Der neue Mac Mini Late 2018 - jetzt auch mit 6-Core-CPU

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von MountainKing, 31.10.18.

  1. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    https://www.apple.com/de/mac-mini/

    Das sieht interessant aus. Könnte eine sehr gute Maschine für Audio werden.

    Auch preislich scheint das im Rahmen zu bleiben. Auf KVR hatte ich aufgeschnappt, dass man RAM und SSD selbst tauschen kann. Ich hab noch nicht geprüft, ob das stimmt. Wäre jedenfalls super.
     
    mwa bedankt sich.
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    7.694
    7694
    Nö.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  3. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    3.964
    3964
    Doch, das sind doch gute Nachrichten :)
     
    MountainKing bedankt sich.
  4. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    10.954
    10954
    is ja günstitsch... :confused:
    bei 1500 euronen gehts los.
    (256 GB ssd und 16 GB ram, darunter machts keinen sinn)
    leider ist da kein monitor, keine maus und keine tastatur mit drinne...
    für das gesamtpacket muß man denne mit rund 3000 euronen rechnen...
    wenn man denn ein bischen mehr ssd, ein bischen mehr ram und einen schönen monitor haben möchte,
    gehts in richtung 5000 euronen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.18
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  5. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    1.737
    1737
    Sieht gut aus aber wie immer schweine teuer... i7 / 16GB Ram / 2TB SSD rund 3400 Euro
     
  6. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    ???

    Bei mir ist der günstigste Preis mit 899 EUR angegeben (ist dann nur Quad-Core):
    https://www.apple.com/de/shop/buy-mac/mac-mini


    Der günstigste 6-Core fängt bei 1.249 EUR an. Wenn man dann noch (selbst) aufrüsten könnte, wäre das doch wirklich noch im Rahmen.
     
  7. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    10.954
    10954
    ja, da gibts einen für 900.
    aber mit 128 gb ram und 8 gb arbeitspeicher kommt man nicht so sonderlich weit...
     
  8. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    Ich sagte ja: wenn man selbst aufrüsten kann (so der Tenor auf KVR - von mir noch ungeprüft), dann wäre das doch alles kein Problem.
     
  9. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    599
    599
    Das Problem ist, dass zwar dieses Mal das RAM getauscht/ergänzt werden kann, aber die SSD laut den Infos auf heise.de & Co. verlötet sind. Und die Aufpreise für größere SSD sind jenseits von Gut und Böse, genau wie die für mehr RAM ab Werk.

    Schade.

    Davon abgesehen, dass eine SSD ja auch schon mal vor Erreichen der zu erwartenden Lebensdauer kritische Fehler melden kann. Bedeutet dann in dem Fall direkt den Totalschaden.

    Klar kann man Daten auch auf einer externen SSD parken - aber eine schicke Lösung ist das dann nicht mehr. Mal sehen, wann die ersten "Designgehäuse im Mini MAC-Look" dafür auftauchen.
     
  10. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    Ja, so hab ich das jetzt auch interpretiert. Schade, dass die SSD (vermutlich verlötet ist). RAM selbst austauschen kann aber immer noch was bringen.


    Jeder, der Audio ernsthaft angehen will, wird so oder so vermutlich nicht um ein Thunderbolt-Dock oder ähnliches herumkommen (wenn er solch einen Mini nutzen will; ich habe eines auch bei einem iMac). Insofern sehe ich das recht gelassen.

    Ja, sowas kann man sich wirklich vorstellen. Ich bin nach dem ersten Eindruck recht zuversichtlich in Sachen neuer Mini.
     
  11. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    4.439
    4439
    Wow leute. Fällt euch nicht auf, dass das total überteuerte Hardware ist?
    Das einzig Gute sind die neuen Intel-Prozessoren. Der Rest ist Schwachsinn.

    8GB Ram und das nur 2666MHz. Doppelt so viel kostet 240€ mehr?
    Und das Beste ist - ebenso wie bei der SSD -, dass die doppelte Menge an Speicher wesentlich mehr als das Doppelte kostet.

    Welche Geschwindigkeit letztendlich über PCIe 3.0 erreicht wird, ist unklar. Nur weil es PCIe ist, müssen die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten nicht höher als bei SATA sein. Eventuell sind die Zugriffszeiten schneller. Aber das rechtfertigt niemals diese Preise.

    Die Grafikeinheit in dem Ding reicht vielleicht für normales Desktop-4K, könnte allerdings bei sehr grafiklastigen GUIs diverser PlugIns (bspw. HOFA) schnell in die Knie gehen. Ich dachte anfangs auch, dass es mit einer GT1030 von nVidia funktionieren sollte, was allerdings nicht der Fall war.

    Braindead.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.18
    AndiPaulo, gyn und SilentWarrior bedanken sich.
  12. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.860
    33860
    Soweit ich bisher gelesen habe: RAM ja, SSD nein... Basispreis ist für Apple-Verhältnisse und angesichts der Leistung halbwegs annehmbar, die Grundausstattung beim i7 6-Core Modell passt mit 8 GB und 250er SSD, den Rest kann man dann ja extern lösen. Aber 200 Dollar Aufpreis für 500 statt 250 GB, genauso beim RAM für ein Upgrade auf 16 GB... das ist angesichts heutiger Preise lächerlich.

    Aber zumindest mal eine Alternative zu den iMacs, wenn man ordentliche, nicht spiegelnde Displays haben möchte.
     
    MountainKing bedankt sich.
  13. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    Ja, das ist auch mein Gefühl. Es hat sich bereits eingeschlichen, dass man bei Apple sofort Preise auf einem abstrusem Niveau erwartet. Und wenn dann die Preisbildung wie hier einigermaßen erträglich verläuft, dann freut man sich ja schon. :D


    Zustimmung. Man fragt sich ja immer wieder, wie die auf Solche Aufpreise kommen?

    EDIT
    Noch besser ist ja die Verdoppelung der SSD von 128 GB auf 256 GB (beim kleinen Modell): kostet ebenfalls 240 Euro. WTF?
     
    gyn bedankt sich.
  14. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    599
    599
    @MountainKing, als bisheriger Apple-Total-Verweigerer (hatte mal ein i-Book oder wie das Ding damals hieß und hab das nach 2 Wochen verschenkt, weil ich das Ding katastrophal fand, obwohl ich es nur für Quark Xpress brauchte) ist das zumindest der erste Rechner von denen, der mich echt interessiert. Mit 1 TB onboard zu einem marktüblichen SSD-Aufpreis wäre das Teil ein echter No-Brainer.

    Mal abwarten, was die Testberichte so hergeben werden.

    2019 wollte ich mir endlich einen reinen Audio-PC zulegen. Vielleicht wird es ja mein erster Apfel.
     
    rkdk und MountainKing bedanken sich.
  15. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    1.564
    1564
    der mac mini ist jetzt wieder eine passable alternative für Tonstudios von Editsuite bis zur Aufnahmeregie, ggf sogar für kleine Mixing Suiten, eben genauso wie es der mac mini late 2012 auch war. Und dafür ist das alles ok, ich find es super. Audio ist eh auf ner extra Platte, Video auch und nun eben auch Benutzerordner und downloads.
     
    rkdk und MountainKing bedanken sich.
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.860
    33860
    Bis auf den zu kleinen Massenspeicher... Externe Laufwerke hin oder her, 250 GB für die i3, 500 GB für die i7 Konfigurationen und bei Letzteren 16 statt 8 GB Ram, dann wäre es eine runde Sache. So hinterlässt das doch wieder einen faden Beigeschmack. Mal abwarten, bis die Dinger draussen und die ersten Erfahrungsberichte verfügbar sind. Ansonsten bleibt noch das Warten auf den neuen Mac Pro, der angeblich nächstes Jahr endlich kommen soll.
     
  17. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    1.887
    1887
    Ich lasse keinen Cent mehr bei Apple. Mir geht's auf den Sack, dass die permanent nur arrogante Signale nach draußen schicken und sich damit noch dumm und dusselig verdienen. Ständig killen die irgendwelche Schnittstellen, verkleben alles, machen Dinge einfach unnötig teuer, sind vernarrt in immer dünner werdende Produkte auf Kosten praktischer Features und und und. Außerdem habe ich den Eindruck, dass sie mit der Zeit immer dreister werden und man sich schon darüber freuen kann, wenn man den RAM wieder selbst upgraden kann. Da ist man dann so happy, dass man die Arroganz gar nicht mehr sieht. Ernsthaft: immer noch 128 GB SSD und 8 GB Ram ... zu solchen Preisen? Mir kann es eigentlich egal, aber irgendwie macht mich diese Arroganz echt wütend. Genau wie beim Dieselskandal ... aber ist ein anderes Thema ;) So, jetzt schaue ich wieder in die Sonne, gehe nach draußen und lasse es mir gut gehen :D

    LG Kai
     
    AndiPaulo und gyn bedanken sich.
  18. BEATSTER

    BEATSTER

    Registriert seit:
    05.07.06
    Punkte:
    1.393
    1393
    Wieso?
     
  19. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    18.163
    18163
    - Platten für Samples / Libraries
    - Platten für Audio-Projekte.

    Das wären bei einer kleinen System-SSD schon mal zwei weitere Festplatten, die nötig wären. Ich brauche auch USB-Steckplätze für verschiedene Dongle, also muss ich sehen, dass ich die Anschlussmöglichkeiten irgendwie erweitern kann. Gibt auch andere Optionen, aber ein TB-Dock ist eben eine davon.
     
  20. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    4.439
    4439
    Hier spart man sich einen 1.000er und ist bis zu 1,5x schneller¹:
    Klick!

    Eventuell läuft der Rechner sogar als Hackintosh. Müsst ihr selbst rausfinden.
    Ist zwar nicht so schön klein, aber sehr hochwertig und garantiert leise im Betrieb.

    ¹ Die unglaublich komplizierte Berechnung dahinter verstehst du sowieso nicht.
     
    equivocal bedankt sich.