simpler Song mit Rock-Elementen

  • Ersteller MidiEditor
  • Erstellt am
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
506
Reaktionen
385
Punkte
1.692
Zu deinem Song finde ich, dass das Drumprogramming gar nicht so schlecht ist, würde man sicher in der Mischung nochwas rauskitzeln können, da hört man für meinen Geschmack die Unterschiede von Drums und anderen Percussionen nicht deutlich genug, desweiteren würde ich auch bei der Sängerin mit Melodyne o.ä. nochmal nacharbeiten aber das ist alles schon "jammern" auf hohem Niveau.
Danke, dass du noch einmal reingehört hast! Ich glaube, jetzt lasse ich den Song doch von einem Drummer einspielen. Denn "gar nicht so schlecht", heißt für mich: "gar nicht so gut". ;-)
Die Stimme hatte ich bereits mit Vario Audio minimal angepasst. Weiteres Potenzial hab ich leider nicht erkannt. Wäre klasse, wenn du ne Tipp geben könntest, an welcher Stelle es unrund, schief klingt. Dann versuche ich das auszubügeln.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
506
Reaktionen
385
Punkte
1.692
Es kommt halt drauf an, was du damit anfangen willst.
Richtig!
Du meinst den Profibereich, in dem Geld verdient werden soll, ich den Hobbybereich, in dem nur Geld ausgegeben wird.

Sei ehrlich: Du hast nicht jede Zeile gecheckt, ob da vielleicht Urheberrecht davon berührt wird?
Bestimmt nicht! Im Hobbybereich kann ich mir das hoffentlich erlauben, da meine Songs eh nie kommerziell vermarktet werden. Im Profibereich sieht das bestimmt ganz anders aus, da gebe ich dir Recht. Aber dann geht man auch nicht zu Fiverr und beauftragt eine Sängerin für 40 Tacken, die dazu noch den Text schreibt. ;-)
Sorry, Revision war nicht angeboten. ^^ Dazu noch die Frage der Rechteübertragung, die sich national einfacher gestaltet als international (wie auch die Umsatzsteuerfrage, haha).
Dafür ist das Leistungsverzeichnis da. ;-) Da steht nämlich genau drin, wieviel Revisionen möglich sind, ob das Material kommerziell verwendet werden darf usw. Individuelle Dinge müssen angefragt werden, verständlich. Ich nehme immer vorab Kontakt mit dem User auf, um Missverständnisse vorzubeugen.

Ich finde es auch wirklich schade, dass du so viele schlechte Erfahrungen mit Fiverr gesammelt hast. Bei wie vielen Projekten hast du diese von dir beschriebenen negativen Erfahrungen gemacht?

Von 10 Aufträgen hatte ich bisher einen negativen Fall.

Bei einem Song hatte ich sogar nach Abschluss des Auftrages den kompletten Refrain neu geschrieben inkl. Gesangsmelodie. Die Sängerin hatte aber einen neuen Auftrag abgelehnt und mitgeteilt, dass sie das auch ohne zusätzlichen Auftrag/Kosten umsetzen würde. Und ohne Scheiß, ich hatte mehrmals der Sängerin mitgeteilt, dass es kein Problem für mich wäre, wenn der neue Auftrag zusätzlich Geld kosten würde, weil sie dadurch ja auch mehr Aufwand hätte. Lehnte sie ab!
Sie hatte den Refrain neu eingesungen, musste sogar ihren Text ändern, damit es wieder passte. Ist mein bisher bester Song geworden (Any Place). Bin überaus dankbar der Sängerin. Nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Attitüde dieser tollen Künstlerin. Ohne Fiverr hätte ich sie nie kennengelernt.

Vielleicht war das auch eins dieser Schlüsselmomente, die jetzt dazu führen, dass ich innerlich das Gefühl habe Fiverr verteidigen zu müssen, wenn andere nur die negativen Seiten hervorheben.
Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen. Ich bin jedenfalls super happy, dass ich das gemacht habe.
 
KarKo
KarKo
Registriert
14.04.15
Beiträge
187
Reaktionen
73
Punkte
427
Danke, dass du noch einmal reingehört hast! Ich glaube, jetzt lasse ich den Song doch von einem Drummer einspielen. Denn "gar nicht so schlecht", heißt für mich: "gar nicht so gut". ;-)
Die Stimme hatte ich bereits mit Vario Audio minimal angepasst. Weiteres Potenzial hab ich leider nicht erkannt. Wäre klasse, wenn du ne Tipp geben könntest, an welcher Stelle es unrund, schief klingt. Dann versuche ich das auszubügeln.
hui, da habe ich mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt. Ich finde die Drums gut, für mein Empfinden ist die Abgrenzung zu den sonstigen Percussions nicht so deutlich, sicherlich kann man da bei der Mischung noch mal ran, hat aber nichts mit dem Programming der Drums zu tun.

Zu der für mich unrunden Stelle schicke ich dir gleich mal die genauen sec.
 
KarKo
KarKo
Registriert
14.04.15
Beiträge
187
Reaktionen
73
Punkte
427
Zu der für mich unrunden Stelle schicke ich dir gleich mal die genauen sec.
wie eingangs gesagt ist das alles "jammern" auf sehr hohem Niveau...
hier mal die Stellen mit sec. Angaben, die mir so unterschwellig aufgefallen sind:

0:18 und 0:42
1:14 hier sind drei sLaute, die sehr seltsam klingen
1:19 2sLaute zu hören (wahrscheinlich 1x vom Main Voc und einmal vom Backing)
2:28 "broken"
3:04 der Einsinger oder "Hochzieher"
3:06 "heart"
4:05 "of"

Vielleicht höre ich aber auch schon die Flöhe husten...
Es ist und bleibt bis dato trotzdem ein saugeiler Song!!!
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.448
Reaktionen
6.124
Punkte
27.538
Für dieses Vorhaben/Hobby sind Profis einfach zu teuer.
Wie ich schon sagte, für denjenigen der Einkauft ist es ein Schlaraffenland und ich will den Thread nicht kapern.
Für dich ist es natürlich ein Riesenvorteil und ich freue mich, dass das Potenzial deiner Songs so richtig genutzt wird!
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
506
Reaktionen
385
Punkte
1.692
@KarJen

Vielleicht höre ich aber auch schon die Flöhe husten...
Wow, du hast ja echt sehr genau analysiert. Das war bestimmt zeitaufwendig. Danke dafür! Auf jeden Fall attestiere ich dir als Hobby-Ohrenarzt ein ausgezeichnetes Gehör. :)

0:18 und 0:42 > korrigiert, Sängerin lag da wirklich einen Halbton daneben
1:14 hier sind drei sLaute, die sehr seltsam klingen > selbst mit einem De-Esser bekomme ich das nicht hin :( Hoffe, dass der Mischer das in den Griff bekommt
1:19 2sLaute zu hören (wahrscheinlich 1x vom Main Voc und einmal vom Backing) > genau! ja leider selbes Problem
2:28 "broken" > Note korrigiert
3:04 der Einsinger oder "Hochzieher" > korrigiert
3:06 "heart" > Note passt, jedoch klingt es von der "Aussprache" wirklich merkwürdig / da kann ich leider nichts machen
4:05 "of" > Main und Back-Vocals haben unterschiedliche Noten gesungen. Krass, dass du so etwas herausgehört hast. Ist korrigiert. Merci für deinen Einsatz! Derartig detaillierte Infos sind Gold wert. :bigup:
Wie ich schon sagte, für denjenigen der Einkauft ist es ein Schlaraffenland und ich will den Thread nicht kapern.
Für dich ist es natürlich ein Riesenvorteil und ich freue mich, dass das Potenzial deiner Songs so richtig genutzt wird!
Laut meiner Erfahrung werden die Fiverr Dienstleister/Künstler nicht gezwungen. Häufig geschieht dies sogar freiwillig. ;-)
Aber du hast schon Recht, das Thema Fiverr ist eigentlich ein extra Thread wert.


Echte Gitarren sind nun am Start. Die Zusammenarbeit mit dem Gitarristen war für mich ziemlich aufschlussreich. Hab da einige Dinge gelernt... vor allem, dass weniger Noten mehr sind und das ein Gitarrist es gar nicht schön findet, wenn vor dem Akkordwechsel noch 16tel gespielt werden sollen bei 138 BPM. o_O
Teilweise waren Parts überhaupt nicht spielbar. Der Gitarrist hat die so gut es geht angepasst.
Der cleane Part war auch für den Gitarristen eine Herausforderung. Er meinte, dass das live kein Zuckerschlecken wird. ;-)
Aber ist ja eh nur ne HR-Song.


Nächste Station: Mischer. Bin mal gespannt, was er draus macht.
 
KarKo
KarKo
Registriert
14.04.15
Beiträge
187
Reaktionen
73
Punkte
427
@KarJen


Wow, du hast ja echt sehr genau analysiert. Das war bestimmt zeitaufwendig. Danke dafür! Auf jeden Fall attestiere ich dir als Hobby-Ohrenarzt ein ausgezeichnetes Gehör. :)

0:18 und 0:42 > korrigiert, Sängerin lag da wirklich einen Halbton daneben
1:14 hier sind drei sLaute, die sehr seltsam klingen > selbst mit einem De-Esser bekomme ich das nicht hin :( Hoffe, dass der Mischer das in den Griff bekommt
1:19 2sLaute zu hören (wahrscheinlich 1x vom Main Voc und einmal vom Backing) > genau! ja leider selbes Problem
2:28 "broken" > Note korrigiert
3:04 der Einsinger oder "Hochzieher" > korrigiert
3:06 "heart" > Note passt, jedoch klingt es von der "Aussprache" wirklich merkwürdig / da kann ich leider nichts machen
4:05 "of" > Main und Back-Vocals haben unterschiedliche Noten gesungen. Krass, dass du so etwas herausgehört hast. Ist korrigiert. Merci für deinen Einsatz! Derartig detaillierte Infos sind Gold wert. :bigup:
Danke, dachte schon ich bin zu "krümmelkackerisch". Sehr gerne geschehen, ist ein wirklich toller Song und da macht es auch Spaß, detaillierter reinzuhören. Ein gutes Forum lebt auch davon, von der Erfahrung und den Skills anderer zu profitieren.
Vielleicht noch ein kleiner Tipp, wie ich praktiziere, um doppelte s und t Laute auszumerzen...
Bei mir bekommen die s und t Laute grundsätzlich nur der Main Voc.
Bei allen anderen wie Backings und Dopplungen etc. schneide ich grundsätzlich und rigoros die laute raus.
"Laut raus" klingt dann eben im Backing "Lau rau" . usw.

Wünsche Dir viel Erfolg mit dem Song!
Liebe musikalische Grüße
Karsten
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.448
Reaktionen
6.124
Punkte
27.538
Teilweise waren Parts überhaupt nicht spielbar. Der Gitarrist hat die so gut es geht angepasst.
Ja, davon kann ich auch ein Liedchen trällern! Was ich so hören kann, ist das prima umgesetzt. Ich bin jetzt mal wirklich darauf gespannt, wie es nach dem Mischen klingt.
P.S.: Aktuell klingt es ja schon recht gut. :headbang:
 
P
profhoell
Registriert
16.07.03
Beiträge
3.568
Reaktionen
1.283
Punkte
13.804
Schönes Ding , hab es ne Weile am Arbeitsrechner verfolgt ,ohne Ton , nur die Posts.
Höre jetzt zum ersten mal rein , ich warte mal auf den final Mix.
LG
Chris
 
enviousgrey
enviousgrey
Bedroomproducer
Registriert
25.02.18
Beiträge
611
Reaktionen
301
Punkte
1.570
Oha, hier steckte scheinbar sehr viel Blut und Schweiß drinnen, aber das letzte Ergebnis lässt sich wirklich hören! Die Sängerin ist ebenfalls super 🙂 Bin gespannt auf den fertigen Mix!
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
506
Reaktionen
385
Punkte
1.692
Ein gutes Forum lebt auch davon, von der Erfahrung und den Skills anderer zu profitieren.
Genauso ist es! Schön formuliert.
Ohne die ganzen Tipps von euch, hätte sich der Song hier definitiv wesentlich schlechter angehört!

Das mit den s & t Laute ist wieder ne klasse Tipp.
Hab das mal umgesetzt, sowie auch die Atemgeräusche der Backings rausgelöscht.
Nochmals Merci für deine Unterstützung!
++++++++++++

Ich bin jetzt mal wirklich darauf gespannt, wie es nach dem Mischen klingt.
P.S.: Aktuell klingt es ja schon recht gut.
Bei Fiverr hatten mir die ersten zwei Mischer einen Korb gegeben. Das Projekt sei zu umfangreich, zu zeitaufwendig. Einer meinte, dass das nicht nach ne Demo klingt, sondern nach einem fertigen Produkt. äh finde ich irgendwie gar nicht.
Aber die Mischer hatten auch teilweise 8 bis 11 Projekte in der Warteschlange. Die dürfen sich dann anscheinend aussuchen, welches Projekt den wenigsten Aufwand macht, was wirtschaftlich nachvollziehbar ist. Das waren auch nicht die billigsten Mischer, alle zwischen 150-160 Euro. Mittlerweile hat sich aber jemand erbarmt. ☺️

@profhoell
Thx fürs reinhören und dein Feedback.

@enviousgrey
Merci! Ja, die Sängerin hat mich auch überrascht. Wird bestimmt nicht der letzte Song mit ihr sein.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
506
Reaktionen
385
Punkte
1.692
Ich muss zugeben, dass ich scheiße gebaut habe, aber auch irgendwie mit Absicht! :LOL:
Kurz zu der Vorgeschichte.
Der Song sollte extern gemischt werden. Zwei Fiverr Mischer haben abgelehnt, Projekt sei zu aufwendig (Kosten: ca. 150-160 Euro).
Dann dachte ich, versuche ich mal das Gegenteil. :p
Also super günstigen Mischer mit guten Bewertungen und guten Referenzen herausgesucht (Kosten: 35 Euro), nach dem Motto: klappt oder klappt nicht.
Der Mischer war sehr engagiert, er war wirklich mit Herzblut dabei. Hatte den Mix nach einigen Hinweisen von mir auch noch einmal anstandslos überarbeitet. Mit dem Resultat bin ich jedoch nicht zufrieden.

Hier ist der Mix vom Mischer.


Liege ich jetzt komplett falsch, oder ist der Mix wirklich nicht der Burner? Klaro, im Hinterkopf hab ich den Preis. Jedoch finde ich meinen kostenlosen Mix lol, den ich als Noob angefertigt und auch noch einmal überarbeitet habe, irgendwie voluminöser. Nicht, dass mein Mix ansatzweise gut wäre oder so...
Wahrscheinlich ist das alles nur Geschmackssache. Mit dem Mix vom Mischer werde ich einfach nicht warm. :(

meine Noob Version

Ich überlege gerade, um wieviel Prozent sich der Mix noch verbessern lässt. Also wirklich nur grob.

Sind es 50%, oder nur 10%....keine Ahnung. Vielleicht gibt es jemand, der das ungefähr einschätzen kann? Also wirklich nur grob?

Dann könnte ich darüber sinnieren, ob es die Prozente wert sind noch einmal Geld in die Hand zu nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

MidiEditor
Antworten
16
Aufrufe
543
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
11
Aufrufe
824
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
19
Aufrufe
1K
MidiEditor
MidiEditor

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben