Information ausblenden

Studio One 5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 07.07.20.

  1. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.719
    1719
    Nach mehrfacher Durchsicht welche die Vorteile der Presonus Sphere Cloud gegenüber Einzelkäufen anbetreffen sehe ich tatsächlich gewisse Fragezeichen für Letzteres in Zukunft aufkommen. Bei einem komplexen Softwareprodukt wie S1 ist meiner Meinung der Support ein wichtiges Feature auf das ich stets besonders achte.

    In den letzten Jahren glaube ich beobachtet zu haben (wie auch bei vielen anderen Herstellern) das stetige Sparmassnahmen beim Support vollzogen wurden.

    In den Online Angeboten wie dem Benutzer Forum war ein Rückzug des offiziellen Support zu beobachten, was die Beratung der Kunden anbetrifft. Facebook kann ich nichts dazu sagen da ich dieses Angebot nicht mehr nutze aus Gründen die nichts mit Presonus zu tun hat, vielmehr mit Facebook.

    Wie erwähnt glaube ich jetzt herauszuhören das Presonus einen weiteren Rückzug des Support plant, auf die "inneren Kreise" von Sphere Abonnenten. Dort scheint es einen Produkt Support zu geben den es beim Einzelkauf nicht (mehr) geben wird.

    Ich zitiere: "You’ll be able to take advantage of PreSonus Sphere-exclusive training, events, and more, and even engage with PreSonus’ hand-picked experts, directly in Studio One Expert Chat. "

    In der Vergangenheit vor Sphere konnte das Management ihren Kunden keine Ebene des Support vollständig ausschlagen, was nun jedoch unter Hinweis auf solche Features wie Expert Chat und "hand picked experts" und Sphere exclusive! Training nicht nur möglich sein wird, man verspricht die Support -Vorteile Exclusive den Sphere Benutzern. Folglich wird es Trainung und Hilfen bei Einzelprodukten kaum mehr (und wie im früheren Ausmass) geben.

    Das will heissen das die Einzelprodukte aus meiner Sicht zu einer Art Trial Objekten werden, jedenfalls aus Sicht von Profis. Ein Home Hobby User dürfte weniger Support erwarten als zur Zeit wo es noch kein Sphere gegeben hat. Näheres wird die Zukunft aufzeigen, aber die Marketingsprüche gehen eindeutig in diese Richtung > Einzelkauf = Nicht Supported by Staff Experts > use it as you can

    Das jedenfalls ist meine Analyse der neuen Situation ab Studio One 5
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.20
    Sterndeuter, NorthernDecay und pitto bedanken sich.
  2. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.120
    6120
    irgendeine öffentliche Anlaufstelle zum Melden von Bugs muss eine Firma schon haben, dass wird auch bei Presonus nicht anders sein.

    Nutzer von Sphere müssen alle drei Tage online sein. Die Lizenzbestimmungen erlauben zwar die Installationen auf mehreren Computern, jedoch nicht die gleichzeitige Nutzung. Was sonst noch so an Daten übermittelt wird, wissen wir nicht. Ich kann mir vorstellen, dass auch Daten gesammelt werden, um evtl. unerlaubte Mehrfachnutzung ... naja ... oder auch nicht.
     
    Vast bedankt sich.
  3. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Das ist mir zwar auch durch den Kopf gegangen, aber irgendwo da wo dieser Satz herstammt steht auch: "This isn’t tech support; this is the opportunity to ask Studio One experts for their favorite tips, tricks, and hidden treasures in the DAW we all love."
    Ob einem da wirklich groß was entgeht was man sich nicht (wie jetzt auch) über Foren, Gruppen etc. zusammenklauben kann weiß ich nicht. Also ich hab Presonus noch nie direkt wegen einer Frage zu einer Funktionalität kontaktiert, immer nur für technische Sachen.

    Wie alle drei Tage online, fragt der so oft die Lizenz ab? War das aktuell bei S1 nicht theoretisch auch so mit der gleichzeitigen Nutzung, nur dass es halt nicht überprüft wird, ich hab das aber auch nicht so genau im Kopf um ehrlich zu sein.
     
    Vast bedankt sich.
  4. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    @Vast ...interessante Hypothese und normalerweise wäre ich jetzt erschrocken, aber ich würde nichts vermissen, weil es auch nie da war!
    ...meine derzeitige Anfrage ist jetzt genau 8 Tage her, da rührt sich nichts!
    ...es gibt von Presonus selbst eh nur englischen Support, warum auch immer...132.000.000 Menschen sprechen deutsch und Studio One ist auch aus Deutschland (das selbst ein deutsches Handbuch ein Jahr braucht ist noch ein Sahnehäubchen oben drauf!) ;)
    ...alle Presonus -Tutorials (auch die von Deutschen) sind ebenfalls nur auf englisch, warum,...Gregor?...Huskens und Gilder reichen doch!
    ...der einzige offizielle deutsche Support ist Ari, und dort ist es wetter-abhängig ob du von dem angemacht oder sogar gesperrt wirst !

    Ja, immer die selbe Leier, ich habe auch ehrlich gesagt keinen Bock mehr, darum:
    ...die Kidies, Hipster und was weiß ich, sollen ihre Loops, Pattern und Songs hin und her schieben
    ...mit irgendwelchen Pads oder dem Smartphone, Pattern oder ganze Songs abfeuern
    ...online den* Nachbar*innen oder Dieter aus Marl, eben drüber her singen lassen
    ...wie von Presonus gewollt sich auf Facebook rum treiben
    ...und neben Netflix, Spotify, und der Wohnung, noch mehr Miete bezahlen, damit andere reicher werden!
    ...mir ist das scheißegal!...ich nicht!
    Ich wollt immer nur eine alternative zum teuren analogen Musikstudio, und das hat Steinberg damals begonnen, das fühlte sich irgendwie echt und professionell an, und endete leider damals mit Cubase 9 (zugemüllt und kompliziert) und heute mit Studio One 5 (Flair einer Smartphone App)!...es ist irgendwie bei allen DAWs das Wesentliche flöten gegangen,...ja es geht schneller, wirkt aber auch billiger und oberflächlich!
    ...schwer zu beschreiben...:(

    Es entwickelt sich alles in eine (für mich) falsche Richtung, und wenn es Studio One 6 in zwei Jahren auch für die PlayStation gibt, wäre ich nicht mehr überrascht, als heute!
     
  5. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.772
    88772
    Sooo viele Verschwörungstheorien. Wahnsinn :eek: Nagut, der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt.

    Nein, der Sphere Expert Chat ist kein Tech Support, sondern ein zusätzlicher Service für die Sphere-Kunden, die Fragen zu Studio One/Notion haben. Der istTist nicht für Tech-Support-Fragen gedacht.
     
    Vast bedankt sich.
  6. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Wenn man nach der Menge der Menschen geht die eine Sprache sprechen wäre aber ein chinesischer Support wichtiger, wobei das mit den Dialekten kompliziert wird. Mit Englisch deckst du halt einen Großteil der Nutzer ab, dass da bestimmt der Eine oder Andere hinten rüber fällt ist klar, aber nicht zu verhindern bei einem Produkt, das weltweit vertrieben wird.

    Hat sich denn echt so viel verändert von 4 zu 5, dass es jetzt auf einmal wie eine Smartphone App ist? Ich weiß du meinst das überspitzt, aber das ist schon etwas übers Ziel hinaus. S1 wurde nie entwickelt um eine analoge Welt abzubilden und das begrüße ich sehr.

    Spielekonsolen sind auch nicht mehr oder weniger als ein PC, tatsächlich sind die teilweise sehr effektiv weswegen die auch in wissenschaftlichen Bereichen oft benutzt wurden, also als Rechenplattform. :)
     
    Vast bedankt sich.
  7. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.182
    4182
    Ich gebe Dir ja irgendwie recht. Presonus legt seinen Schwerpunkt ganz klar auf den englischsprachigen Raum, obwohl das Thema deutsch aus genannten Gründen recht nahe liegt. Aber der Mutterkonzern sitzt eben in Amerika. Das dann auch noch Gregor die Videos nur noch auf Englisch macht ist sehr schade. Da wäre sicher noch mehr Potential möglich. Im deutschen Forum ist ja auch nicht so viel los und die eigentliche Anlaufstelle "https://answers.presonus.com/ask" ist ja sowieso nur englisch. Wie auch immer, der Trend ist hier klar auszumachen. Aber so ist das eben. Presonus scheint damit ja zufrieden zu sein.

    Das eine gleichzeitige Nutzung von S1 bei den 5 Aktivierungen nicht erlaubt war und ist kannte ich auch nicht. Zumindest wenn man im Studio z. B. PC und Notebook hat und da parallel was machen möchte wäre das ja schon verboten, richtig? Dann wäre es aber auch kein Unterschied ob man Sphere nutzt oder eine gekaufte Version von Studio One hat.
     
    Vast bedankt sich.
  8. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.182
    4182
    Für Leute, speziell Profis, deren Rechner tatsächlich nicht am Internet hängen ist das ja aber eine große Hürde, oder? Die müssen alle 3 Tage Ihre Kiste ans Netzt stöpseln, damit das Ding läuft. Ist das praktikabel? Sicher wollen die sich vor unerlaubtem Nutzen der Software schützen, aber alle drei Tage? In meinem Fall wäre das egal, bin da sowieso dran und habe damit keine Probleme, aber ... - na ja, recht machen kann man es eh nicht allen.
     
  9. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.120
    6120
    Nutzt du Sphere musst du alle drei Tage online sein, bei der Kaufversion war es bisher so, dass ein Online-Zugang nur für die Registrierung notwendig war.
    Man kann bei dem Sphere-S1 wohl die Registrierung für die drei Tage vorziehen, falls man vorhat übers Wochenende einen Gig zu machen und man kein Internet unterwegs hat.
    Die drei Tage bei monatlicher Zahlung halte ich für Kontrolle seitens PreSonus, das macht noch nicht einmal Adobe.
     
    Vast bedankt sich.
  10. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.636
    1636
    Ich hab's grad versucht nochmal kurz zu recherchieren und hab nur eine Antwort von Ari im Forum gefunden der das bestätigt. Letztlich hat Presonus das bisher auf Vertrauensbasis gemacht und ich würde mal davon ausgehen, dass niemand einem den Kopf abreißt wenn es doch passiert. Geht halt sicherlich vor allem um den Fall, dass man sich eben nicht mit drei Kumpels eine Lizenz teilt. Ich hab in meinen Aufnahmeraum der woanders ist auch einen Rechner auf dem S1 läuft und wenn ich aus Versehen parallel auf meinem Mixing Rechner auch noch S1 offen habe weil ich den nicht ausgeschaltet habe wird mich dafür wahrscheinlich keiner verknacken.

    Wobei das ein interessanter Punkt ist... Vergisst man das kann das ganz schnell ziemlich stressig werden. Ich gehe demnächst mit einer Produktion wahrscheinlich für 2-3 Wochen in eine Hütte um da einfach ganz abgeschottet zu arbeiten. Das müsste man dann bei der Nutzung von Sphere im Hinterkopf behalten. Über einen Hotspot geht das natürlich immer mal schnell, wenn da aber kein Internet ist kann das auch schnell nach hinten losgehen. Ich hab aber natürlich auch noch genügend S1 Versionen mit denen ich auch ohne Internet arbeiten kann. :)

    Was passiert eigentlich wenn man Sphere und eine eigene S1.5 Lizenz hat? Was wird denn dann abgefragt, die 3 Tage Sphere Regelung oder die installierte S1 Aktivierung? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.20
  11. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.182
    4182
    Hey, Presonus hat das mit der Homepage behoben. Es scheint jemand hört uns hier auf recording.de doch zu! ;)
     
  12. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.772
    88772
    Komisch :)
     
  13. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.182
    4182
    Ja, echt komisch! :)
     
  14. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.182
    4182
    Kann man eigentlich abschätzen wie lange es dauert bis eine Demoversion kommt? Wie war das denn bei V4?
     
  15. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    974
    974
    Je nachdem welche Lizenz du aktivierst, bzw. mit welchem Account du dich dann einloggst.
    Musst nur bedenken, dass in der Sphere Lizenz "all inclusive" ist, also Plugins usw., wofür du bei deiner "normalen Version" vielleicht keine Lizenz hast.
     
  16. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    974
    974
    Wahrscheinlich bist du dir nur selbst nicht ganz schlüssig, was du willst. Eine übersichtliche DAW, dann nimm Version 2 oder 3, oder noch mehr und noch mehr Features, dann Version 5 ;)
    Gilt auch für Cubase usw., auch da gibt es vorherige Versionen und welche mit begrenztem Umfang (Elements usw.).
    Vielleicht sogar andere DAWs, die mehr deinen Kriterien entsprechen, wie z.B. Pro Tools :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.20
  17. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.143
    26143
    Cakewalk-Werbung wegeditiert.


    Ich denke S1 ist mit Version 5 ein gutes Update gelungen. Nichts wirklich weltbewegendes, aber doch ein Schritt vorwärts! :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.07.20
  18. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.810
    6810
    Doch, eigentlich schon:
    Windows7 / Intel i7/ Cubase 7 / 7zwanzig Zoll HD Monitore :D
    Ich glaube damit war ich damals am glücklichsten! :rolleyes:
     
  19. Summerhunter

    Summerhunter Individualist

    Registriert seit:
    04.07.18
    Punkte:
    819
    819
    Bisher habe ich noch nicht auf die 5 gewechselt, weil ich noch unschlüssig bin, ob ich weiter kaufen soll oder auf Sphere wechseln. Finde den Preis ganz o.k. (im Gegensatz zur Adobe-Preisgestaltung) und ich hätte einiges an Plugins zusätzlich (wobei ich Notion 6 gerade erst gekauft hatte *ärger*).

    Mich reizt vor allem das Stichwort "Kollaboration" - da möchte ich aber erst Usererfahrungen abwarten, wie gut das klappt. Mir erscheint momentan die Cloudgröße ziemlich knapp bemessen. Wobei da interessant wird, wie das läuft, wenn es mehrere Sphere-User mit jeweils eigener Cloud sind, die zusammenarbeiten, was das "Teilen" von Inhalten angeht.

    Bei der 3-Tage-Abfrage sehe ich Probleme mit meinem Proberaum-Aufnahme-Schlepptop. Das hängt bisher nur zu S1-Updates im I-Net und ist nur alle 14 Tage bei den Bandproben im Einsatz. Da müsste ich dann jedes Mal dran denken, das vorher daheim kurz für die Abfrage zu starten.

    Ausserdem frage ich mich, ob mein Melodyne Assistant dann auch mit der Sphere-Version läuft oder an die vorher gekaufte S1-Version gekoppelt ist. Das werde ich vorher noch klären müssen.
     
  20. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.130
    6130
    Das ist ja das, was ich an vielen DAW Herstellern bemägle und deswegen auch nicht von Rüge verschont werde.
    Bei einem DAW Hersteller ist das Wesentliche definitv nicht flöten gegangen. ProTools. Ist zwar aus Sicht der User überteuert, bringt vielfach nichts weltbewegendes in den Updates und ist zudem noch eine DIVA in Bezug auf Rechnerkompatibilität.
    In PT ist nichts flöten gegangen und die weigern sich auch nach Jahrzehnten sich an einer Smartphnone App zu orientieren, oder irgendwelchen - für die Musik- und Filmindustrie nicht relevanten Trents - hinterher zu hecheln. Schon mal angeguckt?

    @Can ich weis ist OT und hier nicht gerne gesehen. Aber da scheint ein S1 User so frustriert zu sein, dass ich mich da nicht zurückhalten kann, vor allem wenn er schreibt "alle DAWs";) Kann sich ja immer noch dagegen entscheiden, oder halt einfach bei der letzten - für ihn akzeptablen S1 Version - verharren.
    Abgesehen davon finde ich jetzt NorthernDecay`s Aussage in Bezug auf S1 auch etwas übertrieben.
     
    BodoH bedankt sich.