Information ausblenden

Studio One 5 ist da

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Can, 07.07.20.

  1. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.645
    1645
    Ich hab mir gerade nochmal das schöne Video von @andreee zu den Mixer Scenes angeschaut. Sehe ich das richtig, es ist jetzt nicht mehr möglich einfach und schnell zwischen unterschiedlichen Mixer Ansichten zu wechseln? Man muss ab V5 dieses Menü aufmachen (und am besten offen behalten), dann schauen welche Checkboxen gerade so aktiv sind und kann dann erst umschalten? Ich hab das alte Dropdown echt oft benutzt um einfach die Sichtbarkeiten umzustellen und zwischen den einzelnen Gruppen bequem springen zu können. :(
     
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.841
    38841
    Das ist schon richtig, aber ich finde Abwärtskompatibilität gerade heutzutage in diesen schnellebigen Computerzeiten mit vielen Updates extrem wichtig. Es geht ja nicht nur darum, dass man in seinem Studio immer up-to-date ist und "alte Zöpfe" abschneidet.
    Es geht vielmehr darum, dass Kompatibilität mit Mitmusikern und anderen Studios beim Projektaustausch ansich möglichst gut gewährleistet sein sollte. Es gibt schließlich auch kleinere Versionen einer Software oder größere Studios, die eben nicht immer gleich sofort updaten. Der Spruch "Never change a runnig system" usw. kommt im professionellen Bereich schließlich nicht von ungefähr.
    Bei Pro Tools ist das am allerbesten gelöst, dort kann man Sessions selbst mit sehr betagten Versionen entspannt austauschen. Bei Cubase ist es nicht anders, dort kann man zwischen älteren wie kleineren Elements und großen Cubase Pro oder auch Nuendo beliebig hin- und her transferieren, es werden dann einfach Platzhalter in den Inserts gesetzt, wenn weniger Slots oder auch Features vorhanden sind, läßt sich aber dann zurück immer wieder korrekt öffnen. Das hat mir schon oft einiges gerettet. Gut, bei Logic ist es derzeit wohl so wie jetzt bei S1, dort geht Rückwärtskompatibiliätt auch nicht. Wer natürlich für sich alleine im stillen Studiokämmerlein arbeitet, den wird so etwas nicht kratzen, das stimmt natürlich und ist dann auch kein Problem.
     
  3. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    710
    710
    Dem scheint wohl so zu sein :-(
    Aber Du kannst mit der Tastatur einzelne Szenen aufrufen bzw. navigieren. Siehe Tastaturbefehle.
    Betreffs der Optionen: Gespeichert wird ja immer alles. Ich würde an Deiner Stelle einfach nur "Sichtbarkeit" auswählen und andere Checkboxen nur verwenden, wenn Du explizit auch andere Bereich wie Inserts zurückholen möchtest. Danach wieder die anderen deaktivieren. Da lässt die Usability noch ein wenig zu wünschen übrig, finde ich auch... bspw. könnte man mit "Strg + Click auf checkbox" nur diese aktivieren und alle anderen im oberen Bereich deaktivieren.
     
  4. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.050
    1050
    Diese ist bei Studio One scheinbar gegeben. Funktioniert nur so, dass man eben jeweils die Version installiert haben muss, mit der auch der jeweilige Song erstellt wurde. Ich werde mir angewöhnen, eine entsprechende Information im Songordner zu hinterlegen und die Versionen der DAW zu sammeln (sind ja kleine Dateien). Aber ja, von Pro Tools bin ich es auch anders gewohnt ;)

    Mixerszenen u.ä. habe ich noch nie verwendet, ist wahrscheinlich so ein Feature für Home Anwender.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.20
  5. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.146
    6146
    Bedeutet, man muss vorher einen Snapshot erstellen, dann drehen, wenn das nix war, wieder zum alten zurück. Ggf. brauche ich den Snapshot nicht mehr, also löschen. Irgendwie umständlich, aber besser als nix, das stimmt ;-)
    In Cubase kann ich fröhlich im Mixer rumwüten und dann mit einem Click, geirrt sagt der Igel und stieg von der Kleiderbürste, alles wieder rückgängig machen.
     
  6. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.050
    1050
    Und wenn du einfach den Song abspeicherst, bevor du gravierende Veränderungen im Mixer vor nimmst?
     
  7. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.139
    6139
    O.k. das ist ein Argument. Vergesse ich halt immer wieder, dass S1 auch noch eine eng integrierte Mastering Sektion hat.

    Nichts anderes meinte ich mit meiner obigen Beschreibung. Von daher überhaupt nicht am Thema vorbei. Ev. nur etwas umständlich formuliert. Mir ging es da nicht um Stems, nur um die Master-Section, also auf welchem Bus definiere ich mein Masterausgang.

    PFL gabs so noch nicht in S1? O.k. habens somit über diesen Listen Bus gelösst. Heisst dann aber dass Du den so oder so jetzt in Dein Template einpflegen solltest, resp. in jeder Deinen vorhergehenden Sessions - wenn Du PFL brauchst - einpflegen musst. In meiner DAW hatten die das sehr lange über einen separaten HW Pfad realisiert, welchen man dann zurück zum Monitor Controller routen musste. Etwas umständlich und nervig, wenn man nicht die entsprechende HW am Start hatte. Seit ein paar Jahren wird der PFL/AFL Pfad einfach hintenrum auf den Master Out geleitet, was den Vorteil hat, dass beim öffnen von uralt Sessions diese Funktionalität automatisch am Start ist.

    Was mir da gerade auffällt ist, das nicht vorhanden sein einer AFL Funktionalität. Warum haben die das nicht einfach auch mit eingebaut?... oder kommt das mit einer nächsten Bezahlversion?. Die finde ich gerade beim gezielten Abhören um einiges praktikabler als PFL. Man hört das AFL Signal genau so laut und genau an der Stelle wie im Mix, was für mich um einiges aussagekräftiger ist als PFL. PFL brauch ich - wenn überhaupt - eigentlich nur beim Recorden. Wenn ich es mir richtig überlege, nutze ich eigentlich nur AFL.

    Ja klar, nur wär es für mich als virtueller Umsteiger wohl recht schwer, all die neuen Features als wirklichen Mehrwert vers. meiner DAW schön zu reden. Einzig der Update Preis könnte ich mir schön reden, aber das könnte ich auch für jede DAW am aktuellen Markt, inkl. gratis DWAs.
     
  8. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.203
    4203
    Am Ende funktioniert doch alles irgendwie. Wie immer mal mit einem Klick mehr oder weniger. Man muss nur seine Arbeitsweise dahingehend anpassen und wissen was man tut. Wenn man überlegt was heute alles möglich ist - und vor 20 Jahren hat man doch auch schon Musik gemacht (teilweise noch besser wie heute, je nach Geschmack ;)). Und es kommt dann wie nach jedem Release auch der Punkt der Ernüchterung, dass eben vieles Neues für einen selber gar nicht brauchbar ist und eigentlich alles doch gar nicht so toll ist. Siehe die Ersten verkaufen schon wieder auf KVR oder anderen Marktplätzen die Version 5.

    Ich warte jetzt mal auf die Testversion oder genehmige mir einen Monat Sphere um S1 doch noch eine Chance zu geben - ein paar Sachen würde ich schon gerne mal testen. Zum Glück ist das ja alles nur Hobby. Ein Profi wird vermutlich nicht einfach so seine geliebte DAW über den Haufen werfen wollen. Da hängt zu viel dran.
     
  9. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    710
    710
    Solange Du nur im Mixer wütest, funktioniert das in S1 doch genauso. Wie gesagt: Komplett getrennte Historien für Mixer und Arrangement fände ich auch gut. Andererseits kann es auch praktisch sein, beides zusammen zurückdrehen zu können. Da muss man dann in Cubase in zwei Historien zurückgehen, oder?
     
  10. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    4.203
    4203
    Korrekt. Das hat eben wie alles im Leben Vor- und Nachteile. Wobei ich jetzt die Lösung in Cubase mit getrennten Historien als die sicherere Variante betrachten würde.
     
  11. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    710
    710
    Da sind wir beisammen, da hat IMO S1 halt dann echt noch ganz andere Baustellen als dies oder jenes ist hier oder dort etwas besser gelöst ;-)
     
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.139
    6139
    Tja und wie holst Du den dann in 0.1 Millisekunden wieder genau so zurück, also ich mein ohne langes und nerviges warten (10-15 sek) eines vor 10 Minuten automatisch gespeichertem Backup Session Files?
    Hallo, wir sind im Jahr 2020. Heute alles nicht mehr vorstellbar. Alles geht viiiel zu lange und das gerade im Homie Sektor, wo es eigentlich schnuppe ist. Keine Zeit für nichts, also ein nicht zu unterschätzendes Argument.
     
    BodoH bedankt sich.
  13. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.832
    88832
    Nein!? Du kannst einfach und schnell zwischen den Ansichten wechseln, per Tastatur-Shortcut. Entweder fix auf die ersten 10 oder per Previous/Next.

    Gerade professionelle Anwender und Studios haben sich das gewünscht.

    Ein Profi hängt sich vorallem nicht so an Kleinigkeiten auf und sucht nach Fehlern, sondern benutzt die Tools, mit denen er besser und schneller an's Ziel kommt. Daran erkennt man in aller Regel professionelle Anwender.

    @bafc24 Kannst du bitte aufhören, von deiner DAW zu referieren, wenn du gar kein Interesse an Studio One hast und das Feature-Set gar nicht kennst? Das passt hier nicht wirklich her.
     
  14. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    1.050
    1050
    Mich wundert dabei immer die Verhältnismäßigkeit. Wenn ein "Homie" seinen Song fertig hat, landet dieser vielleicht bei Youtube, Soundcloud und anderen Plattformen und man verdient dabei quasi nichts. Vielleicht kommt man ja auf 100.000 Abrufe und freut sich, nur wars das dann auch schon. Daher ist doch vollkommen egal, ob der Song heute, morgen, oder in einem Jahr fertig wird.
    Dazu braucht so ein "Homie" aber scheinbar unbedingt Tools, von denen man als Profi noch nie was gehört, geschweige benutzt hat.
    Was es da alles gibt und so ein "Homie" zwingend alles zu brauchen scheint und ohne die man wohl keine guten Songs produzieren kann ;)
     
  15. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.645
    1645
    Das ist natürlich super :) Danke für's klarstellen, denn eigentlich sind die Mixer Szenen schon ziemlich cool, für mich kommt das hinterher vor allem für unterschiedliche Mixversionen zum Einsatz im späten Prozess wenn der Mix dann vorgestellt wird. Vorher brauche ich meistens einen zügigen Überblick ohne langes hin und her scrollen.
     
  16. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.832
    88832
    Ein befreundeter Komponist hat sich die ersten 10 Mixer-Szenen komplett auf sein Stream Deck XL gelegt zum schnellen Umschalten. Und zusätzlich natürlich previous/next. Aber wenn man die Übersicht will, kann man sich halt auch das Panel im Mixer einblenden...
     
  17. statusquofan

    statusquofan

    Registriert seit:
    05.11.14
    Punkte:
    566
    566
    Der Listen Bus kann dann wohl auch für den Waves NX (Virtual Mix Room) genutzt werden. Da ich beim Export oftmals vergessen habe, das Teil auszuschalten, und ich deswegen genervt war, hatte ich mir extra mal einen SPL Phonitor Mini zugelegt. Ist nicht so anstrengend für die Ohren beim längeren Abhören über KH. So langsam finde ich einige Features so interessant, dass ich über ein Upgrade nachdenke.
     
    pitto bedankt sich.
  18. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.879
    2879
    Anbei ein neues Video - Clip Gain Envelope



    @Navar Ja das Dropdown ist leider wech. Vlt. sind ja die Shortcuts tatsächlich eine Alternative.
     
    pitto, Rex und Can bedanken sich.
  19. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.645
    1645
    Das Ding wollte ich auch immer mal ausprobieren wobei ich eigentlich Shortcuts auch relativ schnell in den Kopf kriege wenn ich sie benutze. :)

    Ja Shortcuts sind immer eine Alternative für mich :) Da gewöhne ich mich schnell dran, hatte befürchtet, dass man dieses riesige Menü ständig offen haben muss. Noch 1-2 davon und der Platz zum mixen wird langsam knapp :p
     
    andreee bedankt sich.
  20. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.139
    6139
    Woher willste Du das den so genau wissen?