Information ausblenden

real Drum recording- Interface

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von painkiller, 28.11.20.

  1. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    616
    616
    Ok - dann werd ich mich wohl für das Focusrite entscheiden.
    Die Drums habe ich vor 8 Jahren mal aufgenommen mit richtig billigen mics und null Erfahrung.
    Habe aber Kick und Snare mit Samples unterlegt ...
    Was meint ihr ?
     

    Anhänge:

    painkiller, 29.11.20
    #21
  2. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.990
    4990
    Und hast du die richtich billichen Micks noch irgendwo rumfliegen? Klingt doch nicht verkehrt, trotz "null Erfahrung":]->. Ich würde an Deiner Stelle ansonsten erstmal probieren wie weit ich mit den vorhandenen Mikrofonen komme und nur dann mikrotechnisch weiter aufrüsten, wenn Du entweder dann bei den Aufnahmen Verbesserungspotential / Probleme bemerkst und / oder gerade Geld zum Anlegen übrig hast.
     
    Moiterei, 29.11.20
    #22
    painkiller bedankt sich.
  3. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.576
    2576
    absolut eine sehr gute Wahl.
    Bloss keine NT5!
     
    Beeble, 29.11.20
    #23
    painkiller bedankt sich.
  4. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    616
    616
    painkiller, 29.11.20
    #24
  5. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.118
    5118
    Ennui, 29.11.20
    #25
  6. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.576
    2576
    Klar kann man mit arbeiten wenn man nix anderes hat ;)
    Ich höre die NT5 mit ihrem unangenehm zisseligen kreischenden Höhenboost auf jeder OH Spur heraus.
    Für Akustische Saiteninstrumente finde ich die aber brauchbar..
     
    Beeble, 29.11.20
    #26
  7. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.118
    5118
    Na dann? Fifty-Fifty-Chance. Dein Tipp im verlinkten Beispiel? Ohne scrollen!
     
    Ennui, 29.11.20
    #27
  8. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.576
    2576
    der zweite Part natürlich ..?
     
    Beeble, 29.11.20
    #28
    Ennui bedankt sich.
  9. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.118
    5118
    Nope, nicht laut TE.
    Hatte ich auch falsch. :D
     
    Ennui, 29.11.20
    #29
  10. Beeble

    Beeble Master of Desaster

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.576
    2576
    nagut..ist mir jetzt zwar ein bisschen peinlich..aber ich mag die NT5 trotzdem nicht für OHs :rolleyes:
    Vielleicht hat sich de TE ja auch vertan o_O
     
    Beeble, 29.11.20
    #30
    Ennui bedankt sich.
  11. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    616
    616
    Also meine Drum Aufnahme hatte ich damals auch mit den line Audio cm3 gemacht - habe gerade nachgeschaut. Die hatte ich damals von jmd ausgeliehen.
    Ich glaube das ich das Scarlett mit dem RME über Adat verbinden kann- weiß das jmd ganz sicher ?
    Dann würde ich nämlich dieses hier verwenden:
    https://m.thomann.de/de/focusrite_scarlett_18i20_3rd_gen.htm
     
    painkiller, 29.11.20
    #31
  12. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    616
    616
    painkiller, 01.12.20
    #32
  13. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.323
    1323
    Hast du ein Fireface UC oder UCX? Die haben ADAT, also kannst du das Focusrite Scarlett Ding verbinden, wobei ich dir wirklich eher zum Behringer ADA8200 raten würde - der qualitative Unterschied der Preamps wird wohl kaum zu hören sein, Behringer ist wirklich nicht so schlechte wie einige immer wieder meinen. Das Scarlett ist im Prinzip ein eigenständiges Interface, mit Kopfhörerverstärkern und USB-Schnittstelle, das brauchst du alles nicht und verschwendest daher Geld daran.

    Die Line Audio CM4 sind erstklassige kleine Mikros, die wirklich wärmstens zu empfehlen sind. Die Mikros werden in Schweden gebaut und dafür super günstig. Zu kaufen gibt es diese hier:

    https://www.nohypeaudio.com/lineaudioproducts.htm

    Der Jean Paul Gerard, der da diese Webseite betreibt und die Bestellungen macht, ist ein sehr netter und kompetenter Typ. Der macht auch die NoHye Bändchenmikros, die wären eine weitere, etwas teurere Alternative. Für 229.- Euro verkauft er das LRM-2b, ein grossartiger Bändchenmikro mit einem für Bändchen relativ ausgeglichenem Frequenzgang. Super für Overheads!
     
    raketenmann, 01.12.20
    #33
  14. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.118
    5118
    Einige Drummer in einem anderem Forum haben mir vor langer Zeit fast einstimmig abgeraten. Weiß nicht mehr warum. ^^

    Ich würde in dem Preissegment wirklich mal die Rode NT5 gegen die Oktava Mk012 shooten. Aber wirklich blind.
    Hol doch die AKG C430 dazu. Ein shooten zwischen den drei Mics ist nicht untypisch. Gibt es bestimmt was auf YT.
     
    Ennui, 01.12.20
    #34
  15. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.151
    4151
    bzgl. oktavas kann ich dir auch was hochladen... da hab ich einige aufnahmen auf der pladde. mit den rodes hab ich damals kein metal aufgenommen weiß nicht ob dir das was bringt, wenn ich dir da ein schnippel rauskrame :)
     
    electrisizer, 01.12.20
    #35
  16. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    776
    776
    NT 5 -> hell
    CM 3 -> neutral, Niere ziemlich breit
    mk012 -> dunkel

    Meiner Meinung nach alles ordentliche Mikrofone. Ich würde kaufen, was gebraucht verfügbar ist.
     
    Mit Senf, 02.12.20
    #36
    raketenmann bedankt sich.
  17. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.323
    1323
    Wobei Vorsicht geboten ist: Die Oktavas gibt es mitllerweile auch als China-Fake!

    Am günstigsten ist noch immer Line Audio, und das bei Made in Sweden!
     
    raketenmann, 02.12.20
    #37
    Mit Senf bedankt sich.
  18. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.118
    5118
    Wär cool, wenn du Bescheid gibst, welche du dir holst.
     
    Ennui, 07.12.20
    #38
  19. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Ich hab Bändchen genommen und bin begeistert. Diese Budget-Teile hier: MXL860 (scheint es aber nicht mehr zu geben) - ca. 150 EUR/Mic

    https://www.professional-audio.de/test-baendchen-mikrofon-mxl-860/


    Hörste mal hier bei meiner Combo:






    Könntest die probieren - noch preiswerter:

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/MXL-R144-Ribbon-Microphone-figure-8/art-REC0007537-000

    Ich will halt nur auf Bändchen hinaus. Ein Segen, wenn die Bleche nicht so nerven.
    Kannst natürlich auch gerne Coles nehmen :)


     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.20
    Saurus, 07.12.20
    #39
  20. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    2.313
    2313
    Das ist zwar so gar nicht meine Musikrichtung, aber klingt cool - Respekt.
    Ich höre da, von den Hi-Hats abgesehen aber so gut wie gar kein Blech (hab versucht mitzuzählen und bin auf zwei Crashes gekommen, dann hüpft irgendwie immer der eigebettete MP3 Player).
    War da auch ein Bändchen an den HiHats oder kommen die nur über OH und Snare-Bleed ?
     
    RudeRudi, 07.12.20
    #40