Information ausblenden

Tunesat Frage bzgl. Metadaten

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von Manu84, 11.08.20.

Schlagworte:
  1. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    655
    655
    Um die Platzierungen meiner Tracks nachzuvollziehen, habe ich mich heute bei „Tunesat“ angemeldet.
    (Danke nochmal an den User Heisenberg für den Tipp :))

    Weiß zufällig jemand, ob es ausreicht, wenn man einfach die Tracks hochlädt, oder muss man auch zwingend die Metadaten eintragen?
    Wäre ja ein ganz schöner Aufwand bei den aktuell 50+ Tracks, die ich listen will...
     
    Manu84, 11.08.20
    #1
  2. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.465
    36465
    Tracks hochladen reicht.
    Du kannst Metadaten per Spreadsheet importieren. Oder du kannst albumweise die wichtigsten Metadaten auf deren Webseite editieren, das ist jetzt auch nicht so der Aufwand. Aber wie gesagt alles optional, nicht notwendig.

    Tunesat ist aber nur bis 50 Tracks kostenlos, darüber kostet es richtig fett Asche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.20
    ModulationMatrix, 11.08.20
    #2
    Manu84 bedankt sich.
  3. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    655
    655
    Danke dir für die Info...
    Das hört sich gut an :)
    Frag mich nur, wozu es dann die Option der Metadaten gibt?

    Das mit den 50 Tracks ist mir bekannt... Wirklich so teuer dann?
     
    Manu84, 12.08.20
    #3
  4. Heisenberg

    Heisenberg

    Registriert seit:
    18.05.15
    Punkte:
    95
    95
    Danach kommt es darauf an in welchen Ländern du tracken willst und für wieviele Songs.
    Ich glaube es gibt auch regelmäßig 25% Rabatt-Gutscheine.
    Für 50 Songs Deutschland zahle ich gerade ungefähr 12€ pro Monat.

    Aber stimmt schon, für mehr Songs und weltweit wäre es extrem teuer.

    Oh und es soll auch Leute geben, die mehrere kostenlose Accounts aufmachen ;)
     
    Heisenberg, 14.08.20
    #4
    Manu84 bedankt sich.
  5. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    655
    655
    Danke für die Infos...

    Wie sieht es denn aus, wenn es von einem Track, zwei verschiedene Versionen gibt (zB. No Vocals o.ä.)?
    Reicht es in so einem Fall, wenn ich die Originalversion hochladen? Erkennt Tunesat dann alle weiteren Versionen?
    War nur so ein Gedanke um Kapazitäten einzusparen, weil ich die 50 Tracks schon voll habe.

    Schönes Wochenende an alle...
     
    Manu84, 16.08.20
    #5
  6. Heisenberg

    Heisenberg

    Registriert seit:
    18.05.15
    Punkte:
    95
    95
    Ich glaube schon, aber du kannst zum Beispiel auch mehrere Versionen in eine Mp3 verpacken und diese dann als 1 Track hochladen.
     
    Heisenberg, 16.08.20
    #6
    Manu84 und ModulationMatrix bedanken sich.
  7. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    655
    655
    Super Sache :)
    Ich lass die „No Vocals“ und „No Drums“ Versionen etc. einfach mal weg und werde dann ja spätestens bei der nächsten GEMA- Ausschüttung sehen, ob’s funktioniert hat.

    Das mit den 50 Tracks ist allerdings schon sehr schade...
     
    Manu84, 16.08.20
    #7
  8. Heisenberg

    Heisenberg

    Registriert seit:
    18.05.15
    Punkte:
    95
    95
    Wie gesagt, einfach mehrere kostenlose Accounts aufmachen ;)
     
    Heisenberg, 17.08.20
    #8
    Manu84 bedankt sich.
  9. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    655
    655
    Bring mich nicht auf dumme Gedanken ;)
     
    Manu84, 19.08.20
    #9