumes wäre es auch besser.
In der Ecke in der Nähe der Absorber mit dem Mikrofon singen ist klanglich kontraproduktiv.
Die meisten Absorber absorbieren erstmal Höhen.

Ich lade mal ein Audio-Datei hoch, denn Ich auf die schnelle aufnähmen lassen habe, also bitte nicht auf den Inhalt vom text achten.
Vllt könnt ihr mir Tips geben, wo das problem liegt und wo ich etwas rausdrehen kann.

Ich habe das File angehört, und es hört sich nasal aber "in Ordnung" an, wie weit der o.a. Einfluss des "in die Ecke Singens" greift, kann ich nicht beurteilen, weil wir keine Referenz mit der Aufnahme aus der Mitte haben.

Das Hauptproblem sehe ich woanders, der Rapper hat eine sehr schlechte Diktion/Aussprache (Der macht den Mund nicht auf, und spricht die Wörter viel zu nachlässig und schlampig), und dann rappt er noch in einer Frequenz die sehr nasal und mittig ist.
Dazu das TLM49, dass das auch noch die Mitten betont, da kommt keine Offenheit zustande.

EQen kann man das sicher, dass es klanglich in Ordnung ist, aber ehrlich, die Performance halte ich einfach für zu schlecht.
 
  • Danke
Reaktionen: Yup
Vielen Dank whitealbum, Sie haben mir echt weiter geholfen.

P.s Der ”Künstler“ ist kein Künstler, er hat mir nur dabei geholfen schnell eine Aufnahme zur verfügung zustellen, deswegen die schlechte Performance. Sehr hilfreicher Tip, danke.
 
Hallo alle zusammen,

Ich habe ein Problem! Meine Vocal-Aufnahmen Klingen sehr dumpf, zumindest hört es sich für mich so an.
Ich habe ein recht gut gedämmtes Raum. Mein Mikrofon stand vorher in der Mitte von meinem Raum, dort hatte ich nicht so ein Gefühl.

Vielen Dank vorab,

Hier wurde schon einiges gesagt.
Vielleicht kommt noch hinzu, dass deine Avalon Einstellungen nicht optimal sind.
Es kommt mir so vor, dass einiges mit EQ gemacht wurde und mit Kompression. Es wirkt ein wenig leblos.

Auch wenn du es vielleicht nicht hören willst, könnte die Lösung sein, dass du ohne Bearbeitung (Avalon) das Signal aufnimmst. Bzw. dafür sorgst, dass der Avalon den Klang nicht verändert.
 
  • Danke
Reaktionen: Yup
Hallo SteinHal,

Tatsächlich ist die Aufnahme komplett roh bzw. der eigene Klang vom Avalon und etwas Clip Gain ansonsten komplett unberührt.
 
Kein Low Cut?
Ich hätte gedacht, dass die Röhren ein wenig arbeiten

Wie auch immer, mixen kann man damit
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Yup
Doch hast recht an meinem Preamp ist der lowcout standardmäßig auf 80 eingestellt, sry.
Dennoch, mein Mikrofon hängt von der Decke herunter, aus dem Grund habe ich kaum Tiefe Störgeräusche.
 
Doch hast recht an meinem Preamp ist der lowcout standardmäßig auf 80 eingestellt, sry.
Dennoch, mein Mikrofon hängt von der Decke herunter, aus dem Grund habe ich kaum Tiefe Störgeräusche.
Habe mit dir eine Unterhaltung angefangen.
 
Ich glaube, so wirklich kommt man da jetzt nicht weiter. Die Aufnahme ist schon okay. Eventuell hört man aber die doch recht hochwertige Aufnahmekette nicht wirklich. Es sollte ja nur ein Demo sein, aber für diese Stimme ist das recht mittig klingende Mikro auch nicht ganz passend. Da wäre wohl z.B. das TLM 103 besser. Falls du also häufiger ähnliche Stimmen aufnimmst, könntest du es mit EQ versuchen oder, falls es das nicht bringt, ein Mikro mit mehr Höhen andenken.
 
  • Danke
Reaktionen: Yup

Ähnliche Themen

R
Antworten
20
Aufrufe
2K
Rjone27
R
L
Antworten
11
Aufrufe
2K
coffee boy
C
G
4 5 6
Antworten
104
Aufrufe
16K
mikroguenni
M

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben