Information ausblenden

20ft Bürocontainer akustisch optimieren

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Feel Inc., 26.04.21.

Schlagworte:
  1. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum, habe die letzten Tage so einiges speziell in diesem Subforum gelesen und (hoffentlich) etwas gelernt. Vor allem, dass wenn es um Raumakustik geht, es scheinbar keine Grenzen gibt, wie viel Zeit und Geld man in die falschen Maßnahmen investieren kann ;)
    Kommen wir zur Sache: Um eine Ehekrise abzuwenden, habe ich mich entschlossen einen 20ft Bürocontainer zu kaufen und den bei uns aufs Grundstück zu stellen. Primär soll das mein Home-Office werden... Sekundärnutzung soll natürlich Musik machen sein. Ich produziere Techno, muss also nichts einsingen oder akustische Instrumente in irgend einer Art einspielen. Mir ist bewusst, dass so ein Bürocontainer sicherlich relativ weit entfernt von "optimale Räumlichkeiten für Musikstudio" ist, dennoch sollte es doch möglich sein, dass man gewisse Möglichkeiten (bevorzugt DIY) hat, um auch hier einen passablen Musikarbeitsplatz entstehen zu lassen. In meiner Naivität hatte ich gedacht "Naja, 20ft ist relativ standard, da wird es sicherlich schon einige Erfahrungen geben..." aber dem ist nicht so.. zumindest habe ich über google lediglich ein, zwei Hersteller von fertigen Container-Studios in Australien gefunden... das hilft mir leider nicht meinen eigenen Container entsprechend umzubauen... deswegen jetzt dieser Thread!

    Fangen wir mal mit Zahlen, Daten, Fakten (?) an, soweit ich diese habe:
    Der Container:
    L/B/H: 6055mm/2435mm/2800mm (Außenmaße)
    Rauminnenhöhe: 2500mm
    Schnitt des Containers:
    [​IMG]
    Boden und Dach sind mit 100mm Mineralwolle gedämmt, Wände mit 60mm. Innenwände Spanholzplatten.
    Die Innenmaße werde ich haben, sobald das Ding hier ist.

    Benutzte Abhöre: Tannoy Reveal 802

    Von dem, was ich bislang hier gelesen habe, wäre eine erste Maßnahme sicherlich Basstraps... hier gehen allerdings die Herausforderungen los... "vorne", sprich bei den Fenstern, ist nicht der Platz dazu da. Macht es Sinn, dann lediglich an der hinteren Wand damit zu arbeiten? Ich vermute, ein weiterer Punkt werden Reflexionen sein, damit dann wohl Absorber oder Diffusoren an den Seitenwänden, ggf. Segel an der Decke. Ich bin hier allerdings tatsächlich komplett überfragt, was ich hier wirklich sinnvoll machen kann/sollte. Mir ist auch klar, dass ich um ein Einmessen des Raumes nicht umher komme. Ich wollte nur jetzt schon mit dem Thema anfange, um wenigstens eine Idee zu haben, was möglich wäre, was davon Sinnvoll sein könnte und was man ggf. wie realisieren könnte.

    Nochmals, falls das am Anfang des Textes untergegangen sein sollte: Ich bin nicht auf der Suche nach einem perfektem Abhörraum mit perfekter Raumakustik... wenn es Möglichkeiten gibt, die relativ kostengünstig umsetzbar sind um diesen Container akustisch zu verbessern, würde ich die gerne umsetzen. Es handelt sich allerdings immer noch um ein Hobby von mir, ich muss damit nicht mein täglich Brot verdienen und werde es wohl auch nie. Ich würde aber gerne meine eigene Musik ordentlich abmischen können in einem Raum, an den man sich akustisch soweit gewöhnen kann, dass das auch möglich ist.
     
    Feel Inc., 26.04.21
    #1
  2. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    587
    587
    Hallo Techno Bruder ;)
    schau Dir mal meinen Thread an, da kannst Du Hilfe finden.
    Auch ich wollte am Anfang einfach ein Basstraps und ER Absorber bauen, aber es kam anders, viel Spaß beim lesen
     
    Ralfe13, 26.04.21
    #2
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    5.952
    5952
    Du weisst aber schon, dass so ein Container im Winter ein Heizkostengrab und im Sommer ein Hochofen ist?
     
    zille1976, 26.04.21
    #3
  4. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    @Ralfe13 wirklich interessanter Thread und Hammer Ergebnis! Macht mir Mut. Darf ich ganz indiskret fragen, wo Du preislich bei all den Maßnahmen unterm Strich gelandet bist? Gerne auch per PN.

    @zille1976 die suboptimalen thermischen Eigenschaften von so einem Container sind mir durchaus bekannt ;) Ich kann den Container glücklicherweise so aufs Grundstück stellen, dass der ab ca. Mittag im Schatten steht, damit sollte zumindest das Hochofen-Problem etwas gemildert werden. Heizkosten... abwarten, was das wird... da bin ich von unserem alten Haus aber auch abgehärtet...

    Also so oder so, erstmal alles sauber messen und dann Gedanken über mögliche, gezielte Maßnahmen machen.
     
    Feel Inc., 26.04.21
    #4
  5. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    587
    587
    Ralfe13, 26.04.21
    #5
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Nach diesem Satz habe ich zuerst gedacht, dass du deine Ehefrau auslagerst. Was sicherlich sehr förderlich für eine Ehe sein kann. ;)

    Aha. Also bassstarke Musik. Was sagen die Nachbarn dazu? ;) das kriegst du nicht wirklich gedämmt.... geh doch besser in den Keller oder so.


    Frage aber, woher bekommt man denn solche Container und was kostet sowas?
     
    rkdk, 27.04.21
    #6
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.525
    54525
    Da gibt es eine Handelsszene dafür...

    20 Jahre gelaufen für 1.500 - 2.500 EUR
    Ich hatte mal einen gekauft um Rohstoffe zwischen zu lagern.
     
    LM18, 27.04.21
    #7
    rkdk bedankt sich.
  8. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    56.632
    56632
    jep

    Problem dabei ist meist, das diese Dinge übel rostig sind wenn sie vertickt werden, ich hatte mal die Aufgabe, so einen Container zu beschichten damit er nicht das zeitliche segnet indem er sich ins Nirvana rostet, am Ende sind locker 800 € Anstrich aufgeschlagen, zzgl. 4 Tage a 8 Std Lohnaufwand :)
     
    holgi, 27.04.21
    #8
    rkdk bedankt sich.
  9. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    54.525
    54525
    Ich würde zu allererst prüfen, ob es Konflikte mit dem zuständigen Bauamt gibt.

    Schon alleine die Fundamentplatte/Befestigung kann schon schwierig werden.
     
    LM18, 27.04.21
    #9
    rkdk bedankt sich.
  10. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    @Ralfe13 Für das Homeoffice brauche ich tatsächlich nur meinen Schreibtisch. Drucker kann in den "Vorraum", alles andere habe ich entweder papierlos oder im Haupthaus (boah, klingt das abgehoben...).

    @rkdk Die Nachbarn sagen gar nichts dazu... frei stehendes Haus, die Seite, wo der Container hinkommt ist auf 2km nur Auslauffläche. Keller hab ich nicht und Dachboden ausbauen wird unfassbar teuer. Wo man solche Container herbekommt ist ganz einfach: Einfach mal nach Bürocontainer googeln. Da gibt es diverse Anbieter. Neu liegen solche 20ft Container ausgebaut um die 10-12k. Ich habe jetzt einen gebrauchten, reparierten und aufbereiteten für 5,5k inkl. Anlieferung gefunden. Für die gebrauchten schwanken die Preise je nach Anbieter. Ein andere Anbieter hier in der nähe wollte für quasi das gleiche 9,5k ohne Anlieferung...

    @holgi Da redest Du vermutlich aber eher von nicht aufbereiteten Lagercontainern, korrekt?
     
    Feel Inc., 27.04.21
    #10
    rkdk bedankt sich.
  11. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    Schon geschehen... einer der Gründe, warum ich Ostfriesland so liebe ist, dass die Leute hier soooo tiefenentspannt sind... Anruf beim zuständigen Bauamt, Zuständigen Beamten gleich dran gehabt, Situation erklärt, Maße durchgegeben und als Antwort "Joar, das sind ja unter 40 Kubik, nech? Is ja quasi ein Gartenhäuschen dann, oder? Stell mal hin, da brauchen wir keine extra Genehmigung und wenn doch einer was will, dann stellen wir eben schnell eine aus..."
     
    Feel Inc., 27.04.21
    #11
    LM18, rkdk, tomric und eine weitere Person bedanken sich.
  12. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    587
    587
    Na das sind schon mal gute Voraussetzungen.
    Da ich vermute, dass Du das Treatment auch fix einbauen möchtest, sollte sich das von den Kosten und der Bauzeit auch im Rahmen halten.
    Wie bist Du handwerklich aufgestellt ?
    Also hast Du 2 linke Hände ;) oder kannst Du ne Schraube gerade in ein Stück Holz schrauben ? Wie bist Du ausgestattet?
    Akkuschrauber (ich habe 2, das hat sich durchaus als hilfreich erwiesen), Tacker, Bohrmaschine, evtl Tischkreissäge
    Wie bringst Du das ganze Material ran ? Die Mineralwolle Päckchen sind sind leider ziemlich groß und unhandlich.
    Wann bekommst Du den Container denn ?
     
    Ralfe13, 27.04.21
    #12
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Also, ich find das dennoch spannend und würde mir Beweisfotos wünschen. Vorher (auch von außen) während des Innenausbaus und final. :)
     
    rkdk, 27.04.21
    #13
  14. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.430
    13430
    .Grab' das Ding in die Erde ein, dann hast Du zusätzlich einen Schutzraum für die Zombie-Apokalypse. :right:
     
    Graham, 27.04.21
    #14
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Stimmt. Für nach der Bundestagswahl '21 im Herbst.
     
    rkdk, 27.04.21
    #15
  16. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    @rkdk Fotos und Verlauf werde ich hier einstellen.
    @Graham Keller ist hier keine wirkliche Option... alles Moorgebiet, damit ist Pfahlbau angesagt (zw. 3 und 7m darf man runter, bis fester Boden erreicht ist)... akustisch gesprochen also eine Entkoppelung ;)
     
    Feel Inc., 27.04.21
    #16
    Graham bedankt sich.
  17. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    Ausstattung: Guter Akkuschrauber (mit 2 Akkus... ist fast so gut wie 2 Akkuschrauber), Kappsäge, Kreissäge, Bohrmaschine, Elektr. Tacker... daran hapert es nicht. Handwerklich begabt? Schwierige Frage... gaaanz schwierige Frage... ich bin ITler... ne, Spaß beiseite, ich bin zumindest kein handwerklicher Vollpfosten, mit Plan und Geduld hab ich noch alles hinbekommen. Mein Problem ist eher, dass ich zu genau bin und dadurch ewig brauche...
    Material ranbringen: Liefern lassen... unser lokaler Baumarkt hat einen günstigen Lieferservice... wollten das letzte mal für 4 Kubik Rindenmulch doch sagenhafte 15EUR Lieferkosten... da überlege ich nicht lange...
     
    Feel Inc., 27.04.21
    #17
  18. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    587
    587
    Ralfe13, 27.04.21
    #18
  19. Feel Inc.

    Feel Inc. Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    26.04.21
    Punkte:
    211
    211
    Ja, so ein IXO fliegt hier auch noch irgendwo rum. Nein, am Werkzeug sollte das hier nicht scheitern ;)
     
    Feel Inc., 27.04.21
    #19
    Ralfe13 bedankt sich.
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    64.626
    64626
    Ich habe mal bei einer Reportage über Tiny Houses gesehen, dass diese Dinger idealerweise eine Luftumwälzung brauchen, wenn man nicht in einer klammen Schimmeloase sitzen will.
     
    muffy, 27.04.21
    #20