Information ausblenden

Wie installiere ich richtig mein Studio Pc?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von saki, 30.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.901
    1901
    Hi,habe ein paar fragen wie ich alles richtig installieren soll.

    1.Soll ich eine SSD benuzten als Hauptplate und wie gross soll sie sein?
    2.Was soll alles instaliert sein auf der Hauptplate?
    3. Wieviel Fesplaten sollte ich benuzten damit ich vernünftig Arbeiten kann?
    4.Da ich verschiedene vst instrummente benuzte wie zb.Toontrack ezdrummer,Superior2 drummer usw.Wie sollten die Instaliert werden?
    5.Soll ich meine Daw auf 64bit installieren oder 32bit?
    So,ich hoffe das reicht erstmal für den Anfang.

    Als Daw benuzte ich Cubase 7 und Cubase 6.5
     
    saki, 30.01.13
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.806
    8806
    1. Wenn du eine hast, ja. Bringt ein großes Plus an Geschwindigkeit. Ich hab ne Samsung 830 mit 256 GB, reicht mir vollkommen, weil
    2. Auf der Hauptplatte nur Windows und alle Progamme installiert wurden.
    3. Desweiteren biete es sich im Optimalfall jeweils für recordetes Audiomaterial und für Libraries eigene Festplatten zu haben. Ich persönlich hab zu Beispiel aber nur EZdrummer mit 2,3 Expansions und hab die damals auch direkt mit auf meine SSD installiert. Wenn du riesen Orchesterkompositionen bastelst, wirds da aber schnell eng und ne eigene Platte macht dann auch Sinn.
    4. siehe 3.
    5. Kommt darauf an wieviel RAM du verbaut hast und nutzen willst. 32-Bit kann nicht mehr als 4 GB RAM nutzen, wenns also viel mit Samplern, Libraries etc ist auf jeden Fall 64-Bit
     
    schoeni, 30.01.13
    #2
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    1. Ja. Würde wenigstens eine 256er nehmen.

    2. BS, Cubase

    3. Drei - die Erste für siehe 2., die Zweite für EZD, Superior uns sonstige Samplecontents, die Dritte für die Projekte

    4. nach Vorschrift :-D

    5. würde 64bit machen


    Edit: Schoeni war fixer :-D


    .
     
    Saurus, 30.01.13
    #3
    helge1973 bedankt sich.
  4. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.901
    1901
    Als Hauptrechner habe ich ein Asus P8P67 Rev3.1mit 8Giga ram und ein Cpu i7 intel 2600.Als fesplaten habe ich zurzeit

    1 Samsung HD642JJ(640gb/7200/16M)
    2 Samsung HD322Hj(320Gb/7200/16M)
    3 Maxtor DiamondMax21(250Gb/7200)
    4 Western Digital(500GB/7200)
    5 Western Digital(320GB/7200)

    Welche SSD könnt ihr mir Empfehlen welches Model?Danke
     
    saki, 30.01.13
    #4
  5. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.719
    1719
    Das Gesagte stimmt alles, will nur noch 2 Tipps geben:

    Die Festplatten 2 und 3 (Daten und Samples) sollten schon jeweils 1 TB haben, sonst wird's im Lauf der Zeit eng. Ich habe auf die Datenplatte auch einige Win7-Systemordner (u.a. "Eigene Dokumente") geroutet. Das geht über einen Rechtsklick auf den Systemordner und dann Reiter "Pfad".

    Zur Softwareinstallation:
    In der freudigen Erwartung übersieht man bei der Installation von Cubase & Co. oft, dass es an einigen Stellen Möglichkeiten zur eigenen Auswahl von Installationspfaden gibt.
    Z.B. ist es sehr empfehlenswert, den VST-Sound-Content mit auf die Sample-Festplatte zu verfrachten. Hier kommen schnell viele GB zusammen, die Dir sonst auf Deiner teuren C-Platte fehlen.

    Gruß
    Pat
     
    akStudio, 30.01.13
    #5
  6. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.719
    1719
    Ich bin mit der Samsung SSD 830 , 256GB sehr zufrieden.
    Wurde so von Digital AudionetworX verbaut.
     
    akStudio, 30.01.13
    #6
  7. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    In meinem Post oben ist Platte 3 die für die Projekte. Die muss nicht gleich 1 TB groß sein. Ich halte es so, dass auf der Projektplatte nur die wichtigsten, aktuellsten Projekte drauf sind, an denen noch gearbeitet wird. Da reicht notfalls auch ne 256er. Abgeschlossene Projekte wandern auf eine 4. 5. oder 12. Platte ;-)
    Der TE hat zum Archivieren anscheindend ja bereits genügend Platten am Start.

    Allenfalls könnte man ja noch über eine extra Backup-Platte für die Projekte nachdenken.


    .
     
    Saurus, 30.01.13
    #7
    helge1973 bedankt sich.
  8. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.901
    1901
    Das heisst,wenn ich zb.nexus instalire auf die sample daten fesplate instaliere sowie die soundlibery?Will damit sagen wen ich das vst instalire die app soll dan auch da drauf wo seine sound libery sind?Danke
     
    saki, 30.01.13
    #8
  9. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.719
    1719
    Die Programmdateien und der Content dürfen in der Regel auf verschiedenen Platten liegen.
    Den Nexus selbst (die Programmdaten) solltest Du schon auf C installieren, schon um die Übersicht zu behalten.
     
    akStudio, 30.01.13
    #9
  10. akStudio

    akStudio

    Registriert seit:
    31.10.12
    Punkte:
    1.719
    1719
    Du hast insofern Recht, dass es bei der - nennen wir sie Datenplatte - den meisten Entscheidungsspielraum gibt.
    Auf meiner D:\ sind halt neben den Cubase-Projekten auch noch meine Downloads und wie gesagt einige Systemordner (u.a. Documents, Pictures, Music, Videos) platziert, um die Systemplatte zu schonen, auch hinsichtlich der Lebensdauer.
     
    akStudio, 30.01.13
    #10
  11. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Downloads? aus dem Web direkt dahin runtergeladen? Jeder, wie er mag.

    Mein Audio-Rechner kommt mir nicht ans WWW - jedenfalls solange nicht, wie es möglich ist, Pluggies etc. offline zu lizensieren.
     
    Saurus, 30.01.13
    #11
    helge1973 und saki bedanken sich.
  12. Sogyra

    Sogyra

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    3.517
    3517
    Meiner auch nicht, und mit diesem Prinzip kann ich schon seit mehr als 5 Jahren gut leben. Ich mag nichtmal Vista oder gar 7/8
    Lediglich mein Videoschnittrechner darf 2-3 mal im Jahr für paar Updates ans Netz, aber da ist ja auch Ubuntu Dream Studio drauf ;)

    Zur Eingangsfrage:

    SSD macht nur bei neueren Systemen Sinn, da bist du mit deinem P8P67 Board schonmal auf der sicheren Seite. Als nächstes ist das BS wichtig. XP soll ja mit SSS´s nicht so wirklich gut können-das ist der Grund warum ich mir in mein System auch keine reinpflanze.

    Mehr als 2 Platten würde ich nur verbauen, wenn die beiden zu klein sind. Eventuell 1-2 ausbauen(abstecken) und für Notfälle reservieren.

    Da du ja schon 8Gb Ram drin stecken hast, dann auf jeden Fall ein 64-bit System, denn mit einem 32er wirst du nicht die vollen 8Gb verwenden können, da ist bei knapp 4 Gb Schluß(real noch um einiges weniger, da GraKa und Co auch am Hauptspeicher lutschen).
     
    Sogyra, 30.01.13
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.