Information ausblenden

Equipment ausreichend für Drum-Recording?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Unterdruck, 10.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Unterdruck

    Unterdruck Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    10.12.18
    Punkte:
    49
    49
    Hallo, ich bin Laie, was Recording betrifft. Hab mich oft versucht, einzulesen, komme aber nicht bei allen Kürzeln und Voraussetzungen mit. Soweit zum Hintergrund meiner Frage. Ich hoffe, ich wiederhole nicht zum 50. Mal den gleichen Thread!

    Ich möchte mein Schlagzeug mit dem Laptop aufnehmen. Ich habe das mit folgendem Equipment vor:

    Mikrofone: AKG Drum Set Session I
    USB-Interface: Tascam US-16x08
    DAW: Studio One 2 bzw. 4 Artist

    Meine Fragen hierzu: Haut das so hin oder vergesse ich eine "Station"?
    Ich schließe die Mikros über die üblichen XLR-Kabel an das Interface, passe dort die Regler wegen Übersteuerungen etc. an. Das Interface geht dann über USB an den Laptop. Erkennt dort die DAW dann automatisch die verschiedenen Eingangsspuren zum Bearbeiten? Oder kommt nur eine Spur in Stereo an, sodass ich die Snare, Toms nicht mehr separat mischen kann?

    Habe ich irgendwas vergessen? Kann es zu Problemen führen, da Interface und DAW verschiedene Hersteller sind? Könnt ihr andere Interfaces für Drum-Recording empfehlen, gibt es da in der Preisklasse nennenswerte Unterschiede außer der Anzahl der Eingänge?

    Würde sich irgendjemand als Ansprechpartner bereitstellen, dem ich bei zukünftigen Fragen mal eine PN schicken kann? Bin grad im Aufbau eines kleinen Home-Studios und hab noch weitere Fragen, die ich gerne erfahrenen Drummern stellen möchte. Auch im Bereich von E-Drum-Recording. Danke fürs Lesen und Antworten!
     
    Unterdruck, 10.12.18
    #1
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Erschma:
    :welcome:

    Nö, musste einstellen:
    • Genug Audio-Spuren in der DAW einrichten
    • bei jeder Spur einstellen von welchem Kanal des Audio-Interface aufgenommen wird*
    • der Spur nen Namen geben, zB "Snare"
    Das machste aber nur 1 x, speicherst es als Projekt-Vorlage ab und kannst es dann immer wieder aufrufen.

    *Vorher musste in der DAW eistellen welche Inputs vom Interface verwendet werden sollen und welchen Treiber man verwendet, da sollte man den neuesten von der Hersteller-Webseite nehmen.

    Nö, normal net.

    Vielleich die Kosten für Mikroständer und Kabel einzuplanen, is net ganz billig.
     
    AndiPaulo, 11.12.18
    #2
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.437
    17437
    Ich würde mich mal mit ein wenig Therorie beschäftigen. Die Platzierung der Mikrofone ist nicht ganz unwichtig.

     
    Astronautenkost, 11.12.18
    #3
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  4. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.202
    7202
    Grundsätzlich bist du doch damit schonmal sehr gut ausgestattet. Jetzt heisst es erstmal ausprobieren und üben.

    Klassischerweise würdest du die beiden P17 mit Mikrofonständer über dem Drumset platzieren in X/Y, A/B, ORTF oder Recorderman, das P2 in oder vor die Bassdrum und die P4 an Snare und Toms. Ich würde bei jedem Mikrofon ein bißchen mit der Positionierung rumtesten, 90° zur Schallquelle, 180° zur Schallquelle, alles dazwischen probieren und dann mal die Entfernung und Ausrichtung variieren.

    Dann legst du in Studio One (sorry, kenne die DAW nicht, schätze aber, dass es so funktioniert wie in allen anderen DAWs auch) 7 Spuren an, benennst sie mit BD, SN, TT1, TT2, ST1, OHl, OHr (oder wie auch immer du willst) und weist den Spuren die Eingänge des Tascam zu.
     
    FredTadge, 11.12.18
    #4
  5. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Moin

    Gerade bei Drumaufnahmen ist der Raum gar nicht mal so unwichtig. Du nimmst ja über die Overheads jede Menge Umgebungsschall auf. Kann sein, dass du da noch etwas optimieren musst. Das muss aber nicht teuer sein! Oft reicht es schon, ein volles Bücherregal oder ein Sofa in das Zimmer zu stellen, was den Schall schluckt. Naja, auch da kannst du ja experimentieren.

    lg
    bird
     
    birdseedmusic, 11.12.18
    #5
  6. Unterdruck

    Unterdruck Themenersteller Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    10.12.18
    Punkte:
    49
    49
    Super danke für die schnelle Hilfe! Dann werd ich das zulegen und ausprobieren. Mir gings um das Setup an sich, da ich durch die vielen Infos und Berichte wegen meiner mangelnden Erfahrung bei mehrspuriger Aufnahme unsicher war, was ich nun wirklich brauche. Hab gesehn dass es hier möglich ist, Hörproben hochzuladen. Werd ich machen, wird aber noch dauern! Musik ist ein teures Hobby...
     
    Unterdruck, 11.12.18
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.