Whitealbum braucht einen neuen Studio-PC

  • Ersteller whitealbum
  • Erstellt am

T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.685
Punkte Reaktionen
2.099
Ort
Bremen
Punkte
12.093
Bei Alternate kann man den 5900X und den 5950X zur Zeit gar nicht konfigurieren bzw. bestellen. Dazu noch die Sache mit den Grakas... ist echt eine schlechte Zeit für einen neuen Rechner. Ich hoffe auf den Sommer...
 
c-base
c-base
Registriert
11.11.05
Beiträge
153
Punkte Reaktionen
76
Punkte
388
Bin noch am Sondieren, da der Kollegen Performancemäßig und Preis-/Lesitung klar zu einem AMD Ryzen 9 5900x basierten System geraten hat.

Vielen Dank für die detaillierten Antworten :)

Ja, da bin ich auch sehr, sehr gespannt. einen vernünftigen Vergleich wird es wohl nur geben, wenn sich wirklich mal jemand die Mühe macht und zwei ansonsten identische PCs aufbaut und gegeneinander antreten lässt.

Man sieht ja selbst an dem DOM-Test das viel mehr als eine grobe Richtung zu erkennen so nicht möglich ist.


Viele Grüße
c-base
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
1.023
Punkte
6.834
Welche GraKas sollen problematisch sein? Geforce? Kann sich da jemand zu äußern?
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.550
Punkte Reaktionen
1.023
Punkte
6.834
Bei Alternate kann man den 5900X und den 5950X zur Zeit gar nicht konfigurieren bzw. bestellen. Dazu noch die Sache mit den Grakas... ist echt eine schlechte Zeit für einen neuen Rechner. Ich hoffe auf den Sommer...
Bzgl. Sommer: Gerade vorgestern stand auf heise, dass RAM dann teurer wird.
 
alex-reed
alex-reed
Flötenspieler
Registriert
20.12.06
Beiträge
1.940
Punkte Reaktionen
1.011
Ort
Ravensburg
Punkte
5.142
Wer AMD Ryzen Systeme

Fast absehbar, dass wir doch irgendwann bei AMD landen :D

Ende ´19 Anfang ´20 zusammen gebaut. Das Herz ist ein Threadripper 1950X, 1st Gen, 16 Kerne, 32 Threads. Und nur mal zum Vergleich dazu ein Intel 18 Kerner mit 36 Threads - wie man sieht sind die Unterschiede zu vorherigen Serien hier bereits gründlich zusammen geschmolzen:
upload_2021-3-18_20-54-35.png


Preislich bekommt man den Threadripper für etwas mehr als 300 Tackos, den i9 mit marginal mehr Leistung für fast 800. Natürlich würde ich mir den heute auch nicht mehr holen, obwohl er einfach nur brachial in seiner Leistung ist. Dank verbesserter Architektur ist der 5950X aber einfach ernergieeffizienter und auch leistungsfähiger. Die Verknappung am Markt macht ihn aber um bis zu 40% teurer als die UVP. Ich bin zwar bereit zu zahlen. Aber ich bin nicht blöde.


Zum Rest:

2 M.2 SSDs, Samsung EVO Plus mit 250 + 500GB. Mir reicht das locker. Graphik ist ne GeForce GTX 1050 Ti. Reicht mir auch locker, ich bin kein Zocker. Hier war mir allerdings wichtig, dass ich 3 Screens damit füttern kann. Klappt vorherragend! RAM sind 32GB G.Skill Trident Z im auf das Brett abgestimmtem Quad-Channel Modus. Gekühlt wird die Printe über eine WaKü mit´nem 360er Radiator, also 3 120er Fans. Und ja, es ist ein Mythos das ne Wasserkühlung leiser ist. Kann sie sicher sein, wenn man hochwertige(re) Lüfter verbaut - was ich grade in Angriff nehme. Obwohl die Fans eigentlich gar nicht so schlecht sind und auch nicht billig waren. Er bekommt n kleines Facelift und auch seine inneren Werte werden einer Revision unterzogen... :D

Generell muss der Rechner alles machen. Und das auch gleichzeitig. Ich halte nichts von einem "Studiorechner" oder so´nem Quatsch. Ich habe diese Entscheidung seit ich mir meine Kisten selber zusammen schustere auch nie bereut. Was die Projekte angeht liege ich so bei 40-60 Spuren im Durchschnitt. Wenig Audio, aber oft viel Automation und Rechenintensives - mit dir nicht unbedingt vergleichbar, aber zumindest einen ganz groben Anhaltspunkt kann ich dir geben: beim Musizieren habe ich noch nie mehr als 20-25% Auslastung gehabt. Insgesamt (3 Browser offen, Office, Teams und ´n paar Pornos nebenher) nie mehr als 30% - das ist natürlich meinem Wörkfloh geschuldet und sicher bei anderen anders. Die Karre ist nicht übertaktet, läuft auf Default. Natürlich hier und da ne kleine Einstellung, win10 prof 64bit als Basis. Das Ding rennt einfach abartigst. Da ich meinen alten gleichzeitig verkauft habe und hier gegen rechne, komme ich auf ca. 2k.

Ach, ich hab´ den Aufbau und Preise im einzelnen hier übrigens ´n bisschen dokumentiert:
https://recording.de/posts/2794754/
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.261
Punkte Reaktionen
8.131
Punkte
35.109
Um den Überblick nicht zu verlieren habe ich mir mal alle wichtigen Infos und Klärungspunkte für mich zusammengeschrieben.
Inkl. angedachtes detailliertes Intel und AMD System mit meiner DAW Cubase 11 Pro

Die Frage lautet, Intel oder AMD.

Sichtweise eines Kollegen:



Die kritische Hauptfrage zu AMD-Prozessoren ist, wie gut ist die Realtimeperformance im Vergleich zu Intel?
Die reine CPU-Performance ist vollkommen nebensächlich.

Neben dem USB-Verhalten, was mich schon zucken lässt, egal wie schnell das jetzt gelöst wird, auf so was habe ich keine Lust.
Das muss von Anfang an gehen, so bin ich es bei Intel seit vielen Jahren gewohnt.

Weiterer Punkt, Ryzen ist wohl schwach beim Berechnen sofern AVX2-Befehlssätze genutzt werden.
Diese werden wohl bei einigen Pluginherstellern oft genutzt.
Im VSL Forum werden Performance Probleme genannt, dass VEP 7 Pro, was ich auch nutze, deutlich bei 3900x Rechnern einbricht, sofern die Aux/Outs Zahl hoch ist.

Das sind für meine Nutzung keine Good-News in Sachen AMD-System!

Das wird kein leichter Weg sich zu entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
FredTadge
FredTadge
Mitschwätzer
Registriert
24.11.06
Beiträge
4.455
Punkte Reaktionen
1.539
Punkte
9.395
Fast absehbar, dass wir doch irgendwann bei AMD landen
Dachte ich mir auch.

Ich bin seit Jahren (ach was... Jahrzehnten) Intel-Fanboy. Habe nun auf der Suche nach einem neuen PC mit vernünftigem Preis-/Leistungsverhältnis dann aber zu einem Ryzen 7 PRO 4750G gegriffen. Benchmarks sind erheblich besser als i7-10700K oder i9-9900K und preislich vergleichbar. Letztenendes kann man nach den Benchmarks eigentlich momentan nur zu AMD greifen, auch wenn es mir schwer fiel.

Zu deiner Konfiguration kann ich an sich wenig sagen, ganz so zur Sache geht's bei mir nicht. Ich habe aktuell mit o.g. Prozessor unter Reaper bei ca. 80 Spuren und etwa 60 VSTs (keine VSTi, u.a. Neutron, Ozone, Amplitube, Slate Mix Rack, einige Waves-Sachen,...DAW-interne nicht mitgezählt) ca. 10-15% CPU-Auslastung. Das ist ein Riesenschritt zu meinem alten i5-4460, der allerdings auch schon einige Jahre auf dem Buckel hatte.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.261
Punkte Reaktionen
8.131
Punkte
35.109
Das wird kein leichter Weg sich zu entscheiden.

Eventuell hilft dir dieser Artikel der SOS da etwas weiter.... .

https://www.soundonsound.com/sound-advice/core-wars-amd-intel-cpus-tested


Das ist hilfreich bzgl. Libraries die mit Kontakt gefahren werden, allerdings mit der DAW Reaper, die eh am performantesten und mit neuer DAW-Architektur aufwarten kann.
Aber lasse ich trotzdem gelten.

DIVA, HALion machen keine Probleme auf Ryzen

weitere VSTis mit und ohne Libraries
AAS, Cakewalks Dimension Pro, Groove Agent, Garritian, GForce MTron und Co., alle NI-VSTIs außer Kontakt, EZDrummer, EZKeys, Sampletank 3/4, Blue 2, VB3-II, UVI Workstation, The Grand 3, SoniVOX, Addictive Drums und Trigger und alle Waves VSTis

Keine Ahnung, ob die o.g. unter der Ryzen-Architektur Probleme machen.
Wer mit Ryzen 3900x oder 5900x hier problemlos das laufen lassen kann, ohne merkliche Performanceeinbrüche,
bitte melden!


Bleibt in Sachen VSTis als bekannter Wackelkandidat von VSL nur noch Vienna Instruments und VEP übrig.

VST-Effekte
Schlechtere Performance der Ryzens bei Plugins die die AVX2 Befehlsätze von AVX2.
Das steht so im Raum, lt. Video oben hat das wohl jemand an einem Ryzen 3970x erfahren.

Wer hat hier entsprechende Erfahrungen als Ryzen-User?
 
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.135
Punkte Reaktionen
8.735
Punkte
39.443
Ich weiß der Thread ist schon ein paar Monate alt, aber mich würde interessieren, wo Du (@whitealbum) Deinen Rechner letztendlich gekauft hast und wie zufrieden Du damit bist. Bei mir steht vermutlich in 1-2 Jahren ein Neukauf an und da möchte ich den Markt vorher schon etwas beobachten. Ist es ein Silentmaxx System geworden oder doch etwas anderes (gerne auch per PM)?
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.261
Punkte Reaktionen
8.131
Punkte
35.109
Ich weiß der Thread ist schon ein paar Monate alt, aber mich würde interessieren, wo Du (@whitealbum) Deinen Rechner letztendlich gekauft hast und wie zufrieden Du damit bist. Bei mir steht vermutlich in 1-2 Jahren ein Neukauf an und da möchte ich den Markt vorher schon etwas beobachten. Ist es ein Silentmaxx System geworden oder doch etwas anderes (gerne auch per PM)?
Gerne via PM...
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.134
Punkte Reaktionen
5.807
Ort
Bremen
Punkte
26.674
Ich weiß der Thread ist schon ein paar Monate alt, aber mich würde interessieren, wo Du (@whitealbum) Deinen Rechner letztendlich gekauft hast und wie zufrieden Du damit bist. Bei mir steht vermutlich in 1-2 Jahren ein Neukauf an und da möchte ich den Markt vorher schon etwas beobachten. Ist es ein Silentmaxx System geworden oder doch etwas anderes (gerne auch per PM)?

In 1 - 2Jahren? Bin gespannt, was das Zeug dann kostet?
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.135
Punkte Reaktionen
8.735
Punkte
39.443
In 1 - 2Jahren? Bin gespannt, was das Zeug dann kostet?
RAM und Festplatten sind eigentlich recht günstig momentan. Was überzogen ist, sind die Grafikkarten und da brauch ich für den Musik-PC keine. Bei Intel läuft die Grafik über die CPU und bei AMD z.T auch schon und bald auch flächendeckend.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.134
Punkte Reaktionen
5.807
Ort
Bremen
Punkte
26.674
RAM und Festplatten sind eigentlich recht günstig momentan. Was überzogen ist, sind die Grafikkarten und da brauch ich für den Musik-PC keine. Bei Intel läuft die Grafik über die CPU und bei AMD z.T auch schon und bald auch flächendeckend.

Momentan sehe ich keinen Grund sich für Intel zu entscheiden. Habe mir einen Gigabyte B550 mit 3900x zusammen gebaut. Das ist ja ne Höllenmaschine.
Wenn ich so sehe was AMD mit der 6000er Serie auffährt. Da kann Intel wieder einpacken.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.135
Punkte Reaktionen
8.735
Punkte
39.443
Intel verbraten sehr viel Strom für die Leistung, die sie liefern. Das ist vor allem für leise Musik-PCs nicht optimal.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.663
Punkte Reaktionen
2.209
Punkte
10.420
In 1 - 2Jahren? Bin gespannt, was das Zeug dann kostet?
Denkst du noch mehr?
Alter, das muss sich doch mal wieder erholen, irgendwie.

Intel verbraten sehr viel Strom für die Leistung, die sie liefern. Das ist vor allem für leise Musik-PCs nicht optimal.
Exkurs:
Allgemein finde ich, Geld spart sich, wer seinen Rechner nicht im gleichen Raum wie zum Mixen und Recorden stehen haben muss. ^^
 

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben