Information ausblenden

Studio One 5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 07.07.20.

  1. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    4.235
    4235
    Die Demo zur Version 4 kam auch erst ein paar Tage später.
     
    Frankk bedankt sich.
  2. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.608
    7608
    So, habe jetzt schon die nächste Frage, mal sehen, ob ich mich da richtig artikulieren kann.
    Hab das Thema erst mal gelöst, indem ich "Speichern unter" aktiviert habe. Komischerweise hat die gleiche Datei dann wieder funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.20
  3. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    ...das ist doch Sarkasmus von dir, oder!?...guck dir das mal an, da ist schon Provokation!...das kann Reaper ja noch besser!
    Version 5
    dual pan s1 5.jpg
    Version 4 dual pan s1 4.jpg
     
  4. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    Motzki macht es kurz: schwächste Version ever!...und zum ersten mal in meinem Leben ist eine neuere Version wieder von der Platte geflogen, ich bleibe bei 4.6 bis alle Songs fertig sind!...und dann hoffe ich ehrlich gesagt auf Cubase 11, Studio One entwickelt sich in eine völlig falsche Richtung!
    ...bin tief enttäuscht, nach 3 Tagen kann ich sagen, ich brauche nichts davon und die Optik ist verschlimmbessert worden.
    ...die Präsentation ist mächtig in die Hose gegangen
    ...immer noch Probleme bei einigen mit der Aktivierung
    ...die Presonus Seite steckt seit 3 Tagen voller optischer Fehler und niemanden interessiert das anscheinend
    ...ein neues Produkt (Atom SQ) was zusammen mit S1 eine Symbiose darstellen soll, ist völlig ignoriert worden
    ...Sphere und Abo solange es optional bleibt ok, für mich niemals!
    Und hier noch mal die Liste was sich die USER gewünscht haben,...und was haben wir davon bekommen?...nichts!
    Und wer, bitte aufzeigen, wollte diese Showpage? Was ist mit solchen Innovationen wie Scratch-Pad, Muli-Instrument und Splitter, MixFx und und und?...ist die Luft raus!?

    das hier war gewünscht:

    Verbesserungen: Edit, VSTi

    - Fades innerhalb von Sample One und Impact
    - Velocity auf den ImpactXT Pads von unten nach oben stärker (optional)
    - viel mehr Pattern-Presets und diese besser auffindbar, so ist das Murks und eine Klick-Orgie
    - Pattern im Browser vorhören, auch mit unterschiedlichen Kits
    - vernünftiger Sequenzer ala HY-SEQ 16x3 oder BluArp als NoteFx (das Vorhandene ist ehrlich gesagt...:sleep:)...und nein, der Pattern Editor ist nicht das Gleiche und der macht auch keinen Spaß!
    - eine neue Kooperation mit renommierten Sample-Library Herstellern, ich empfinde das Mitgelieferte und die Addons im Shop als mittelmäßig.
    - MixFx findet immer noch wenig Unterstützung durch Dritthersteller
    - selbst erstellte Kits im Impact oder auch Groove Agent 5...Da sollte S1 oder das PlugIn selbst beim speichern eben nachfragen, ob die verwendeten Samples mit dem Song und in dem Song-Ordner gespeichert werden sollen. Und dann als Wave-Datei und nicht in diesem .soundx Format, wo keiner weiß (außer über Umwege mit Entzippern), was dahinter steckt.
    - der Groove Agent 5 stürzt immer ab, wenn er nach (meinen) Samples suchen muss (andere Baustelle), aber das bringt mich wieder zur "Sandbox" wie es Bitwig hat. Denn Studio One stürzt leider bei jeder Schwierigkeit mit PlugIns gleich mit ab. Das muss heutzutage nicht mehr sein!
    - optional ein Modularkonzept um diverse VSTi/fx untereinander patchen zu können. (Bitwig "Grid").
    Ari und Gregor dürften das unterstützen ;-)
    - Akkord-Track mit Beispielen was zum letzten Akkord passt, und einer Vorhörfunktion die nicht gleich die Midi-Events der Spur anpasst...eventuell erst nach Doppelklick.
    - verschieben von Akkorden in der Timeline nimmt dazugehörige Events mit (optional) z.B. "Akkorde und Events koppeln"!
    - BypassSchalter für Inserts/und Sends im jeweiligen Track, unter dem Instr.Editor-Symbol ist noch ordentlich Platz
    -MultitapDelay mit der Möglichkeit des Eingriffs pro Tap und ins Feedback. Sei es mit FX-Modulationen oder Automation.

    Darstellung: Farben, GUI, sowie Übersicht und Ansicht von Mixer, Arranger

    - die Faderkappen vom Mixer sollte man einfärben können
    - die Makroverwaltung wird immer unübersichtlicher, ebenfalls wie oben erwähnt bei den PlugIn-Presets, nach Kategorien, wo man optional wählen darf wonach gelistet werden soll. z.B. Gruppe>Global>Edit>Zoom>alphabetisch anzeigen
    - Browser bitte abkoppelbar
    - Farbpalette aufbohren, mehr Farboptionen und eventuell individuellen Speicher z.B. bei Eingabe "Drum" Track immer gelb, Bass dunkle blau, etc.
    - bei unterschiedlichen Skalierungen gibt es Artefakte in der Timeline, die Senkrechten Linien haben unterschiedliche Stärken.
    - Mixer individuell gestalten können, der ist immer noch sehr unflexibel in der Optik und den persönlichen Einstellungen, welche Funktionen im Kanal eingeblendet werden sollen.
    - für mich gehört eine Panoramaverteillung fest in den Pan-Bereich, dort gibt es nur links/rechts,
    oder man nimmt ein PlugIn.
    - Bereich des aktiven Loops im Arrangement (nicht Timeline), ist bei keiner grafischen Einstellung, gut zu erkennen
    - "Event transparent zeichnen" verfälscht die Farben völlig unansehnlich... :-(
    - GUI der VSTfx a bissl moderner gestalten (n.m.M.) ...erst recht mit V5!...setzen 6!
    - im Track hätte ich lieber einen Volumen Poti, statt diesen dünnen Balken (n.m.M.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.20
    HeavyBeats und pitto bedanken sich.
  5. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.770
    88770
    Ja, Northern, da bleibt auch mir nichts mehr zu sagen (geschweige denn nehme ich mir Zeit dafür) als dass du möglicherweise besser deine eigene DAW-Company aufmachen solltest. Nur so kannst du sicherstellen, dass die Entwickler ausschließlich nach deiner Pfeife tanzen. Denn diese "das hier war gewünscht"-Realität war viel mehr deine eigene Realität.
     
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    FALSCH!...gesammelt auf KVRaudio, Musikerboard, Presonus Feature Request, Sequenzer.de, recording.de und Facebook
     
  7. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.770
    88770
    Dann schau einfach mal auf answers.presonus.com, was dort so gewünscht wurde und was davon alles umgesetzt wurde. Dann kannste weitermeckern ;-)
     
    andreee und NurEinPing bedanken sich.
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    ...lohnt alles nicht, es ist wie es ist! ;)
     
    CFR bedankt sich.
  9. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.603
    4603
    Zustimmung!
    Aber wenn die einst grössten Befürworter einer DAW dann solche Kritiken ausstossen, macht man sich schon Gedanken.
     
  10. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    970
    970
    Man kann sich zwar so halbwegs mit ADSR helfen, aber natürlich ist diese Funktion schon Pflicht
    Stimmt, der Arpeggiator und Chorder ist sehr simpel gehalten, da braucht man was von Fremdherstellern
    Man kann die Dritthersteller nicht zwingen, aber Presonus könnte sich da neue Sachen einfallen lassen
    sinnvolle Sache
    nette Spielerei, die sicher schnell umgesetzt ist
    stimmt, so richtig übersichtlich ist das noch nicht, aber diese ganze Makro Sache finde ich spitze.
    wurde nun schon angefangen und gefällt mir zum Großteil

    Der Rest aus deiner Liste interessiert mich persönlich nicht so sehr. Als Pro Tools User lege ich vielleicht Wert auf andere Dinge. Insgesamt gefällt mir Studio One schon jetzt recht gut und nutze ich gern rein privat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.20
  11. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.497
    5497
    Hm, so unterschiedlich sind die Bedürfnisse, von Northerns Wunschliste brauche ich nichts(Darstellung ausgenommen). Wäre das so gekommen, wäre ich jetzt an seiner Stelle und würde mich ärgern. Da hätte ich nicht upgedated.
     
  12. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.087
    6087
    Nun ja, ist nicht jede Version von S1 oder Cubase bei dir die schwächste Version? :D
    Was die Funktionen angeht, sehe ich S1 mit diesem Update ziemlich gut ausgestattet, so echte NoGos gibt es nicht, obwohl ich den Combined Panner direkt In der Console schon wichtig finde und eben einen dynamischen EQ.
    Was die GUI angeht, habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass da nochmals was kommt. Wobei ich die Plugins in 5 doch etwas aufgeräumter finde.
     
  13. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    ...wie Du siehst, bist Du nicht so weit weg von mir...

    Nun ja, ist nicht jede Version von S1 oder Cubase bei dir die schwächste Version?

    Nein, ich war voll des Lobes damals bei Studio One 3 und 3.5, sowie völlig überwältigt von Cubase ab 10 (und da bin ich nicht alleine mit dieser Feststellung), viele waren mit der Leistung von Steinberg in Cubase 9 und 9.5 sehr unzufrieden, was auch Steinberg zum umdenken gebracht hat (User mit einbeziehen und ruhig mal auf andere DAWs schauen). Damit bin ich mit rkdk (als absoluten Cubase Verfechter), sogar auf einer Linie. Ich habe mich nur damals gegen Cubase entschieden (besitze es noch) weil ich Doofi auf 4k gesetzt habe und damit Steinberg nicht wirklich klar kommt. Wie gesagt, seit der 3.5 entwickelt sich S1 gar nicht, oder in die falsche Richtung, was seit dem Brauchbares gekommen ist, hätten die früher in einer 0.5 Version für 49,-€ reingepackt.
    Jetzt hänge ich in der Luft, Cubase entfernt sich immer mehr von mir so das ich nicht mehr reinkomme, denn ich kann optisch mit dem Programm absolut nicht arbeiten (oder ich kaufe neue Monitore) und Studio One macht den gleichen Fehler wie Steinberg und pappt immer mehr in das Programm um es zu einer "Spielwiese" zu machen, was alles nur unübersichtlicher und fehlerbehafteter macht.
    Vorschlag: man kann beim Erscheinungsbild der PlugIns zwischen dunkel,hell und farbig wählen, ich hätte gerne die Option: "hübsch oder old, oder klassisch"
    Zudem, meine Liste ist keine Individuelle, die ist von anderen Usern übernommen, da stehen Sachen drin, die haben andere DAWs schon lange, die kann jeder gebrauchen, oder die Punkte beklagen un-durchdachte, unvollendete Ansätze.
    ...ich bin von Version 5.0 echt enttäuscht, lasse das jetzt so stehen, und bleibe bei der 4.6 und hoffe das Steinberg im Nov./Dez. einen raushaut!
    Punkt!
     
  14. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.087
    6087
    Sehe ich auch so. Wäre ich vierzig Jahre jünger, würde ich mir meine eigene DAW bauen, vermutlich würde die auch ind er Luft zerrissen worden :D

    Das immer mehr hineinbauen ist ja ok, es darf nur nicht dauerhaft in der Oberfläche sein, man sollte viel mehr an Funktionen ausblenden können. Cubase kann das zum Teil ganz gut, S1 leider nur mit der Macroleiste.

    Sehe ich mir die Console von S1 im Fullscreen an, frage ich mich, warum die Meter nur im schmalen Modus über den Fader liegen, da wird echt Platz verschenkt und warum in des drei Teufels Namen die Send-Slots krumm und schief sind. Klar, das kann man richten, ist aber ein zusätzlicher Bedienvorgang.
    upload_2020-7-11_12-8-59.png
    Das Einfärben der Faderkappen wäre auch super, so sieht man schnell, was ein VCA inmitten einer Reihe von Fadern ist, extrem hilfreich.

    Und das geht schon garnicht :
    upload_2020-7-11_12-0-17.png
    Das Event ist markiert, einfach eine andere Farbe nehmen?

    Oder warum hängt das so in der Luft?
    upload_2020-7-11_12-13-31.png

    Das geht mir ein wenig anders, wie ich schon schrieb sind ein paar für mich nette Funktionen dazu gekommen.

    Insgesamt ist Presonus schon lernfähig. Wenn ich daran denke, dass man beim Scrollen mit dem Mauszeiger über den Header im Arrangement ständig die Volumes verschob, ist behoben worden. Oder die Sichtbarkeit des Rec-Buttons bei roter Kanalfarbe, ist besser geworden.
     
  15. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Hmm eine Aufarbeitung der Plugin GUIs lässt mich ehrlich gesagt total kalt. :oops: Freie Skalierbarkeit wäre ein tolles Feature. (können die das denn in V5?).
    Ich weiß, viele sind immer total angefixt von Farben und so, mir wäre es einfach wichtiger gewesen wenn die Usability verbessert wird, dafür brauche ich ganz persönlich dann die Kosmetik nicht. Aber ist nurmnur persönliche Meinung, ich hab für die Bugs und Lücken die mich betreffen mittlerweile gute Workarounds, allerdings tangiert mich halt auch der ganze Synth und Instrumenten Bereich einfach auch mal so gut wie gar nicht. :)
     
  16. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.087
    6087
    Achso, ein Verlauf ist ja nett, aber eine echte Mixerhistorie im Mixerfenster wäre mir lieber.
     
  17. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.087
    6087
    Ich kann deine Sicht verstehen, Funktion vor Kosmetik. Für mich hingegen sind Farben ein Segen, vor allem die einfärbbaren Kanäle. Bei mehr als 5 Spuren Keyboards finde ich sogar Bildchen nicht schlecht. Schon schwierig alles unter einen Hut zu bringen, aber es ist machbar ;-)
     
  18. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.087
    6087
    Aber wo wir schon mal dabei sind :
    upload_2020-7-11_12-38-3.png
    Zweizeilig geht nicht?

    Takt und Zeit immer nur noch optional?
    upload_2020-7-11_12-38-44.png
     
  19. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Na klar, ich könnte auch ohne Farbsortierung nicht arbeiten, dafür hab ich viel zu viele Kanäle im Mixer. Ich meinte eher diese "heller Hintergrund vs dunkler Hintergrund" Diskussionen oder "flache Buttons vs plastische Buttons" etc. :)
    Ich hätte für mich zum Beispiel ein vernünftiger ColorChooser mehr Sinn gemacht als pseudo analog aussehende Plugin GUIs, mal davon abgesehen, dass das ehrlich gesagt wenig Aufwand gewesen wäre.
     
    NurEinPing bedankt sich.
  20. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    709
    709
    @NurEinPing: Also die neuen Mixerszenen kann man (fast) als eigene Mixer-Historie verwenden. Man muss halt die Snapshots selber festlegen. "Fast" deshalb, weil Automatisierungen noch nicht eingebunden sind :( Ich denke aber, dass kommt noch. Hoffentlich auch...
    - das Verschieben von Szenen innerhalb der Liste
    - Aktivierte "Fernbedienung" behindert nicht mehr die Buttons für die Kanaltypen. Scheint mir übriggeblieben zu sein. Die anderen Einschränkungen scheinen bereits weggefallen zu sein.
    Ansonsten funktioniert es echt erstaunlich gut mit den neuen Mixerszenen. Das lädt auch in einem fortgeschrittenerem Mixstadium zu Experimenten ein. Man kann bspw. hervorragend zwischen zwei Effekt-Chains hin und her switchen. Man muss halt ein wenig aufpassen, was man alles wieder herstellen möchte. Aber merkt man, dass es zu viel war, hilft ja der klassische Verlauf ;-)

    Betreffs der Diskussion um das (manuelle?) Einfärben von Faderkappen: Die sind schon eingefärbt. Audio/Instrumenten/Aux-Tracks sind weiß, Bus/FX/Ausgänge sind blau und VCA sind rot. Das könnte man vielleicht noch etwas detaillierter gestalten, aber da hat man sich schon was dabei gedacht....

    Mit den neuen Plugin-UIs habe ich noch so gar keine Probleme. In den Erscheinungsbild-Einstellungen bei "Plug-Ins" auf "farbig" stellen und schon passen sie harmonisch in das gewählte Farbschema. Wenn einem das S1-UI extrem zuwider ist, sollte man einen DAW- (und damit auch Forums-)Wechsel ernsthaft in Betracht ziehen.
     
    BodoH bedankt sich.