Information ausblenden

Studio One 5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 07.07.20.

  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    89.083
    89083
    Ah, MacOS. Da kann ich leider auch nicht helfen, das ist dann wohl ein Support-Fall. Wenn am System alles ok ist (Festplatte nicht voll, Schreibrechte alle da). Aber ansonsten würde ich versuchen, die Installation nochmal zurückzudrehen und nochmal zu machen. Vielleicht ging beim Download was schief und die Dateien kamen beschädigt an...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.20
    Can, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  2. jfk

    jfk

    Registriert seit:
    29.01.16
    Punkte:
    208
    208
    Hast Du in den Sicherheitseinstellung geschaut und Studio One Zugriff auf diesen Ordner erlaubt?
     
    jfk, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  3. Frankk

    Frankk

    Registriert seit:
    24.11.11
    Punkte:
    398
    398
    Wo ist eigentlich die Demoversion?
     
    Frankk, 09.07.20
  4. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.830
    7830
    Jep, habe ich. Habe jetzt zunächst mal eine Anfrage beim Support laufen... Sehr ärgerlich und nicht besonders Kreativitätsfördernd!
     
    pitto, 09.07.20
  5. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    133
    133
    Also Leute, mich beschäftigt da noch etwas bezüglich der PreSonus Produktpräsentation.
    Ich muss da kurz ausholen.
    Früher in meiner Jugend gab es im Fernsehen noch die "lustigen" Bauerntheater Bühnen, über Mord, Totschalg und Liebe am Hof. Und etwa bei der Hälfte gab es eine Pause, wo der Vorhang zugemacht wurde und mit Vorhang Auf wurde eine neue Szene gespielt. Zum Schluss wurde der Böse vertrieben und der Gute bekam den Hof.

    Und die Präsentation von S15 hat sich irgendwie auch so angefühlt.
    Vorhang Zu, Teil 1 beendet.
    Am Schluss gab es zwar einen Hof, aber weit und breit war keine Bauerntochter;) in Sicht.
    Niemand redet über den ATOM QS obwohl dieser auf der PreSonus Homepage da ist?
    Und dann dieses Zoom - Katzen - Video: Was meint der "Moderator" im Video so ab 55 Sek ff da?
    Irgendwie kein Teil 2.
    Vielleicht hat der Corona Virus die Marketing Abteilung bei den Vorbereitungen durcheinander gebracht.
    Wir leben in einer Zeit wo nix mehr ausgeschlossen werden kann.:mad:
     
    Sterndeuter, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.931
    6931
    @Sterndeuter ...Ich verweise deswegen noch mal auf dieses Posting: #124
    Das ist kein Scherz, aber eventuell auf Tablets und Smartphone nicht zu erkennen, es befindet sich wirklich unlesbar, weiße Schrift auf weißen Grund!
    ...und das hat niemand bei Presonus bemerkt?
    Also ich habe schon einige Präsentationen mitbekommen, aber was Presonus seit dem 07.07. da zaubert, inkl. ServerGau und keine Aktivierungen möglich, vergessene Produkte, ist schon ein Knaller. Da können aber die Hamburger nichts für...wie ich schon öfter betonte, tolle Crew auf dem falschen Mutterschiff!:(
     
    NorthernDecay, 09.07.20
  7. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    133
    133
    Jetzt verstehe ich warum keine benutzerdefinierte Farbpalette eingebaut wurde.

    Bei Presonus USA scheint es derzeit tatsächlich etwas stressig zu sein.
    Ich hab meinen Frieden mit einem Update aus einem bekannten deutschen Shop gemacht.

    Was mich schon interessieren würde: Was ist dieser ATOM QS, über den kein Mensch spricht?
    Man veröffentlicht am gleichen Tag wie S15 einen neuen MIDI Controller, der mit S15 verzahnt sein soll, der aber nicht einmal erwähnt wird.
    Sachen gibt's.
     
    Sterndeuter, 09.07.20
    NorthernDecay und pitto bedanken sich.
  8. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    133
    133
    Sterndeuter, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  9. fpmusic22

    fpmusic22

    Registriert seit:
    08.07.20
    Punkte:
    47
    47
    Guten Abend,
    ich bin neu hier im Forum, verfolge aber schon seit einigen Wochen einige Themen mit. U.a. auch, weil ich Presonus Nutzer bin.

    Bei mir hat das Upgrade von Studio One Artist 4 auf Artist 5 gestern nachmittag sehr gut geklappt. Der Bezahlvorgang im Presonus shop und die Registrierung in meinem Account liefen reibungslos und auch die Installation in einem eigenen Ordner ging ohne Probleme vonstatten. Also ich kann mich im Moment nicht beklagen.
     
    fpmusic22, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  10. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    133
    133
    Willkommen @fpmusic22!
    Ich bin auch noch nicht so "alt" hier.
    Seit der Version 2 bin ich ein sehr zufriedener Studio One Pro User. Ich denke schon dass die Hamburger was drauf haben.
    Und ein wenig lästern gehört einfach dazu. Ist halt derzeit das Marketing.
     
    Sterndeuter, 09.07.20
    pitto bedankt sich.
  11. Chronique

    Chronique

    Registriert seit:
    17.08.15
    Punkte:
    912
    912
    Hab zwar auf V. 5 upgegraded, aber für mich sind nicht wirklich viele wichtige neue Funktionen drin (vielleicht muss ich die auch erst für mich entdecken...?).
    Die Clip-Envelopes sind schon nett, hätte ich aber gern auch im Mastering-Modul vorgefunden.
     
    Chronique, 09.07.20
    BrayZ bedankt sich.
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.241
    6241
    Hey, gratuliere hier Presonus zu dem Update. Komme von einer ganz anderen DAW, finde das Update aber schon cool....irgendwie.
     
    bafc24, 09.07.20
  13. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.338
    4338
    Hi,
    habe mir mal Splice angesehen, aber da reizt mich Sphere tatsächlich mehr, zumal es mir ja um die Presonus-Software geht. An VSTs von Drittanbietern habe ich was ich brauche, da wäre vorerst kein Bedarf. Und wie ich gesehen habe kostet es bei einer jährlichen Zahlung nur noch grob 12,50 Euro - da kann man echt nicht viel sagen. Oder? Bei Splice kostet ja Studio One allein schon 20 Euro im Monat.
     
    musikertimo, 09.07.20
  14. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.338
    4338
    Kann man bei Sphere Studio One und Notion usw. auch auf mehreren Geräten aktivieren, also PC und Notebook? Wäre natürlich schon geil. Mal schauen wann es eine Testversion von Studio One gibt. Vielleicht wage ich es nochmal.
     
    musikertimo, 09.07.20
  15. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.338
    4338
    Das ist tatsächlich ungeschickt. Aber das hier darüber ist auch nicht viel besser gemacht. Die weiße Schrift ist zwar noch erkennbar, aber doch schwer zu lesen. Das sieht aus wie schnell gemacht und nicht überlegt.
     

    Anhänge:

    musikertimo, 09.07.20
  16. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.665
    1665
    Echt, da ist nix dran gemacht worden?

    Mir fehlen da auch einige wichtige Informationen wie diese um mich entscheiden zu können.
     
    Navar, 10.07.20
  17. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    89.083
    89083
    Kann man, auf bis zu fünf Systemen.
     
    Can, 10.07.20
  18. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.752
    1752
    Noch habe ich S1 Version 5 nicht gekauft und ausprobiert @rkdk . Das 32 Bit MIDI will ich zuerst ausprobieren. Wenn man z.B. die Kurven der Anschlagsdynamik mit der Maus in feineren Schritten als 128 variieren kann und dies danach etwa als Schwebung hörbar bleibt, dann wird zwischen den Werten eben nicht interpoliert.

    Im neuen Standard MIDI 2.0 wird glaube ich gehört zu haben mit 16 Bit aufgelöst, was auch schon sehr fein rastert.
    Wenn also demnächst ein MIDI Keyboard oder ein Kontroller das MIDI 2.0 unterstützt an diese DAW angeschlossen wird, dann sollte man sehr feine Nuancen im Klang produzieren können die dann auch nicht von der DAW interpoliert werden sondern eben 16 Bit dynamische Abstufungen erreichen können, nicht nur 128 (interpolierte) Stufen.

    Wäre das anders als von Presonus beschrieben und nur ein Marketing Gag, dann wäre die viel feinere MIDI 2.0 Auflösung faktisch sinnlos @rkdk weil man ansonsten im Ergebnis infolge der von Dir erwähnten Interpolation zwischen 128 Stufen und 16 Bit Auflösung keinen Unterschied zwischen MIDI 1.0 gegenüber MIDI 2.0 hören könnte.

    Anmerkung: Bisher sind feine Schwebungen unter MIDI 1.0 nicht realisierbar, z.B. kann Melodyne mit dem Mikrofon aufgenommene Schwebungen von Klaviersaiten ( etwa beim Klavier stimmen) nicht hörbar bleibend ins MIDI Format 1.0 umwandeln, weil der MIDI Raster bei 1.0 viel zu grob ist. Wandelt man aber unter MIDI 2.0 z.B. die mit Mikrofon getätigte analoge Aufnahme des Klavierstimmers in das MIDI Format um dann bleiben die Schwebungen zwischen den Klaviersaiten in der DAW weiterhin hörbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.20
    Vast, 10.07.20
  19. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    5.097
    5097
    Ja, das glaubt man nur, wenn man es selbst gesehen hat (bzw. es versucht hat zu sehen). :)

    Da hat Klein-Kevin die Medien-Mama im home office wohl zu stark abgelenkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.20
    Rex, 10.07.20
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    40.343
    40343
    Falsch.
    In Cubase gibt es bereits Micro-Tuning, so wie den Micro Pitch FX, Schwebungen per DAW sind ebenso in Temperierungen ohne Weiteres schon jetzt realisierbar - damit kann man jede Midi-Note in Cent-Werten umstimmen. Wohlgemerkt ist das für VST3 Instrumente schon lange möglich. Wenn denn das VST3 Plugin dies auch unterstützt. Die internen Steinberg-Plugins unterstützen es, da VST3.
    Hermode Tuning ist eine weiteres Feature. In Cubase und Logic vorzufinden.

    Zu der Auflösungsgeschichte.
    Was Velocity ansich betrifft, so muss das VST Plugin dies dann auch unterstützen. Heute schon gehen intern weit mehr als 128 Schritte. Es ist Interpretationssache der DAWs.
    Allgemeine Wechsel zwischen zwei Parameterwerten werden in ALLEN DAWs hingegen interpoliert, mit sehr hoher Genauigkeit und unhörbaren Übergängen. Wenn nicht, liegt es am fehlerhaften Code des jeweiligen Plugins.
     
    rkdk, 10.07.20