Information ausblenden

Studio One 5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 07.07.20.

  1. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.879
    2879
    1. Ich kann mit dem Scoring Feature auch nichts anfangen. Für die meisten Composer unter den S1 ist es jedoch ein cooles Update und es wird hier sicher noch mehr nachgelegt. Nur weil man es nicht braucht, ist es doch nicht Mist :)
    2. Studio One wird in Verbindung mit den StudioLive Mixern sehr viel im Live Bereich eingesetzt. Viele werden sich hier erfreuen, dass man Playbacks, Virtuell Instruments und FX-Plugins jetzt über ein einziges simples Interface fahren kann. Freu dich doch für die FOHs unter uns :)
    3. AUX Channels, was soll ich damit anfangen! Ironie beiseite. Blöd, dass es bei dir nicht funktioniert für deinen Anwendungsfall. Hab es nicht mitverfolgt. Hat es etwas mit der Midi Clock zu tun?
    4. Da bin ich etwas mit Schuld am Feature. Schau gerne mal hier in mein Video rein. Da erkläre wofür ich es verwende: Klar braucht auch nicht jeder. Für mich und viele Sonarworks User ein Seegen.
    5. Hier haben noch einige Fehlermeldungen für die Aktivierung und Kompatibilität. Läuft bei mir auch nicht rund. Wird schon!
    6. Auf jeden Fall für Mixing und Mastering Anwendungen sehr interessant. Ich werde es für Revisionen und Songversionen definitiv nutzen. Oder wenn ich doch mal vom Mixing ins Recording zurück muss.
    7. Lass mal PreSonus einer dieser Sessions zukommen. Das ist für die immer ganz hilfreich, um evtl. Fehler reproduzieren zu können.

    Es ist doch definitiv für viele geiles Zeug bei. Bei mir ist es auch nur ein kleiner Teil der neuen Features, welche ich brauchen kann und freu mich darüber. Genau so freue ich für die anderen User, wenn für die was hinzukommt, was sie sich gewünscht haben und sie weiter bringt. Nur weil man es selbst nicht braucht, ist das Update kein Mist. Es gab in der Vergangenheit und kommt in der Zukunft bestimmt wieder einiges, was dich voranbringt in S1. Bei PreSonus geht man schon sehr auf die User ein und arbeitet auch weiter an den aktuellen Top FRs. Vielleicht geht es jetzt mit dem eingeführten Subscription Model sogar noch schneller oder umfangreicher.
     
    statusquofan, Sterndeuter und Can bedanken sich.
  2. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.778
    88778
    Die Show Page ist für's Live-Spielen gedacht, ja. In erster Linie. Zweckentfremden immer empfohlen. Momentan kann man nichts recorden oder exportieren in der Show Page. Mit dem derzeitigen Feature-Set ist die Ausrichtung also erstmal recht klar. In der Zukunft wird das natürlich erweitert, je nach Ideen von PreSonus Software und Userwünschen (die Answers-Datenbank auf https://answers.presonus.com/questions/studio-one-feature-requests/show-page füllt sich ja schon mal, wenn jemand Ideen hat, gerne Feature-Wünsche dort anlegen, es gibt eine eigene Kategorie für die Show Page). Ich bin gespannt, was noch kommt. Ich habe natürlich persönlich auch einige Wünsche, z.B. wenn es um Theatermusik oder Backingtracks geht.
     
    Sterndeuter und andreee bedanken sich.
  3. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.635
    7635
    oh je, ich bin da sehr emotionslos und meine auch, dass mein Post recht sachlich vorgetragen ist. Was ich mir letztlich in erster Linie mal gewünscht hätte, wäre ein bisschen mehr Stabilität gewesen. Und jetzt komm bitte nicht mit der Drittherstellernummer, Meine Abstürze sind auch ohne PlugIns von anderen passiert...

    Aber nochmals, insgesamt bin ich ja überzeugter S1-User! Das hindert mich aber nicht daran, meine Beobachtungen, im übrigen, rein deskriptiv hier zu teilen...
     
  4. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.778
    88778
    Ja, auch dazu kann ich was sagen: Das klingt jetzt irgendwie so, als würde PreSonus sich überlegen, ob es deine Stabilitätsprobleme lösen möchte in Version 5 und sich dann dagegen entscheidet. Aber wenn PreSonus gar nichts von deinem Problem weiß, wie soll es dann gelöst werden? Es können nur eindeutige und reproduzierbare Crash-Fehler gelöst werden, und eben auch nur dann, wenn Studio One schuld daran ist. Also diese Dinge (1. Fehler bekannt, 2. Fehler reproduzierbar, 3. Fehler liegt bei S1) müssen also erstmal gegeben sein, damit sich daran was ändern kann.

    Ich habe keine Stabilitätsprobleme mit Studio One 5. Natürlich habe ich auch noch nicht so viele Songs damit gemacht, aber mit meinen Plugins (Kontakt 5/6, Sine Player, ENGINE, meine ganzen Softsynths, Soundtoys, NI-Effekte, RX, Valhalla) läuft bisher alles bestens - ich schwör! Bei dir ist alles offensichtlich irgendwas anders (mir fällt erstmal das Betriebssystem ein: ich bin auf Win10): Und das gilt es zu finden. Nicht reproduzierbare sind halt immer die blödesten Fehler, weil sie... nicht reproduzierbar sind :lol:

    Andreee berichtet auch von Problemen. Die konnte man bei der Entwicklung ja noch nicht absehen. Natürlich wird die Software vor der Veröffentlichung getestet. Und was dort an Crashes auftritt, wird eben gefixt. Und was jetzt aufkommt, das muss eben untersucht werden (siehe Punkte oben).

    Also wenn dir irgendwas auffällt (Abstürze immer dann, wenn [...]), dann kann man der Sache näher kommen. Aber wenn du jetzt sagst, du willst dir da keine Arbeit machen, sondern wartest darauf, dass PreSonus die Probleme fixt, die nur auf deinem System auftreten.... schwierig.

    Ich liebe deskriptiv und sachlich! Deswegen habe ich ja auch nach der Kritik gefragt, denn aus deinem Posting habe ich sie nicht klar erkannt. Die Kritik ist also z.B., dass die Software nicht stabil läuft? Dazu siehe oben. Ohne Rückmeldungen keine Stabilitäts-Verbesserungen. Weiterhin, dass Fat Channel XT nicht läuft? Kann ich bei mir so nicht bestätigen. Welche weitere Kritik hast du noch?

    Gruß Can
     
    pitto bedankt sich.
  5. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.635
    7635
    jep, seh ich genau so!

    by the way, deine Videos hab ich mir natürlich schon angesehen! Bin ein großer Fan von deinen Vids. Alles sehr kompakt und ausgesprochen gut erklärt!

    Habe hier auch schon den Support kontaktiert, seh ich auch so, die müssen schon wissen, was Phase ist, ansonsten können die wenig machen...
     
    andreee bedankt sich.
  6. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.778
    88778
    Jetzt die Tage erst mit V5? Gab's schon eine Antwort?
     
    pitto bedankt sich.
  7. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Heißt leider nicht, dass es dann auch behoben wird, ich warte da seid anderthalb Jahren drauf. ;) (wobei ich das zugegeben mit V5 erst testen muss sobald die Demo kommt).
    Aber je höher die Komplexität desto schwieriger wird das auch leider, das lässt sich leider kaum verhindern. :)
     
    pitto bedankt sich.
  8. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.635
    7635
    jep, hatte bei einer Datei das Problem, dass sie abstürzte, sobald ich gespeichert habe. Änderungen wurden dann nicht gespeichert. Habe dann auch alle Plugs rausgenommen, ist aber trotzdem immer wieder abgestürzt. Habs beim Support gemeldet und denen die entsprechenden Protokolle geschickt!

    Hab noch keine Antwort, da bin ich aber ganz entspannt, die haben im Moment sicher alle Hände voll zu tun.

    Gut finde ich bei Presonus, dass man davon ausgehen kann, dass die relativ schnell ein kleines Update hinterher schießen, in dem es dann wieder Verbesserungen gibt...

    Ach so, bin übrigens aufm Mac unterwegs...
     
    Can bedankt sich.
  9. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.778
    88778
    Ich sage ja auch nicht, dass immer alles perfekt klappt und dann für immer so bleibt... :D Aber auf die Art hat man zumindest eine Chance.

    Ok, klingt ja erstmal gut... dann hoffe ich, dass die mit den Files und deinen Infos was finden.
     
    pitto bedankt sich.
  10. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    986
    986
    Am Anfang hatte ich hier im Forum den Eindruck gewonnen, dass es sich bei der DAW um eine für Abstürze sehr anfällige handelt.
    Das hat mich enorm abgeschreckt, denn mit solch einer DAW könnte ich keinesfalls arbeiten, auch wenn die Features noch so gut sind.
    Daraufhin habe ich die DAW getestet, zunächst ohne Fremdplugins und dann die VST Ordner eingebunden. Ganz ehrlich, ich hatte bisher weder mit der Version 4, noch jetzt mit der Version 5 einen Absturz, wirklich keinen einzigen. Win10, VST2
    Nach der Demophase habe ich mir gleich das Programm mit diversen Presonus Plugins gekauft.
     
    Summerhunter und pitto bedanken sich.
  11. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    709
    709
    Folgendes kannst Du mal ausprobieren und zwar am Besten in dieser (nach Aufwand sortierten) Reihenfolge. Wenn Du Glück hast, genügt schon a) :
    a). Den Song in einem anderen Ordner speichern. Da wird wohl auch noch mal das ein oder andere "bereinigt".
    b) Den Testsong mit deaktivierten Features wie VST3, Rewire, etc. öffnen. Wenn es dann funktioniert, einzeln die Features wieder zuschalten. Wenn es bspw.nach Reaktivieren von VST3 wieder funktioniert, ist es wohl doch ein Plugin oder Instrument.
    c) Mittels des Songdatenimport die einzelnen Tracks in einen neuen Song importieren.

    Damit kommst Du u.U. schneller ans Ziel als beim Hin- und Her mit dem Support.
     
  12. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    709
    709
    Jein. Man kann zwar einen anderen Pseudo-Masterbus exportieren. Aber wenn man bspw. die Masterdatei für die Projektpage aktualisieren möchte, läuft das automatisch über den Main. Ich hatte mir dafür auch einen Workaround gebastelt. Praktischer ist es mit dem Listen Bus aber schon. Aber es gibt ja noch mehr Unterschiede. Genau im Post vor Deinem hat Andree ein Video dazu verlinkt, in welchem er die Features im Detail zeigt. Insbesondere den "Solo über Listen Bus"-Schalter. Wobei ich für den auch erst mal keine Verwendung habe....
     
  13. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    130
    130
    Danke @Can für die Antwort! Ich geb's zu dass ich hoffe, dass die Show Page in Zukunft auch für andere Sachen nützlich ist.;)

    Mein Respekt für S15 ist inzwischen stark gestiegen. Mich hat am Anfang dieses Sphere so irritiert.
    1 ]
    Kein einziger Absturz nach 4 Tagen (Win10), alte Songs laden problemlos, Songs werden äußerst flott geladen.
    2 ]
    Ich bin hin und weg: Noteneditor, Mixer Szenen, Envelope Editor
    Vor allem die Integration dieser Sachen sind super gelungen
    3 ]
    Einige Stock-Plugins sind großartig: AnalogDelay, Limiter2, Rotor, RedlightDist, Phaser2 ,Tricomp, Autofilter, Chorus, Multiband Dynamics, ProEQ2
    Optisch besser: RoomReverb, Bitcrusher, Beat Delay, Channel Strip, Compressor, Expander, Gate
    Die Echtzeitdaten der Meter & Analyse Plugins sieht man sehr gut, der aktuelle Wert der Knöpfe ist schön sichtbar
    4 ]
    Die Liste der Super-Kleinigkeiten:
    Einfärbung für Plugin-Header, Kanalansicht im Inspektor, Automatisches Ausklappen der Kanäle, Kopieren und Einfügen der Kanaleinstellungen, Spur Events editieren im Modus “Ohne Überlappung“, Startseite ist sehr übersichtlich und schön gestaltet

    Ein Dankeschön an PreSonus für dieses Update!
     
    Vast und pitto bedanken sich.
  14. Sterndeuter

    Sterndeuter Schrauber

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    130
    130
    Ich hab mir gestern Abend die Aufzeichnung des Live Streams von Joe Gilder angeschaut. Da möchte ich zwei Sachen herausheben.
    Serverauslastung:
    PreSonus hat die Leistung der Server im Vorfeld auf das 10-fache der bis dahin höchsten Last ausgelegt. Wie wir wissen, war auch das zuwenig.
    Update 5.1:
    E hat darauf verwiesen, dass in der 5.1 nochmal nachgelegt werden könnte.
     
    pitto bedankt sich.
  15. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.778
    88778
    Es ist gefährlich, nur auf Erfahrungsberichte von anderen zu bauen anstatt sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. Wie oben schon mal gesagt: Die meisten, die keine Probleme hat, melden sich in Foren. Wer Probleme hat, berichtet eher. So entsteht schnell dieser Eindruck.
     
    BodoH bedankt sich.
  16. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.130
    6130
    Ich finde ja grundsätzlich solche Hilfe Tools recht spannend.
    In meiner popeligen DAW kann ich schon seit Dekaden meine Downmixes über die entsprechenden Busse downmixen lassen, vorausgsetzt man hat die gescheit angeschrieben. Hab da nur gerade mal zwei Spur Typen ......Aux und Master ..... und kann damit alles realisieren, was hier für bahnbrechende Features verkauft wird.
    Klar muss man sich etwas mit der DAW beschäftigen... empfehle das auch jedem.
    Schlussendlich kommt man damit aber an all die Ziele welche ich für Lau genau so einsetzen kann, wie die Hersteller das hier für Geld nehmen.
    In meiner popeligen DAW kann ich schon seit Dekaden entscheiden, ob ich den Downmix, vor, oder nach den Mastering Plugs oder vor, oder nach den Raumakustik Plugs rausrendern möchte. Ist ganz einfach.. vor dem Rausrendern der DAW sagen auf welchem Aux Kanal du das machen willst und schon haste keine Probleme.
    Aus dieser Erfahrung heraus haben wohl die Erschaffer meine DAW nie die Option in Betracht gezogen, ein separater Monitor oder Hearing Kanal zu programmieren. Die Welt kann irgendwie schon einfach funktionieren, wenn man es zulässt.
     
    SoulFrontier und pitto bedanken sich.
  17. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    709
    709
    @bafc24 Prinzipiell alles schön und gut, ist nur leider leicht am Thema vorbei. Wie schon diskutiert, kann man auch in S1 beliebige Ausgänge rendern oder Busse als Stem exportieren. Das ist nicht das Thema. Interessant ist der Listening Bus insbesondere für zwei Situationen:
    1. Man benutzt die Funktion "Masterdatei aktualisieren", um den Song in einem Mastering-Projekt zu aktualisieren. Das geht aktuell nur über den Main-Ausgang.
    2. Der Toningenieur will einzelne Signale für sich auf seiner Abhöre Solo schalten können. Dafür gibts dann "Solo über Listen Bus"

    Es ist nun mal ein von Usern gewünschtes Workflow-Feature. Was ja am Ende des Tages nichts anderes bedeutet als "geht jetzt einfacher..."
    Nichtsdestotrotz hätte ich es besser gefunden, wenn man generell den Main-Kanal auf beliebig viele Ausgänge routen könnte. Oder halt auch "Masterdatei aktualisieren" woanders abgegriffen werden kann. Aber ist auch wieder Jammern auf hohem Niveau.
     
  18. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.138
    6138
    Ich fühle mich da mal angesprochen :D
    Mein Muckerkumpel hat S1 und ich nehme ihm die Dinge ab, die er nicht versteht oder verstehen will ;-) Ich exportiere dann die Spuren, die er bespielt hat und importiere das in mein Cubase. Während der ersten Findungsphase arbeiten wir nur mit S1. Da ich ihn von Cubase nicht überzeugen kann, habe ich S1 in Benutzung.
    Er wollte auch schon updaten (obwohl er das gar nicht braucht, aber egal) und ich habe ihn davon abhalten müssen, da die Songformate erfahrungsgemäß ab .0er und.5er Versionen nicht abwärtskompatibel sind. Auch so ein Punkt, den ich extremst nervig finde.
    Dann haben sie vor einigen Versionen den "Verlauf" für die Mixerconsole eingeführt, da frage ich, was das für ein Unsinn ist, das einfach an Ctrl-Z zu binden und als Option den Verlauf für den Mixer an/abzuwählen. S1 hat seit 4 einen echten Featuresprung gemacht, solche "Kleinigkeiten" wie die o.g. ärgern mich trotzdem.
     
  19. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    709
    709
    @NurEinPing: Prinzipiell lässt sich die Dateiformatskompatibilität mit höheren Versionen nicht immer aufrecht erhalten. Das Problem gibts potentiell bei jeder Software. Ob das bei S1 jetzt ein oder anderen Fall mit etwas mehr Aufwand vermeidbar gewesen wäre, können wir beide nicht beurteilen. Song laden, als neue Datei speichern, weitermachen.
    Dass es besser gewesen wäre, wenn der Mixerverlauf komplett getrennt wäre, geschenkt. Aber wie ich speziell an Deine Adresse oben schon geschrieben habe: Für erhaltenswerte Mixerszenarien abseits des Verlaufs gibt es in V5 die neue Szenenfunktionalität. Allerdings erwarte ich da in 5.0.1 oder spätestens 5.1, dass Automationen bei den Szenen miteingebunden werden (kopfschüttel).
     
  20. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Das hatte ich auch schon mal in der Ask Datenbank als FR eingetragen. Ich hätte es schön gefunden wenn man einen Bus als "Master Bus" hätte markieren können, standarmäßig hätte das ja der Main Out sein können, aber einfach irgendwo ein Flag setzen "das hier ist der Master" wäre schon cool gewesen. Ich benutze zwar kein Sonarworks oder so, trotzdem liegt mein Master Bus vor dem Main und auf dem Main sind noch ein paar nachgeschaltete Analyser und so ein A/B Tool wo immer ein paar Referenz Tracks und ein kleiner Lautmacher drinnen sind für "schnelle" Testexporte. Die möchte ich natürlich nicht mit exportieren.
    Das könnte ich evtl. jetzt mit dem Listen Bus noch etwas anders gestalten, dann muss ich aber auch erst meine Templates umbauen und ich fürchte, dass man das Routing vielleicht nicht so einfach über Song Data Import von einem Song in den nächsten bekommt sondern immer neu bauen muss.

    Finde ich persönlich nicht geschenkt, es macht schon einen Unterschied, ob ich mir zum Beispiel damit ganz einfach einen Vocal Up, Vocal Down Mix zusätzlich nochmal wegspeichern kann (was schon ganz cool und nützlich ist) oder ob ich mir einen Haufen Bearbeitungen zerschieße weil ich feststelle, dass ich einen echt blöden Fehler gemacht und aus Versehen vor ein paar Minuten das falsche Segment rausgelöscht habe. Evtl. könnte man das jetzt auch darüber lösen indem man sich erst den aktuellen Stand speichert, dann die Undos macht und sich dann den Mixerstand wiederholt, ist aber auch nur halb elegant.

    Zwei getrennte Undo Stacks hätte ich echt gefeiert, einen für's Editing und einen für's Mixing, die man dann wahlweise noch zusammenlegen kann wenn jemand das nicht braucht. Oder aber man hätte die Möglichkeit geschaffen einen Bearbeitungsschritt über die Undo Liste einfach rauszulösen, wenn der keine nachgelagerten Abhängigkeiten kann. Das ist ein klein wenig aufwändiger zu implementieren, hätte aber ganz starke Möglichkeiten gegeben. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.20
    statusquofan und NurEinPing bedanken sich.