Information ausblenden

UAD Satellite Octo USB3

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von whitealbum, 08.08.17.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Die Unsion brauche ich doch eher für die Aufnahmen, und fressen die denn nicht nur da so viel? Beim Mixing ist doch Unsion ageschaltet?
     
  2. SteKrae

    SteKrae Gainstager

    Registriert seit:
    04.08.04
    Punkte:
    1.488
    1488
    Da gebe ich Dir grundsätzlich recht. Zum Beispiel gefällt mir der dbx 160 von Waves auch besser. Aber ich würde deine Spezialistenliste rein subjektiv erweitern (Ocean Way, AKG BX 20 Spring Reverb, Neve 33609, etc.).

    Und in diesem Zusammenhang spielt die Unison Technik eigentlich auch noch eine wichtige Rolle. Hätte ich damals nicht schon mein Audiointerface am Start gehabt, wäre ich wahrscheinlich auf ein Apollo Interface umgestiegen, um alle Vorteile nutzen zu können. Ich spiele eigentlich immer noch mit dem Gedanken mir aus diesem Grund als Zweitinterface (und Erweiterung der DSP Power) ein kleines Apollo zu kaufen.

    Aber ich gehe davon aus, Du suchst nur eine DSP Erweiterung und kein Audiointerface.
     
  3. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.396
    9396
    Aktueller Supportfall bei mir (nur am Rande on topic):
    Gestern ist mir abends vor der Aufnahme das Kabel vom Apollo-Netzteil über den Jordan gegangen :-(
    Sauber abgetrennt. Nach 2,5 Jahren reichlich mobilem Einsatz.
    Damit war die geplante Aufnahmesession futsch. Ist natürlich blamabel, passiert aber leider.

    Gestern Abend noch den UA-Support kontaktiert, heute morgen direkt die Nachricht, dass Ersatz unterwegs ist. Leider aus den Staaten, muss ich wohl mit leben. Hab direkt heute morgen das defekte Teil fürs Erste wieder zusammengelötet, so dass ich die Wartezeit überstehe.
    Was ich sagen wollte, der Support ist - für mich bis jetzt - in Ordnung.
     
    DocNo bedankt sich.
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.700
    34700
    Es ist noch die Frage offen bzgl. Erfahrung mit der USB3-Variante, zudem würde mich mal interessieren, wie es sich aktuell beim Satellite und den PCIe Varianten mit der Latenz verhält. Geht das jetzt auch wie bei den Interfaces, oder sind das noch diese knapp 4 Sekunden, die ich von früher kenne ?
     
    whitealbum bedankt sich.
  5. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Die Latenz, richtig eingestellt, merkst du nicht mehr, egal wie feinfühlig. Wann waren es denn mal 4 Sekunden? 0.o
     
  6. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.810
    13810
    Bei mir mit PCIe geht nix unter 512 Samples wenn ich ein paar UAD-Plugs geladen hab.
     
    whitealbum bedankt sich.
  7. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Die benutzt man doch nicht alle zum Einspielen. Ich habe einen UAD-Amp und Kompressor zum einspielen von Gitarre via PCIe und fahre problemlos 32 Samples, dazu spielen parallel 5-6 der bereits aufgenommenen Spuren. Bei Mehrspuraufnahmen braucht man dann ja allerdings auch noch keine UAD-Plug Ins, außer die Amp-Simus und ein- zwei Kompressoren. Oder eben mit UAD-Interface Unsion.
     
  8. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.199
    22199
    Okay, was ich ehrlich geagt nicht verstehe, dass sollte doch eigentlich der Vorteil bei der UAD sein, die Octo klatscht man voll, und die DAW langweilt sich bei 20 Prozent bei 128 Samples.
     
  9. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Ja, beim Mixing. Fürs Recorden braucht man aber nicht fünfmal den Manley Massive Passiv. Und wenn man mixt, bevor man mit dem Recorden fertig ist, läuft eh so Einiges schief. ;-)
     
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.720
    32720
    Auf Gearslutz gabs so Strategen, die wollten bei der großen Apollo mit 8 Kanälen pro Kanal je einen Fatso, MMP und A800 benutzen und haben gemeckert, dass es nicht geht. Yeah, right.
     
  11. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.199
    22199
    Ok, beim Recorden ist eh nix drin, mikrofoniere eh alles bzw, geht über DI-Box.

    Mal genauer:
    Ich recorde und mache oft schnell einen Grundmix, auf den Tracks bißchen Tiefmittenmull raus, und Comping, auch zwei, drei Reverbs die als Send angefahren werden.
    .
    Dann kommen die Edel-Overdubs, Lead Vocals, Solis und Backing Vocals, ggf. noch ne weitere Lead Gitarre.
    Alles wird mikrofoniert, und nix sol ldurch irgendein Plugin laufen, da sollten die UAD Plugs auf den bereits aufgenommenen Tracks mir aber CPU Performance schenken können, oder?
    Das ist schon meine Erwartung
     
  12. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Ich dachte die Unsion und Amp-Sims sind für die praktisch latenzfreien Aufnahmen.
     
  13. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.199
    22199
    Ach ja, es gibt ja auch einen Telefonsupport...
     
  14. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    Kommt auf das jeweilige Plug In an, manche haben auch noch auf dem DSP eine spürbare Latenz. Ich rendere eigentlich immer einen Mix raus, wenn ich nachträglich Overdubs, Vocals o.ä. aufnehme. Ich bin noch NIE auf die Idee gekommen, das im bereits editierten und vorgemixten Projekt direkt aufzunehmen. Wozu auch? So kann ich die Zusätzlichen Aufnahmen seperat editieren und fertig in das gemixte Projekt importieren und mir 'ne Menge Wirrwarr sparren. Der Gag an den Apollos liegt darin, per Knopfdruck mit einem API-CS, Neve-CS, SSL-CS oder 1073, U610 Preamp aufzunehmen und den original Charakter des jeweiligen Preamps zu haben.
     
  15. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.700
    34700
    Schon zu UAD-2 Zeiten, kurz nachdem die Apollos rauskamen. Die Softwareversion weiß ich nicht mehr, war glaub ich ne 5.irgendwas... beim Mixing ist das ja relativ egal, aber beim Aufnehmen wäre es bspw. schon schön, wenn man mittlerweile das ein oder andere Plugin einsetzen könnte. Ich fahre bspw. mit den PT eigenen Plugins meine Cuemixe über SW-Monitoring und hatte da selbst bei den betagten Profires und rein nativ kein Problem mit 24 Aufnahmespuren incl. Dynamics & EQ, sowie einem Wohlfühlhall für die Vocals bei 64 Samples...
    Bei den Apollos hätte es auch durchaus seinen Charme, wenn man bspw. den SSL-Channel pro Kanal einsetzen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.17
    DocNo bedankt sich.
  16. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.199
    22199
    Ich merke schon, dass sind mir zu viele Parameter, die man beachten muss, ich muss mir das mal live bei einem Engineer anschauen.
    Wie ich mich kenne habe ich da viele Fragen, das muss ich im Dialog machen.
     
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.396
    9396
    Wir sind aktuell bei 9.2 .....
    Die Latenzen beim Aufnehmen mit ein paar Plugins im Channelstrip (3-4, einen Unison, einen Comp, einen EQ, Tape) und einem bestückten AUX- Strip (OWS, BX20, EMT140 oder EP34/Galaxy) fällt bei mir hier nicht ins Gewicht. Da sind es eher die 2 Chips des Twin, die dann irgendwann voll sind*.

    Beispiel für Bass DI
    Bildschirmfoto 2017-08-09 um 17.11.41.png

    Oder eine psychedelische Gitarre per DI:
    Bildschirmfoto 2017-08-09 um 17.16.10.png

    Wichtig ist natürlich, dass man dann die DAW auch entsprechend fürs Recording einstellt (kleiner Puffer). Weswegen es für mich auch keinerlei Sinn macht, direkt in einen Mix zu recorden. Ich stelle immer den Puffer und die Samplegröße um jeweils für Mixen und Recording.

    *Das ist leider auch der Nachteil an der Sache. Trotz Octo kann ich beim Rekorden nur die beiden Chips des Apollo nutzen. Beim Mixen dann alle 10 (Apollo 2 + Octo 8).
     
  18. whitealbum

    whitealbum Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.199
    22199
    Was isn das für ne DAW?
     
  19. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.720
    32720
    Der Soft-Mixer von UAD. :) Hier mal als Ganzes für den gefälligen Überblick.

    uad_console.JPG
     
  20. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.396
    9396
    Ja sorry. Das ist die Console von UAD. Quasi ein Mischpult mit Auxen und diversen Späßen. Hast du aber nicht am Satelliten, nur am Apollo.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.