Information ausblenden

Neues 16" Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Sascha Franck, 14.11.19.

  1. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    961
    961
    +1 d.h. dem schließe ich ich einfach mal an...
    Und wenn mir jemand einen Tip hat, wie man mit Bordmitteln den TurboBoost deaktivieren kann - ohne irgendwelche Apps mir unbekannter Herkunft installieren zu müssen, gerne her damit. Ich denke mein 16er MacBook Pro wäre auch leicht "gedrosselt" ein prima Arbeitspferd, - ein Holzfäller lässt seinen Haflinger ja auch nicht den ganzen Tag ohne Zügel unkontrolliert rennen ;)
     
  2. veermaster

    veermaster

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    16
    16
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.20
  3. Bergie

    Bergie

    Registriert seit:
    27.12.15
    Punkte:
    87
    87
    Hmm Du hast doch nicht etwa die Videos von Louis Rossmann geschaut ? ;)



    PS. Am besten gefällt mit das zusammengeklebte "Unibody"-Dingen wo die Lüfter perm. heisse Luft draufpusten und den Kleber langsam auflösen *lul*
     
    synthpark bedankt sich.
  4. Bergie

    Bergie

    Registriert seit:
    27.12.15
    Punkte:
    87
    87
    Du meinst "GPU" also die Intel interne Graphik, das geht nur solange Du keinen externen Monitor angeschlossen hast, wie du richtig geschrieben hast.

    Es würde ja schon helfen, wenn uns Apple Zugriff auf die Energie-Profile, so wie in Windows, geben würde. Ich würde dann immer schön (auch mit Netzteil) den Akku-Modus nehmen und schon wäre Ruhe im Karton.
     
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.467
    50467
    Ja, aber dann würde Tante Ernie an ihrem neuen "Pro" Gerät (welch Stolz!) da ausversehen was umstellen und müßte dreimal so häufig Applecare anrufen. So kann sie und Otto Müller "keinen Schaden anrichten".
     
    Bergie bedankt sich.
  6. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    833
    833
    Das funktioniert aber nicht bei Catalina, da kann man per terminal nichts ausführen was die Steuerung einzelner Prozesse angeht. Würde ja den T2 Chip auch ad absurdum führen, wenn man seine Funktion der Überwachung der Hardware Prozesse (für "sicheres nicht manipulierbares" Betriebssystem) per terminal aushebeln könnte.

    Mir ist keine andere Möglichkeit als Turbo Boost Switcher bekannt. In der Free Version kann man den Turbo deaktivieren. http://tbswitcher.rugarciap.com/
     
  7. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    833
    833
    Wenn dein Akku zu 100% geladen ist, arbeitet das Netzteil immer im "Akkumodus".
     
  8. veermaster

    veermaster

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    16
    16
    Ja richtig, da habe ich mich vertippt, wurde gerade korrigiert.
     
  9. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    833
    833
    Ich bin alles andere als versiert im Umgang mit Logic, aber wenn ich die Change List des Updates lese, wird deutlich, dass 10.15. softwareseitig umfangreich verändert wurde. https://support.apple.com/en-us/HT203718
    Daraus lässt sich nicht per se ableiten, dass das Update zur einer Performance Verschlechterung oder zu einer Maximierung des "Wärmeproblems beim MBP 16" führt.

    Dieses Problem ist nur teilbedingt auf das Gehäusevolumen zurückzuführen. Massgeblich ist primär die Wärmeabführung im Netzteilbetrieb, die trotzt 28% Erhöhung des Luftstromes und bei um 35% größeren Kühlkörpern nur Vollgas kennt, wenn gleichzeitig die Energielast der wärmeproduzierenden Komponenten steigt.

    Nur mit einem größeren Gehäuse und mehr Luftvolumen ändert sich aber nichts an den entstehenden Temperaturen von zeitgemäßen Leistungskomponenten. Mehr "Luft oder Raumvolumen" bedingt auch gleichzeitig Ventilatoren, die einem größeren Strömungswiderstand mit stärkerer Unterdruckerhöhung entgegen wirken können ohne dabei zuviel Schall zu erzeugen.
     
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.607
    20607
    Naja, als Logic-User macht man sich eben Gedanken, auch wenn man Apple nicht mag.
    Für mich ist halt das wirklich blödeste, dass es einfach keinen Rechner gibt, der zu meinem üblichen Gebaren passen würde. Ich wäre ja durchaus bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Dafür habe ich eben in den letzten Jahren keinen Cent für Logic-Updates hingelegt - und ich mache reichlichen Gebrauch von den internen Plugins und neu gelieferten Features, da könnte man also indirekt den einen oder anderen gesparten Hunderter ganz locker in das Rechnersparschwein stecken.

    Aber wie gesagt, selbst wenn ich dazu bereit wäre, die Rechner passen nicht. Ja, momentan arbeite ich fast nur stationär, von daher würde einer der Minis derzeit vermutlich ausreichen. Aber wenn in post-Corona Zeiten alles wieder halbwegs normal läuft, muss ich irgendwann wieder mobil sein, die 1,5 Jahre, die ich jetzt daheim gearbeitet habe (mein Musikrefugium wurde wg. Eigenbedarf gekündigt) reichen mir so langsam, zumal ja eher noch ein Jahr dazu kommen wird. Also Macbook.
    Aber wenn ich das alles lese, habe ich wirklich überhaupt keinen Bock darauf, vollkommen ungeachtet des vielen Geldes, das ich hinlegen müsste (wie gesagt, das kann man umlegen). Von mir aus könnte so'n Dingens doppelt so dick und doppelt so schwer sein. Zumindest aber doch bitte mal ausreichend dimensioniert, dass man sich nicht von einem Lüfterdrama zum nächsten hangelt. Das ist ja mittlerweile im Hause Apple keine Ausnahme mehr sondern Normalzustand (und erschreckenderweise macht das ja noch nicht einmal vor Desktop-Rechnern halt).
    Ich kapier's einfach nicht. Dann sollen die doch einmal einfach ein Macbook für Audio- und Video-Nerds bauen - und nicht nur solche, wo man versucht, irgendeinem Lifestyle-Design zusätzlich diese Funktionalitäten einzuverleiben, was ja eben seit Jahren immer wieder ganz gründlich in die Hose geht.
    Mein olles 2008er Plastik-Macbook war geil (in gewissem Rahmen isses das ja sogar immer noch). Dick genug für 2 SSDs und so gut wie keinen Lüfterkrach, RAM und SSD nach Bedarf aufrüstbar, Akku austauschbar. Genau so soll's sein.
     
    norbi, Bergie und synthpark bedanken sich.
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.467
    50467
    Erstens mal: wir brauchen alle ein wenig Wärme, nicht wahr?!
    Gerade in diesen kalten Zeiten.

    Mein Gedankengang war ein wenig unergründlich. :D Ich hab einen alten Macbook Pro. Das neue Logic erfordert für mich persönlich eine neue Hardware. Selbst wenn Logic jetzt auf TURBO schaltet, und danach siehts fast aus, Achtung Bremse: Delay Ausgleich!, ist so eine Hardware absolutes No-Go. Ein echter Hardcore Spoiler sozusagen. Schade für Logic.

    ja eben. Deshalb soll dieser Honk ABDANKEN. Zusammen mit Trump.
     
    markrec bedankt sich.
  12. Bergie

    Bergie

    Registriert seit:
    27.12.15
    Punkte:
    87
    87
    Das Netzteil vielleicht schon, aber leider macOS nicht...
    Ich meinte, wenn macOS bei 100% Akku-Ladung erkennt, dass ein Netzteil dranhängt, geht auch das System und die CPU gerne mal auf 40+ Watt, im "Akku-Modus", also ohne anschlossenes Netzteil, sind das eher 20-24 Watt und die Kiste bleibt kühl. Das würde ich gerne, wie bei Windows möglich, selbst steuern wollen und nicht abhängig davon machen, ob ich ein Netzteil angeschlossen habe oder nicht...manuelles Low-Power-Profil - Netzteil trotzdem angeschlossen.

    Bei Windows kann ich ja sogar noch über die "erw. Energieeinstellen" festlegen, wie sich GPU (Max. Power / Balanced / Max. Battery Life), CPU (minimaler Leistungszustand, max. Leistungszustand) je nach Profil verhalten soll. Soweit würde ich ja gar nicht gehen wollen :)
     
  13. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.281
    12281
    Hmmm.
    Ich habe hier ein 15" MB Pro Retina 2015.

    Das läuft seit 5 Jahren. Neuestes Betriebssystem und neuestes logic Update.

    Bischen Video mach ich auch, aber hauptsächlich logic x, auch mal größere Projekte.

    Sowas vielleicht?

    Fände das neue 16"er auch geil aber auf so Hitze zeug hab ich kein bock.

    Das aktuelle logic x 10.5 ist aber ein dickes pro Argument für Mac
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.607
    20607
    Das sind auch die letzten, die im Schnitt so halbwegs positive Bewertungen bekommen. Danach gab's dann auch gleich die Throttle- und Keyboard-Gates.
    Leider sind die meisten gebraucht zu habenden mit zu kleinen Festplatten ausgestattet. Wenn schon mobil, dann will ich nicht für jeden Kleinkram 'ne externe Platte ranstöpseln müssen. Nur mal so: In meinem 2008er MB habe ich 1,5 TB SSD Platz zur Verfügung, das reicht für alle regelmäßig genutzen Libraries und noch etliche Projekte. Sogar ein paar Filme und Co. für's mobile Entertainment passen noch rauf.
    Mit dem aktuellen 16er würde mich der Spaß satte 500 extra kosten. Stelle übrigens gerade fest, dass die Preise nochmal angezogen haben. 3199 kostet jetzt das kleine 8-core Modell in der Basiskonfiguration.
     
  15. lebasti

    lebasti Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    3.393
    3393
    Bin auch froh, dass ich mir das damals gleich mit der 1TB-Config geholt hab :). Hab das Teil dann auch 4 Jahre als Desktop-Replacement benutzt (da zwei Monitore dran immer in nem anderen Raum aufgrund des Gebläses, das Problem gab es also damals auch schon). Hoffe jetzt, dass ich die Komponenten dadurch nicht zu krass überlastet habe. Momentan überzeugt mich Apple leider nicht wirklich mit den neuen Macbooken...
     
  16. rz70

    rz70

    Registriert seit:
    18.11.11
    Punkte:
    681
    681
    Also das letzte Unibook von 2015, war der lauteste Mac den ich je bei Musik benutzt habe.
    Finde die Kritik hier an dem 16er auch übertrieben. Entweder wird hier Hörensagen weiter getragen oder man hat halt ein fehlerhaftes Gerät. Ich kann selber nur sagen, dass es bei mir einwandfrei läuft und weitaus besser als die letzten Geräte (MacBooks) von Apple. Perfekt ist es nicht, aber ein perfektes Gerät hatte ich bisher sowieso noch nie.
    Da ich auch Windows Notebooks nutze, wundern die mich angepriesenen Vorteile doch ein wenig. Ich persönlich würde keins meiner Notebooks (Surface und Dell) für Musik nutzen. Die Dinger throttlen schneller als man Play drücken kann. Aber da bin ich vielleicht doch etwas voreingenommen, da ich definitiv kein Freund von Windows bin.
     
  17. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    460
    460
    Für mich ist der immer noch unergründlich. Auf was beziehst du dich beim Delay? Meinst du Latenz Kompensation?
     
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.467
    50467
    Da weiss der ganz liebe @rkdk mehr darüber, Stichwort PDC.
    Ich weiss nur eins: wenn ich mit meiner älteren Logic X Version Hardware Synths aufnehme, dann verschiebt sich mit der Zeit das Timing einer neuen Aufnahme, je nach Anzahl der Plugins in den Kanälen zur Zeit der Aufnahme. Sowas darf nicht sein. Passiert in Reaper nicht.
     
    Mit Senf bedankt sich.
  19. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    460
    460
    Oha. Das habe ich bisher nicht feststellen können. Hoffentlich bleibt das auch in Zukunft so.
     
  20. Bergie

    Bergie

    Registriert seit:
    27.12.15
    Punkte:
    87
    87
    Hihi, Du bist ja putzig, ich glaube ich hatte ausführlich bereichtet, ich BESITZE das Gerät und durch Apples eigene Prüfung wurde festgestellt, dass KEIN HW-Defekt vorliegt. Die Apple-Support-Foren (und zahlreiche andere Apple-zentrierte Foren) sind voll davon, bei Apple aktuell 156 Seiten lang, natürlich alles nur Anti-Apple-Trolle, die gar kein Gerät und Problem haben :)

    Schön, dass bei Dir das Gerät problemlos läuft, dann erhelle uns doch, wie Du das Gerät nutzt (externer Monitor ja/nein - wie angeschlossen, clam-shell (offen / zu) mode ja/nein, bei welcher Anwendung ? Lüfterdrehzahl bzw. Temp. nur per Gehör und damit subjektiver Wahrnehmmung oder HW-Monitor ? etc., vielleicht kommen wir gemeinsam zu einer Fehlereingrenzung :)

    Don't get me wrong: Display und Tastarur sind m.E. nämlich super und ich würde ohne diese Probleme das Gerät definitiv behalten wollen, BTW ich besitze und nutze A-Watch 5, A-TV4, MacPro 2009+2013, div. iPads aber damals auch MBP 2011 wo nach Hitze-Problemen die GPU abgeraucht ist und Apple sich damals NICHTS von dem Problem angenommen hat (Stichwort: class action-Klage in den USA diesbezgl.). Das würde ich diesmal gerne verhindern :D