wann nehmt ihr keinen kompressor her?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von gonzo9juli, 29.03.17.

  1. gonzo9juli

    gonzo9juli Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.12
    Punkte:
    659
    659
    hi leute

    in welchen situation nimmt man keinen kompressor her? ich habe das jetzt schon so oft gehört das es am besten wäre wenn man auf einen kompressor verzichten würde...???
    ich gehe davon aus das die jungs den compressor für die peaks schon gelten lassen...oder?

    was meinen die aber mit der aussage und is da was dran?

    lg
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    19.238
    19238
    Keinen Kompressor nimmt man, wenn kein Kompressor notwendig ist, etwa weil

    - eine zusätzliche Dynamikbegrenzung nicht sinnvoll ist
    - bereits eine genügend ausgeprägte Attackphase vorhanden ist
    - bereits eine genügend ausgeprägte Releasephase vorhanden ist
    - ein Signal über lange Zeit betrachtet regelmäßige Pegel aufweist
    - man ein Signal dynamisch lassen möchte, um bessere Durchsetzungsfähigkeit zu gewährleisten
    - man einen dynamischen Song erstellen möchte, der lebt
     
    hazz, Manoloco, Glutamatjunkie und 7 andere bedanken sich.
  3. m_tree

    m_tree Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    8.455
    8455
    Wenn die Peaks wichtig sind und man deren Natürlichkeit bewahren will, dann gerade in diesem Fall auf den Kompressor verzichten.
    Um Peaks zu leveln eignet sich leichtes Limiting oder (soft) Clipping gut.

    Parallelkompression ist interessant, wenn es darum geht, die lauten Teile (Paradebeispiel Peaks) eines Signals möglichst natürlich zu belassen.

    Ein Kompressor färbt den Sound immer (je nach Art des Kompressors und dessen Einstellung). Es gilt dann herauszufinden, welche Farbe für welchen Zweck sich am besten eignet.

    Es ist nicht per se besser auf Kompression zu verzichten. Es ist einfach nur wichtig, die richtige Herangehensweise und ein passendes (Mittel-)Maß zu finden.

    Vieles lässt sich auch mit Lautstärke Automation lösen. Genau Hinhören und Fleißarbeit leisten statt Totkomprimieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.17
    gonzo9juli bedankt sich.
  4. gonzo9juli

    gonzo9juli Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.12
    Punkte:
    659
    659
    joa super antworten vielen dank!

    mit "compressor für die peaks" ^ mein ich natürlich "compressor zum leveln von peaks"
    sry mein fehler

    danke
     
  5. gonzo9juli

    gonzo9juli Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.12
    Punkte:
    659
    659
    mal angenommen man macht alle töne mitm synth...

    ... braucht man dann rein prozentual gesehen weniger compressoren weil man die adsr da schon kontroliere?

    auf was reduziert sich mein compressorverhalten?
     
  6. gonzo9juli

    gonzo9juli Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.12
    Punkte:
    659
    659
    ja ne

    eigentlich habt ihrs schon zu gut erklärt um da nochmal nach zu haken!!!

    vielen dank
     
  7. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    27.694
    27694
    Man braucht also dann keinen Kompressor, wenn keiner nötig ist...aha, eine schier unvorhersehbare Antwort, darauf wäre ich wohl nie selbst gekommen :D
     
    m_tree, der_wahre_Noplan und MountainKing bedanken sich.
  8. Ishido

    Ishido

    Registriert seit:
    01.05.10
    Punkte:
    8.452
    8452
    wenn ich ohren habe...oder generell verstanden habe, was ein kompressor im allgemeinen so macht.

    sorry, wenn ich jetzt ein wenig bitchy daherkomme, aber die kompressor thematik wurde hier im forum schon so tot genudelt, das ich mich echt frag, ob die suchfunktion fehlerhaft ist.
     
  9. SOS

    SOS

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    13.792
    13792
    die frage ist falsch herum gestellt, sie würde sich sonst nämlich selber beantworten, weil man nicht grundsätzlich einen kompressor verwendet, sondern nur dann, wenn es benötigt oder gewollt ist.
     
    Signalschwarz bedankt sich.
  10. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.212
    2212
    man muss aber dazu sagen, dass es eher selten der Fall ist KEINEN Comp zu brauchen ;)
     
  11. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    42.136
    42136
    man nimmt Kompressor, weil(s) (man) cool ist.

    Wenn du mehrstimmig spielst, und die Stimmzahl variiert, dann sorgt der Compressor für eine gleichmäßigere Laustärke. Das geht nicht mit ADSR.
     
    gonzo9juli bedankt sich.
  12. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    8.344
    8344
    hm … die „landläufige“ meinung hat sich ja mittlerweile darüber geeinigt,
    dass man zum „tracking“ keinen compressor mehr benötigt …
    und recht haben sie! …

    der dynamikbereich heutiger digitaler systeme ist dermaßen gross, dass man
    keine „spitzen“ mehr beim tracking schneiden muss.

    deswegen würde ich das aus einer anderen perspektive beleuchten:

    die frage ist für mich nicht ob man es machen SOLL oder MUSS, sondern,
    mit welchen Comps man es machen WILL.

    und hier sollte das eigene ohr entscheiden … also, ich nutze oft und gerne
    comps beim recorden und pfeife auf die „landläufigen“ meinungen …

    denn die meisten, die schreiben ja eh alle voneinander ab …:D

    LG
     
    gonzo9juli bedankt sich.
  13. jet2

    jet2

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    7.406
    7406
    ich benutze kompressen wenn es blutet...
     
  14. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    2.471
    2471
    In your dreams
     
    Glutamatjunkie und Kassette bedanken sich.
  15. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    27.694
    27694
    Kann mir gut vorstellen, dass diese Band für ihre Alben (die ich sehr gelungen finde) kaum technische Hilfsmittel wie Kompressoren verwendet haben und es klingt trotzdem alles irgendwie klasse.
    https://thecadillacgrainerstringband.bandcamp.com/
     
  16. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    34.822
    34822
    Beispiel VST Instrumente: Die Sounds sind idR vorgearbeitet, knackig und nicht selten schon "tot", hier benötigt man nur noch nen Limiter der die Summe quetscht um auf genug Lautheit zu kommen....

    Ein Kompressor auf einer Bratgitarrengruppe macht oft nen herrlich toten NuMetalBraten, ich weiss das man das nicht macht/muss/schreibt, issabaso :-D
     
    gonzo9juli bedankt sich.
  17. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.212
    2212
    Richtig, wenn es Metallica so macht, dann kann ja nix falsch sein :D
     
  18. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    11.981
    11981
    LA3A auf alles!
     
    gonzo9juli bedankt sich.
  19. gonzo9juli

    gonzo9juli Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.12
    Punkte:
    659
    659
    danke leute!

    ihr habt mir den nutzen und nicht nutzen sehr gut erklärt!

    bin nicht mehr allzuweit vom compressormasterer entfernt vll nochn jahr oder zwei!

    thanx alot folks
     
  20. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    8.344
    8344
    hm … über was haben wir denn jetzt eigentlich gesprochen?

    comp beim tracking?
    comp beim mixing?
    comp beim mastering?

    ... man hat es einfach nicht leicht mit euch! .... :)