Whitealbum braucht einen neuen Studio-PC

  • Ersteller whitealbum
  • Erstellt am

whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
@c-base
Danke, das ist sehr hilfreich :)

Preislich ist das auch sehr gut, habe da mal was zusammengeklickt, bin da in der Liga wie Alternate.
Was mir sehr gut gefällt, ist die Zusammenstellung des ausgewählten PCs, da ist dann alles sauber ausgeführt, inkl. wieviele Grafikausgänge etc.

Ein paar Fragen hierzu und der Nutzung:

Nutzung

1. Welche typische Projekte hast Du, bspw. ca. 40 Audiospuren, 10VSTi ala NI, Synths etc. und starke Nutzung auch von
CPU-hungirgen Effekten wie AR Chambers, IKM Tape, IKM Hammond oder Diva?

2. Stellst Du bei gewissen Konstellationen fest, das die Realtime-Performance einknickt?
Wie sieht Deine Latency aus mit der GTX 960, die ich auch habe?

3. Stabilität und Performance ist durchweg super, ohne Haken ;) ?

Technische Details zum PC

1. FHPCS mit CPU-Booster für Übertaktung
Wie kann ich das verstehen? Kann ich damit eine permanente Übertaktung selbst eingeben ohne ein Nachrichtentechnikerstudium gemacht zu habe?

2. Der i9 10980XE hat ja nur 3Ghz Basistakt, wie hast Du den eingestellt?
Kann ich den verläßlich auf 4Ghz laufen lassen?

3. Kommunikation und Service mit silentmaxx.de, ist das durchweg gut?

Wer ähnliche Intel-PC-Konfigs hat, und die ohne Probleme laufen, gerne hier posten!
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Ich habe gerade ein ausführliches Gespräch mit silentmaxx gehabt, war sehr, sehr aufschlussreich, und wie erwartet, gibt es neben der Intel-Variante eine performantere und günstigere AMD Alternative.
Da muss ich in mich gehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
c-base
c-base
Registriert
11.11.05
Beiträge
138
Reaktionen
70
Punkte
354
Preislich ist das auch sehr gut, habe da mal was zusammengeklickt, bin da in der Liga wie Alternate.
Was mir sehr gut gefällt, ist die Zusammenstellung des ausgewählten PCs, da ist dann alles sauber ausgeführt, inkl. wieviele Grafikausgänge etc.

Ein paar Fragen hierzu und der Nutzung:

Nutzung

1. Welche typische Projekte hast Du, bspw. ca. 40 Audiospuren, 10VSTi ala NI, Synths etc. und starke Nutzung auch von
CPU-hungirgen Effekten wie AR Chambers, IKM Tape, IKM Hammond oder Diva?

2. Stellst Du bei gewissen Konstellationen fest, das die Realtime-Performance einknickt?
Wie sieht Deine Latency aus mit der GTX 960, die ich auch habe?

3. Stabilität und Performance ist durchweg super, ohne Haken ;) ?

1. das ist bei mir durchaus unterschiedlich, Mixing Projekte so um die 70/80 spuren (also inkl. aller Busse u.s.w.) können es schon sein.
Eigene Produktionen auch mal 10-20 VSTi... Generell muss ich sagen, dass ich diesbezüglich sehr ineffizient handiere und nur "freeze" oder "rendere" wenn es wirklich nicht mehr anders geht, daher benötige ick einen halbwegs performanten Rechner da ich sonst sehr schnell genervt bin:kopfwand::schulterzuck::LOL:.

2. keine Ahnung, ich habe aber auch keinen Vergleich. Generell stelle ich die Latenz nur zum Einspielen sehr niedrig ein.

3. bisher läuft er sehr Stabil, momentan raucht Cubase beim beenden, sowie öffnen/anzeigen von einem speziellen Plugin ab und zu ab, dass hat aber wohl eher nichts mit dem PC zu tun.

Technische Details zum PC

1. FHPCS mit CPU-Booster für Übertaktung
Wie kann ich das verstehen? Kann ich damit eine permanente Übertaktung selbst eingeben ohne ein Nachrichtentechnikerstudium gemacht zu habe?

2. Der i9 10980XE hat ja nur 3Ghz Basistakt, wie hast Du den eingestellt?
Kann ich den verläßlich auf 4Ghz laufen lassen?

3. Kommunikation und Service mit silentmaxx.de, ist das durchweg gut?

1. der PC ansicht hat ein 100% Lüfterloses Design, dieser Booster ist nichts anderes, als ein großer Lüfter der auf dem monströsen passiven Külerrippen sitzt, der im Notfall, sollte es doch zu kritischen Temperaturen kommen anspringt. Habe ich nur mitbestellt da ich doch etwas skeptisch war bezüglich der Lüfterlosigkeit und man weiß ja nie ob es im Sommer mal zu heftig wird. Mehr, als das er beim PC Start ganz kurz andreht hat er bei mir aber noch nie gemacht.

2. der läuft bei mir ganz normal ohne jegliche Übertaktung, dazu fehlt mir einfach das knowhow :schulterzuck:. Ich hatte es ein Mal testen wollen, da ist der PC gleich eingefrohren.... und mein Herz kurz stehengeblieben:green:. Dann war ick davon schnell geheilt, momentan komme ich mit der Leistung gut zurecht, also sehe ich auch die Notwendigkeit nicht.:teufelswerk:

3. die war soweit okay, es gab aber auch bisher noch kein Problem. Die schnellsten sind sie jetzt nicht, ich hatte am 15.09.2020 bestellt und am 29.09.2020 ging der PC in den Versand. Muss aber dazu sagen, dass ich auch die Windows Einrichtung mit gebucht hatte.

Bin gespannt was es bei Dir wird und was Du dann zu berichten hast. ;)

Viele Grüße
c-base
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
1. das ist bei mir durchaus unterschiedlich, Mixing Projekte so um die 70/80 spuren (also inkl. aller Busse u.s.w.) können es schon sein.
Eigene Produktionen auch mal 10-20 VSTi... Generell muss ich sagen, dass ich diesbezüglich sehr ineffizient handiere und nur "freeze" oder "rendere" wenn es wirklich nicht mehr anders geht, daher benötige ick einen halbwegs performanten Rechner da ich sonst sehr schnell genervt bin:kopfwand::schulterzuck::LOL:.

Da können wir uns die Hand geben, ich freeze nie.
Atte das mal frühergemacht, und bei Änderungen muss man Defreezen, und dann geht nix mehr, weil man dann den Performancegewinn mit anderen Dingen zugeknallt hat, also Hände weg ;)

3. bisher läuft er sehr Stabil, momentan raucht Cubase beim beenden, sowie öffnen/anzeigen von einem speziellen Plugin ab und zu ab, dass hat aber wohl eher nichts mit dem PC zu tun.

JA, das ist erfahrungsgemäß ein Plugin Thema, ich kenne da so ein paar Kandidaten ;)

1. der PC ansicht hat ein 100% Lüfterloses Design, dieser Booster ist nichts anderes, als ein großer Lüfter der auf dem monströsen passiven Külerrippen sitzt, der im Notfall, sollte es doch zu kritischen Temperaturen kommen anspringt. Habe ich nur mitbestellt da ich doch etwas skeptisch war bezüglich der Lüfterlosigkeit und man weiß ja nie ob es im Sommer mal zu heftig wird. Mehr, als das er beim PC Start ganz kurz andreht hat er bei mir aber noch nie gemacht.

Dies hat der Berater auch erwähnt, der Notlüfter startet nur wenn es zu heiß wird, eher selten.

2. der läuft bei mir ganz normal ohne jegliche Übertaktung, dazu fehlt mir einfach das knowhow :schulterzuck:. Ich hatte es ein Mal testen wollen, da ist der PC gleich eingefrohren.... und mein Herz kurz stehengeblieben:green:. Dann war ick davon schnell geheilt, momentan komme ich mit der Leistung gut zurecht, also sehe ich auch die Notwendigkeit nicht.:teufelswerk:

Das würde ich dann eher gleich bei der Bestellung angeben, bitte mit mehr Dampf, und so das auch geht :D

3. die war soweit okay, es gab aber auch bisher noch kein Problem. Die schnellsten sind sie jetzt nicht, ich hatte am 15.09.2020 bestellt und am 29.09.2020 ging der PC in den Versand. Muss aber dazu sagen, dass ich auch die Windows Einrichtung mit gebucht hatte.

Das ist doch in Ordnung, momentan gibt es ja auch noch Lieferprobleme bei GraKas.
Auf ein 2-4 Wochen kommt es mir nicht an.

Bin gespannt was es bei Dir wird und was Du dann zu berichten hast. ;)

Bin noch am Sondieren, da der Kollegen Performancemäßig und Preis-/Lesitung klar zu einem AMD Ryzen 9 5900x basierten System geraten hat.

Vielen Dank für die detaillierten Antworten :)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Ich habe gerade ein ausführliches Gespräch mit silentmaxx gehabt

Hattest du die auch nach einer machbaren Leistungssteigerung gefragt? Wie schätzen die das ein?

Die bauen zwar auch PCs für Audiosysteme zusammen, aber ihre Erfahrungen sind eher cpubenchmark getrieben.
Meine "Über den Daumen gepeilte"-Annahme ist:
Dreifacher Benchmarkwert --> Verdopplung der Performance.

Der 5900x bspw. hat den vierfachen cpubenchmarkwert zu meinem i5820k.
Da ist eine deutlich über 100% - Steigerung relativ sicher.
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
3.528
Reaktionen
1.374
Punkte
7.727
Meine "Über den Daumen gepeilte"-Annahme ist:
Dreifacher Benchmarkwert --> Verdopplung der Performance.

Der 5900x bspw. hat den vierfachen cpubenchmarkwert zu meinem i5820k.
Da ist eine deutlich über 100% - Steigerung relativ sicher.

Vermutlich ja. Aber genau das ist eben so extrem schwer vorher herauszubekommen. Insofern, ein sehr interessanter Thread. :)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Meine "Über den Daumen gepeilte"-Annahme ist:
Dreifacher Benchmarkwert --> Verdopplung der Performance.

Der 5900x bspw. hat den vierfachen cpubenchmarkwert zu meinem i5820k.
Da ist eine deutlich über 100% - Steigerung relativ sicher.

Vermutlich ja. Aber genau das ist eben so extrem schwer vorher herauszubekommen. Insofern, ein sehr interessanter Thread. :)

Der Cubase-Ryzen-Thread hier im Forum ist sehr hilfreich, da konnte man zumindestens an einem KONKRETEN Cubase-Projekt herausfinden wo man steht.

Das Ryzen 3900x System konnte 90 Spuren bis zur Grätsche machen, bei meinem waren bei 26 Spuren "Endegelände".
Der 5900x hat noch etwas mehr Power als der 3900x, also dreifache Steigerung ist bestenfalls wahrscheinlich, aber sehr wünschenswert.

Der Punkt nach der UAD-Unverträglichkeit mit AMD-Systemen ist natürlich immer noch da, wobei UAD-2-Octo wohl aber geht.
Ich habe kein UAD, aber man soll das nie ausschließen ;)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Hat inkl. Versand 2,5k,- gekostet.
Mir kommt das so teuer vor.
Wie viel haben die sich den Bau kosten lassen?

Ich habe gerade den Vergleich mit einem von mir ausgesuchten und angepassten System gemacht.
Silentmaxx mit alternate und DA-X.

DA-X ist mit Abstand der Teuerste, da reden wir von etwas mehr als 800€ zu Alternate.

Silentmaxx ist nur ca. 150€ teurer als Alternate bei einem Systempreis von ca. 2300€.

Das ist für mich irrelevant, da silentmaxx auch einen 2 Jahres Pick Up Service im Preis hat.
Zudem Ausrichtung auf ein wirklich leisen PC, der auch einige Tests durchläuft.
Inkl. Rückgabegarantie von 3 Wochen!

Und für mich auch wichtig, ich muss bei Fragen am Telefon nicht 15-30 Minuten warten, bis ich jemanden bekomme, sondern bin innerhalb von 1-2 Minuten mit jemandem verbunden.

Für gute Beratung und Zusammenstellung eines PCs bezahle ich gerne 5-8% des Gesamtpreises.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.866
Reaktionen
7.719
Punkte
35.121
DA-X ist mit Abstand der Teuerste, da reden wir von etwas mehr als 800€ zu Alternate.
Was mich bei DA-X auch etwas abschreckt ist, dass man im Konfigurator das Betriebssystem nicht abwählen kann.Silentmaxx scheint wirklich eine interessante Alternative zu sein.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.009
Reaktionen
1.895
Punkte
8.814
Danke, whitealbum.

Sind dann halt immer noch die allgemein erhöhten Preise für PC-Komponenten.
Jetzt zu kaufen verstärkt das Wucherproblem, aber wenn man muss dann muss man. Ganz fiese Zeit momentan.
 
IMachine
IMachine
Hippie
Registriert
14.08.11
Beiträge
421
Reaktionen
204
Punkte
1.063
@whitealbum
Welches System hast du denn momentan im Auge?
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Danke, whitealbum.

Sind dann halt immer noch die allgemein erhöhten Preise für PC-Komponenten.
Jetzt zu kaufen verstärkt das Wucherproblem, aber wenn man muss dann muss man. Ganz fiese Zeit momentan.

Eigentlich gar nicht so, sauteuer sind nur die GraKas im Vergleich vor einem Jahr, aber ansonsten ist das alles noch im Rahmen
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
@whitealbum
Welches System hast du denn momentan im Auge?
Neben dem o.g. Intel-System,
ein AMD Ryzen 9 5900x System (inkl. Booster Lüfter für Notfälle, wenn CPU am Limit gefahren wird)
Ram: 64 GB
Systemplatte: Samsung 980 Pro Gen.4 1TB,
Motherboard: schnörkeloses MSI-Motherboard ohne Wifi und Bluetooth,
GraKa: GT1030 (GTX 1650/1660 oder leistungsmäßige ähnliche Radeon wäre mir lieber, sind nur nicht zu bekommen, oder sauteuer), zwei Monianschlüsse reichen erstmal, wenn GraKa wieder billiger kann ich auch ne 3060 reinbauen, wenn ich will.

Gehäuse: Fractal Design Delfin R5 (was ich jetzt schon habe, und gut genug ist)
Netzteil: 500W 80+ Platinum, 0dB!

Kostet um die 400€ weniger als das Intel System, und hat mehr Leistung als das Intelsytem.
 
IMachine
IMachine
Hippie
Registriert
14.08.11
Beiträge
421
Reaktionen
204
Punkte
1.063
Ist halt nur die Frage bzgl. UAD. Ich hab ne Duo und ne Quad....wenn die nich laufen, is das ganze mit AMD ko. Ich werde aber auch bzgl. aktueller Preise noch warten.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.523
Reaktionen
1.976
Ort
Bremen
Punkte
11.558
Ist halt nur die Frage bzgl. UAD. Ich hab ne Duo und ne Quad....wenn die nich laufen, is das ganze mit AMD ko. Ich werde aber auch bzgl. aktueller Preise noch warten.

Ist das mit den UADs eigentlich bedingt durch das USB Problem der Ryzen Boards? Das soll ja gerade durch einen Fix behoben worden sein.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Ist halt nur die Frage bzgl. UAD. Ich hab ne Duo und ne Quad....wenn die nich laufen, is das ganze mit AMD ko. Ich werde aber auch bzgl. aktueller Preise noch warten.

Ist das mit den UADs eigentlich bedingt durch das USB Problem der Ryzen Boards? Das soll ja gerade durch einen Fix behoben worden sein.
Nein hat damit nichts zu tun:

https://help.uaudio.com/hc/en-us/articles/115002525646-AMD-Ryzen-CPUs-and-UAD-2-PCIe-Compatibility

Es betrifft wohl nur PCIe UAD Cards, USB oder Thunderbolt UAD-Systeme wie Satellite wohl nicht ?!
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.432
Reaktionen
982
Punkte
6.587
Danke, whitealbum.

Sind dann halt immer noch die allgemein erhöhten Preise für PC-Komponenten.
Jetzt zu kaufen verstärkt das Wucherproblem, aber wenn man muss dann muss man. Ganz fiese Zeit momentan.

Eigentlich gar nicht so, sauteuer sind nur die GraKas im Vergleich vor einem Jahr, aber ansonsten ist das alles noch im Rahmen
Plus die neuen Ryzens, also zumindest der 5900x, den man wenn überhaupt nur für 800€ bekommt (UVP 550€).
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.973
Punkte
34.481
Danke, whitealbum.

Sind dann halt immer noch die allgemein erhöhten Preise für PC-Komponenten.
Jetzt zu kaufen verstärkt das Wucherproblem, aber wenn man muss dann muss man. Ganz fiese Zeit momentan.

Eigentlich gar nicht so, sauteuer sind nur die GraKas im Vergleich vor einem Jahr, aber ansonsten ist das alles noch im Rahmen
Plus die neuen Ryzens, also zumindest der 5900x, den man wenn überhaupt nur für 800€ bekommt (UVP 550€).
Ja, sehe ich aber nicht so schlimm.

Ich kann aktuell auf ein wesentlich performanteren PC upgraden als die Jahre zuvor, da waren das alle 5-6 Jahre immer nur zwischen 40-60 Prozent mehr Performance.
Jetzt bekäme ich mit weniger Geld als noch vor 5 Jahren (mit Inflation gerechnet spare ich noch mehr) einen Top-Leistungsstarken PC.


Wer AMD Ryzen Systeme oder performante Intel-Systeme hat, die bei ihm gut laufen.
Immer her damit, User @c-base hat dies bereits ansehnlich getan :)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben